Archiv 2015
-wie immer: das Aktuellste zuoberst -


 

  




Flugzeugabsturz: Kontakt 23 Minuten nach Start abgerissen

"Nur 23 Minuten nach dem Start brach der Kontakt ab, berichtet die BBC." steht in der BILD. Und all die anderen vermelden ähnliches.

Bekanntlich hält MAI nichts, aber auch gar nichts von Numerologie. Inhalte, "Geheimnise", in Zahlenfolgen zu packen, das ist etwas für Kabbalisten, Faschisten, Neonazis. Da wird die 18 zum  Kürzel für Adolf Hitler (1. und 8. Buchstabe des Alphabets), und so kann man sich unter 88 auch dies oder das ausmalen. In diesen Kreisen  steht die Primzahl 23 in etwa für "passt nicht, fake, gelogen". Auch Spökenkieker,  esoterisch Angehauchte,  Freunde des Mystizismus mögen diese Zahl mit dieser Symbolik. Also z.B. Engländer. Denen wird mit der 23 ein Ausrufezeichen (!) mit der o.a. Bedeutung ausgegeben. So war das z.B. mit den 23 Russenpanzern in der Ukraine, von denen man nachher nichts mehr hörte. Ich machte mich schon damals darüber lustig.

Lustig ist ein realer Flugzeugabsturz wahrlich nicht. Aber da stimmt etwas nicht, sonst  würde die Journaille nicht so an den 23 minuten klemmen - es ist doch egal, ob ein Flugzeug nach 17,4, 35 oder 28 Minuten abstürzt. Jedenfalls ist die reiseflughöhe erreicht- und dann plötzlich weg vom Radar?
Die 23 scheinen von britischen Quellen zu stammen, Reuters o.ä..
Schaun wir mal.

--------------------------------------------------------------------------------------


Einstweilige Verfügung gegen den NDR

Eine Medienanalyse von SABINE SCHIFFE

-------------------------------------------------------------------------------------

Zwischenruf: Von Querfronten, Trollen, Schmuddelkindern und dem Versuch, linke Stimmen mundtot zu machen

--------------------------------------------------------------------------------------

Endlich macht es einer!
Michael Butter klärt über Verschwörungstheorien auf
„Wenn ein Verschwörungstheoretiker Gegenbeweise vorgesetzt bekommt, glaubt er hinterher noch mehr daran.“ Deshalb bringe es nichts, mit ihnen zu diskutieren."

Wir leben im 21. Jahrhundert, und ein Professor  erklärt die Aufklärung für sinnlos. VTler sind wohl genetisch falsch gepolt - man wird sie  köpfen müssen. Oder verbrennen?

Und dann Überlingen:
"Daniele Ganser erregt seit Jahren schon die Gemüter mit seinen Forschungsergebnissen und Ansichten, sucht bewusst die Konfrontation zur offiziellen Berichterstattung, indem er diese kritisch hinterfragt und damit Interessenkonflikte provoziert."
Was macht der kerl?
"nteressenkonflikte provozieren" Welche Interessen denn? Da gibt es also Interessen?
"Konfrontation zur offiziellen Berichterstattung"? Es gibt also eine "offizielle"? Mit Interessen?

Ohoh - da ist dem Autor des Artikels der Gaul durchgegangen. Sowas schreibt man nicht in der  offiziellen Berichterstattung. Pfui.

Und dann gibt es noch einen Leserkommentar:

"vor 9 Stunden Kontrastprogramm
Liebe Frau Floetemeyer,
Sie wissen, dass ich Sie für eine sehr gute Journalistin halte.
Gerade deshalb müssten bei Ihnen die "Alarmglocken" angehen, wie die ca. 800 Menschen im völlig überfüllten Großen Saal der Waldorfschule auf die Medienkritik (Desinformation und Manipulation vor allem der Leitmedien) von Herrn Dr. Daniele Ganser reagiert haben, nämlich mit tosendem Beifall.
Es war eine wunderbare Erfahrung, mitten unter diesem aufgeklärten Bildungsbürgertum zu sitzen.
Der Vortrag des Tübinger Englisch-Professors im Evangelischen Gemeindehaus war das komplette Kontrastprogramm. Er war so schwach, dass von den genau 17 Anwesenden mindestens 10 völlig entsetzt waren über diesen Herrn.
Roland Biniossek
Stadtrat DIE LINKE"

--------------------------------------------------------------------------------------

Öffentlich-rechtlicher Rundfunk
Kein Sendeplatz für Kritik an RWE
Ein Beitrag über hetzende RWE-Mitarbeiter läuft im WDR nicht. Der Sender bestreitet jede Einflussnahme des Konzerns.



--------------------------------------------------------------------------------------

Die WELT  über Bettvorleger:
"
Die CSU hat sich zur Oppositionspartei, zu Merkels Hauptgegnerin, gewütet, gegen die die Linkspartei wie ein schnurrendes Kätzchen daherkommt. "

mehr noch: sie weiß die Bevölkerung hinter sich.
mehr noch: sie weiß das recht hinter sich.
mehr noch: es handelt sich um ein zentrales, nicht um ein Schaufensterthema.

--------------------------------------------------------------------------------------

Man sehe sich die konkreten Zahlen an - unfassbar

EU-Staaten hatten 2015 fast durchweg Hilfen für syrische Flüchtlinge gekürzt

Hier die US-Beiträge in der Währung, die  die USA selber drucken.
Wieviel kostet nochmal eine Drohne?

--------------------------------------------------------------------------------------

Die Ruhrbarone informieren über den gestrigen Vortraag Gansers an der Uni Witten
"Ein in Dortmund lebender freier Journalist, der nicht namentlich genannt werden möchte, erklärt sein gestriges Nichterscheinen wörtlich damit, dass es ihm „zu dumm“ sei."
Ja, das saß- das ist echte Medienkompetenz.
Ganser ist intellektuell vernichtet.
Allerdings hat er nun einen neuen Job: Hautarzt. "
dermagoge Dr. Daniele Ganser "- die Mutation vom Demagogen zum Dermatologen ist noch auf dem Wege ...

Beobachter sind nicht Publikum. Oder umgekehrt:
"Er nutzte die Bühne und das Publikum war dankbar."
Doch nach Ansicht von Beobachtern konnte der 43-Jährige den Anforderungen an wissenschaftliche Vorträge nicht gerecht werden
."
Da hätte man schreiben können: die Mehrheit war dankbar, einige Kritiker hatten andere Ansichten. Allerdings  ist das blöde, weil die "Mehrheits-"Argumentation wird sonst immer dann gebraucht, wenn  man mit dem Latein/ den Argumenten am Ende ist.

--------------------------------------------------------------------------------------

Kleine Anfrage der Linken - .pdf

Ausstellung von Ausweisdokumenten auf falsche Namen für Tarnidentitäten
durch Bundes- oder Landesbehörden


--------------------------------------------------------------------------------------

Strategische Komunikation

"Doch auch eine kleine westliche Unterstützung könnte zum politischen Rohrkrepierer werden: Würde sie bekannt, drohte den betreffenden östlichen Medien ein dramatischer Glaubwürdigkeitsverlust - ganz zu schweigen vom Ärger, den sie sich etwa mit dem Kreml einhandeln würden."

Zum Glück sind die Linke, der Spiegel, die Bundesregierung und die strategische Kommunikation in Moskau unbekannt. Da liest man nur Russisches, wenn überhaupt. Wer kann da schon lesen?

Und weil das so ist, geht es gar nicht um den Russen - da ist nichts mehr zu löten. Der Deutsche ist das Ziel. Der Deutsche ist  notorisch friedliebend, soll das aber nicht sein.
Strategische Kommunikation  ist Medienbeeinflussung für NATO-Kriegsziel.


--------------------------------------------------------------------------------------


Generalbundesanwaltschaft "prüft pflichtgemäß"
400 Strafanzeigen gegen Merkel! Was ist dran am Vorwurf des Hochverrats?

Bis auf die Argumentation mit der fehlenden gewalt bemüht sich der Focus nicht einmal  um den Anschein einer Lösung der selbstgestellten Frage.
Abe einfach nur zu sagen, ein Professor X bemerke,  es sei "nichts dran" reicht nicht.

Peinlich, dass der GBA solche Vorfeldmaßnahmen ergreifen muss, um  dann -natürlich- seine Brötchengeber zu entlasten.
So war es ja schon vor über 15 Jahren, als nicht nur der zitierte Schneider, sondern auch ich und viele andere, u.a. allein 40 Hamburger Juristen, Strafanzeige  wegen des Angriffskriegs Deutschlands gegen Jugoslawien erstatteten. Die Argumentation des GBA damals: es sei gar kein Krieg, das habe der Bundeskanzler selbst gesagt. So wird  wahrscheinlich auch Merkel jetzt  zitiert werden, es sei gar kein Hochverrat, sie begehe  gar keine Rechtsbruch. So wie ja auch Bankräuber auf frischer Tat nur auszurufen brauchen, es handle sich um eine Sammelaktion zu guten Zwecken.

Der reine Irrsinn im Focus-Artikel: der Professor  plädiert für eine Rechtsänderung. Das ist eine Steilvorlage für Bankräuber, die nur noch anzufügen brauchen, ihre salvatorische Klausel heisse: dann nennen wir demnächst Bankraub eben Sammelaktion, und das gilt rückwirkend.

Im Gegensatz zu diesem Passauer Professorchen des Focus konnten sich  die rechtstreuen Bürger damals nicht nur auf die Gessetze berufen (ein Blick in diese erleichtert bekanntlich die Rechtsfindung), sondern auch auf den Doyen des Völkerrechts Bruno Simma in "NATO, the UN and the use of Force. Legal aspects" -.pdf. A "thin red line" sei überschritten worden mit dem Krieg, so steht es schon im abstract. So war es.
Der gesetzlose Zustand, der mittlerweile seit Monaten anhält und beschönigendend als "unordentlich" bezeichnet wird, ist unübersehbar dicker als eine thin red line.

Der Art. 20 GG besagt: (3) Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmäßige Ordnung, die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden.
Das ist kein Rechtspopulismus, dass die vollziehende Gewalt - z.B. die regierung - an recht und Gesetz gebunden ist. Das ist RECHT. Unverrückbar, unzulässig,  glasklar.

--------------------------------------------------------------------------------------

Auszeichnung
Marietta Slomka mit Journalistenpreis geehrt
Das ist völlig okay so. Der richtige Preis an die richtige Preisträgerin aus den korrekten Gründen. Ebenso verhält es sich bei anderen Preisträgern: "bellingcat" mit den Falschmeldungen aus der Ukraine. Der Namensgeber Friedrichs zeichnete sich u.a. durch die Lügen zur "Öffnung der Mauer" 1989 aus, die die Grenztruppen der DDR zwangen, befehlswidrig den herbeigeredeten Menschenansturm durchzulassen. So geht es an deutschen Grenzen ja heute auch zu: Recht und Gesetz, GG und EU-Recht werden geknickt.
Zurück zu Slomka: "Nehmen wir z.B. mal den Libyen-Einsatz" (Min.2:45). Slomka verkauft sich als "Aufklärerin" und juxt über die deutsche Außenpolitik "Nachdem Deutschland ja da nicht mitmachen wollte....". Danke Frau Slomka - die Lage in Libyen heute, also andauernder Bürgerkrieg und Verelendung des Volkes incl. Flüchtlingsströme über das Mittelmeer wäre nach Slomka-Lesart somit ein Erfolg, an dem Westerwelle schuldhaft nicht teilnahm, was Slomka aufdeckte. Danke, danke, solche investigativen  Damen benötigt Deutschland.

Russlandberichterstattung von ARD-aktuell – Eine Untersuchung für den Monat Juli 2015

--------------------------------------------------------------------------------------

Forsa-Umfrage: 44 Prozent der Befragten sehen eine "Lügenpresse"

--------------------------------------------------------------------------------------

Weltbild in Gefahr: Auftritt von Daniele Ganser an Uni in Witten -Interview mit dem Einlader

Wittener Uni verteidigt Einladung an umstrittenen Gastredner

Jetzt haben die gegner der "Verschwörungstheorien" Gansers nur noch die Wahl zwischen Pest und Cholera: entweder blamieren sie sich durch Stören oder sie stellen ihre Dumpfheit bloß durch Mitdiskutieren.
Verschwörungstheoretiker blasen zur Hexenjagd auf Historiker

--------------------------------------------------------------------------------------

Video:
Gniffke in Hochform der Seriosität
Die Story im Ersten: Alles Lüge Oder Was? | 26.10.2015

Bei unseren Qualitätsmedien wird alles nachrecherchiert und geprüft, wie es sich gehört.
In der 18. Minute geht es um die Pariser Attentate im Januar dieses Jahres. Aus der tatsache, dass sich eine Spiegelung als ein Farbwechsel darstellt, wird geschlossen, dass "verschwörungtheorien" rund um das Geschehen in Paris  völlig falsch liegen.
Als sei der spiegelnde Außenspiegel das einzige oder gar Hauptargument gewesen.

Beim Mainzer Mediendisput erklärt uns Gniffke die Welt der medien.

--------------------------------------------------------------------------------------

Video:

ZDF-Fälschung - Kriegspropaganda gegen Syrien.mp4
Die "Informationen" wurden "zugespielt" - eine wunderschöne Formulierung.
Das Video selber kannte ich und hatte es vor einem Jahrzehnt schon einmal verlinkt.

Das Recycling von Filmmaterial ist üblich:
Früher war auch mehr Lichterkette: Wie alte Aufnahmen in einen aktuellen „Tagesschau“-Film kamen

--------------------------------------------------------------------------------------

Willy Wimmer:
»Die Bundeskanzlerin hat das Land in eine nicht mehr beherrschbare Situation geführt«

--------------------------------------------------------------------------------------

Daniele Ganser: Offener Brief gegen 9/11-Truther an der Uni Witten Herdecke
Besonders schön ist die Schlußformel:
"Wir sind
für Meinungsfreiheit, halten aber die Kongresse und die
Verschwörungstheoretiker-Szene, in der er sich bereits freiwillig regelmäßig
bewegt, für einen passenderen Rahmen für seine abwegigen Thesen."

Anders gesagt: "Wir sind für Meinungsfreiheit - aber doch nicht hier!"

Abgesehen von sachlichen Fehlern  (mit wem  Ganser zusammenarbeite) ist die direkte Demagogie schon erschreckend: völlig inhaltsleer ("abwegige Thesen") wird er einfach in die rechte Ecke gestellt, Rufmord vom Feinsten. Und aberwitzig in der Argumentationskette: wenn  der Veranstalter A (hier: Elsässer) den  Redner B (hier Ganser) sprechen lasse, gebe es eine innige A-B-Beziehung. Da C(hier: die Uni) B ebenfalls einlade, ist A also direkt mit C verbandelt. Äpfel, Birnen und Fruchtfliegen sind  immerhin auch identisch. Als der bundestag Putin ins volle Haus einlud, als Honecker bei Kohl war, als Gauck vor der Knesset sprach usw., hatte das ähnliche Rückschlüsse zur Folge?

Schon im Vorfeld also die Auseinandersetzung - bisher inhaltsfrei. Die WAZ berichtet von iner interessanten Frontstellung in der Sache: die Junge Union setzt sich da für Meinungsfreiheit ein.

Hier die Veranstaltungsankündigung der Uni W/H mit dem  beziehungsreichen Titel:
Daniele Ganser: Wer kontrolliert die vierte Gewalt?


--------------------------------------------------------------------------------------


Qualität - eine mess- und beeinflussbare Größe:

"Auf Nachfrage der KN erklärte ein Polizeisprecher, dass die „Lagebilder“ nicht die Wirklichkeit widerspiegelten, weil sie noch keiner „Datenqualitätsprüfung“ unterzogen worden seien."

Mangelnde Qualitätsprüfungen führten schon  zu Zeiten des Vietnamkriegs (vgl. telepolis-blog) zu Peinlichkeiten.
Aber Dieter Kronzucker - siehe seinen Wikipediaeintrag - wurde  zum Hochschullehrer in Sachen Komuniktionsmanagement.

--------------------------------------------------------------------------------------

Liebich mal wieder:

"Unser Prinzip ist, dass die Flüchtlinge am Ende selbst entscheiden müssen, wo sie in der Europäischen Union leben wollen.........Aber wir werden die Flüchtlinge nicht mit Gewalt zwingen können, in das eine oder das andere Land zu gehen."

Weil "wir" ja ebenso machtlos wie bedenkenlos wie hilflos und gutrmenschig sind. Wenn die spin-Doktoren aus den USA also  beschließen sollten, über ihre großherzigen Handynetze zu verbreiten, in - sagen wir mal - Hesssen - Süd ein Bundesland "Eritrea reuge-camp" zu gründen,  ein kurdisch-syrisches Städtchen  Kirkuk Germany in der Nähe von Potsdam, usw., dan sind wir dem völlig ausgeliefert. So wie  der Autopilot Merkel schon programmiert ist.
Der Souverän "Wähler" wird die Merkel-Liebich-Koalition bei den nächsten Wahlen entsprechend mit  Nicht-Bekreuzung bedenken.

mehr Liebich

--------------------------------------------------------------------------------------
 
Es gibt sie doch, die FSA:
Und wohin schickt sie eine Delegation? Ausgrechnet nach Moskau - ob wohl sie doch unseren Medien zufolge tagtäglich von Putin bombardiert wird.

--------------------------------------------------------------------------------------


Mikro-Macht

Bürgerdialog in Nürnberg: Hier wird Angela Merkel live im TV zurechtgewiesen
Beim vierten Bürgerdialog in Nürnberg ging es um Themen wie Bildung, Sicherheit und Soziales. Gegen Ende der Sendung möchte Bundeskanzlerin Merkel einem Aktivisten das Wort geben und reicht ihm das Mikrofon. Moderator Schöberl greift sofort ein.

Da ja bekanntlich keine Zensur stattfindet,  ist die Lautäußerung des gemeinen Volkes technisch zu begrenzen. Merkel hat normalerweise dafür ihre Leute.

--------------------------------------------------------------------------------------

Video: Die ARD und ZDF - gleiches Bildmaterial - verschiedene Berichterstattung

--------------------------------------------------------------------------------------
"Heute müssen wir davon ausgehen, dass sich die Vereinigten Staaten von Amerika bei der Aufarbeitung von Folter wie eine Diktatur oder ein autoritäres Regime verhalten."

--------------------------------------------------------------------------------------

Peinlich: Portugiesischer Strand als unüberwindbares Problem für US-Militärjeeps

Immerhin ergibt sich daraus die Möglichkeit einer Eindeichung als friedenssichernder Maßnahme.

--------------------------------------------------------------------------------------

Bild“-Kampagne gegen Fremdenfeinde im Netz ist unzulässig

--------------------------------------------------------------------------------------


Endlich!
Endlich werden wir die Tagesschau-Sprecher auch  mit Unterkörper sehen können!
Und:
"Ich bin überzeugt, dass unsere Arbeit als Fakten-Checker und Erklärer von komplexen Zusammenhängen künftig noch wichtiger wird. Das heißt, dass wir vielleicht ein oder zwei Themen in der Sendung weglassen und dafür die verbleibenden Themen noch besser aufbereiten."

Revolutionäres kündigt sich an.
Die Beine - das ist so ehrlich.
Aufregend.

Kennste einen Bombenangriff, kennste alle: Das „heute journal“ nimmt’s in Syrien nicht so genau

--------------------------------------------------------------------------------------

Sturz von Saddam Hussein: Blair entschuldigt sich für Fehler im Irakkrieg

Gut, dass er es selber tut. Sonst entschuldigt ihn niemand. Kriegsverbrechen und Massenmord sind  Angelegenheiten für die justiz und nicht für nette Pardons für "Fehler".

--------------------------------------------------------------------------------------

Video:
Fall-Beispiel "MesserAttacke" an Henriette Reker - False Flag?!
Ohne da näher einsteigen zu wollen: aber ein Bundespolizist, der zufällig vor Ort ist, widerspüchliche Meldungen, das hört sich schon recht seltsam an.

--------------------------------------------------------------------------------------

Moral beim Militär ist möglich
Der Autor hat eine etwas eigenwillige auffasung vom Völkerrecht nud GG, dennoch lesenswert ..
--------------------------------------------------------------------------------------
nochmals hier der Verweis auf die Wikipedia-Untersuchungen Fiedlers, siehe etwas weiter unten ....

--------------------------------------------------------------------------------------


Video: Dirk Müller: "Die Aufregung über den VW-Skandal ist überzogen" 30.09.2015 - Bananenrepublik
Müller macht - ab etwa der neunten Minute - auf einen weiteren geopolitischen Aspekt aufmerksam (wobei wohl weniger die Elektrotechnik statt  Getriebepräzision das Hauptthema sein dürfte angesichts der weiter bestehenden Batterieproblematik, sondern  die "Digitalisierung" der Autos mit dem Blech als reinem Fahrwerk eines rollenden Superhirns)).
Ich ergänze um den  Komplex "dezentrale Energieversorgung"  mittels Batterietechnik  im Sinne von Hermann Scheer, auf den hier auf MAI schon angesprochenen Aspekt des Motorenwerks in Russland (Uljanowsk) und traditionell im Hinterhof der USA (Mexiko,Brasilien), sowie um den Aspekt  einer von Winterkorn u.a. vertretenen Unternehmensphilosophie, die Hedgefonds den Zugriff verwehrte.

mehr tollcollect

--------------------------------------------------------------------------------------

Warum rückte Fritsche nicht mit der ganzen Wahrheit heraus? - fragt der Focus. Die Frage reicht nicht. Warum macht Fritsche  verschiedene Sachen, die man unter Verbrechen, vertuschung von Verbrechen, Begünstigung der Mafia usw. subszmieren könnte? ließe sich auch fragen - in Sachen NSU,NSA,BND,Edathy usw..
Immerhin belegt die Überschrift, dass der Wind für Fritsche rauher wird:
Entscheidende Details verschwiegen
Kanzleramt täuschte das Parlament bei BND-Abhöraffäre

--------------------------------------------------------------------------------------


Ein Sonder-, aber kein EinzelfallGeheimübungen in der BRD?
So kam es zum Einmarsch der Turban-Soldaten in Hessen
"Ende April beispielsweise hatten viele besorgte Franken bei der Polizei angerufen, weil US-Militärjets über das Atomkraftwerk Grafenrheinfeld kreisten. Die Behörde wusste Bescheid – aber nicht die Bevölkerung."
Geht es nur um das WISSEN? Geht es nicht eher darum, dass Kriegswaffen nichts in der Nähe von AKW zu suchen haben, unter keinen Umständen, auch nicht "zur Übung"?

--------------------------------------------------------------------------------------

Endverbleibskontrolle

Was Tilo Jung auch bei dieser Gelegenheit NICHT fragte:


1. Warum wurde die UN-Resolution A60/88 zur Verschärfung des Kriegswaffenkontrollgesetzes von 2005 bis heute noch nicht umgesetzt?

Die Verlogenheit zeigt sich hier: https://www.youtube.com/watch?v=bQ-lznbvV9o

NACHFRAGE:
2. Bis wann wird die Bundesregierung, diese Resolution umgesetzt haben?

ALTERNATIVE NACHFRAGE: Können die Diktatoren der Welt davon ausgehen, dass sie weiterhin illegal mit deutschen Waffen aus Zweitstaaten beliefert werden, weil die Seriennummern nicht eingestanzt werden müssen und die Waffen somit weiterhin leicht umdeklariert werden können, was eine Rückverfolgung unmöglich macht?

--------------------------------------------------------------------------------------


Reker-Attentäter: Akte als "geheim" eingestuft
Das ehNaMag hat auch etwas herausgefunden:
"Es scheint, als habe S. vor der Attacke auf Reker systematisch seine Spuren beseitigt."
Das ist nur der Schein, gewiss.  In der Realität sind alle Spuren noch da, oder wie?

--------------------------------------------------------------------------------------

ARD-aktuell"-Chefredakteur gibt zu
„Versäumnis bedauern wir":
 ARD verfälschte Bericht über Flüchtlings-Lichterkette


Wie die ARD - Nachrichten "junge Zuschauer" und mehr Quote gewinnnen  wollen:
Back to the Future"-Tag: ARD bringt Nachrichten über DeLorean

...und davor die Hose zwischen den Nachrichtensprechern. Wie ulkig. Wie interessant. Wie seriös.
Ein Kopfstand eines Nachrichtensprechers oder jemand nackig im Studio, da fehlt noch was, das ist alles noch ausbaufähig.

--------------------------------------------------------------------------------------


Die Vermieterbescheinigung ist zurück

--------------------------------------------------------------------------------------


Offener Brief des US-Friedensrates

Wir sind uns bewusst, dass unsere Welt an einem kritischen Punkt angekommen ist: es besteht die Gefahr einer militärischen, möglicherweise nuklearen Konfrontation zwischen der NATO, ausgetragen von den USA und Russland. Die Streitkräfte der beiden nuklearen Supermächte stehen sich in Osteuropa wieder einander gegenüber, diesmal vor allem in der Ukraine und in Syrien. Und die Spannungen nehmen täglich zu.

 

In gewisser Weise kann man sagen, dass ein Weltkrieg bereits jetzt stattfindet. Derzeit bombardieren die Regierungen von 15 Ländern in Syrien. Dazu gehören sieben verbündete NATO-Staaten: USA, Großbritannien, Frankreich, Türkei, Kanada, Belgien und die Niederlande. Außerdem auch Nicht-NATO-Verbündete der USA: Israel, Katar, Vereinigte Arabische Emirate, Saudi-Arabien, Jordanien, Bahrain und Australien; und schließlich jetzt auch Russland.

An den westlichen Grenzen Russlands, wird ein anderer gefährlicher Krieg geführt. Die NATO baut ihre militärischen Kräfte in den Anrainerstaaten Russlands aus. Alle Regierungen der Nachbarländer Russlands erlauben es den NATO und US-Streitkräften auf ihrem Hoheitsgebiet zu operieren, dort wo die NATO jetzt nur Kilometer von russischen Großstädten entfernt bedrohliche Militärmanöver abhält. Dies verursacht zunehmend Spannung für die russische Regierung, so wie es das gleiche für die US-Regierung sein würde, wenn russische Streitkräfte an der US-mexikanischen und der Grenze zwischen den USA und Kanada stationiert wären, und diese Militärs ein paar Meilen von US-amerikanischen Großstädten entfernt militärische Übungen abhalten würden.

 

In einer oder beider dieser Konfliktlagen kann es leicht zu einer direkten Konfrontation zwischen den USA und ihren NATO-Verbündeten auf der einen und Russland auf der anderen Seite kommen; eine Konfrontation, die das Potenzial der Eskalation zu einem Atomkrieg mit verheerenden Folgen hat.

 

Es geschieht angesichts dieser gefährlichen Situation, dass wir uns an unsere Freunde und Genossen in der Friedens- und Anti-Atombewegung wenden. Es scheint uns, dass viele unserer Verbündeten in der Bewegung diesen Gefahren wenig Aufmerksamkeit zollen, Ereignisse, die die gesamte Existenz der Menschheit bedrohen, auf globaler Ebene, und dass sich ihre Reaktionen darauf beschränken, dass sie gegen diese oder jene Handlung seitens dieser oder derjenigen anderen Seite protestieren. Im besten Fall stellen sie fest, dass die USA und Russland gleichermaßen schlecht sind, sie kritisieren beide Seiten gleichermaßen für die Erhöhung der Spannungen. Dies entspricht aus unserer Sicht, einer passiven, ahistorischen und vor allem ineffektiven Reaktion, etwas was die Dringlichkeit der bestehenden Bedrohung ignoriert. Darüber hinaus werden durch die gleichmäßig verteilten Schuldzuweisungen, die wirklichen Ursachen der Problematik verschleiert.

 

Aber die Wurzeln der gegenwärtigen Krise liegen viel tiefer als die jüngsten Konflikte in Syrien und der Ukraine. Alles geht zurück auf die Zerstörung der Sowjetunion im Jahr 1991 und den Wunsch der USA, als die einzige verbliebene Supermacht zu verbleiben, welche die ganze Welt einseitig dominiert. Diese Tatsache wird sehr unverblümt zum Ausdruck gebracht in einem Dokument der Neokonservativen, dass im September 2000 publiziert wurde. Ein Dokument mit dem Titel “Amerikas Verteidigung, Wiederaufbau: Strategie, Kräfte und Mittel für ein neues Jahrhundert”, ein Dokument auf dem die aktuelle US-Politik basiert.

 

  • Derzeit haben die Vereinigten Staaten keinen globalen Rivalen. Amerikas Strategie sollte darauf abzielen, diese vorteilhafte Position zu erhalten und zu erweitern, so wie weit wie möglich in die Zukunft hinein. Es gibt jedoch potentiell mächtige Staaten, die mit der aktuellen Situation unzufrieden sind und begierig darauf, diese zu verändern.
    … “

 

 

  • Heute ist es die Aufgabe [der Militärs] … den Aufstieg einer neuen Großmacht in diesem Wettbewerb abzuschrecken; die Schlüsselregionen Europa, Ostasien und dem Nahen Osten zu verteidigen; und die amerikanische Vormachtstellung zu bewahren …. Heute, kann diese Sicherheit nur auf der Ebene von Einzelfällen durchgesetzt werden, durch Abschreckungoder, wenn nötig, durch überzeugende Bezwingung von Feinden, in einer Weise, welche die amerikanischen Interessen und Prinzipien zu schützen vermag …. “

 

  • Es ist nun allgemein klargeworden, dass Information und andere neue Technologien …  eine Dynamik entstehen lassen, die Amerikas Fähigkeit, seine dominierende militärische Macht auszuüben, bedrohen könnten. Potenzielle Konkurrenten wie China sind bestrebt, diese transformativen Technologien im Großen und Ganzen zu nutzen, währendGegner wie Iran, Irak und Nordkorea darauf drängen, ballistische Raketen und Atomwaffen als Abschreckung zu entwickeln gegen amerikanische Intervention in Regionen, in denen sie selbst danach streben zu dominieren …. Wenn ein amerikanischer Frieden aufrechterhalten werden soll, und erweitert werden soll, muss eine unbestrittene Vorrangstellung des US-Militärs das sichere Fundament dafür bilden…. “

 

  • [D]ie Realität in der heutigen Welt ist, dass es keinen Zauberstab gibt, mit dem [Kern] Waffen zu beseitigen sein würden… und das Abschreckungspotential ihrer Verwendung erfordert eine zuverlässige und dominierende nukleare Schlagkraft der USA….

 

  • Atomwaffen bleiben eine wichtige Komponente der amerikanischen Militärmacht …

 

  • Außerdem kann die Notwendigkeit entstehen, eine neue Familie von Kernwaffen zu entwickeln, um neue Ansätze von militärischen Anforderungen zu meistern, wie beispielsweise die Ausrichtung auf sehr tief im Untergrund befindliche gehärtete Bunkeranlagen, die von vielen unserer potentiellen Gegner gebaut werden … Die Überlegenheit einer Nuklearmacht USA ist nichts, dessen man sich schämen müsste; vielmehr geht es um ein wesentliches Element der Erhaltung amerikanischer Führung …. “

 

  • Die Aufrechterhaltung oder Wiederherstellung einer Amerika gemäßen Ordnung in wesentlichen Regionen der Welt wie Europa, dem Nahen Osten und Südostasien bedeutet eine einzigartige Verantwortung für die US-Streitkräfte ….”

 

  • Zum einen, verlangt dies eine amerikanische politische Führung, weit mehr als eine Führung seitens der Vereinten Nationen ….noch können die Vereinigten Staaten ausgehen von so etwas wie einer UN-ähnliche Haltung der Neutralität; das Übergewicht der amerikanischen Macht ist so groß und seine globalen Interessen sind so breit gefächert,dass die USA nicht so tun können, als seien sie gleichgültig gegenüber politischen Ergebnissen auf dem Balkan, im Persischen Golf oder dann, wenn man Kräfte in Afrika einsetzt.… amerikanische Streitkräfte müssen im Ausland im Einsatz bleiben, in großer zahlenmäßiger Stärke …. Vernachlässigung oder Rückzug vom schutzpolizeilichen Missionen würde kleine Tyrannen ermuntern, amerikanischen Interessen und Idealen zu trotzen. Und das Scheitern, sich den Herausforderungen von morgen zu stellen würde dann dafür sorgen, dass die derzeitige Pax Americanazu einem frühen Ende kommt …. “

 

  • [E] s ist wichtig, dass die NATO nicht von der Europäischen Union ersetzt wird, so dass die Vereinigten Staaten keine Stimme mehr in europäischen Sicherheitsangelegenheiten hätten….”

 

  • Auf lange Sicht kann sich im Iran auch bewahrheiten, wie groß die Bedrohung für die US-Interessen in der Golfregion ist, so wie im Irak. Und selbst falls die US-iranischen Beziehungen sich verbessern sollten, solltenvorwärtige Militärverbände in der Region belassen werden, immer noch ein wesentliches Element in der US-Sicherheitsstrategie angesichts der langjährigen amerikanischen Interessen in der Region…. “

 

  • [D] er Wert von landbasierter Macht ist weiterhin ansprechend als Ziel einer globalen Supermacht, deren Sicherheitsinteressen beruht auf … der Fähigkeit, Kriege zu gewinnen. Unter Beibehaltung ihrer Kampfbereitschaft hat die US-Army in den letzten zehn Jahren neue Missionen erteilt bekommen –  und unmittelbar … die Verteidigung amerikanischer Interessen im Persischen Golf und im Nahen Osten. Diese neuen Missionen werden eine weitere Stationierung von US-Armee-Einheiten im Ausland notwendig machen ….

 

  • [E]lemente der US-Army in Europa sollten nach Südosteuropa verlegt werden, während eine permanente Einheit in der Golfregion stationiert sein sollte . “

 

  • Wenn ihre Raketen mit Gefechtsköpfen bestückt sind die nukleare, biologische oder chemische Waffen tragen, dann können auch schwache Regionalmächte eine glaubwürdige Abschreckung erlangen, unabhängig vom Gleichgewicht der konventionellen Streitkräfte. Nach Informationen der CIA, verfügen eine Reihe von Regimen, die zutiefst feindlich gegen Amerika eingestellt sind – Nordkorea, Irak, Iran, Libyen und Syrien – “bereits über ballistische Raketen oder sind dabei diese zu entwickeln”, was die US-Verbündeten und Kräfte im Ausland gefährden könnte . Solche Fähigkeiten stellen eine große Herausforderung für den amerikanischen Frieden dar und für die militärische Macht, welche den Frieden bewahrt. “Die Möglichkeit, diese neue Bedrohung durch traditionelle Nichtverbreitungsverträge zu steuern ist begrenzt ….”

 

  • Der aktuelle amerikanische Frieden wird von kurzer Dauer sein, wenn die Vereinigten Staaten anfällig werden für Schurkenstaaten oder Kräfte, welche über kleine, kostengünstige Arsenale von ballistischen Raketen und über Atomsprengköpfe oder andere Massenvernichtungswaffen verfügen. Wir können nicht zulassen, dass Nordkorea, Iran, Irak oder ähnlichen Staaten, die amerikanische Führung untergraben . “

 

  • Und der wichtigste Punkt von allem ist, dass nicht hiervon erreicht werden kann ohne “ein katastrophales und katalysierendes Ereignis – so etwas wie ein neues Pearl Harbor .” (alle Hervorhebungen im Text hinzugefügt)

  •  

Und dieses Dokument verkörpert seither das Leitprinzip der Politik der USA und zwar sowohl für die Regierungen von Präsident Bush und von Präsident Obama. Jeder Aspekt der heutigen US-Politik steht im Einklang mit den Worten dieses Dokuments, im Nahen Osten, Afrika, Osteuropa und Lateinamerika, unter Umgehung der UN als globale Friedenstruppe, ersetzt durch die Militärmacht der NATO als globaler Vollstrecker, so wie es in diesem Dokument empfohlen wird.

 

Jeder Regierungschef oder jede Regierung, die sich der geplanten US-Vorherrschaft in der Welt widersetzt muss aus dem Weg, wenn nötig durch Anwendung von militärischer Gewalt!

Das “katastrophale und katalysierende Ereignis – so etwas wie ein neues Pearl Harbor”, das was sie brauchten, wurde ihnen am 11. September 2001 auf einem Silbertablett gereicht und der ganze Plan wurde in Bewegung gesetzt. Eine neuer “Feind”, der islamische Terrorismus, trat an die Stelle des alten “Feindes”, des Kommunismus. Der “globale Krieg gegen den Terrorismus”, begann. Zuerst kam Afghanistan, dann Irak, dann Libyen, und nun Syrien, der Iran befindet sich in der Warteschlange (alle dieser Staaten werden in dem Dokument als Ziele von Regimewechsel aufgeführt).

 

In ähnlicher Weise und auf der Grundlage der gleichen Strategie, müssen auch Russland und später China als “globale Rivalen” und als “Abschreckung” der Weltherrschaft der USA, geschwächt und eingedämmt werden. Daher auch die Massierung von NATO-Truppen an den russischen Grenzen und die Entsendung von Flugzeugträgern und Kriegsschiffen nach Ostasien um China einzukreisen.

 

Leider scheint es, ist diese strategische Gesamtbild von einem signifikanten Teil unserer Friedensbewegung nicht erfasst wird. Viele vergessen, dass die Dämonisierung von ausländischen Politikern und Slogans wie “Saddam Hussein muss gehen”, “Gaddafi muss gehen”, “Assad muss gehen”, “Chavez muss gehen”, “Maduro muss gehen”, “Janukowitsch muss gehen”, und jetzt, “Putin muss gehen”, (alle deutlich in Missachtung des Völkerrechts und der UN-Charta) alle Bestandteile derselben Weltherrschaft-Strategie sind, etwas was den Frieden und die Sicherheit der ganzen Welt bedroht, sogar die Existenz der Menschheit als Ganzes.

 

Die Frage um die es hier geht ist nicht ob man diese oder jene Führer oder Regierung verteidigen sollte oder die Verletzung der Rechte ihrer Bürger durch sie vernachlässigen sollte. Das Problem ist, dass wir nicht auf jeden einzelnen dieser Fälle isoliert von den anderen sehen können, um dann mit ihnen umzugehen ohne die eigentliche Grundursache zu erkennen, und zwar konkret das Verlangen der USA nach globaler Vorherrschaft. Wir können nicht darauf hoffen, Atomwaffen zu beseitigen, wenn gleichzeitig die beiden mächtigsten Nuklearmächte am Rande einer militärischen Konfrontation stehen. Wir können nicht unschuldige Zivilisten schützen durch die Finanzierung und Bewaffnung von Extremisten, egal ob direkt oder über Verbündete. Wir können nicht Frieden und Zusammenarbeit mit Russland erwarten, während an der Grenze NATO-Streitkräfte massiert werden und während Militärübungen an den Grenzen zu Russland stattfinden. Wir können  keine Sicherheit haben, wenn wir nicht die Souveränität und die Sicherheit anderer Nationen und Völker respektieren.

 

Fair und objektiv bedeutet nicht, den Angreifer und seine Opfer gleichmäßig zu beurteilen. Wir müssen Aggressionen stoppen, bevor wir uns mit den Reaktionen der Opfer auf die Aggression befassen. Wir sollten nicht das Opfer der Aggression verantwortlich machen an Stelle der Aktionen des Angreifers. Und wenn man das Gesamtbild erfasst, sollte es keine Zweifel daran geben, wer die Angreifer sind.

In Anbetracht der Tatsachen sind wir der Meinung, eine sich abzeichnende Katastrophe nicht verhindern zu können, ohne eine Bündelung aller Kräfte, verbunden mit dem nötigen Gefühl von Dringlichkeit, um in Worten und Handlungen das Folgende zu fordern:

1. Die NATO-Streitkräfte müssen sofort aus den Anrainerstaaten Russlands abgezogen werden;

2. Alle ausländischen Truppen müssen Syrien unverzüglich verlassen, und die Souveränität und territoriale Integrität Syriens muss gewährleistet sein.

3. Der syrische Konflikt kann nur durch politische Prozesse und diplomatische Verhandlungen zu einer Lösung gebracht werden. Die USA müssen ihre Politik  der Voraussetzung “Assad muss gehen” fallenlassen und nicht länger diplomatische Gesprächen blockieren.

4. Verhandlungen müssen insbesondere die Regierung Syriens mit einschließen, als auch alle regionalen und globalen Mächte umfassen, die von dem Konflikt betroffen sind.

5. Die Zukunft der syrischen Regierung muss vom syrischen Volk allein entschieden werden, frei von allen äußeren Einflüssen.

6. Die US-Strategie einer globalen Vorherrschaft muss zu Gunsten einer Politik der friedlichen Koexistenz aller Länder aufgegeben werden, unter der Voraussetzung des Respekts für das Recht eines jeden Volkes auf Selbstbestimmung und Souveränität.

7. Der Prozess der Abschaffung der NATO muss sofort beginnen.

Wir appellieren an alle unsere Freunde und Genossen in der Friedens- und Anti-Atom-Bewegung, Hand in Hand mit uns zusammenzuwirken in einer demokratischen Koalition, um alle Angriffskriege zu beenden. Wir würden uns über alle kooperativen Reaktionen unserer Freunden und Genossen in der Bewegung freuen.


-----------------------------------------------------------------------------------------------------------




Video: Die dunkle Seite der Wikipedia
Nur eine Kritik habe ich an diesem Film. Der Glaube, die naturwissenschaftlichen Seiten der Wikipedia seien objektiv (im gegensatz zu denen der Geisteswissenschaften) ist nur grob richtig. Es wäre ja auch vermessen, anzunehmen, Pharmakonzerne und andere Interessensgrupen würden NICHT um Einfluss kämpfen. Nein - belegen, womöglich so gut exemplarisch wie zu Ganser - kann ich  das monitum nicht. Nur zeigen meine erfahrungen mit "neutraler Wissenschaft", dass es sich um Wunschdenken hndelt.  Und  auch geht es mir natürlich um die gesamte Bearbeitung von 9/11, false flags usw., die derzeit weit wichtiger, vordringlicher, offenbarer ist.
Danke an Fiedler und KenFM!


Video
KenFM im Gespräch mit: Markus Fiedler (Die dunkle Seite der Wikipedia)

Bestimmte Erfahrungen müssen wieder und wieder gemacht werden.
Meine erfahrungen reichen über 10 jahre zurück und mündeten hier:
mehr Wikipedia
"Jesusfreund" und andere seltsame Figuren waren uns damals schon bekannt.
Was schreibt Wikipedia auch heute noch, am 21.Oktober 2015 über Daniele Ganser? "Er greift Verschwörungstheorien zum 11. September 2001 auf und stellt sie als diskutable wissenschaftliche Erklärungen dar."

--------------------------------------------------------------------------------------

Fischer vom Feinsten: (Fischer im Video)

"Die Polizei steht auf Höllenengel jeder Art. Das Schöne an ihnen ist: Ihre Tarnung ist systembedingt unzureichend. Man trägt "Kutten", also eine Uniformweste, auf der mit glitzernden Buchstaben geschrieben steht: "Panzerknacker AG, Mitglied Nr. 524". Das ist eine klare Ansage. Solche Feinde lieben Dagobert Duck und seine Freunde: Sie sagen So oder So; sie tragen Uniform; sie sind für oder gegen die Guten. Deshalb mag die Polizei die faschistischen Kameradschaften so gern, dass sie sie mit V-Leuten vollständig durchseuchen kann, ohne aufzufallen. Das ist ein psychologisches Phänomen, das der Erforschung durch die Wissenschaft noch bedarf."

--------------------------------------------------------------------------------------
Traut den Bildern nicht, sagte Scholl-Latour.
Traut auch den Videos nicht, it zu ergänzen. und nun: traut auch LIVE-Videos nicht!

Wissenschaftler kopieren Mimik live auf fremde Gesichter

25 Jahre nach den Schwarzenegger-Filmen (Terminator 2 setzte die Maßstäbe) war mit dieser Entwicklung zu rechnen. Wenn nun also ein Politiker bei der Rede eines anderen Politikers hämisch grinst,  wird man nie mehr wissen, ob das wirklich so ist/war.

--------------------------------------------------------------------------------------

Hartzen der Selbständigen

"Über ein besonders geringes Einkommen verfügen demnach Menschen, die eine Ein-Mann-Firma gegründet haben und keine Beschäftigten haben."
Als sich vor ziemlich genau 80 Jahren Bert Brecht mit genau dieser Schicht beschäftigte, setzte er ihnen  im "Dreigroschenroman" ein denkmal. Es ging Brecht darum, das Phänomen des Faschismus zu verstehen incl.  dem Teilproblem, dass im Bewusstsein einer Mittelschicht, die de facto nie eine war, sich aber  doch für eine hielt, der Faschismus  unglaublich viele Anhänger generieren konnte. Und das, obwohl er dieser Schicht durchaus keine perspektiven bot und bieten konnte und bestimmt auch nicht wollte. Denn Faschismus war und ist  beim aggressivsten Teil des Finanzkapitals beheimatet - und da haben die Kleinbürger nun wirklich nichts zu suchen.

Kann es da noch wundern, dass sich Schröder bei seinem Abschied als Zapfenstreichmusik  den Mackie Messer-Song wünschte? "Und der haifisch, der hat Zähne...."

--------------------------------------------------------------------------------------

Entwaffnung Deutschlands
Nur notorische Friedensfreunde nennen das Rüstungsexport, was in Wirklichkeit dem weltfrieden dient. Raus, raus, raus, bloß weg damit, rief Gabriel, und murrend folgten ihm die Waffenproduzenten.
Bevor noch etwas Schlimmes damit geschieht. Jetzt wurde ein U-Boot an Israel geliefert, so dass auch die unterozeanischen Grenzen  dieses States gesichert werden können, und der rest der Waffen wird in diesem oder jenem Gemetzel vernichtet. Bei uns bleibt nichts hängen außer gelegentlich einige anhängliche Überlebende.

--------------------------------------------------------------------------------------

Die bösen Kameraleute, die bösen Korrespondenten vor Ort
"Vor Branchenexperten in Hamburg sagte Gniffke: „Wenn Kameraleute Flüchtlinge filmen, suchen sie sich Familien mit kleinen Kindern und großen Kulleraugen aus.“ Tatsache sei aber, dass „80 Prozent der Flüchtlinge junge, kräftig gebaute alleinstehende Männer sind“."
Wenn Gniffke so über seine Unterlinge aufklärt, über die Redakteure, die das alles nicht im Griff haben und einfach diese Bilder unkommentiert übernehmen, dann offenbart er das Tollhaus der öffentlich-rechtlichen Medien, wo jeder macht was er will.
Immer wieder muss er entschuldigen, muss er erklären:

- wenn in Paris die Staats- und regierungschefs eben NICHT INMITTEN  von hunderttausenden Demonstarnten auf die Straße gingen, die Inszenierung der Show  jedoch so übernommen wurde.

- - wenn Putin "einsam" am G20-Tisch sitzt statt zusammen mit Frau Roussef an seinem  ihm laut Sitzordnung zugewiesenen Platz,  die Inszenierung des Fotos zu 100% bejaht wurde.

- wenn am Absturzort der MH17  ein Soldat der Separatisten anklagend einen Spielzeugbären hochhält, ihm das jedoch als Plündern von Kinderleichen  ausgelegt wird  usw. usf.

Das Thema "Glaubwürdigkeit" der öffentlich- rechtlichen  stand gestern  an, die Show war jedoch erbärmlich.
Eine bizarre Veranstaltung, schreibt der Spiegel, und ausnahmsweise stimme ich zu.


--------------------------------------------------------------------------------------


Hillary Clintons Emails über Bush-Blair und den Irakkrieg

--------------------------------------------------------------------------------------

Ein wichtiger Brief mit noch gewichtigeren Fragen eines MAI-Lesers:

Syrien, die Türkei und die EU-Grenzen

auch wenn es sauer aufstößt, sich noch einmal dem überwiegenden Autismus der Regierungssprecherin/Kanzlerin auszusetzen, kommt man doch nicht darum herum, ihr "Räsonnement" möglichst ausführlich zu registrieren.

Mir fällt dabei zweierlei auf, einmal durch dickes Auftragen, zum andern durch hastiges Darüberhuschen.

Dick aufgetragen:
Unsere Bundesrepublik hat ein starkes Fundament: das Grundgesetz, die Soziale Marktwirtschaft, unsere Zugehörigkeit zur EU, die Nato, die Sicherheit Israels.

Und darübergehuscht:
Andererseits arbeite ich an europäischen Lösungen, vor allem an einem wirksameren Schutz der EU-Außengrenze
zwischen Griechenland und der Türkei.


Der "wirksame Schutz der EU-Außengrenze" in der Ägäis ist sozusagen das Wolkenkuckucksheim, die tatsächliche geographische Außengrenze Griechenland der harte Boden der Tatsachen.

Nun, das Versagen der Außengrenze Ungarn ist vor allem dadurch entstanden, weil die Außengrenze Griechenland seit dem Frühjahr trotz der Drohungen des griechischen Verteidigungsministers ignoriert worden ist, vor allem von der deutschen Intra-EU-Diplomatie.

Durch Tun und Unterlassen von Syriza (eher: ANEL) war es gar nicht erforderlich, "... dass wir morgen früh den
Dublin-Vertrag aufkündigen, die illegal eingereisten Einwanderer Papiere erhalten und nach Berlin aufbrechen ...“ - Es reichte, neben der Aufnahme von Bleibewilligen, die in Griechenland Asyl beantragten (die gibt es auch, wir kennen die  Zahl nicht), Dublin, d.h. die Registrierung der Asylsuchenden, einfach nicht anzuwenden und dann
die Durchreise auf der Balkanroute von Griechenland bis Serbien/Ungarn von privat organisieren zu lassen, also von Schleppern. Die Route bis zum Balkan (Mazedonien) und vom Balkan kennen wir schon als die Heroin-Route aus Innerasien seit 2001.

Was hat sich seit März 2015, als Kammenos diese Drohungen ausstieß, geändert? Er ist wieder Verteidigungsminister, also Griechenlands "Statthalter der NATO".

Was hat UNHCR über die Gesamtzahl der in Griechenland angelandeten Flüchtlinge mitzuteilen?
Refugee sea arrivals in Greece this year approach 400,000

Die Aufgliederung dieser Zahlen muß man sich genau ansehen. FRONTEX qualifiziert diese Lage und die Gesamtzahl der die EU erreichenden Flüchtlinge hier:  710 000 migrants entered EU in first nine months of 2015

Wenn man dieses Lagebild Stand Anfang Oktober zugrundelegt, dann müssen in Bezug auf den "wirksameren Schutz der EU-Außengrenze zwischen Griechenland und der Türkei" einige Fragen gestellt werden:

1. Warum hat der EU-Rat neben der Befassung in der Eurogruppe mit Griechenlands Insolvenz nicht auf die Drohung von Kammenos reagiert und Griechenland Hilfe bei der Versorgung und Verwaltung der Flüchtlingsmassen in die EU angeboten?

2. Warum zwingt sich der Eindruck, daß die NATO (- der griechische Verteidigungsminister wurde über diese Kanäle keineswegs gezügelt -) beim "Management" der Meeresgrenzfahrer zwischen den beiden NATO-Ländern Türkei und Hellas mit all ihren Unterorganisationen in Mons nicht einmal als Vermittlungs- und Ausgleichsinstanz eine dämpfende und eindämmende Rolle gespielt hat - bis heute?

3. Warum zwingt sich vielmehr der Eindruck auf, daß die NATO (achja, eines der Fundamente unserer Bundesrepublik) die Flüchtlingsbewegungen aus Syrien heraus in die Nachbarländer, und aus den Nachbarländern heraus nach Europa, als Teil des eigentlich nicht zu ihrem Bereich gehörenden Konfliktmanagements in Nahost einstuft und sich dementsprechend
destruktiv verhält?

4. Wer oder was nötigt die Bundesregierung, die ja seit der ersten Jahreshälfte den Zusammenhang zwischen Außen-PR Deutschlands und der griechischen Frage, die eine NATO-Frage auch und vor allem ist, genaustens kennt und mit der Willkommens-Scharade durchgespielt hat, jetzt immer noch die Lage Griechenlands zu beschweigen, statt die Initiative zu ergreifen und dem Land bei der rechtmäßigen Bewältigung des Flüchtlingsandrangs zu helfen.

Da geht es nicht nur um 120 000 / 140 000 zu verteilende Asylsuchende; und: das ist eine Aufgabe des Bundes, die er
schon seit dem Frühjahr zusammen mit den Bundesländern und den EU-Ländern hätte in Angriff nehmen können.

Weder der Autopilot Merkel noch ihre Sponsoren/Gesprächspartner bringen das zur Sprache!



zur Veranschaulichung dessen womit es die EU zu tun hat, zwei Streiflichter:

Kos Residents Attack Greek Defense Minister Panos Kammenos (Datum!)

Und hier dazu die Lagedarstellungen der UNHCR, unter anderem diese hier.

Ich überspringe jetzt viele Schritte der Nachweisführung und komme zu dem Schluß, daß
Kammenos bzw seine Verwaltung im wichtigsten griechischen Ministerium seine Drohungen
dann doch wahrgemacht hat - und daß es nicht zu weit hergeholt ist, eine Kollusion zwischen
den griechischen Einwanderungsbehörden mit ihren maritimen Einsatzmitteln und den
türkischen Behörden zu vermuten. Oder ein willig hingenommenes Unvermögen der Behörden
unter dem Ansturm der von der Türkei losgelassenen Flüchtlingswelle.

Dem Demagogen Kammenos ist fast alles zuzutrauen; vor allem daß er eine Art Gewährträger
der Reederoligarchie
ist. Wenn jemand über Orban grübelt, sollte er sich näher mit ANEL und
deren Haltung zu Immigranten befassen, z. B. hier: Who are the Independent Greeks?

Resultiert das chaotische Vorgehen der griechischen Immigrationsverwaltung, das am Anfangspunkt der Wanderung in die EU steht, aus diesen Absichten des ausgeschiedenen Verteidigungsministers?


--------------------------------------------------------------------------------------

Der Spessart - Nachrichten nicht aus dem Wirtshaus

- Terrorjagden  rund um Bad Soden/Salmünster
- Friedenskongress in Bad Soden/Allendorf

--------------------------------------------------------------------------------------

Regierung lässt nächste Bombe platzen 

und gibt LKW-Mautdaten für Dritte frei

mehr tollcollect
--------------------------------------------------------------------------------------


Verschlungene Wege
Sputniknews berichtet über Funde von US-Waffen im Nordirak in einer rückeroberten ISIS-Stellung, also  ein Hinweis auf Waffenlieferungen der USA an IS. Dabei beruft sich Sputnik auf jemanden, der sich wiederum auf "Alles Schall und Rauch" beruft. Peinlich das, ganz schlechter Journalsmus. "Alles Schall und Rauch" wiederum gibt keine Quellen an. Peinlich das, ganz schlechter Journalismus - diesen Satz kann man bekanntlich tagtäglich x-fach wiederholen.
Worum geht es also?
US-Waffen, die für die YPG bestimmt gewesen seien, seien bei der PKK aufgetaucht - so der türkische Vorwurf. Das wäre ein völlig anderer Sachverhalt - wenn er denn zuträfe. Denn auch das ist Hörensagen, und eigentlich geht es die Türken auch nichts an, wenn der Irak bei der irakischen Pkk US-Waffen findet, die für  die YPG in Syrien bestimmt gewesen seien. Ein herrliches Kuddelmuddel.
Natürlich tun auch die Israelis ihren Senf dazu, wenn im Irak Waffen der USA gefunden wurden, die  an Kurden in Syrien gehen sollten.
Das Bild wäre nicht vollständig, ginge man nicht auf die Ursprungsnachricht aus dem Iran ein.
So weit also zu  der russischen Sputnik-Meldung auf deutsch.

Jetzt kann man davon überzeugt sein, die USA belieferten  derzeit aktuell den ISIS mit Waffen - oder auch nicht. Beweisen muss man das schon, auch mit der schönsten Überzeugung reicht es nicht hin. Die Beweise für den Ursprung(!) von AlQaida und Isis liegen vor - aber  die aktuelle Situation vermag ich zumindest auf dieser Quellenlage nicht zu bewerten. Eine Meinung habe ich übrigens auch, mit der ich die MAI-Leser aber nicht langweile. Hier gibt es Medienanalyse. Die ist schwer verdaulich, nicht rund und schön geschrieben, sondern eckig, sperrig, das geht nicht so runter, unschön m Sonntagmorgen.
Tja.
Wer es rund uns schick möchte, kann jederzeit zu den Qualitätsmedien oder  zu diversen blogs gehen, die schön abgehangene Meinungen verbreiten, mit dem "Sag ich`s doch"-Faktor. "Das habe ich immer schon gewusst!" ist in dieser unruhigen und verzwickten Zeit  die Quintessenz von Nachrichten, die man im Englischen gar "news" nennt.
Ein Roman über den ersten Weltkrieg hingegen trug den beziehungsreichen Titel "Im Westen nichts Neues". Das ist eine Art von Meldung, zu der man auch stehen kann. Klappe halten ist so schwierig nicht. Oder auch ein Eingeständnis "nix genaues weiß man nicht" - in diesem Fall bzgl. der innenpolitischen Situation in der Türkei.

--------------------------------------------------------------------------------------


Die ersten Anzeichen sprechen für eine politisch motivierte Tat", sagte NRW-Innenminister Ralf Jäger.
Während alle anderen Medien von einem offensichtlich verwirten Mann sprechen ....

--------------------------------------------------------------------------------------

Zwölfjährige als militärische Ziele zum Abschuss freigegeben?
 Man muss das Gras mähen, bevor es wächst, hieß es.
Drohnenpilot sagt aus:
„Deutschland wusste genau, was in Ramstein abläuft

Die ausführlichen Fakten in englischer Sprache -.pdf

Der Focus berichtet über diese Aussagen, und das sehr lustlos. Ramstein ist zentrales Kettenglied. Mit der Aussage existiert ein tatsächliches Moment für die Aufnahme von Ermittlungen - die STA kann sich  nicht mehr verweigern zu ermitteln.

--------------------------------------------------------------------------------------

Shell-Jugendstudie - Video der BPK
Frau Schwesig  verbittet sich, dass von "Feinkorrekturen" in ihrem Ministerium berichtet wird.
Da spricht mal einer die Wahrheit aus - und wird sofort zurückgepfiffen! (ganz am Ende der BPK )

--------------------------------------------------------------------------------------
Das ist mal ein Wort - und dann auch noch von Eckart Spoo!
"Kinder sollten Medienanalyse lernen, kritischen Umgang mit der Mediensprache, auch mit der Sprache der Bilder. Sie sollten dazu angehalten werden, jedes Wort zu prüfen."

--------------------------------------------------------------------------------------

Anne Will, der Terror und die Videos
Ratlosigkeit vermeldet die FAZ.
schwaches Talkshowspiel sagt sogar das ehNaMag.

Lügen und Betrügen, Unwissen und Labern verzeichnet MAI.

Herrn Neumann, dem Professor-Terrorexperten (davon gibt es ja unendlich viele) vom Kings College, hätte ich das Maul gestopft mit dem Hinweis auf die Londoner Anschläge. das Bürschchen  lobte doch glatt die Videoüberwachung speziell in london. Der Bilderschwund jedoch belegt, dass gerade dann, wennes darauf ankommt, exakt alle Videos fehlen. So wie in Winnenden, wie im Bonner Bahnhof, Sauerlandgruppe, Kofferbomber usw.: nirgends führten Videos je zu einer Verhinderng und erst recht nicht zu einer Aufklärung der Taten oder angeblichen Taten.
Neumann behauptete frech: in London hätte man da 20,30,40 Bilder der Verdächtigen. Am 7.Juli 2005 jedenfalls nicht ein einziges.

P.S.
Erfundene CIA-Vergangenheit: Fox News fällt auf falschen Terrorexperten herein
(Als ob die "realen" Terrorexperten seriöser wären -:))

--------------------------------------------------------------------------------------

Wie das ehNaMag den Angriff entschuldigt:
"Schwere Vorwürfe gegen die US-Armee: Laut einem Bericht der Nachrichtenagentur Associated Press wussten die amerikanischen Spezialkräfte bei ihrem Angriff auf Kunduz sehr genau, dass sie ein Krankenhaus unter Feuer nehmen. Dem Bericht zufolge vermuteten sie in der Klinik pakistanischeTaliban . Schon Tage vor dem Angriff sollen die US-Truppen Informationen über das Ziel gesammelt haben."
Von Anfang an war es klar, dass das Krankenhaus gezielt und damit bewusst angegriffen worden war. Der Spiegel zitiert den Vorwurf des Vorsatzes seitens der Ärzte.
"Dem Bericht zufolge" wirkt zitierend, ist aber angesichts der unbestreitbaren Fakten  weiterhin verharmlosend, denn NATÜRLICH sind die GPS-Daten  der Airforce bekannt. Natürlich kennt man das Haus sowieso. Natürlich ist es wahrscheinlich auch als Krankenhaus gekennzeichnet und erkennbar: Hubschrauberlandeplatz, Rotes Kreuz oder Halbmond (Art.19-23 Genfer Konvention)  auf dem Dach, großer Parkplatz etc. Zudem war in den ersten Meldungen schon bekannt, dass das Bombardement anhielt, auch nach der Telefoninformation aus dem Krankenhaus selbst. Völlig unerheblich ist, was da angeblich afghanische Stellen gemeldet hatten/hätten, die Amis hatten ihre eigenen Infos..
Der Kern der Frage besteht in der ENTSCHULDIGUNG, es seien im Haus Taliban gewesen, oder Taliban hätten daraus geschossen. Diese Entschuldigung, bzw. dieser Versuch einer Bitte um Entschuldigung, zieht nicht, wird aber kritiklos vom ehNaMag kolportiert.
Denn nach Völkerrecht - geltende Genfer Konventionen - sind Zivilisten zu schützen. Ein Angriff MUSS unterbleiben. Punkt. Selbst wenn das mit den Taliban stimmen würde - was aber völlig unglaubhaft ist (allern aus einem Krankenhaus heraus, in dem die eigenen Kämpfer behandelt werden....).

Natürlich war das ein Angriff auf die Taliban und die sie behandelnden Ärzte. Dem Feind soll nicht geholfen werden, das war das Signal an die Ärzte. Gegen jedes Kriegsvölkerrecht und deshalb natürlich ein Kriegsverbrechen. Nicht ansatzweise "kollateral" sondern bewusst begangen.
Aufgabe eines Nachrichtenmagazins wäre es natürlich, aus der Genfer Konvention zu zitieren - also schlicht der sog. Faktencheck incl. Zitat der klaren Sprache incl. der Zusatzprotokolle. Die Fakten wegzulassen und stattdessen die nicht geltende "Erklärung" der Schüsse von den Taliban zu zitieren, ist Komplizenschaft.

--------------------------------------------------------------------------------------

Was macht Gregor Gysi jetzt - nun ist eer ja "nur noch einfacher Abgeordneter":

Am 15.November jedenfalls im Deutschen Theater in Berlin:

"Die schützende Hand"

Lesung und Gespräch mit Wolfgang Schorlau und Gregor Gys

Die Linke wird sich mit 9/11, Winnenden und dem sog. "NSU" beschäftigen müssen, also mit all den Aktivitäten in- und ausländischer Dienste, die  unter falscher Flagge die GRUNDLAGEN für innen- und außenpolitische Entscheidungen, auch der Linken setzen. Kein Afghanistan-krieg, NSA-Skandal, Vorratsdatenspeicherung, Terrorhysterie, kriminelle Mafia-Shiebereien, Polizeiübergriffe undundund ohne diesen "Vorlauf".Bisher  waren Gysi und Riexinger usw. desinteresiert.
--------------------------------------------------------------------------------------

Glyphosat

"Wäre es nicht Aufgabe von Monsanto und anderen Produzenten, solche kostspieligen Langzeitstudien zum Ausschluss von Krebsgefahren im Zulassungsverfahren vorzulegen?"

:--------------------------------------------------------------------------------------


Launiger Erkenntnisgewinn über Leser und Redakteure des "Spiegel"

"Die Ehrfurcht vor den Redakteuren, denen man einmal im Leben gegenüber sitzen darf, scheint groß zu sein. Ebenso der Ärger über diejenigen, die diese Stunden in den geweihten Hallen mit Meckerei stören wollen.  Ich denke: Wer solche Leser hat, braucht sich um seine Glaubwürdigkeit nicht zu kümmern.Mein ausgebuhter Nachbar beugt sich zu mir und flüstert: "Halten Sie noch dreißig Jahre durch. Dann wird es vielleicht anders."... "Und inzwischen glaube ich nicht mehr, dass viel geheimdienstliche Kontrolle beim Spiegel nötig ist, um das Verständnis für die USA auf Linie zu halten. Die Redakteure, die hier arbeiten, werden schon alle die "richtige Überzeugung" haben."

Ehrfurcht-Glaube-Kontrolle-Überzeugung, das sind die Stichworte. Das ehNaMag als Sekte.
Kritiker zu Gast beim Spiegel
 Wolf Schneider: der Ausbilder

Katholisches.info über "Käufliche Journalisten manipulieren die öffentliche Meinung" - so hatte das ehNaMag über Ulfkotte geschrieben.

"Anders als die Initiatoren der Studie einer unkritischen Öffentlichkeit weismachen wollen, flohen nicht fast 70 Prozent der Befragten allein wegen des Assad-Regimes aus Syrien, sondern allenfalls 20 Prozent. "
Diese Statistik-Auswertung entspricht den Fluchtrichtungen: die Hälfte der Syrer ist auf der Flucht. Davon aberist die Mehrheit in die Nähe von Damaskus - also zu Assads Machtzentrum hin - geflohen.

Die ARD, Golineh Atai und die verschwiegene Nähe der Al Qaida zu der vom Westen unterstützten Freien syrischen Armee

Krone-Schmalz kritisiert mangelnde Pressefreiheit in Deutschland

--------------------------------------------------------------------------------------


Gemauschel im rotzgrünen Ländle - ein Resultat dieses "Wissen":
"Ein Beispiel ist das Thema Mindestlohn", sagt die 17-Jährige in einer Broschüre der Dieter-von-Holtzbrinck-Stiftung. "Alle schreien danach, aber über die Nachteile spricht niemand. "

Die Mafia heisst bei den Schwaben nicht Mafia.

--------------------------------------------------------------------------------------

Oskar Lafontaine:

Zersplitterung überwinden

Nur wenn die Linke in den jeweiligen Nationalstaaten eine ausreichende Stärke erreicht, kann sie die europäische Politik verändern. Beendigung der Austeritätspolitik ist Bedingung für Regierungsbeteiligung. Ein Brief an die italienische Linke

--------------------------------------------------------------------------------------

Syrien: "Sie bekämen plötzlich mehr Waffen, so die Kommandeure - angeblich mit Billigung der USA. "

--------------------------------------------------------------------------------------

Über die Herrschaftsformel KI und Big Data

--------------------------------------------------------------------------------------

Details zur Migrationswaffe:
Rebuilding the Asylum System  von George Soros

"First, the EU has to accept at least a million asylum-seekers annually for the foreseeable future" befiehlt der Multi-Milliardär.

Mehr zu den aufsehenerregenden Hintergründen der "Migrationsinitiativen" nachzulsen bei Friederike Beck.

Kein Asylrecht wenn:
"(2) Auf Absatz 1 kann sich nicht berufen, wer aus einem Mitgliedstaat der Europäischen Gemeinschaften oder aus einem anderen Drittstaat einreist, in dem die Anwendung des Abkommens über die Rechtsstellung der Flüchtlinge und der Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten sichergestellt ist."
Das ist geltendes Recht. Grundgesetz.
Wer aus Österreich eingereist ist zum Beispiel, genießt kein Asylrecht.
Duldung - mag sein. Einwanderung - mag sein. Familienzusammenführung - mag sein.

--------------------------------------------------------------------------------------

Drum prüfe, wer sich ewig bindet
Prüfbericht zeigt Nähe von Bundeswehr und Heckler & Koch

--------------------------------------------------------------------------------------
MH17,  eine Zeitleiste und Logik

Die holländischen Ermittler sind sehr genau. Sie haben alles untersucht, penibel.
"Die Erkenntnis aus 20 Millisekunden Ton" beeindrucken mich.

Und dennoch halte ich weiterhin viel von Schätzungen, simpler Rechnerei, gerader Logik.
Folgen Sie mir doch mal auf den gedanklichen Wegen der Buk-Rakete und der MH17.

A - Basis zur Ortsbestimmung sind folgende allgemein bekannte Informationen: der Absturzort lag knapp hinter der Front auf Separatistengebiet - aber so knapp und umkämpft, dass die ukraininischen Regierungstruppen das Gebiet tagelang mit Artillerie umpflügten.

B - Nun zur Buk
"Sie berechneten eine Zone von 320 Quadratkilometern, aus der die Buk hätte abgefeuert werden können..." steht im ehNaMag. Nehmen wir an, ukrainische Regierungskräfte hätten die Buk besessen. Ich erkenne keinen Grund, diese dann an der Front aufzustellen, denn die Separatisten verfügten und verfügen über keine Luftwaffe, nicht einmal über Hubschrauber, da wäre nichts abzuschießen gewesen.  Aber damit entfällt auch die bisherige Behauptung, die gegnerischen Separatisten hätten  die Buk kurz zuvor erbeutet - das wäre dann ja nur durch einen Stoßtrupp bis weit ins Hinterland möglich gewesen. Aus demselben Grund  dürften dann die separatistischen Beutemacher ihre Buk-Beute auch nicht gerade an der Front positioniert haben: damit  das System weder zurück erbeutet würde und auch nicht durch die Regierungsartillerie beschädigt würde. Die Ortsbehauptungen der ominösen "bellingcat"-Leute lasse ich hier bewusst außer acht.
1. Folgerung und Behauptung auf einer Schätzung innerhalb des Gedankengebildes:
Das erbeutete Buk-System der Separatisten war 10 km von der Front/ dem Absturzort entfernt im separatistischen Hinterland stationiert.

Die MH 17 flog in 10 km Höhe.
2. Folgerung: 10 km Höhe mussten überwunden werden - ohne eine Abweichung in der Weite. Wir gehen hier einzig davon aus, die MH17 sei in gerader Linie auf den Ort der Buk-Position zugeflogen. Die Animation - hier des Focus - zeigt die suggerierte Fluglinie als "Begegnung".

Zivilflugzeuge unterliegen den Gesetzen der Physik. Der Ort des Treffers ist nicht der Ort des Absturzes, denn ein Objekt mit 800 km Geschwindigkeit bewegt sich auch nach einem Treffer noch mit  abnehmender Geschwindigkeit vorwärts und fällt nicht im 90Grad-Winkel zu Boden. Bis zu 140 km sind von Passagierflugzeugen schon im Sinkflug, allerdings ansonsten intakt, erreicht worden. Wir gehen hier jetzt von geschätzten 10 km  "Weiterflug" der zerbrechenden Maschine aus.
3. Folgerung: die MH17 befnd sich zum Zeitpunkt des Treffers noch über Kiewer Gebiet, vor der Front/dem Absturzgebiet.

C - Der MH-17-Weg und die Zeit
Ein Flugzeug mit 800 km/h Geschwindigkeit fliegt in einem Zehntel einer Stunde -6 Minuten -  80 km weit. In 3 Minuten sind das immer noch satte 40 Kilometer. In diesen angenommenen 3 Minuten hätte  beim seit dem Abschuss seitens der westlichen Medien propagierten Szenario VOR dem Treffer
Folgendes passieren müssen: der Radar-Beobachter am Buk-System erfasst das Ziel, verlässt natürlich seinen Posten nicht, sondern gibt die Info an einen Melder, während er das Ziel markiert und weiter im Auge behält. Der wiederum informiert sowohl die Raketencrew als auch den Vorgesetzten. Der Vorgesetzte informiert bei der Tragweite seinen obersten Chef und holt sich dort das okay, gibt es wieder zurück an die Buk-Mannschaft. Dort sind zwischenzeitlich die Entrigelungen  geschehen, die Elektrik gestartet, die Elektronik mit dem Radar abgeglichen, alles ist startklar. Der Befehl heisst "Schuss". In drei Minuten sowohl die Befehlskette bgearbeitet und zudem die Technik schussbereit gemacht zu haben, halte ich für eine Spitzenleistung. Zumal ja bekanntlich die Buk gerade eben erst vor einzwei Tagn erbeutet worden, von links nach rechts und dann noch drei Mal hin- und her gefhren wurde, und zufällig die dazu pasende Besatzung mit Radarspezilisten und Raketentechnikern gefunden und mit dem System vertraut gemacht worden war.
Man mag es kaum glauben - aber selbst eine russische Buk-Systemtechnik ist ETWAS komplizierter als eine Kalaschnikow zu bedienen und bedarf geschulten Personals.
Aber das war eben da, wie der zufall so spielt.
4. Folgerung: 40 km vor dem Ort des Treffers auf Kiewer Gebiet wurde das Ziel ausgemacht.

D - Zeit- und Ortsleiste
Rechnen wir die Kilometer zusammen, wurde ein ziel 50 km vor der Front/Absturzort und weiteren 20 km vor der Raketenstellung in Höhe und Länge (ohne Berücksichtigung einer Seitenentfernung), also in 70 km Entfernung, als Ziel ausgemacht. Die Laufzeit der Rakete für die geschätzten 30 km wurde ebenfalls  nicht berücksichtigt, da marginal.
"Am 17. Juli selbst allerdings überflogen 161 zivile Flugzeuge die Region in größerer Höhe."
In 70 km Entfernung kann man an einem klaren Himmel mit guten Augen schon die Kondensstreifen von Flugzeugen erkennen. Auch von 161 Flugzeugen. All diese Flugzeuge fliegen normalerweise Tag für Tag daher, selbst ein Schulbub weiß: das sind Zivilflugzeuge. Mit einem Kriegsgeschehen haben die nichts zu tun. Ihre Nationalität ist unbekannt, ihr genaues Ziel weiß auch nur höchstens der Fluglotse in Kiew.  Der Radarmann in der Buk-Stellung weiß dasselbe wie der Schulbub.

Aus welchem irren Grunde soll ein russisch-ukrainicher Separatist ein Ziel, das er nicht erkennen kann, das offensichtlich nichts mit ihm und dem Krieg zu tun hat, in 70 km Entfernung weit über gegnerischem Gebiet zu einem potentiellen Ziel erklären? Die wertvolle rakete für einen gegnerischen Hubschrauber oder einen Jagdbomber aufzusparen erscheint doch weit sinnvoller.  Nicht einmal "versehentlich" aus purer Dumheit arbeiten Raketentechniker, Radarleute, Melder, Offiziere und Befehlshaber für einen aberwitzigen Abschuss dieser Art zusammen.
Es sei denn, man wollte, wie es ja im Bild zu sehen war, einen Plüschbären und anderes Kinderspielzeug erbeuten. Der Russe ist manchmal so.

E - Basisdaten
Die obigen Überlegungen sind die weitergedachten logischen Überlegungen aus Behauptungen und Annahmen (einer erbeuteten Buk-Stelung z.B.). Sie führen die  westlichen Angaben ad absurdum. Keinesfalls mache ich hier Gegenbeweise auf, stelle neue Behauptungen in den Raum. Ich mache mir russische Überlegungen  (z.B. des Buk-Herstellers) nicht zu eigen, rate auch anderen davon ab. Denn zunächst einmal müssen alle FAKTEN auf den Tisch. Das Fehlen dieser Basisdaten ist symptomatisch für das bewusste Verbergen einer Wahrheit zum Zweck einer kampagne. Es sind weiterhin all die ukainischen, Us- und Awacs-Radardaten überfällig, der Funkverkehr, Zeugenaussagen aus der Abschussgegend,  Satellitenfotos, blackbox-Infos (über die letzten Millisekunden hinaus). Start-und landeprotokolle  des ukrainischen Militärs, die Dislozierung ihrer Buk-Stellungen und damit zusammenhängende Informationen seien  als Quelle auch einmal erwähnt.
Solange diese daten nicht vorliegen und die im Raum stehenden behauptungen derart absurd sind, wie dargestellt, mag an einen "russischen Abschuss" der MH17 glauben, wer religiös oder sonstwie befangen ist. Ich sehe keinen Anlass dazu, mich weiter mit dem Thema zu befassen.

Details zum Sachstand bei Florian Rötzer/heise
DER FEHLENDE PART: Der MH17-Bericht: Was nicht passt, wird passend gemacht 
mehr MH17


--------------------------------------------------------------------------------------

Trainieren für den Tag X

Es trainieren von diesem Montag an bei der Übung "Steadfast Noon" auf dem Fliegerhorst Büchel. Das Trainingsgebiet reicht bis nach Luxemburg.

-------------------------------------------------------------------------------------

Lesepflicht

Russlands enorme Verantwortung

F. William Engdahl

- auch wenn da im Nebensatz so ulkige Ideen zu lesen sind wie die Wallstreet-Finanzierung Lenins. Falls sich das auf den faszinierenden Armand Hammer bezieht, ist das sowohl ein alter Hut als auch etwas anders gelaufen.
-------
Ebenso wichtig:

Geständnis des Scheiterns: Obama, der kriegsmüde US-Präsident

Das Interview von Steve Kroft mit US-Präsident Barack Obama ist ein bemerkenswertes Zeitdokument: Kroft fragt hart und respektlos. Obama kommt ins Schwimmen, und versucht doch zu erklären, warum Krieg im Grunde keine weltpolitische Option mehr für die USA ist.
Der O-Ton Obamas in 60 Minuten

--------------------------------------------------------------------------------------

Zonengrenze

Wer hätte das gedacht: nachdem Ungarn  sich gezwungen sah, die 1989 geöffneten Grenzzäune  nach Süden hin zu recyclen, will Deutschlands Rechte auch die Zonengrenze wieder aufbauen, ebenfalls  leicht geographisch verlagert.
Denn klar ist doch: wo es Transitzonen gibt, gibt es auch Transit-Zonengrenzen.
Diese Flüchterei muss anscheinend physikalisch wie ein Halbleiter funktionieren, je nach Bedarf ist es menschenrechtlich gut, Grenzen zu überwinden. Da darf nur nicht zuviel Strom drauf sein.
Das Problem ist wie  allerdings wie bei den Gastarbeitern, FRlüchtlinge werden geholt - und Menschen sind gekommen. Mit Wünschen, die teils inkompatibel zu deutschen Gesetzen und Regeln und Geldern sind.
Man könnte zwar auch den Regeln wieder Geltung verschaffen, z.B. durch die Verkündung eines Stichtags -sagen wir 20.Oktober- mit dem Hinweis, dass niemand mehr ohne Ausweis nach diesem Datum irgendwelche Sozialleistungen mehr erhält, sondern stattdessen zur Registrierung und wahrscheinlichen Abschiebung festgenommen wird.  Bis dahin kann sich jeder "Illegale" registrieren lassen. Danach wird es sich so mancher Kosovoalbaner überlegen, ob er seinen Pass wegwirft.
Behördlicher Aufwand bei einer Gemeinde von 10.000 Einwohnern: für den ANTEIL (derer, die keine Dokumente haben) an den 1% "Neueinwohnern" Fingerabdrücke und Foto abnehmen und Dokument ausstellen, also von 100 Menschen etwa 5 bis 20 Dokumente. Müsste ohne personelen Mehraufwand schaffbar sein. Dies nur als Beispiel  für die Wiederherstellung der "geordneten Verhältnisse", von der Merkel zwar spricht, sie aber nicht befördert.
Von mir aus  geht es auch anders.
Was aber nicht funktioniert, ist die Aufhebung von Gesetzen, von Physik, von Grundrechten bei gleichzeitigem Unterlassen einer Friedenspolitik.
Meine These: das ist nicht Unfähigkeit, sondern es SOLL nicht funktionieren. Der - höflich gesagt - Willkür wird Tür und Tor geöffnet, das Volk soll sich z.B. an Lager gewöhnen, an law and order gemäß Polizeientscheid statt gemäß Recht und Gesetz.
"Offene Grenzen - weg mit dem Staat" - was sich da so anarchistisch links anhört, ist in Wirklichkeit Westerwelle, Merz usw. pur, neoliberales Handwerkszeug. Bei denen heisst es "Weniger Staat, weniger einschränkende Regeln, Abschaffung der Zollgrenzen durch Freihandel, mehr Eigenverantwortung".

Wagenknecht zu "offenen Grenzen"

--------------------------------------------------------------------------------------


YPG
Auf der angestrengten Suche nach "moderater Opposition" gegen das "Assad-Regime" wurden die USA fündig und warfen nun Waffen ab für diese Rebellen:

"Beirut (Reuters) - Die syrische Kurdenmiliz YPG hat nach Darstellung von Amnesty International Tausende Zivilisten im Norden des Landes vertrieben und ihre Häuser zerstört."

Nachdem die AlNusra-Front ihre Waffen aus dem Weltall bezogen, die ISIS ihre Abrams-Panzer per Zufall erbeuteten und überhaupt Waffen und Sprengstoffe für alle Terrorgruppen des Nahen Ostens vom Mann im Mond stammen, wissen wir nun, wie 50 Tonnen Munition für unsere moderaten Freunde ihren Weg in das Kriegsgebiet fanden. Wie  Waffenlieferungen  für Rebellen in ein fremdes Land mit der UN-Charta zusammengehen, fand ich bisher allerdings nicht heraus.
Aber den Begriff "moderate Kriegsverbrecher" mag ich.

--------------------------------------------------------------------------------------


Merkel persönlich und ehrlich:
"Sie persönlich könne sich allerdings nicht vorstellen, bei sich zu Hause Flüchtlinge aufzunehmen, sagte die Kanzlerin der "Bild": „Auch wenn ich großen Respekt für die Menschen habe, die das tun, könnte ich mir das für mich derzeit nicht vorstellen. Ich sehe es außerdem als meine Aufgabe an, alles zu tun, dass der Staat dieser Aufgabe so vernünftig wie möglich nachkommen kann.“
Das ist klar und ehrlich.
Anderen Leuten geht es  - ganz nebenbei gesagt - ähnlich.
Wenn es um einen geschlossenen Miet- und Arbeitsmarkt geht, wird es eng. Das sind Existenzfragen, und die sind objektiv.  Was bei unmittelbarer Nachbarschaft schon viel guten Willen abverlangt, wird bei Abermillionen Mietern zur Nagelprobe. Im eigenen freistehenden Häuschen sieht man das alles etwas lockerer. Da kann man sich persönlich dies oder das nicht vorstellen...

--------------------------------------------------------------------------------------

Kiebig.
Kennen Sie das Wort?
Mir als Westfalen seit Jahrzenten bekannt - und Jahrzehnte nicht mehr gehört.
Es soll laut Focus das Interview von Schausten mit Gabriel kennzeichnen.

Na hoffentlich gibt es das mal öfter, solche kiebige Kontroversen statt Wohlfühl-Geplänkel.

--------------------------------------------------------------------------------------

Kongress
Krieg in Europa (.pdf)
veranstaltet von:
Gesellschaft für
Internationale Friedenspolitik
Verstehen & Verständigen

am 17.+18.Oktober in Bad Soden.
Zuvor  Whistleblower-Preisverleihung 2015 – am 16. Oktober in Karlsruhe

--------------------------------------------------------------------------------------

Was ist nur mit Juncker los?
"Europe must improve its relationship with Russia and should not let this be something decided by Washington, European Commission President Jean-Claude Juncker said on Thursday."

Das ist ja richtig und entspricht nicht nur europäischen Arbeiter- und Angestelten, Landwirts- und Friedens-, sondern sogar Unternehmerinteressen.
Aber das zu sagen, offen auszusprechen, ist ungesund und kann zu Flugzeugabstürzen etc. führen.
Er hat das wirklich gesagt - video.
Video: Germany: EU can't let US 'dictate' its relationship with Russia - Juncker

Zugleich wird Flinten-Uschi abgesägt, aber so richtig. Auch aus den USA, wenn auch nur von einer Uni dort. Und: so schnell geht das,wenn da interveniert wird - in 24 Stunden:
Stanford zieht Vorwurf gegen von der Leyen zurück
 Merkel wackelt, die Wählergunst schwindet, und nun diverse seltsame Signale. Da wird Deutschland mit VW-Skandal und Flüchtlingen destabilisiert, der Euro erhält eine Fristverlängerung nach der anderen, die NATO plustert sich im Baltikum.
Bevor wir das analysieren, sollten wir genau hingucken.
Ob und was da miteinander zusammenhängt, weiss das ehNaMag schneller und genauer als wir, Lösungen gibt es auch, die Welt und die EU fest im Hamburger Griff...

--------------------------------------------------------------------------------------

Zum Will-Interview der Kanzlerin:



--------------------------------------------------------------------------------------

Pohlmann:

Mit dem ZDF ist es zunehmend schwieriger geworden. Mein vorletzter Film wurde massiv umgeschnitten.Ca. 40% von Text und Bild wurden geändert.

Aber in Absprache mit Ihnen?

Nein. Eben nicht. Mir wurde damals gesagt, das war ein Irrtum, ein Fehler, was ich auch geglaubt habe. Jetzt ist aber das Gleiche bei meinem neuen Film wieder passiert. Ich gehe davon aus, dass hier bewusst interveniert wurde.

Wer entscheidet denn sowas?


Wenn es sich um Bereiche handelt, die so wichtig sind, dann schauen da auch andere Leute außerhalb der Redaktion drüber. Hinter einem öffentlich-rechtlichen Sender steht ja der Fernsehrat, in dem auch Politiker sitzen, womit ja schon die Staatsfreiheit, eine Forderung des Verfassungsgerichts, nicht mehr gegeben ist.

Wer aus dem Programmausschuß Chefredaktion ist in der Lage, den kurzen Entscheidungsweg vom Kanzleramt, aber auch ins Kanzleramt hinein zu gewährleisten: Eva Christiansen.

(Leiterin des Stabs Politische Planung, Grundsatzfragen und Sonderaufgaben im Bundeskanzleramt
Mitglied im Fernsehrat seit 06. Juli 2012 als Vertreterin des Bundes
Mitgliedschaft im Programmausschuss Chefredaktion).


--------------------------------------------------------------------------------------

Wieviele Anti-TTIP - Demonstranten waren in Berlin?

--------------------------------------------------------------------------------------
Areligiös:
"Die CIA stecke nicht hinter dem Kennedy-Attentat. Und klar ist auch: Verschwörungstheoretiker glauben kein Wort."
Ich bin keiner. Ich glaube, Kennedy gab es wirklich. Amem.
--------------------------------------------------------------------------------------




Kampagne zur Abschaffung des baren:
Cent-MünzenKleingeld vor dem Aus?
--------------------------------------------------------------------------------------


Storz reloaded:

Der Star der Szene

Star der Szene ist der Schweizer Wissenschafter Daniele Ganser, ein Meister des Subtextes, der es rhetorisch brillant versteht, gerade keine geschlossene Verschwörungstheorie zu präsentieren. Im Gegensatz zu anderen bleibt Ganser stets an Fakten orientiert. Im deutschen Fernsehen ist er dennoch nicht präsent, wohl auch, weil er jeden Moderator vor Probleme stellen würde. 

Fürchterlich: an Fakten orientiert. Und dann auch noch stets. Das knickt jeden Moderator. Was eigentlich sind die Aufgaben eines Historikers, was die eines Moderators?

mehr "Querfront"-Gebrabbel 2015
------------------------------------------------------------------------

Bomben in der Türkei
"Als Täter kommen verschiedene Gruppieren infrage. Zum Beispiel der "Islamische Staat" (IS), der die Türkei bedroht, weil das Land seit Juli Stellungen der Extremisten in Syrien mit Kampfjets angreift."

Ja, diese Vermutung des ehNaMag liegt auf der Hand: weil  türkische Jets  Krieg gegen den ISIS simulieren (russische machen  da schon etwas  mehr Dampf, wie man sieht), werden ausgerechnet Gegner der Erdogan-Regierung bebombt. Der Irrsinn in Hamburg weitet sich aus.

--------------------------------------------------------------------------------------

Das Volk steht rechts, nur die Regierung ist links

Was bisher übersehen wurde, nun aber vom ehNaMag brutalstmöglich aufgedeckt wurde:
"Doch bei den TTIP-Protesten sind die Rechten nicht Mitläufer, sondern heimliche Anführer. Die Geisteshaltung vieler Anti-TTIP-Aktivisten ist im Kern eine dumpf nationalistische."

Nun hat das Blättchen den Kommentar nicht als Bericht, sondern als Meinung gekennzeichnet, und Meinungen kann man ja haben, aber hier, hier auf MAI, kommentiere ich doch auch mal diese Meinung des Alexander Neubacher:
Ist nicht eigentlich jede Demo, jeder Protest sowohl verschwörungstheoretisch als auch antisemitisch? Das muss doch auch mal auf den Tisch, nicht wahr.
Und übrigens: es handelt sich natürlich bei all diesen Radaubrüdern und Ruhestörern allesamt um Putintrole, das ist eh klar.

--------------------------------------------------------------------------------------
Kohl hat die CDU nur beschädigt.
Merkel schafft die CDU ab. Und die EU nimmt sie gleich mit.

"Angesichts der anhaltend hohen Füchtlingszahlen erwägen Bundesregierung und EU-Kommission offenbar die Einführung eines europäischen Solidaritätszuschlags.Nach Informationen der "Süddeutschen Zeitung" beraten Vertreter beider Seiten derzeit über dieses Thema. Im Gespräch ist demnach ein Aufschlag auf die Mineralöl- oder die Mehrwertsteuer, der direkt an den EU-Haushalt überwiesen wird. Das Geld soll dazu verwendet werden, EU-Staaten bei der Sicherung ihrer Außengrenzen zu unterstützen sowie sicheren Herkunftsländern bei der Aufnahme und Versorgung von Flüchtlingen zu helfen. Dem Bericht zufolge soll ein Teil der Einnahmen aber auch in die Heimatländer der Flüchtlinge fließen, um die Lebensverhältnisse dort zu verbessern."

Auch wenn laut Politikbarometer die CDU noch über 40% steht - das wird sich ändern. Micht zugunsten der Linken.

--------------------------------------------------------------------------------------
Video
50 Shades of Grey: Die Bundesregierung weiß nicht, wer "die Guten" in Syrien sind
Und da sie das nicht weiß, unterstützt sie keine Gruppen von Rebellen oder so, sondern sie unterstützt Bemühungen.
Herr Bemühung wird sich bedanken.
Die USA wissen auch nicht mehr so recht,  was zu tun ist. Die in der Türkei  initiierte rebellentruppe, die mal 5.400 Mann umfassen sollte, hatte dann nur noch 70 - und die wurden von Al Nusra aufgerieben. Warum nicht direkt Knete und Waffen an AlNusra=AlQaida? Das wäre ehrlich.
Boden-Luft-Raketen zu liefern - das wäre allerdings keine gute Idee.

--------------------------------------------------------------------------------------


Flüchtlingsjunge vermisst – Berliner Mordkommission ermitteltHier nimmt ein Mann den kleinen Mohamed (4) mit

Der Ring arbeitet weiter, aber klar doch.

--------------------------------------------------------------------------------------

--------------------------------------------------------------------------------------

Erst wenn der Rechtsruck  Parteien wie die AFD und andere weit in den Bundestag gebracht haben wird,
wird die deutsche Linke -vielleicht!- erkennen,
dass sowohl Marx als auch Lenin mit  gewissem Eifer und wissenschaftlicher Neugier zu Recht Hegels Staatstheorie studierten und daraus Konsequenzen für ihr theoretisches und praktisches Tun ableiteten. Z.B. ging es dann nicht mehr um eine "Weltrevolution" - den Quatsch vertraten nur noch Trotzkisten.
Grenzen haben ihren Sinn.
Der Staat ist nicht der Feind.
Recht und Gesetz  sind wertvolle Güter.
An ihnen mitzuwirken ist oberste Aufgabe linker Politikgestaltung.
Eine Aufhebung von Grenzen und Regeln ist Anarchie, anachronistisch - und die Politik derer, die neoliberale Konzepte wie Verfügbarkeit über Arbeitsplatzkonkurrenten befördern und letztendlich gesellschafts- und staatszerstörend: Merkelpolitik zugunsten der Aktionäre.
Die in eine Katastrophe führende Entwicklung dieser Politik ist schon jetzt als desaströs erkennbar. Natürlich ist es OBJEKTIV korrekt, dass ein reiches Land wie Deutschland 1, 2 oder 3 Millionen Zuwanderer "vertragen" könnte - ökonomisch gesehen. Das zerbombte Nachkriegsdeutschland hat mehr als 12 Millionen Flüchtlinge aus dem Osten aufnehmen können. Aber: da waren ALLE arm (bis auf die Besitzer von Produktionsmitteln), staatliche Wohnraumbewirtschaftung und Lebensmittelzuteilung schon aus dem faschistischen Krieg bekannt, und alle sprachen deutsch.
Jetzt aber knallen die "Habenichtse" auf Arbeitsplatz- und Wohnungsinhaber unterschiedlichster finanzieller Ausstattung, die Gegensätze in den Interessen, in Sprache, Kultur  und Perspektiven sind nicht in kurzer Zeit zu überbrücken. Die einen fürchten um ihren bisherigen Status, die  hier ankommenden haben weit mehr  an Anforderungen als "einfach nur aus dem Krieg" entkommen zu sein. Dieser Gegensatz wird zu Spannungen führen, die schon jetzt zu besichtigen sind.
Das Wahlvolk wird sich von der Linken, den Grünen, der SPD ud auch der  CDU abwenden - profitieren können nur die Angstmacher und Rechtspopulisten, die Scharfmacher für mehr Polizei und Militär. Blauäugigkeit wird sich da bitter rächen, und zwar schnell.
Das Beifallklatschen für Flüchtlingszüge wird in ganz andere Klatschorgiern übergehen.

Die Linke mus die Regierung zu einer "Stop- bleibt wo ihr seid!"-Kampagne aufrufen, zu einem Stop jeglicher Unterstützung der US-Kriegseinsätze (vornehmlich durch Schließung von Ramstein) und zu natürlich einer rechtsstaatlichen Aufnahme und Behandlung von Asylsuchenden bei klarer Zurückweisung und Rückführung von Nichtberechtigten.
Von einer derartigen Haltung sind die Linke und die Regierung meilenweit entfernt.

--------------------------------------------------------------------------------------

Interview mit Vaclav Klaus, ehemals Staatspräsident der Tschechische Republik
"Der Nationalstaat macht die Demokratie möglich"

Ob jemand, der die EU mit "dem" Kommunismus vergleicht, zu ernsthaften Analysen fähig ist, darf bezweifelt werden. Interessant aber, dass dieses Interview beim Deutschen Arbeitgeberverband veröffentlicht ist.

--------------------------------------------------------------------------------------
Video:
60 Millionen Menschen sind auf der Flucht

Wenn mir je eine Stimme auf den Senkel gegangen ist, samt Sprachgestus, dann diese. Aber das Material ist wichtig. Imnerhin die Eingeständnisse von Hillary und Obama bzgl. der Entstehung des IS und manches mehr. Aber es gibt weitere berechtigte Kritik an dieser "Jasinna".
Dazu kann ich bzgl. des hier verlinkten  Videos ergänzen, dass oftmals pars pro toto zitiert wird, also dass "passende" Aussagen zum Transport einer darüber hinausgehenden These verwendet werden. Das machen unsere Qualitätsmedien zwar ebenso, deswegen ist die Methode aber nicht sauberer - im Gegenteil.  Der Sprachgestus passt zu diesem  Propagandastil.
Im Übrigen bin ich persönlich davon überzeugt, dass die Person, die sich hinter "Jasina" verbirgt, öffentlich-rechtlich im Rundfunk mit weiteren unangenehmen  Werken unterwegs ist. Aber das müssten dann Stimm-Untersuchungen abklären, was ich nicht vermag. Der Name wäre dann keineswegs mehr einer, der migrationshintergründig wirkt.

--------------------------------------------------------------------------------------
Video:
KenFM-Positionen #2: Ethik oder Etat - Sind unsere Werte nur Börsenwerte?

--------------------------------------------------------------------------------------
Assad-Verteuflung

"Die Bilder stammen offenbar nur aus zwei Krankenhäusern der Hauptstadt Damaskus: Der Gerichtsfotograf fertigte in den Hospitälern von Mezzeh und Teshrin jeweils fünf bis sechs Aufnahmen von jedem Toten an; sie dienten sowohl zur Identifizierung der Opfer...."

Ja der syrische Geheimdienst ist schon übel drauf: er  läst seine Opfer  gefoltert und  ermordet in KRANKRENHÄUSER bringen, um sie dort IDENTIFIZIEREN zu lassen und dann eine STATISTIK zu erstellen! Wen haben wir denn d überhaupt gefoltert? Und: vielleicht kann man ihn im Krankenhaus nochmal zusammenflicken? Und 713 Herztote und 517  Nierenversagen und.... ergeben eine feine Statistik. So ein Blödsinn über Fotos als Beweise ist mir selten untergekommen.
Die Urheber der  Folterungen und des Todes sind  offensichtlich bei den "Freiheitskämpfern" zu suchen - nur so erklären sich der Ort KRANKRENHÄUSER, das Tun, die Begleitumstände.
Die Toten und die Fotos schweigen. Nur EINER quasselt - der Fotograf.  Was für eine Quellenlage.

Was übrigens nicht bedeutet, dass hier irgendeinem Geheimdienst, auch nicht Assads, ein Persilschein ausgestellt wäre. Aber das hier ist auf der Ebene von Scharpings Fötengrill, tolldreist.

--------------------------------------------------------------------------------------

Nebenklage im Münchner Prozess: Angebliches NSU-Opfer existiert offenbar gar nicht

Was nichts über die Opfer des Nagelbombenanschlags aussagt - aber viel über die Prozessfarce.
Die Sitzungsgelder und reisekosten für  die Anwälte sind eine dolle geldmaschine, stellte ich schon beim Winenden-Prozes fest. Eine Wahrheitsfindung liegt überhaupt nicht im Interesse auch nur eines einzigen Anwalts welcher Seite auch immer.
Ein Experte schätzte für SPIEGEL ONLINE die Summe der bislang fälligen Gebühren für einen Anwalt wie Willms im NSU-Verfahren auf etwa 123.000 Euro.

"Die Fragen an Götzl hat Beate Zschäpes Verteidiger Wolfgang Heer."
Ja, die Fragen hat der Verteidiger. Nicht etwa die Medien, die Journalisten.Nein, der Verteidiger stellt Fragen.
Nun denn.

--------------------------------------------------------------------------------------

Studie: Medienkritik in martialischer Sprache
- von Unternehmern! Titel "Sprachlose Elite? - SZ-Buchkritik

--------------------------------------------------------------------------------------

Umbau des Rechtsstaats und Militarisierung der Politik
--------------------------------------------------------------------------------------

Video: Auf der Suche nach den moderaten Assad-Gegnern,  den demokratischen Rebellen

Kolumne Götz Aly zum Syrien-Krieg
Kritik an Russland ist oft heuchlerisch

Einer wie Todenhöfer gibt den nützlichen IS-Idioten
Wer erzählt hier etwas von der "Diskreditierung des Journalismus"? Ein Avenarius im Kontor des Kornelius Nichtsalsverdruß.
Video:
N24 löscht Klartext der Polizeigewerkschaft zur Einwanderungskrise aus Mediathek

Der Meinungskrieg in Deutschland  hat schon starke Worte - es wird noch härter kommen.

--------------------------------------------------------------------------------------

Видео презентация моста через Керченский пролив

Nun seien Sie mal nicht so bescheiden. Ihr Russisch ist besser als Sie denken.  Die Sprache dieses Videos ist auch Ihnen zugänglich. Das erste Wort heisst Video. Das zweite Präsentation, und mit Most ist im Russischen nicht  der leckere Federweiße dieser Wochen, sondern eine Brücke gemeint. Und Kertsch - da frage man mal Opa im Altersheim - der kann davon vielleicht noch erzählen.

--------------------------------------------------------------------------------------

Unser Kundus
Welch ein Titel!
"Kundus hat dem letzten Bundeswehrangehörigen klargemacht, dass es in seinem Dienst nicht mehr nur um Landesverteidigung geht, dass auch Kampfeinsätze nun dazugehören."

Da spricht die ZEIT von der "Einsatzrealität in Kundus, die lange nicht Krieg heißen durfte und doch genau das war." - also von der Gesamtlüge rund um Afghanistan - beginnend übrigens mit 9/11.

Wir konstatieren: 14 Jahre Lügen von Politik und Medien. Wir stellen fest: Angriffskrieg und nicht Landesverteidigung, nicht einmal Verteidigung im allerweitesten Sinne, sondern schlicht verfassungs- und völkerrechtswidriger Krieg. Das stellt allerdings die ZEIT dann doch nicht fest, geschweige dass sie GG, Völkerrecht, UN-Resolutionen mit der Realität konfrontiert. Das macht MAI. Was aber machen Schüler und Studenten, die in den letzten anderthalb Jahrzehnten diesen Krieg und sein unrühmliches Ende kennenlernten (immer mit der Berufsperspektive "Soldat" vor Augen) mit dieser Heuchelei?
Sie haben keine Zeitung, kein Medium und keine Partei, die ihnen 9/11 und die Welt, Recht und Realität erklären.

--------------------------------------------------------------------------------------

Herbert Grönemeyer  bei Jauch

"Die Terrorgruppe ISIS hält Grönemeyer für ein „Resultat des Westens“, Bush und Blair sähe er gern vor dem Kriegsverbrechertribunal in Den Haag,...."

Und Gehrcke und Stützle blasen im DLF ins selbe Horn.
Ja, der IS ist eine US-Kreation.
Ja, wer auch immer in Syrien bombt, ob die USA, Frankreich, Türkei oder die Bodentruppen IS. Al Nusra oder die (von einer Existenz) freie FSA: sie alle tun es völkerrechtsidrig.
Und ja: Russlands Bombenangruffe sind völkerrechtskonform. Diese Tatsache ist nicht einfach nur Putins Aussage, wie es die Medienlandschaft so darstellt, sondern diese Aussage ist wahr und einfach nachzulesen in der UN-Charta ("das naturgegebene Recht zur individuellen oder kollektiven Selbstverteidigung- Kap.51).
Aber unsere Qualitätsmedien sprechen einfach nur  davon, dass Putin es sage. Nicht, dass er mit dem Gesagten recht hat.
Russland  spricht mit allen Akteuren in der Region, auch mit Israel und Saudi-Arabien. Wenn die USA es nicht schaffen (wollen), Ruhe  in die Region zu bringen, dann macht es eben Russland und vermittelt, offensichtlich durchaus zum Nutzen der beteiligten - siehe Iran. Vergleiche auch Minsk (die USA sass nur  in Person Poroschenkos mit am Tisch). Die USA werden als Brndstifter wahrgenommen, nicht als Friedensstifter oder gar -garant. Die Wahrnehmung  entspricht der Realität.
Hanfeld, Autor des FAZ-Artikels, schrieb auch an "Kinder des Dschihad" mit. Leseprobe
Das erklärt die letzte Bemerkung des Artikels. Hat mit Volksverhetzung und Rassismus nichts zu tun. Ebensowenig wie das hier:
"Kambouri: Ich erlebe das seit Wochen, Monaten und Jahren auf der Straße bei geringsten Kleinigkeiten. Wir fahren Präsenzstreife und werden von jungen Muslimen verbal angegangen. Das ist die Körpersprache, das sind Beleidigungen wie "Scheiß Bulle" beim Vorbeifahren. Machen wir dann eine Verkehrskontrolle, steigert sich die Aggression immer weiter, und das ist eben vermehrt von den Migranten ausgehend." Sagt die nette Polizistin von nebenan, Dein Freund und Helfer. Hmm. Hört sich, auch wenn man Harry und Toto im TV so ansieht, wie ein angeborener Geburtsfehler bei Muslimen an, sie sind eben so. Nicht, dass  hier behauptet würde, derartige Erlebnisse seien aus der Luft geholt. Nurist es ein Kurzschluss, zu denken, Unverschämtheiten und Respektlosigkeiten bei Muslimen, bei Jugendlichen aus Migrntenfamilien, seien deshalb s prominent anzutreffen, weil es Muslime, weil es Migranten sind. Türkische Jugendliche aus Anatolien, Italiener aus Sizilien, Russlanddeutsche usw. waren früher auch überdurchschnittlich mit Messerstechereien dabei, verhaltensauffällig. Das gibt sich. Es müssen da schon kulturelle Macho-Muster überwunden werden. Das geht, wenn es keine Ghettos gibt, keine kleinen exterritorialen  Parallelgesellschaften. Das hat wiederum mit angemessener Zahl im Verhältnis zu Wohnraum, Arbeitsstelen usw. zu tun.  Wenn nicht auch in ganz anderen Zusammenhängen der Respekt vor  Chefs und Autoritäten fiele, könnte man "genetisch" a la Sarazin argumentieren. Aber: in Deutschland entstand das Wort "Wutbürger", auch hier gibt es durchaus seit dem Bauernkrieg immer mal wieder Zoff und sogar Revolution.  Scheint sich also doch um einen Virus und nicht um etwas Genetisches zu handeln...
Der Virus verbreitet sich wie andere V-Worte (Verschwörungstheorien, Verfassungsdemokraten, Verzweifelte) und befällt diejenigen, die keinen normalen, schnellen, durchschaubaren Weg zu Gerechtigkeit und Respekt  mehr finden. Respekt - das ist dasselbe Wort, nach dem unsere Polizistin  jammert. Dass es sich um ein sozialpolitisches Phänomen handelt, versuchen interessierte Kreise  mit aller Wucht zu vernebeln, indem sie  unsere muslimischen Brüder und Schwestern rassistisch verteufeln  (Kampf der Kulturen, 9/11 etc.) Auch deshalb gilt wieder und wieder:
die Linke wird sich mit 9/11 beschäftigen müssen.

--------------------------------------------------------------------------------------


Pakt von Obama und Tsipras
Verschwörung gegen
Merkel und Schäuble


Bitte lesen Sie nach, was auf MAI  seit Jahr und Tag steht.
Hier wurde Tsipras mit einem "netten Folterknecht" verglichen, wir haben uns FÜR einen Grexit ausgesprochen, die Sinnlosigkeit der "Retterei" steht hier zu lesen - soweit es den Euro und den Otto Normalgriechen betrifft. Das gilt nicht für die Banken und die US-Hedgefonds.

Die Linke, allen voran Gysi, meinte Tsipras unterstützen zu müssen. Gysi stand in Athen im Wahlkampf neben Tsipras.
Was macht sie jetzt? Duckt sie sich weg? Oder korrigiert sie ihre Fehler und hört auf Wagenknecht und Lafontaine? Keinen einzigen Steuer-Euro mehr für die US-Finanzmafia, für die britische City und ihre Lobbyisten - raus mit dem Pack aus ihren Einflussgebieten in Deutschland! Dazu erwarte ich einen Stufenplan der Linken.
Zuobrst stehen die A-Bomben in Büchel und Ramstein.

--------------------------------------------------------------------------------------


Banken wollen 500-Euro-Schein an den Kragen
|„Drogenschein“ soll weg!

Und so soll Schein für Schein das Bargeld abgeschafft werden. Begründungen finden sich allemal, denn das vorgebrachte Argument wird dann bald ja auch für den 200er gelten....


--------------------------------------------------------------------------------------


Kleine grüne Männchen:


Uniformen ohne Abzeichen
Geheim-Aktion der Bundeswehr rund um Neubrandenburg


Bundeswehr im Innern ....

--------------------------------------------------------------------------------------
Pest

Wenn Katalonien unabhängig wird, wird es ein kleines und isoliertes, von mittelmäßigen Fanatikern regiertes Land sein“, sagt­e etwa der peruanische Literatur-Nobelpreisträger Mario Vargas Llosa, der auch die spanische Staatsbürgerschaft besitzt. Der Nationalismus sei „eine Pest, die in weiten Teilen von Katalonien Wurzeln geschlagen“ habe.

--------------------------------------------------------------------------------------

Globalisierungskritiker oder Verschwörungstheoretiker?

Neuer Labour-Chef Jeremy Corbyn erntet Kritik für die Aussage

„9/11 war manipuliert“

Ja es ist Herbst. Da wird geerntet. Kritik und Zustimmung.

--------------------------------------------------------------------------------------

Burz und kündig - nicht aber kundig

"
Der Zweite Weltkrieg begann 1939 mit dem Überfall der deutschen Wehrmacht auf Polen. Die Sowjetunion hatte vorher einen Nichtangriffspakt mit dem Deutschen Reich unterzeichnet und besetzte kurz nach Beginn des Feldzugs ihrerseits Ostpolen."
Ach so war das.
"mangelnde Geschichtskenntnis" beim russischen Botschafter?

Nur mal einer der vielen anzumerkenden Punkte:
Hultschiner Ländchen - hier kein Wort zum polnischen Verhalten. Aber hier:
"Am 1. Oktober 1938 hatte Polen ein Ultimatum an die Tschechoslowakei gestellt und nach Annahme des Ultimatums ab 2. Oktober tschechische Gebiete im geteilten Teschener Olsagebiet okkupiert.[16]"
Oder ebenso kurz und knapp:
"
Im Vorfeld des Deutsch-Sowjetischen Nichtangriffspaktes (1939) weilten er und der französische General Aimé Doumenc als die Verhandlungsführer einer gemeinsamen britischen und französischen Delegationen im Sommer 1939 in der Sowjetunion."
Wie-was müsste jetzt der aufmerksame Leser fragen: da gab es also Verhandlungen? GEGEN Hitler? Und warum klappte das nicht? Gab es da jemanden, der lieber mit Hitler  zusammen okkupierte als der sowjetischen Armee Durchmarschrechte zu gewähren? Wie sollte denn KONKRET ein Beistandspakt zwischen GB, Frankreich und der UdSSR aussehen? Und wenn das ehNaMag schreibt "kurz nach Beginn des Feldzugs" - geht das nicht etwas genauer? War in diesen zwei Wochen "kurz" der polnische Staat, die polnische Armee noch existent, die polnische Regierung saß noch in Warschau und hätte fast Hitler besiegt, wenn ihr nicht der Russe in den Rücken gefallen wäre? War das so?

--------------------------------------------------------------------------------------

Weshalb Frau Merkel sich mittlerweile durchaus vorstellen kann, zusammen mit Russland und Assad  das Syrien-Desaster lösen zu wollen:

A Chinese aircraft carrier docks at Tartus to support Russian-Iranian military buildup

--------------------------------------------------------------------------------------

Der Stabilitätsfaktor, auf den die Bundesregierung setzt, wackelt ein wenig:

Senior Saudi royal urges leadership change for fear of monarchy collapse
#SaudiStruggle
A senior Saudi prince has called for an emergency meeting to discuss replacing King Salman and his son Deputy Crown Prince Mohammed


--------------------------------------------------------------------------------------

NSA-Untersuchungsausschuss:
BND löschte trotz Verbots NSA-SelektorenlistenIm
NSA-Untersuchungsausschuss ist der Verdacht aufgekommen, dass Beweise vernichtet wurden. Größere Mengen E-Mails sind vernichtet worden – angeblich versehentlich.

In all diesen U-Ausschüssen fehlt der Mumm, einfach mal eine Abteilung Justizbeamter in die jeweiligen  Behörden zu schicken zur Beweissicheung nd evtl. auch mal vorläufige Festnahmen durchzuführen.

--------------------------------------------------------------------------------------

Industriepolitik/ Autopolitik #5

"
Kohl rechnet vor: Der Betrug werde seit 2009 verübt, damals habe sich krisenbedingt weltweit "der Wachstumsdruck verschärft", es seien "Märkte zusammengebrochen", Volkswagen habe China gebraucht und den US-Markt, kurz gesagt: Wirtschaftskrieg gegen Deutschland!"

Wenn das exemplarisch für RND ist, dann gute Nacht:

„Die MADSACK Mediengruppe und das RND glauben fest an die Bedeutung und die Zukunft des professionellen Journalismus“, sagte Düffert beim Flurfest und führte zum Beleg dafür konkrete Beispiele aus der jüngsten Berichterstattung der MADSACK-Titel an: So stehe das Porträt des Berliner Chemikers Peter Mock, dessen Prüfverfahren die VW-Abgasaffäre ins Rollen brachte, exemplarisch für den unerwarteten, zugleich vertiefenden Blick auf tagesaktuelle Ereignisse.


Man sehe sich den Wikipedia-Eintrag an:
I
nternational Council on Clean Transportation
Alle denkbaren Marker sind gesetzt - von wegen lobbyfrei.

mehr tollcollect

--------------------------------------------------------------------------------------


Da wurde wohl ins Schwarze getroffen, di Gegenkampagne läuft auf vollen Touren:

Whistleblower-Preis Die falschen Helden

Hauptsache, die Gesinnung stimmt. Der Whistleblower-Preis geht an einen Anti-Genaktivisten. Noch grotesker ist nur die Begründung.

Dabei hatte erst vor kurzem ausgerechnet das ehNaMag  recht sachlich über das Thema berichtet:
Pestizid: WHO-Experten stufen Glyphosat als wahrscheinlich krebserregend ein

Natürlich gilt das WHO-Wort nichts bei unserer Pharma-Industrie. Und deren Lohnschreiber treten nun die Flammen und Flämmchen aus, die überall auflodern.

http://www.landwirt.com/Forum/363292/Roundup.html - der Vergleich zu Agent Orange ist nicht ganz unpassend.

--------------------------------------------------------------------------------------


Die Befürchtungen der US-Regierung:

"Während der kommenden UN-Generalversammlung in New York werde Präsident Obama erstmals nicht im Waldorf Astoria absteigen, sondern im New York Palace Hotel, sagte ein Regierungsmitarbeiter dem Sender CNN. Da der Hilton-Konzern das Hotel im vergangenen Jahr an eine chinesische Hotelkette verkauft hat, befürchte die US-Regierung Spionageaktivitäten in den Räumen." Ja, die kleinen Mikros in den Lampenschirmen, so läuft das doch, ie wir von Bogart- und Hitchcock-Filmen wissen.
Und dann gibt es noch die kleinen grünen Männchen:
"Pläne für Verteidigungskrieg
Experten: USA bereiten sich auf russischen Militärschlag im Baltikum vo
r"
Na hoffentlich siegen die Guten.
Nur darum geht es: Feindbilder schüren. Mit Realität ht das alles nichts zu tun bzw. so viel wie mit 19 Teppichmessern auf fliegenden Teppichen aus der Höhle Tora Bora.

--------------------------------------------------------------------------------------

Industriepolitik/ Autopolitik #4

Real-world exhaust emissions from modern diesel cars

Published Sat, 2014.10.11 | By

Vicente Franco, Francisco Posada Sánchez, John German, and Peter Mock

Summary

Documents the discrepancy between type-approval and real-world NOx emissions from new diesel passenger cars. On average, on-road NOx emissions from the vehicles tested for this analysis were about seven times higher than the limits set by the Euro 6 standard ...

2014.10.11

2014

2014

2014

Sowas WEISS die Bundesregierung, der Verkehrsminister. Da kann niemand "überrascht" worden sein. Das zweite Faazit: das ist branchenüblicher Betrug (BMW: 11fache Überschreitung).  Das dritte Fazit: wer allein in Deutschland 50.000 Opfer durch Abgase (Krebs, Lungenerkrankungen, Herzkrankheiten etc.) "in Kauf" nimmt, ist Massen-Totschläger, wenn nicht Massenmörder, da es sich um nun wirklich niedrige Beweggründe handelt.
(WHO-Statistik:Millionen Menschen sterben an den Folgen von Luftverschmutzung
 Ja - natürlich ist das "nur" Statistik", ähnlich einer Grippewelle) Wenn es ein System mit vielen Beteiligten handelt, dann haben diese Schuld eben vom Entwickler bis zum obersten Manager VIELE Leute auf sich geladen, am Fakt ändert sich nichts. Wer Wein mit Glykol panscht, Wurst, Brot und andere Lebensmittel streckt, handelt nicht anders als ein Brunnenvergifter. In diesem Fall eben Luftvergifter.

Früher hätte man diese Brunnenvergifter, Luftverpester (Pest war etwas Reales!) aufgehängt, das "Kopf ab" wäre zu ehrenvoll gewesen.

Ich erwarte Strafverfahren und nicht läppische Entlassungen.

Und von den Beschwichtigern  erwarte ich ARGUMENTE gegen das Wort "Luftvergifter". das Wort "vergasen" wäre zu hart, das benutze ich nicht, trotz der offensichtlichen Parallelen zu den Autotransporten aus Hadamar mit speziellen Abgas-LKW.

Damit das nicht unerwähnt bleibt: all das zeigt natürlich auf, dass es sich um eine KAMPAGNE gegen VW und Deutschland wegen der Russlandpolitik handelt. Eine GUTE Kampagne ist eben gut begründet - bleibt aber dennoch eine Kampagne.

Augstein spricht von organisierter Kriminalität, von Berufsverbrechern.  Schön.

mehr tollcollect

--------------------------------------------------------------------------------------

Industriepolitik/ Autopolitik #3
In den letzten Tagen gab es drei Anlässe, zu dem Thema Bemerkungen  aufzuschreiben:
das waren die  zuhuhuhukunftsweisenden  Kabinettsbeschlüsse für selbstfahrende Autos,
dann die VW-Kapriolen in den USA im Verhältnis zu  Aktivitäten von VW in Russland
und nun aber auch noch  etwas schwer wiegendes: das Auto selbst.
Nichts gegen das heilige Blechle. Deutschland und die Welt wären ärmer ohne diese Transportleistung. Nur angesichts teutschen Forschergeistes oder, schlichter formuliert, der technischen Weiterentwicklung der letzten Jahrzehnte, könnten alle  Autos um etwa die Hälfte leichter sein. Neue Verbundwerkstoffe, neue Verfahrenstechniken könnten bewirken, dass unsere Karren nur noch die Hälfte eines Golf 2 der 80er Jahre wiegen, also statt 1,5 Tonnen 750 kg bei gleichem zugewinn an Sicherheit (den es ja erfreulicheweise auch gab). Aber all die "Bordelektronik" und Elektrik, all die kleinen Servomörchen hier und da machen  die Flotten so schwer, wie sie vor Jahrzehnten schon waren- All das Kupfer, Blech, Kunststoff wiegt demnach bei 40 Millionen PKW (x1,5 : 2)  30 Millionen Tonnen roundabout, die tagtäglich über die Straßen bewegt werden, mit entsprechendem Spritverbrauch und Straßenabrieb und  - Dreck. Konsequenz: ca. 50.000 Tote durch Umweltbelastung pro Jahr.

Statt ÖPNV und e-Autoss zu fördern, wird diese  ressourcenklauende und menschenverachtende, gesundheitsschädliche und für Afrika verheerende Politik weiter betrieben.
Kriminell - nicht nur bei VW, sondern bei allen, und bei der regierung  angesiedeltes "Versagen". Die wissen das, nur mal angemerkt.

mehr tollcollect

--------------------------------------------------------------------------------------
Medien in Russland

Die Unterdrückung westlicher Informationen in Rusland nimmt ungeahnte Formen an:
"
Die DW ist in Russland mit Fernsehen auf Deutsch und Englisch und insbesondere mit russischsprachigen Online-Angeboten präsent – auch mobil über die neue DW-App abrufbar. Seit einigen Wochen produziert der deutsche Auslandssender zudem die Sendung „DW-Nowosti“ – das Nachrichtenangebot ist als Web-TV zu sehen und wird von Partnersendern ausgestrahlt."
Das neben all dem, was USA,GB,Frankreich, Japan usw. dort so ausstrahlen.

--------------------------------------------------------------------------------------
Video:  
NEWS AND VIEWS FROM THE NEFARIUM SEPT 17 2015
Es geht bei all diesen Überlegungen um POTENTIELLE Entwicklungen.
'Sole Superpower' in Decline: US Losing Its Grip on the Middle Eas


--------------------------------------------------------------------------------------

Aufgeweckte Bedarfsnalyse
Jetzt gibt es plötzlich doch keine Schläfer mehr, sie werden gerade nicht gebraucht und stören.

--------------------------------------------------------------------------------------
Vernehmungsprotokoll aus Wirtschaftsministerium belegt:|
Regierung manipulierte Waffendeal mit Mexiko


Wirtschaftsförderung und Menschenrechte lassen sich schon in Einklang bringen, wenn sich das Papier nicht wehrt, sondern geduldig bleibt.
Eine schicke Zwischenüberschrift:
"
Sturmgewehre fielen offenbar in falsche Hände"
Die fallen einfach so. Robuste geräte, einen fall aus welcher Höhe sie so aushalten. Wer hat sie zuvor festgehalten - hatte der Schüttelkrampf? Und: was sind die richtigen Hände? Weshalb?

--------------------------------------------------------------------------------------

Industriepolitik/ Autopolitik #2


In Zeiten der Sanktionen
Cosi fan tutte

Volkswagen Group Rus
VolkswagenVW eröffnet erstes Motorenwerk in Russland
schreibt Sputnik am 18.9.2015
und das Handelsblatt weiß am 26.8.2015 zu berichten:
Polo, Tiguan, Skoda Rapid
Volkswagen liebäugelt mit Export aus Russland


Das hat natürlich nichts mit dem branchenüblichen Umweltbeschiss zu tun, der zufällig gerade in den USA "aufgedeckt" wurde. ALLE Hersteller betrügen hier, da oder dort. Mal sehen, ob jetzt die anderen auch "dran" sind.....

mehr tollcollect

--------------------------------------------------------------------------------------

Eigentlich nein, uneigentlich ja gerne

"Während die USA die Integration der Waffen in deutsche Tornados zahlen, modernisiert das Verteidigungsministerium für 112 Millionen Euro die Landebahn und das Instrumentenanflugsystem in Büchel. .....Der Bundestag hatte 2010 eigentlich beschlossen, die Bundesregierung solle sich mit Nachdruck bei den USA für den Abzug von Atomwaffen aus Deutschland einsetzen. Auch der Koalitionsvertrag von 2009 sah die nukleare Abrüstung vor."

Das Spiel ist wie auch beim "NSU" oder bei Tsipras das von good cop-bad cop. Die bitterbösen USA, der VS oder die Troika machen dies oder das, verurteilenswert aber leiderleider nicht änderbar. Und in diesen unabänderlichen Machtverhältnissen muss man sich eben leiderleider einrichten....

Spielen und provozieren, gemeinhin auch "üben" genannt, isst tagtägliches Handwerk der Militärs, siehe z.B. die WINTEX-Übungen.

--------------------------------------------------------------------------------------

Die Waffen von Charlie Hebdo wurden Militärgeheimnis

Das Voltaire Net ist m.E. eine problematische Quelle, Meyssan ein Typ, der der frz. Rechten sehr nahe steht und bezüglich 9/11 mehr als nur Unfug angestellt hat. Dennoch schon llein wegen des Themas interessant.

mehr Pariser Attentate 2015

--------------------------------------------------------------------------------------

23.09., 8.00 Uhr morgens:

"Das Linksbündnis SYRIZA hat die Neuwahlen am 25. Januar in Griechenland gewonnen. SYRIZA will Schluss machen mit dem verheerenden Spardiktat der Troika - und strebt einen Schuldenschnitt an. Dagegen macht nicht nur die Bundesregierung Front. Der Vorsitzende von SYRIZA, Alexis Tsipras, wird bereits als "gefährlichster Mann Europas" bezeichnet - weil in Athen nun sichtbar wird, dass es demokratische Alternativen zu Merkels "Sparpolitik" gibt."

So zu lesen auf der Seite der Linken.

Merken Sie was?

Es handelt sich um einen Kommentar zur Januar-Wahl.

Zur September-Wahl herrscht noch Sprachlosigkeit. Aus gutem Grund.

Tsipras ist nicht der, der er vorgibt zu sein.

Video: Es gibt naive Fragen... und es gibt Mutanten-Fragen! 

Die Bundesregierung jedenfalls nimmt ihn ernst.

Tsipras bestellt ein zweites Kabinett, das sich nahezu in nichts zum letzten (ohne die Linken)  unterscheidet. Kamenos macht weiter den Verteidigungsminister.

Halten wir uns an den Fascho-Freund Carl Schmitt aus Plettenberg, der oftmals ignoriert wird:

"Anders als liberale Denker, ..., definierte Schmitt den Souverän als diejenige staatliche Gewalt, die in letzter Instanz, also ohne die Möglichkeit Rechtsmittel einzulegen, entscheidet.[101] Den Souverän betrachtet er als handelndes Subjekt und nicht als Rechtsfigur. "

Preisfrage:Wer ist der Souverän in Griechenland?


--------------------------------------------------------------------------------------

Man muss dem nicht in Gänze zustimmen - aber die Probleme sind benannt:
"Klare Worte auf Pressekonferenz
FDP-Chef Lindner: Nicht Deutsche müssen sich anpassen, sondern die Flüchtlinge
Mit eindringlichen Worten äußerte sich FDP-Vorsitzender Christian Lindner auf der Bundespressekonferenz. Der liberale Politiker forderte eine schnellere Entscheidung, wer Zugang zum Arbeitsmarkt erhalte und wer nicht. Außerdem sagte er, dass sich Flüchtlinge anzupassen haben, nicht die Deutschen.

--------------------------------------------------------------------------------------

Sprengkraft von 80 Hiroshima-Bomben
Neue US-Atomwaffen werden in Deutschland stationiert
– Russland übt scharfe Kritik

Nicht nur Russland.
Aber die, auf die es ankommt, Mutti und ihr Gefolge, sagen  nichts.
Hier das .pdf mit der PM des ZDF dazu, die Sendung heute abend

--------------------------------------------------------------------------------------

Eingeschlafene Füße in NRW
3 auf einen Streich - die Säuberung

--------------------------------------------------------------------------------------

Oktoberfest-Attentat "Es darf kein blinder Fleck mehr bleiben"

Von Annette Ramelsberger und Katja Riedel

Ein lustiges Video  über deren "Recherchen": das absolute NICHTS.
Bis auf das Eingeständnis, dass "die Sicherheitsbehörden keinerlei  Vertrauen mehr in der Bevölkerung haben.

--------------------------------------------------------------------------------------


EU to challenge Germany over pilot licensing after Germanwings crash

Da hätte Strauß wahrscheinlich seit langem keine Lizenz mehr gehabt ....


Charles Agostini
war der Chefpathologe bei der Identifizierung der Leichen von Germanwings
Im dradio am 21.9.2015  "Aus Forschung und Technik" berichtet er, dass im Durchschnitt 20 Leichenteile einen Sarginhalt ausmachten - nur ein Leichnam sei  in Gänze aufgefunden worden.
Ich erinnere: anfangs war von 149 Insassen die Rede, dann von 150.
Agostini kam per Hubschrauber zu einer ersten Besichtigung des Absturzortes erst etwa um 17.00 Uhr am 24.3. an.

mehr
Germanwings 2015

--------------------------------------------------------------------------------------

Moßbrucker hat sich selbst überwacht, mit genau den Mitteln, die auch Strafermittlern zur Verfügung stünden, wenn die Vorratsdatenspeicherung wieder eingeführt würde. Am Montag hört der Rechtsausschuss des Bundestages Sachverständige zu dem Thema an.

--------------------------------------------------------------------------------------


Eine Flüchtlingskrise made in USA - .pdf
hier der Original-Artikel


Video :

Die Flüchtlingskrise - Was die Medien verbergen

 Sehenswert, was da die syrische youtube-Bloggerin mit ihren syrischen Zeugen zusammenträgt

mehr
Fluchtdramen 2015

--------------------------------------------------------------------------------------

Nichts Neues aus Hellas
Die netten Folterknechte
Wo befinden sich die Griechen?
Finanziell, wirtschaftlich und geopolitisch im Keller. Im Folterkeller.

Was steht an?
Das übliche neoliberale Programm: Kürzungen, Privatisierungen, Zerschlagen von Infrastuktur. Also Auspeitschen, Nägel ziehen und Knochen brechen.

Wer ist im Spiel?
Die üblichen: Troika, die Reeder und andere Oligarchen, die 2000 reichsten Familien. Also die bekannten Folterknechte. Und Tsipras, den sich die Griechen jetzt gewählt haben. Er macht den nettesten Folterknecht, er setzt alles um, aber er weint dabei und entschuldigt sich, dass er gezwungen wurde.

Wer noch?
Das Militär, die Beamtenschaft und die Medien. Alles bekannte Gesichter, eingesetzt von den altbekannten Oligarchen der letzten Jahrzehnte mit ihren internationalen Beziehungen speziell in die USA. Mit dem Verteidigungsminister ist man in den USA immer mit einem Ohr direkt aus der Regierung informiet, kann ein wenig mit dem Säbel rasseln ("...oder die Panzer kommen"), die Beamten obstruieren gemächlich  und erfolgreich. Aber ohne die Medien wäre das Wahlergebnis undenkbar gewesen. Ein toller Coup: die Ausschaltung der Opposition, jeder Alternative.

Und nun?
Die Gewerkschaften werden sich mühen, die Linke mit den Kommunisten. Spätestens in ca. 2 jahren, wenn  jedes Geld verbraten ist, wenn wieder ein "Hilfspaket" ansteht, sehen wir uns wieder. Es wird hart werden für die Griechen. Wenn Griechen hinter Griechen kriechen, kriechen Griechen Griechen nach. Sie könnten aber auch einfach aufstehen und aus dem Keller gehen und sich umschauen. Noch fehlt das Leuchten der Wegweiser.

Griechische Demokratie:
Nur so zur Orientierung: wenn bei 10 Millionen wahlberechtigter Griechen nur 60% zur Wahl gehen, sind das 6 Millionen. Wenn von denen 33% eine Partei wählen, die dann Wahlsieger genannt wird,  sind das 33% von den 6 Millionen, also 2 Millionen. Wenn diese die Wahl zwischen Pest, Cholera und Typhus hatten - also wer das Elend  der Trojka am besten durchsetzt - dann haben wir die Sachwalter von 2 Milionen, die sagen, wo es - im Trojka-Rahmen - lang geht.
Naja, so sind halt die Regeln. Wenn trotzdem mal da Wut hochkocht, dann verstößt das gewiß gegen die Regeln. Aber verständlich ist es auch, wenn gegen das Volk regiert wird.

--------------------------------------------------------------------------------------
This is Your Brain.
This is Your Brain as a Weapon.Cutting-edge neural technologies can erase traumatic memories and read people’s thoughts. They could also become the 21st century’
s

Vor Jahrzehnten hat man mal mit LSD etc. angefangen, das berüchtigte Wahrheits-Serum gespritzt. Das war vor Jahrzehnte. Von wegen Alzheimer-Forschung heutzutage ...

--------------------------------------------------------------------------------------

Was - und was nicht
"Wer ist für die Qualität des Öffentlichen verantwortlich? In einer anderen Zeit schien das ziemlich klar. Es waren mächtige Gatekeeper in Gestalt von Journalisten, institutionell fassbare publizistische Machtzentren mit enormer Deutungshoheit, die darüber entscheiden konnten, was publiziert wird und was nicht."

Damit spricht der Tagesspiegel einen Aspekt an, auf den ich mehr als nur  ein wenig Wert lege: auf das VERSCHWINDEN von Information, das andauernde Putzen der Archive, auch der online-Archive. Viel zu viel Augenmerk wird in der kritischen Öffentlichkeit auf die offensichtliche Lüge oder krasse, gesetzwidrige Meinungsmacht in Form von Hetze gerichtet. Propaganda ist natürlich wichtig, muss beobachtet werden. Aber nicht existente, vertuschte Informationen, nicht gestellte Fragen,  nicht einmal angemerkte Löschungen, das Fehlen von Videos an Schauplätzen von Massnmorden und angeblichen Amoktaten, das ist eine Propaganda, die noch wirkmächtiger ist, denn sie kann weder so noch so ausgewertet werden. Die Kategorie "Logik" ist den Skeptikern oftmals ein Fremdwort. Was nicht bildmächtig (meist eben von der Gegenseite) aufscheint, existiert für sie nicht. Wer auf das FEHLEN  von Beweisen, Fotos, Augenzeugen usw. hinweist, gerät schon so ganz schnell in den VT-Verdacht. Dabei ist das FEHLEN von etwas, die Auswertung des Umstandes per se keine Theorie, sondern ebenso faktensicher wie manipulierte, gefälschte, aus dem Zusammenhang gezogene Fakten.

"Geheimrezepte der Wirklichkeitskonstruktion also, die einzelne Nachrichten pushen und andere verschwinden lassen" - da schreibt einer über das, was ich meine.

Im Kosovo war es 1999 die Lageaufklärung des Amtes für Nachrichtenwesen der Bundeswehr, die explizit aussagte, auch weiterhin gebe es keine systematische Vertreibung von Kosovo-Albanern. (Aus unerfindlichen Gründen gibt es diese Spezialtruppe  nun nicht mehr, der BND soll die Aufgaben erledigen, nebenbei bemerkt.) Wer in einen Krieg geht und als MdB darüber entscheidet, sollte wissen, was  die eigene Aufklärung über die Lage "an der Front" zu berichten hat.
Bei 9/11 war es die fehlende Luftabwehr. Niemand, der ein Attentat  mit immensem Aufwan plant, kann davon ausgehen, dass  keine Hindernisse im Weg stehen. Wie kann man also 9/11 auf der Basis plnen, es werde wohl keine Luftabwehr geben? Gleiches gilt ür die Pariser Attentate in diesem Jahr: wie kann man davon ausgehen, dass einem alle Türen "per Zufall" offenstehen oder  geöffnet werden? Allein andiesen Fakten lässt sich belegen, dass  Geheimdienste im Spiel waren.

Bei 9/11, den Londoner Attentaten usw. gab es keine Videokameras dort, wo immer welche sind, in Winnenden und Wendlingen usw. "verschwanden" die Aufnahmen der Polizeihubschrauber, auf Utoya waren die Polizeihubschrauber, -boote und so manches mehr in Reparatur oder irgendwie nicht da.

Nur die Logik besagt das. Materiell ließe sich  das fixieren durch beharrliches Nachfragen von Journalisten, die ihren Job ernst nehmen. In Ermangelung derer bleibt das Dunkel dunkel.

--------------------------------------------------------------------------------------

Selbstermächtigung hat Tradition:
VS manipulierte Parteien - "Zudem sah man sich zur Überwachung des Fernmelde- und Postverkehrs berechtigt - unter klarem Verstoß gegen Art. 10 des Grundgesetzes in der damaligen Fassung, die erst seit 1968 Ausnahmen vorsieht."
Zugleich hatten und haben wir die Selbstdarstellung als freies und zensurloses Land in Kombination mit Fingerzeige-Übungen gegen andere, bei denen alles ganz schlimm sei.

--------------------------------------------------------------------------------------

Deutsche Eurofighter erstmals mit voller Kriegsbewaffnung über Baltikum
Deeskalation ist der Schwerpunkt. Muskelspiele wirken so.

US-Kriegsplanungen rund ums Balikum
Es geht natürlich nicht um den großen Krieg - aber  die kleine Provokation mit Esklationspotential ist brandgefährlich genug.

--------------------------------------------------------------------------------------

Auf der faulen Haut

"Nach Daten der Bundesagentur für Arbeit sind Millionen Kinder auf staatliche Grundsicherung angewiesen. Wie die arbeitmarktpolitische Sprecherin der Linken, Sabine Zimmermann, ausgewertet hat, leben beispielsweise in Berlin 33 Prozent der Kinder in Hartz-IV-Familien."

Wieder dieses wehleidige Meckern. Da müssen die Kinder eben mehr Initiative zeigen - fordern und fördern heisst das Stichwort. Sie könnten sich andere Eltern suchen oder arbeiten gehen statt an den Schulen herumzulungern. Es kann ja schließlich nicht jeder Abitur machen. Und Zeitungen austragen, Babysitten ist ja nun wirklich keine Anstrengung, auch Flaschensammeln. Da muss man schon mal die Ärmel hochkrempeln und den Obdachlosen  den Flashenmarkt streitig machen. Konkurrenz belebt das Geschäft. Auch kann man die ausgetragenen Zeitungen als Altpapier wieder einsammeln, wer es geschickt anstellt, macht es in einem Arbeitsgang.
Und Tellerwaschen beim Griechen oder Italiner nebenan - da hat es schon mancher zum Millionär gebracht. So ist dann auch eine erkleckliche Rente möglich.

--------------------------------------------------------------------------------------

Migration als Waffe gegen Ungarn – und ganz Europa
Analyse der Genfer Flüchtlingskonvention - und der Einzäunungen (nicht nur in Ungarn, auch Melilla/Spanien, Ärmelkanaltunnel usw.!)

Migration & Erpressung
Die neue Superwaffe
Nicht die Distanzierung vom Terror war der entscheidende Grund zur Annäherung des Westens und Gaddafis. Ausschlaggebend war vielmehr das libysche Versprechen, an der Eindämmung des Stroms afrikanischer Einwanderer mitzuwirken. Das Ergebnis einer Erpressung?


--------------------------------------------------------------------------------------

Stopp Ramstein
Demo am 26.9.  Ramstein
Video: Ray Mc Govern: Schließt Ramstein!
Der Ex-CIA-Mann:  Vortrag -Zusammenfassung

--------------------------------------------------------------------------------------

Zehn Jahre „Marienhof“-Skandal:
Neoliberalismus in deutschen Fernsehserien


--------------------------------------------------------------------------------------

Video  
Field McConnell: Germanwings 9525 shot down

Germanwings-Absturz: US-Behörden wussten von Depression des Co-Piloten
Einerseits. Und andererseits:

+++ 17:48 US-Luftfahrtbehörde zeichnete Lubitz aus +++
Die US-Luftfahrtbehörde FAA hat den Germanwings-Copiloten Andreas Lubitz im September 2013 mit Auszeichnung in ihre Datenbank aufgenommen - als Beispiel für einen besonders tauglichen und gut ausgebildeten Piloten. Die Datenbank beinhaltet Piloten, die die Standards der FAA erreichen oder sogar übertreffen. Die Anforderungen gehören zu den höchsten der Welt.


ehNaMag-Gefühls-TV:
Germanwings-Absturz: Todespilot Lubitz führte Glückstagebuch
"
Der Germanwings-Co-Pilot Andreas Lubitz hatte sich wegen Depressionen im Januar dieses Jahres in Psychotherapie begeben. Dies geht aus Vermerken der Düsseldorfer Staatsanwaltschaft hervor, die DER SPIEGEL einsehen konnte. "
Selbst das Fälschen dieser vermerke dauerte so lange?
Das Filmchen im Anhang lässt wohlweislich alle Faaktenfragen außen vor. Die Anwälte geiern nur dem Geld hinterher, an Aufklärung ist niemand interessiert. Es reicht ja zu wissen, dass Lubitz viele Arztbesuche hatte. Wieviele davon bei Augenärzten, wieviele bei anderen Fachärzten zur Ausschlussdiagnosen, bleibt unter Verschluss. Stattdessen wird er als Irrsinniger gezeichnet, eben als Amokpilot. Nur ist nicht einmal die Beweisführung für die offizielle Story durch die Hintertür der Pilotenpsyche  klar und eindeutig.

mehr Germanwings 2015

--------------------------------------------------------------------------------------
Was was mit was zu tun hat
"Die designierte Vorsitzende der Linksfraktion, Sahra Wagenknecht, sieht die USA als alleinigen Verursacher der Probleme im Nahen Osten. Die Bundesregierung solle Courage zeigen und mehr Geld von den Amerikanern verlangen. Hat sie recht?

Hofreiter: Das ist eine völlig überzogene Aussage. Natürlich haben die USA Fehler gemacht im Nahen Osten, aber das Versagen vieler krimineller Regierungen vor Ort kann man auch nicht übersehen. Und sicher wäre es wünschenswert, wenn die USA in der Flüchtlingsfrage mehr tun, auch indem sie Flüchtlinge aufnehmen. Das eine hat mit dem anderen aber wenig zu tun."

Das ist dann wohl die "Realität", der sich die Linke stellen solle:  bloß nicht gegen die USA und deren Kriege opponieren. All diese Kriege sind "Fehler". Die Kriegsflüchtlinge flüchten also wegen des "Versagens" ihrer Regierungen. Eigentlich sind es gar keine Kriegsflüchtlinge, sondern Versagensflüchtlinge. Denen zu helfen hat mit den US-Fehlern eh nix zu tun.

Mit diesen Olivgrünen ist kein Frieden und kein Staat zu machen, die sind sofort beim nächsten Krieg mit dabei, so wie es ihr steinewerfender Vorturner und seine Groupies vorgemacht haben.

Beruhigt es dann, wenn die Linken-Vorsitzende Kipping in den Wettbewerb um Schwachmatiik-Aussagen mit Hofmeister eintritt? Die FAZ fragt: "Kann sich der Ministerpräsident des Freistaates Thüringen eine solche Parteivorsitzende leisten, die nichts von dem verstanden hat, worum es geht?" Nicht nur Ramelow, auch die Linke kann sich das nicht leisten.

--------------------------------------------------------------------------------------


Gemeinsame Sache mit Adel und Jahr
ErbeKuchen, Joghurt - Kampfjets! Oetker-Clan kauft Rüstungsfirma


Warum auch nicht? Wohin sollen die denn die Pudingmilliarden stecken?
Wenn dann doch in ein Investment mit Zukunft.

--------------------------------------------------------------------------------------

Manus manum lavat.  Juncker aber hält es nicht mit den Lateinern, sondern mit Pontius Pilatus. Der wusch seine Hände in Unschuld:
"
«Ich habe in Luxemburg kein System der Steuerhinterziehung, der Steuerhintertreibung oder der Steuervermeidung zulasten anderer Staaten erfunden», sagte er. Die Steuerverwaltung habe geltendes Recht angewandt, und auf individuelle Fälle habe die Regierung keinen Einfluss gehabt. "

Da hatte der arme Mann als Finanzminister oder Ministerpräsident  keinen Einflus auf die Steuerbehörden. Es kommen die Tränen. Ob es Schäuble auch so geht? Auf die Bundesbank keinen Einfluss, denn die ist unabhängig. Auf die EZB nicht: die ist unabhängig.
Die schwarze Null, die ist sein Ding. Was aber ist das Hobby  von Juncker gewesen? Er muss doch irgendwo irgendeinen Einfluss gehabt haben.
Suchet, so werdet ihr finden.

--------------------------------------------------------------------------------------

Industriepolitik/ Autopolitik #1


Entscheidungsstark, mutig und zukunftsweisend:
Kaum wurde der Bundestag gehackt, schon entscheidet sich Berlin für die Zukunftstechnologie der selbstfahrenden Autos. Das hat was.

Flinten-Uschi hat die Zeichen der Zeit erkannt:"
Angesichts der Bedrohungen etwa durch Hackerangriffe „wollen wir ein Cyberinformationsraum-Kommando aufstellen“, sagte Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen am Donnerstag bei einer Konferenz zu der Thematik in Berlin." Da wird also die Bundeswehr demnächst die Verkehrsregelung übernehmen.
Uschi weiß, was sie tut. Diesen Beschluss der Regierung hat sie ja selbst mit getragen.

Da hatte man früher gedacht, Auto habe etwas mit auto, autonom zu tun.
Also dass der Fahrer fährt und nicht der Kutscher. die Pferde, der Schaffner, die Gleise usw.

Das war früher.
Die FAZ nennt  das, was jetzt entstehen soll "datensammelnde Computer, die zufällig auch fahren können", und Zetsche spricht nur noch vom "Produkt".
Heute ist alles anders. Wir lernen von den Energiekonzernen, wie gerne sie Folgekosten von Technikentwicklungen auf sich nehmen, da sie ja schon die F&E-Kosten der Atomkraft ganzganz allein hatten tragen müssen ud nicht etwa bis zum Abwinken gepampert wurden.
So wird das gewiss auch bei Daimler, Audi, VW und Porsche, BMW sein: sie werden ebenso begeistert wie bei der Batterietechnik zusammenanarbeiten und eigene Milliarden in die Forschung stecken, und dann jegliche Haftungsrisiken für die Autos übernehmen.

Das Gesetz wird lustig werden: es muss ein Gesetz eingetütet werden, das erstmals die Fahrer von der Haftung freistellt, wenn z.B. der berühmte Ball auf die Straße rollt - und die Autos werden blitzschnell bei allen Bewegungen zwischen Autos incl. dem Ball, dem Kind, dem Hund auf dem Bürgersteig, dem Blatt und der Plastiktüte die Vollbremsung einleiten.
Oder so.
Da wird man gerne Auto fahren und nebenbei Zeitung lesen, die mails durchschauen oder auf dem Rücksitz ein wenig  Spass mit der Sekretärin haben. Bis zur Vollbremsung zumindest.

Die Autokonzerne brauchen Staatsknete und bekommen sie. So einfach ist das.
Wegen Veruntreuung öffentlicher Gelder gehören alle Verantwortlichen  vor den Kadi.

Es gibt eine Schnittmenge zwischen Blöden und Verantwortlichen, und aber auch nur Vollblöde. Die nennt man dann manchmal auch "technikverliebt". Kein Problem, würden diese Leute aufgerufen, eine Spende bei einer Iniitiative zur Stützung der Autokonzerne, Google, Siemens etc. abzuliefern.
Nur warum wird der Steuerzahler da eingespannt?


mehr tollcollect

--------------------------------------------------------------------------------------

Einblick in den Redaktionsalltag bei Hamburger Magazinen:
Die Kasachstan-Connection: Wie der SPIEGEL ins Visier der Nasarbajew-Lobby geriet
Herrliches Stück.
Da versucht das ehNaMag sich aufzuführen wie  eine Tanztruppe von unschuldigen Jungfrauen. Dabei vergessen die Damen und Herren, dass die geschilderten emails und Aktivitäten nicht entstanden wären, wenn nicht normalerweise eben so der tägliche Lobbyismus liefe.
Nur eben beim Nasarbajew wr man ein wenig bockig.
Aber sonst?

Auch Fleischhauer hier  bei Lanz im Video spricht aus dem Nähkästchen, insbesondere ab Min. 17 hinhören:  Merkel  sei von den Bildern und Nachrichten so beeindruckt, dass sie durchaus auch aus dem Bauch heraus entscheide. Dann kommt es also auf die Bilder und den Schnitt an, und wer Regie führt.

--------------------------------------------------------------------------------------

Schulprojekt
 Müssen wir Medien misstrauen?
Wie herzig. An Schüler trauen sie sich ran.
--------------------------------------------------------------------------------------

Fischer-Akte
"Und doch erzählt der herrenlose Koffer eine Geschichte über dieses Land: Mit welcher Großzügigkeit die politisch-publizistische Klasse „Jugendsünden“ nicht intensiv nachgeht und das, was bekannt wird, schnell verzeiht – sofern sie nur vom „Richtigen“ begangen worden sind."
Verbrecher unter sich halt

--------------------------------------------------------------------------------------

Microsoft Signs New Agreement with NATO to “Advance Trust”
Ich fühl mich schon viel sicherererererer
--------------------------------------------------------------------------------------

Ist das einfach nur Dummheit?

"Im NSU-Untersuchungsausschuss des hessischen Landtags ist am Montag wieder einmal deutlich geworden, was einen Verfassungsschutzbeamten von einem Normalbürger unterscheidet: Letzterer müsste wohl mit einem Haftbefehl rechnen, würden ihm polizeiliche Ermittler und Abgeordnete mit Aktenkenntnis nicht glauben, dass er am Tatort eines Mordes das Opfer nicht gesehen hat."

Ein weiteres Mal bemüht sich Clauia Wangerin bei der Jungen Welt, dieselbe auf den Kopf zu stellen. Die Welt der Frau Wangerin ist die der bösen Verfassungsschützer und der guten Polizei. Die einen mauscheln mit den Neonazis, die anderen versuchen, das aufzudecken.

Dass Andreas Temme noch nicht im Knast sitze, begründet Wangerin so:
VS-Sicht
"Das hessische Landesamt für Verfassungsschutz (LfV) und das Landesinnenministerium hatten damals die Polizeiarbeit behindert. " und
"Das LfV Hessen schützt bis heute seinen ehemaligen Mitarbeiter Temme..." Diese Schurken.

Dabei war die Polizeisicht wie folgt:
"...zwei hessische Kriminalbeamte [hatten angenommen ...,A.H..] : Temme entweder selbst in die Tat verstrickt ..." und
 "...Tatverdachts gegen Temme, den der zuständige Staatsanwalt damals als gegeben ansah..."

Eine vorläufige Festnahme wegen dringenden Tatverdachts erfolgt durch wen? Polizei.
Haftbefehl beantragt wer? Staatsanwaltschaft.
Beides macht nicht der VS. Niemand kann Poizei und STA daran hindern, nach Recht und Gesetz zu handeln. Dann käme noch der Richter, der den Haftbefehl absegnen muss. Den hat aber kein Richter gesehen, weil Polizei und STA statt ihres Jobs Mauscheleien mit dem VS machten, bis heute. Denn Bezichtigungen des VS sind wunderschöne Blitzableiter, die wegen geheimnisschutz etc. ins Lere laufen. der VS spielt mit, ohne Frage.

Aber weshalb deckt Claudia Wangerin mit ihrer Schreibe daas gesetzwidrige Handeln von Polizei und STA? Ein ums andere Mal? Die Kategorien, um die es geht, sind nicht "Lügen" des Andreas Temme und "Glauben" oder "nicht glauben" der polizei, sondern "dringender Tatverdacht" und dem entsprechendes Handeln.

--------------------------------------------------------------------------------------

Erschreckendes Video
"Wir blasen euch in die Luft": IS droht USA mit einem zweiten 11. September 2001
Die Anschläge auf das World Trade Center im Jahr 2001 haben die USA ins Mark getroffen und die Welt verändert. 14 Jahre danach droht die Terrororganisation ISIS mit neuen Anschlägen. In einem Propagandavideo kündigt sie einen zweiten 11. September an.

Terror made in USA
Wo "veröffentlicht" der IS denn seine Videos? Konkret macht sie hier z.B. der Focus öffentlich und "erschreckt" daamit. Darüber hinaus fragt man sich, ob die "Staatsstruktur" des IS schon so weit gediehen ist, dass er eine Länderkennung wie z.B. .de oder ".co.uk" hat und WebseitenIPs vergibt.

Wie auch immer: die Schnittechnik ist uns aus Hollywood bekannt. Gut, nun kann es natürlich sein, dass Kameraleute und Schnittleute, Regisseure und Computerspezis in Hülle und Fülle zum IS gewandert sind, z.B. aus Deutschland unter den 500-800 geschätzten Irrläufern/Irrlichtern. Warum nicht auch aus GB und den USA? Seit 9/1 wissen wir ja, wie die Zufälle so spielen.

Z.B. als der IS zufällig 50 nagelneue Abrams-Panzer von der irakischen Armee erbeutete, da die Panzerfahrer ihre Gefährte einfach nicht benutzten, nicht einmal zur Flucht. Dann vergaßen sie auch noch, zumindest eine Handgranate in  ihre Panzer einzuwerfen, die die gesamte Elektronik und Steuerung vernichtet hätte. Da waren dann zufällig auch mindestens 50 ausgebildete Panzerbesatzungen, also Fahrer, Richtschützen, Waffentechniker usw. beim IS eingetroffen, die zufällig auch noch auf diesem Panzertyp ausgebildet waren.
So kommen eben zufällig die passenden Leute zur passenden Technik zur passenden Zeit und Gelegenheit zusammen. So wie da auch die Kanone von Rheinmetall  in die Panzer passte.  Kismet.


Übrigens folgt auf die Einleitung der erschröcklichen IS-Ankündigung beim Focus folgende Werbung:
"Was wissen Sie über Nahtoderfahrungen? Sind Sie ein Streich des Gehirns oder lassen sie sich wissenschaftlich erklären? FOCUS Online verrät Ihnen auf 20 Seiten alles Wissenswerte aus der Wahrnehmungsfoschung und lässt Sie in exklusive Erlebnisberichte hineinblicken."

Das passt.

--------------------------------------------------------------------------------------
mehr  "Querfront"-Gebrabbel 2015

--------------------------------------------------------------------------------------



Nicht mit Eiern und Tomaten werfen! Ist verboten!

Bereit, wenn wir gebraucht werden”
– 100 US-Kampffahrzeuge auf Werbetour von Deutschland nach Ungarn


--------------------------------------------------------------------------------------

Searching for electoral irregularities in an established democracy: Applying Benford’s Law tests to Bundestag elections in Unified Germany

Eine deutschsprachige Zusammenfassung der ergebnisse hier auf facebook aus dem Jahre 2014.
Kein MAI-Kommentar dazu, die beigefügten Einzelbeispiele belegen m.E. nicht einmal den Verdacht einer Systematik, und so müste man die Studie auf ihre Wissenschaftlichkeit hin überprüfen.

Ein MAI-Leser vermerkt, das seien Infos aus der Mottenkiste, ein alter Hut, und schickt verschiedene Links mit.  
"Das ehemalige Mitglied der Zentralen Wahlkommission der Russischen Föderation, Igor Borissow, hält die Finanzierung der Bundestagswahlen für fragwürdig. Sie sei nicht im Einklang mit den Wahlstandards der OSZE." - so die DTN. Telepolis  fragt: "Bundestagswahl 2013: Eine Serie von Pleiten, Pech und Pannen?"  und ein Video-Vortrag lautet: Remote Exploits für die Briefwahl in Deutschland [SIGINT13]
Die Themen und Frageansätze sind verschieden, ebenso die beobachteten Wahlen. Offensichtliche Fälschungen,  echte Pannen, Möglichkeit von Manipulation, Chancenungleichheit, 5%-Klausel,  Parteienfinanzierung, Information darüber, öffentliche Berichterstattungen usw. sind völlig unterschiedliche Themen,  die ich hier nicht lapidar "journlistisch" aufbereiten werde. Es lassen sich Sensationsartikel dazu schreiben, aber wirklich interessant ist nur, ob unsere Wahlen systematisch gefälscht wurden und werden. Dazu bedarf es ordentlicher Wissenschaft.

--------------------------------------------------------------------------------------

KenFM am Telefon:
Willy Wimmer über die Wiedereinführung Deutscher Grenzkontrollen

--------------------------------------------------------------------------------------

Die Mafia sitzt im italienischen Fernsehen

"Dabei hätte man gerne gewusst, wie man zum Beispiel die Polizei so an der Nase herumführt, dass man eine sechsspännige Kutsche zum Transport des Sargs in einem langen Zug von Luxuskarossen mit den Trauerkränzen durch die Stadt schicken und aus einem Hubschrauber rote Rosen auf den Sarg regnen lassen kann."
Staatsbegräbnisse laufen eben so. Die Frage lautet doch eher, warum nicht vor und nach der Kavalkade  jeweils eine Motorradeskorte der Polizei fuhr.
In Baden-Württemberg oder Thüringen  hätte man das bestimmt nicht vergessen.

--------------------------------------------------------------------------------------

Wenn das alles ist ...

Ein Plan B für Europa
Aus dem Finanzstaatsstreich gegen Griechenland vom 13. Juli müssen Lehren gezogen werden
Von Stefano Fassina, Zoe Konstaninopoulou, Oskar Lafontaine, Jean-Luc Mélenchon und Gianis VaroufakisAuf der Fete de l'Humanité in Le Bourget bei Paris am Sonnabend:

Das ist auf der Ebene des "Empört Euch" - es gab also schon stärkere Texte Lafontaines. Mal sehen, ob diese Allgemeinplätzchen dnn noch ein wenig Struktur und Inhalt erhalten. Es wäre notwendig. Dieser Text jedoch ("es muss gezogen werden" - und aus was? Aus dem Staatsstreich, nicht etwa aus der gesamten Verfassung Europas, die derzeit heftig bröckelt ) enthält viele starke Worte, viel Luft und ist sehr griechisch.

--------------------------------------------------------------------------------------

Video: Das Propagandaproblem der Bundesregierung

--------------------------------------------------------------------------------------


Geheimdienste
Vernetzt für Spionage und Drohenangriffe
Peter Welchering im Gespräch mit Manfred Kloiber



Geheimarmee "stay behind" - 05.10.2014 Der Staat als Pate des Terrors?

von Ulrich Chaussy

Der Bombenanschlag von Bologna und das Münchner Oktoberfestattentat: In den achtziger Jahren war das Phantom der Geheimarmee "Gladio" bzw. seine "stay behind"-Organisationen überall. Gegründet vor allem vom britischen und amerikanischen Geheimdienst CIA.

--------------------------------------------------------------------------------------

Ein
weiterer Beleg für die Zusammenarbeit von CIA und Hollywood - MAI-Leser wissen Bescheid (Wag TheDog war die realistischste Komödie seit Beginn des Films...)

--------------------------------------------------------------------------------------

Der Spiegel titelt:
Bevorstehende Krise: Die Welt steuert auf den Bankrott zu

Ach. Bisher dachten wir, in Gods own country sei alles okay, stabil, korrekt, schön und vorbildhaft.
Und nun soll ein kleines Husten der FED (ist nicht jeder, der diese Institution erwähnt, eigentlich schon Antisemit?) aalles niedermachen?
das hieße ja, dass die wacklige Sitution der USA wohl schon seit Jahren zuvor deren Handeln bestimmt hätte.
Der begriff "Kolos auf tönernen Füßen" war doch mal ein Alleinstellungsmerkmal für das "Sowjetimperium".
Und nun das. Ist wahrscheinlich eine versehentlich publizierte Verschwörungstheorie.
Alles andere wäre ja auch
a)unangenehm und abzulehnen und
b) gar nicht im Stile des ehNaMag bisher.

--------------------------------------------------------------------------------------

Psycho-Geblubber
Amok: Der ausschlaggebende Auslöser Antidepressiva?
Genauso könnte man auch schreiben und faseln:
Vegetarier: Machte Fleischverzicht Hitler zum Würger von München?
Sex: Machte Kleinwüchsigkeit Napoleon zum Vergewaltiger?
Schlechtes Wetter: Bin ich wegen zu herftigen Regens so verbittert?
usw.
Das sind Schlagzeilen UND INHALTE im BILD-Jargon.
Weder bin ich verbittert, noch Napoleon Vergewaltiger noch brachte Hitler eigenhändig Bayern um. Was NICHT heißt, dass all das stattgefunden haben kann oder könnte. Auch KANN Essen, Verhalten, äußere Umstände zu Verhaltensänderungen führen. Man müsste das aber dnn doch schon mit Fakten belegen, was da behauptet wird oder mittels Fragezeichen insinuiert wird. Aus dem Zusammentreffen zweier MÖGLICHKEITEN wird jedoch nicht etwa eine festere gewissheit, sondern nichts anderes als ein Zusammengereime auf Spekulationsbasis. Telepolis wird WEGEN seines Renommées als Organ der Gegenöffentlichkeit  offenbar auch Ziel für red herring attacks.

Schade, dass die Redaktion das Geplapper nicht erkennt.
mehr Germanwings 2015

--------------------------------------------------------------------------------------

"...
als Russland angriff ..."
"...Moskauer Landnahme ..."
"Von Russland werden sie als Nazis dargestellt. Aber das sind sie nicht. "

(Die Hakenkreuze werden nur bei den Kollegen der Asow-Brigaden verwendet ....)

Und weitere Absonderlichkeiten in der FAZ.
Da hätten wir doch gern mal exakte Daten: Angriffsbeginn, wieviel Soldaten, welche Waffen, Hilfsersuchen der Ukraine an den UN-Sicherheitsrat und einiges mehr.
Immerhin könnte Herr Schuller ja in die Geschichte eingehen als Enthüller einer der Welt bisher verborgen gebliebenen Geheinoperation - als Russland angriff.  

Mit derartigen Artikeln wird gegengehalten gegen den offensichtlichen Erfolg von MinskII. Dass ein Frieden  in der Ukraine möglich ist, treibt jenseits des Atlantiks einigen Leuten den Schweiß in die Stirn. Und das Kiewer Parlament, so nationalisitisch es sich auch immer gebärdet, wurde durch die in Minsk vereinbarte Föderalisierungs-Abstimmung sogar von dieser Art Frontkämpfer angegriffen - mit Toten bei der Polizei. Das werden nicht die letzten innerukrainischen Toten geblieben sein. Der Majdan  steht für weitere Aufmärsche zur Verfügung, zumal Minsk natürlich nicht die Innen-, Wirtschafts- und Sozialpolitik, das Justizwesen und anderes INNERHALB der Kiewer Ukraine amspricht. Trotz aller -zig Milliarden, die bisher verliehen wurden, steht die Ukraine weiterhin vor dem Abgrund, selbst bei Frieden im Osten, selbst bei sicherer Gasversorgung durch Russland.

--------------------------------------------------------------------------------------

11.09.15

Zollbeamte finden Polizeiakte von Joschka Fischer

Fotos, Daten, Fingerabdrücke: Zollbeamte haben am Frankfurter Flughafen offenbar die Polizeiakte von Ex-Außenminister Joschka Fischer gefunden. Der will sich an nichts erinnern.

Die VS-Akte wäre wohl weit spannender, und die der CIA, die irgendwo in oder bei Washington im Giftschrank steht, erst recht. Dennoch gilt: offensichtlich gibt es bi heute ein gezerre um die simpelsten Fakten über den, der "Steine nur so in die Luft geworfen hat" und später Bomben auf Jugoslawien und Afghanistan. Denn d hat ja jemand bewusst "geleakt" - und andere haben den Fund bewusst wochenlang schmoren lassen. Bis heute fehlen in der Öffentlichkeit die INHALTE.

--------------------------------------------------------------------------------------
Video:
"Waffenhandel, Drogenmord, sind der Schlager im Export"
Dieter Hallervorden auf seine alten Tage ...

Peter Scholl-Latour hatte schon recht damals mit seinem Spruch: "Darum hört auf die alten Männer, denn sie haben nichts mehr zu verlieren."
und auf youtube -HD
Mahnwachen in Deutschland: Ein Ständchen für Dieter Hallervorden


Und dazu passend die Geschichte der Zensur dieses Liedes bei  einer ZDF-Sendung zugunsten der Flüchtlinge...
Hallervordens Einnahmen aus diesem Song gehen an die Flüchtlinge, so nachzulesen auf Hallervordens Facebook-Auftritt.

Außer RTdeutsch und Yahoo nimmt sich - wie zu erwarten war - kaum jemand des Themas an.
--------------------------------------------------------------------------------------

Einerseits:
EU gründet ständige Medien-Arbeitsgruppe gegen Russland

andererseits:
Merkel sieht Russland in Syrien-Krise als unverzichtbar an

Man beachte übrigens den letzten Satz:
"...vier Millionen Menschen flohen ins Ausland, 7,6 Millionen sind innerhalb Syriens auf der Flucht. Der größte Teil der Syrer, die sich im Land aufhalten, befinde sich in den Gebieten im Westen, die von der Regierung gehalten werden."

Auch eine Art von Volksabstimmung mit den Füßen in Zeiten, in denen Wahlen so recht nicht ins Bild mehr passen. Auch diejenigen Syrer, die ihr Land verlassen mussten, sind deshalb noch lange nicht "Systemgegner", sondern evtl. nur schlicht  räumlich abgeschnitten oder vorläufig perspektivlos.

--------------------------------------------------------------------------------------

Klartext

Spätestens nach diesem Interview wird Merkel Probleme bekommen:
"BILD-Exklusiv-Interview mit Ungarns Minister-Präsidenten Viktor Orbán|
Darum baut Ungarn einen Zaun gegen Flüchtlinge
"

Die Argumente sind klar, logisch, eben Argumente. Die übliche Hetze gegen Orban wird nicht mehr verfangen, seitdem nun sein O-Ton bekannt wurde. Das konservative Lager Europas spaltet sich, so wie auch die Stimmung in der Bevölkerung. Die LePen-Parteien in Europa werden Zulauf erhalten, und die "Sicherheits"-Hysteriker werden noch mehr Polizei, Überwachung, Einschränkungen durchsetzen können. Und für die Flüchtlinge wird es ein bitterer Winter werden. Das Mittelmeer wird in den Herbststürmen zum Massengrab, auch auf der Landroute wird es Leben kosten.

Heute morgen geschrieben ("Das konservative Lager Europas spaltet sich"), schon wieder ein Hinweis:
Syrien-Konflikt: Seehofer will engere Zusammenarbeit mit Putin

Es sollte uns recht sein, wenn sich die Vernunft Bahn bricht.

--------------------------------------------------------------------------------------

"Noch eine Spaltung – Fortgesetzte Debatte über Grexit und Euro

Die NachDenkSeiten wiesen gestern auf einen Artikel des wirtschaftspolitischen Sprechers der Fraktion Die Linke, Michael Schlecht, in der FR hin. Siehe hier und hier in der FR. Ich wundere mich über einige Sätze dieses Autors, den ich seit Jahren zu den klugen Zeitgenossen gezählt habe, hatte: „Der eigentliche Knackpunkt der Eurokrise liegt nicht in der Währungsfrage.“ Wie bitte?..."

Albrecht Müller ist offensichtlich ganz von den Socken.

Es ist  aber nichts Neues, dass sich da rund um die linke "Mittelerde" ganz seltsames Gedankengut  tummelt. Manchmal wundert man sich ja schon, wenn aus der Fraktion noch Intelligenz durchdringt. sie ist da, zweifellos. Aber die Lautstärke ist gedämpft, seit Oskar ins Saarland zurückgekehrt ist.

--------------------------------------------------------------------------------------

Die Tonlage beim ehNaMag
wird wie immer fein abgestimmt. Auch in der Flüchtlingsfrage.
Während hier (
Flüchtlinge: Warum jetzt so viele Menschen kommen) noch zu lesen war:
"
Das Gerücht mit den von Deutschland eingesetzten Schiffen übrigens, das viele Syrer vor die deutschen Botschaften in den Libanon oder in die Türkei lockte, wurde offenbar absichtlich lanciert."

fehlt dieser Satz im ansonsten doch recht identischen Artikel:
Flüchtlingskrise: Außenamt startet Kampagne gegen Desinformation

Wer streue diese Gerüchte? Eine Tageszeitung (im Libanon), die Assad nahestehe. Schlepper. Foren. Das Unwort "Migrationswaffe" wird natürlich nicht erwähnt, Absicht ist weg, lanciert ist weg.
Dass da mal bloß keine falschen Fragen aufkommen.

--------------------------------------------------------------------------------------


--------------------------------------------------------------------------------------

Die Otto-Brenner-Stiftung meldet:
"
Dr. Wolfgang Storz, Autor von „’Querfront’ – Karriere eines politisch-publizistischen
Netzwerks“, online gestellt als Arbeitspapier 18 der Otto Brenner Stiftung, hat uns
gebeten, das Arbeitspapier (zumindest vorläufig) aus dem Netz zu nehmen. Wegen
gegenwärtig noch unkalkulierbarer und auch möglicher finanzieller Folgen eines
drohenden Rechtsstreits, sehen wir uns aktuell zu diesem Schritt gezwungen.
Stiftung und Autor prüfen die gegen das Arbeitspapier erhobenen Vorwürfe
"

mehr  "Querfront"-Gebrabbel 2015

--------------------------------------------------------------------------------------
--------------------------------------------------------------------------------------

Die Otto-Brenner-Stiftung meldet:
"
Dr. Wolfgang Storz, Autor von „’Querfront’ – Karriere eines politisch-publizistischen
Netzwerks“, online gestellt als Arbeitspapier 18 der Otto Brenner Stiftung, hat uns
gebeten, das Arbeitspapier (zumindest vorläufig) aus dem Netz zu nehmen. Wegen
gegenwärtig noch unkalkulierbarer und auch möglicher finanzieller Folgen eines
drohenden Rechtsstreits, sehen wir uns aktuell zu diesem Schritt gezwungen.
Stiftung und Autor prüfen die gegen das Arbeitspapier erhobenen Vorwürfe
"

mehr  "Querfront"-Gebrabbel 2015

--------------------------------------------------------------------------------------

Die Otto-Brenner-Stiftung meldet:
"
Dr. Wolfgang Storz, Autor von „’Querfront’ – Karriere eines politisch-publizistischen
Netzwerks“, online gestellt als Arbeitspapier 18 der Otto Brenner Stiftung, hat uns
gebeten, das Arbeitspapier (zumindest vorläufig) aus dem Netz zu nehmen. Wegen
gegenwärtig noch unkalkulierbarer und auch möglicher finanzieller Folgen eines
drohenden Rechtsstreits, sehen wir uns aktuell zu diesem Schritt gezwungen.
Stiftung und Autor prüfen die gegen das Arbeitspapier erhobenen Vorwürfe
"

mehr  "Querfront"-Gebrabbel 2015

--------------------------------------------------------------------------------------


--------------------------------------------------------------------------------------

Bundeswehr
Private Söldner unterwandern die Truppe

--------------------------------------------------------------------------------------

Prioritätensetzungen bei der taz

"Das Ende des Regimes ist die Voraussetzung für einen Sieg über den IS."
Diese Reihenfolge ergibt sich aus dem grad der Schlimmität.
Besonders schlimm ist Assad, der gewählte Präsident.
Nicht so schlimm ist der IS. Dem gegenüber herrscht
"...eine hysterische Angst vor dem „Islamischen Staat“ (IS), die alles dominiert – das Denken in Washington und Europa, die Strategien und Allianzen in der Region."
Unbegreiflich für die taz.
Diese hysterische Angst - obwohl der IS doch nur ein radikaler Assad-Gegner ist.
Die taz war schon beim Krieg ggen Jugolawien  fest verbunden mit den Kopfabschneidern der UCK.
Auch die tschetschenischen Kopfabschneider werden dort als Menschenrechtler geführt.

--------------------------------------------------------------------------------------


Ein Beitrag der FES: 

Frieden schaffen nur mit Waffen

Ein renommierter polnischer Think Tank fordert die Aufhebung der NATO-Russland-Akte.

Die Studie als .pdf

"In the wake of the Ukraine conflict and Russian hostility towards NATO......"  

Pilsudski ist offensichtlich von seiner Wolke in das Institut herabgestiegen -  erfolgeicher, als der im Hofbräuhaus sitzende Aloisius - und befeuert das "Intermarum" nun mit Hilfe der NATO ("Intermarium" ist natürlich ähnlich schwachsinnig wie "aluminum"). Immerhin hat Polen mit Duda den richtigen Präsidenten für solche Hirngespinste. Dass sie benutzt werden, wird diesen Leuten wohl zu spät dämmern. Aber noch ist Polen nicht verloren.


--------------------------------------------------------------------------------------

Prognose bis 2024: Erbschaften zementieren Ungleichheit in Deutschland
Migranten und ihre Kinder kriegen aus unerfindlichen Gründen übrigens nichts ab.
Als Tellerwächer mit viel Fleiß und Engagement werden sie aber geschätzt und haben echte Chancen.

--------------------------------------------------------------------------------------

Medizin, Abt. Gynäkologie:
"Die Operation im Nachbarland solle nur kurz dauern."
Wahrscheinlich von "chirurgisch präzisen" "Luftschlägen" begleitet.
Eine Entjungferung, die "nur kurz" dauert, ist dann auch keine so "schlimme" Vergewaltigung.
Der Krieg gegen Jugoslawien  war übirgens (wie auch der gegen Afghanistan) nur kurz und gar nicht schlimm.  Ein bißchen Schwangerschaft  führt so zur Geburt von Flüchtlinen, Terror, Elend, was aber auch nicht schlimm ist, weil wir  in Deutschland humanitär adoptieren.

--------------------------------------------------------------------------------------

Interaktives Fernsehen:
Vorfall an serbischer Grenze: Ungarische Kamerafrau tritt Flüchtlinge

--------------------------------------------------------------------------------------


--------------------------------------------------------------------------------------

Geben wir der Zensur keine Chance

Verleger Jochen Kopp hat gestern den offenen Brief der SPD erwidert.

MAI hat bekanntlich kein "Netzwerk" mit dem Kopp-verlag gestrickt, nicht einmal die allfälligen Verlinkungen  kann man mir vorwerfen, mit der Ausnahme von etwa 1 auf fünf Jahre. Zu Herrn Wisnewski habe ich ein eher gespanntes Verhältnis. Immer wieder rund um 9/11.
Aber aus Solidarität gegen solche Zensurversuche verlinke ich auf den Brief von Jochen Kopp.
Wo er recht hat, hat er recht.

Nun legt Kontext nach:
"Es brennt fast jeden Tag irgendwo in Deutschland. Diese Flammen haben dazu geführt, dass in Rottenburg genauer hingesehen wird. "Zu so etwas könnten, Betonung auf könnten, die Veröffentlichungen von Kopp führen", sagt der Linken-Stadtrat Emanuel Peter sehr vorsichtig. "
Ach was. Sehr vorsichtig wird hier also ein Zusammenhang zwischen Autorenmeinung und konkreten menschenverachtenden Straftaten insinuiert.
 
--------------------------------------------------------------------------------------

US-Selektoren unzureichend geprüft
BND-Chef gesteht Fehler ein

mehr Rangeleien
--------------------------------------------------------------------------------------

Wenn deutsche Eurofighter  andere Flugzeuge "abfangen", sollte das schon eine legale Grundlage haben.
Die russischen Flugzeuge befanden sich bei
Vorfall 1:
"ohne zivilen Flugplan und nicht durch die zivile Flugsicherung kontrolliert über internationalen Gewässern"
und bei Vorfall 2.
"Wieder ging es um die Identifizierung unbekannter Flugbewegungen. Dieses Mal nordwestlich der russischen Enklave Kaliningrad über internationalen Gewässern mit Flugrichtung Nord."

Internationale Gewässer sind nicht deutsches Hoheitsgebiet, nicht estnisches, nicht NATO o.ä. Territorium. Internationales Gebiet ist international. Wer dort anderen Luftverkehr belästigt, vergeht sich gegen die Regeln des internationalen Luftverkehrs entsprechend der internationalen Abkommen.
Um im Stil der BILD zu formulieren: Merkels Rowdy-Piloten provozierten Zwischenfall über internationalen gewässern.

--------------------------------------------------------------------------------------

SPD und Syriza: Warum linke Parteien in Europa scheitern - Münchau verortet die SPD links und zieht eine Parallele zu Syriza. So falsch letztere agiert - sie tut es zumindest gefühlt gezungenermaßen. Wer aber hat die deutsche SPD zu Krieg und Sozialabbau gezwungen?

Video:  Ein Asylbewerber -aus den USA- in Deutschland:  Irakkrieg war nichts für ihn

--------------------------------------------------------------------------------------

Ein MAI-Leser schreibt:

"ich möchte die Aussage eines Ihrer Leser über die Nutzung der Flüchtlinge stützen: Seit Reagan / Thatcher wird die Religion des Wettbewerbs und des absoluten Zwangs der Ökonomie immer bestimmender.

Es wird „Wettbewerb“ gepredigt. „Wettbewerb“ aber nur für die Arbeit, nie für das Kapital. So kommt es, dass trotz steigendem BSP die Arbeitenden immer weniger bekommen, während das Kapital und die „leitenden“ Angestellten mehr und mehr Geld anhäufen.

Immer mehr Führenden ist es dabei wurscht, wie es den meisten Menschen geht. Kurt Vonnegut definiert in seinem Buch „Mann ohne Land“ diese Führenden als „psychopathische Persönlichkeiten“ (PPs), d.h. schlaue, umgängliche Menschen, die kein Gewissen haben.

Er schrieb bereits 2005: [PPs] übernehmen plötzlich überall die Macht. PPs wissen genau, wie sehr andere unter ihren Taten leiden können, aber es ist ihnen wurscht. Es kann ihnen gar nicht anders, als wurscht sein, weil sie so bescheuert sind. … Sie haben [aber] den Laden übernommen. …

Die PPs haben es in vielen Firmen – und jetzt in der Regierung – soweit gebracht, weil sie so entschlussfreudig sind. Jeden gottverdammten Scheißtag werden sie etwas anstellen und sie haben keine Angst. Im Gegensatz zu normalen Menschen sind sie nie von Zweifeln erfüllt und das aus dem einfachen Grund, weil es ihnen scheißegal ist, was als nächstes passiert. …

 

Die PPs haben mittlerweile auch den Laden in Europa übernommen. Und sie haben uns voll im Griff. Sprache verschleiert nur – Neusprech ist nichts dagegen -, Nachrichten lenken von interessanten Fragen ab, Gesetze und Verfassungen werden noch nicht einmal ignoriert.

Jean Paul Marat schrieb hierzu bereits vor über 200 Jahren: Der erste Schlag, den die Fürsten der Freiheit versetzen, besteht nicht darin, dreist die Gesetze zu verletzen, sondern in Vergessenheit geraten zu lassen. … Um die Völker in Ketten zu legen, schläfern sie sie zunächst ein.

Und: Nur wenige Menschen haben gesunde Vorstellungen von den Dingen. Die meisten klammern sich blos an Wörter. ... Von den Wörtern getäuscht, verabscheuen die Menschen die abscheulichsten, mit schönen Wörtern geschmückte Dinge nicht, und sie verabscheuen die löblichsten Dinge, die als hässlich verschrien sind.

Deshalb besteht der gewöhnliche Kunstgriff der Kabinette darin, die Völker in die Irre zu führen, indem sie Wörter pervertieren.

 

Wer kennt noch Artikel 14 GG - (2) Eigentum verpflichtet. Sein Gebrauch soll zugleich dem Wohle der Allgemeinheit dienen.

Oder Artikel 15: Grund und Boden, Naturschätze und Produktionsmittel können zum Zwecke der Vergesellschaftung durch ein Gesetz, das Art und Ausmaß der Entschädigung regelt, in Gemeineigentum oder in andere Formen der Gemeinwirtschaft überführt werden. Für die Entschädigung gilt Artikel 14 Abs. 3 Satz 3 und 4 entsprechend.

 

Statt dieser am Gemeinwohl orientierten Grundsätze gilt heute eher der „Geist“ der vor 10 Jahren geplanten aber nicht offiziell umgesetzten EU-Verfassung. Hier ist nichts mehr zum Thema Gemeinwohl und Verpflichtung von Eigentum zu finden. Das Leben der Menschen hat sich ausschließlich an der beruflichen Verwendungsfähigkeit zu orientieren, also letztlich an den Interessen des Großkapitals unterzuordnen.

 

Wie sehr sich unser Denken – beeinflusst durch die Medien einschließlich der Werbung – in den letzten 25 Jahren geändert hat, darauf wies der dieses Jahr verstorbene Eduardo Galleano bereits 1998 hin:

Bis vor 20 oder 30 Jahren war die Armut eine Folge von Ungerechtigkeit. Die Linke klagte sie an, die Mitte gab sie zu und die Rechte leugnete sie nur selten.

Sehr haben sich seitdem die Zeiten geändert. ... Inzwischen ist die Armut eine gerechte Strafe für Unfähigkeit. Die Armut verdient höchstens noch Mitleid, Empörung mag sie nicht mehr auszulösen. ...

Gewalt wird im Allgemeinen als Ergebnis des üblen Benehmens der schlechten Verlierer dargestellt. ... Die Gewalt liegt in ihrer Natur [die der Armen]. Wie die Armut gehört sie zur natürlichen Ordnung.

Die Ungerechtigkeit ist heute ungerechter als je im Süden der Welt und im Norden genau so, doch es gibt sie kaum oder gar nicht für die großen Massenmedien, die international die öffentliche Meinung fabrizieren.

 

Der Mensch wurde auch mit Hilfe des medialen Dauerbeschusses vereinzelt, Solidarität ist heute ein unbekannter Begriff. Gewerkschaften, wie die GDL, die sich solidarisch verhalten, werden verteufelt. Und wir alle verteufeln die GDL mit.

Dagegen ist „Wohltätigkeit“ In. BILD und Konsorten propagieren oft Wohltätigkeit, aber niemals Solidarität. Der Grund ist (Zitat Galleano): Im Gegensatz zur Solidarität, die waagerecht verläuft und von gleich zu gleich gewährt wird, wird die Wohltätigkeit von oben nach unten praktiziert, erniedrigt den, der sie erhält und verändert auch nie nur ein bisschen der Machtverhältnisse.

 

Die Vereinzelung (und Verdummung) der Menschen wird auch von der Werbung propagiert. Mittlerweile ist es vielen Menschen wichtiger zu wissen, wann das nächste iPhone herauskommt, als Kenntnisse über unsere Wirtschaftspolitik zu erlangen, als Entscheidungen zu Krieg und Frieden zu hinterfragen.

 

Dabei frage ich mich, warum meine Mitmenschen nicht sehen können. Gerade Konservativen muss es doch auffallen, dass z.B. die Schutzpolizei bundesweit abgebaut und Geheimdienste und Geheimpolizei aufgebaut werden. Und dass dies BILD nicht die Bohne interessiert. Ist dies in unserer aller Interesse? Ober der wachsende Unterschied zwischen Arm und Reich. Die Zwei-Klassen-Medizin. Etc., etc..

 

Und jetzt werden die Flüchtlinge instrumentalisiert. Menschen im übrigen, die aufgrund der neuen westlichen Kriege zu Flüchtlingen wurden. Flüchtlinge, die unserer Solidarität (nicht unserer Wohltätigkeit, s.o) bedürfen. Deren Anwesentheit aber letztlich dazu führen wird, das Lohnniveau in Deutschland weiter abzusenken. Denn: offensichtlich reicht es unseren PPs nicht mehr aus, auf den „Wettbewerb“ mit anderen Industrienationen zu verweisen, und so die Lohnkosten niedrig zu halten. Nein, jetzt wird die Angst um den Arbeitsplatz und das Einkommen auch noch dadurch verschärft, dass der „Wettbewerb“ der Arbeit innerhalb Deutschlands verschärft wird. Denn: Angst gebiert Gehorsam.

 

Ich bin selbstverständlich dafür, die Flüchtlingen bei uns aufzunehmen. Dies ist aber noch nicht einmal mittelfristig ausreichend. Statt dessen müssen wir dafür sorgen, dass die Ursachen der Flucht beseitigt werden, also vor allem dass die westlichen Kriege beendet und die Menschen im Süden von uns in Frieden gelassen werden.

 

In diesem Zusammenhang empfinde ich das Argument unserer PPs, die Flüchtlinge wären aufgrund rückläufiger Geburtenraten bei uns zur Sicherstellung unseres Wohlstandes und unserer Renten erforderlich, als besonders perfide. Deutschland ist Exportweltmeister. Dies bedeutet, die Menschen in Deutschland produzieren mehr, als sie benötigen. Oder anders ausgedrückt: Wir exportieren Arbeitslosigkeit. Und dieser Zustand soll zementiert werden? Wäre es nicht besser, wenn gerade die besser gebildeten Menschen der Länder des Südens und Ostens (die einen wesentlichen Anteil an den Flüchtlingen ausmachen) in ihren Ländern bleiben, ohne den „Wettbewerb“ der deutschen Industrie fürchten zu müssen?

 

. Oh je, ich mache jetzt auch den Fehler, die Argumente der PPs ernst zu nehmen. Denen geht es nämlich gar nicht darum in Deutschland die Rente zu sichern. Einziges Ziel ist es, ihre Macht und ihr Geld nicht nur zu sichern, sondern zu steigern...."

--------------------------------------------------------------------------------------

Aust

Eine Nachricht für diejenigen, die  noch immer glauben, dass  Ozeane, gar Welten zwischen BILD/Springer und dem SPIEGEL liegen, und das die St. Pauli-Nachrichten ein völlig anderer Planet seien. Hups - so geht Job-Hopping.

--------------------------------------------------------------------------------------





mehr  "Querfront"-Gebrabbel 2015

--------------------------------------------------------------------------------------


Njet heißt Njet

Video: CIA-Offizier spricht Klartext über US-Imperium, Russland und Ukraine-Konflikt  - vor einem Jahr, Sept.2014
Spätestens seit Storzens Querfront-Gebrabbel sollte ich vielleicht anmerken, dass ich kein Netzwerk mit der CIA oder Bueso unterhalte und das auch nicht plane.


--------------------------------------------------------------------------------------

Geheimoperation "Glotaic": CIA hatte direkten Zugriff auf deutsche Telekommunikation

mehr geheime Rangeleien


--------------------------------------------------------------------------------------

Der Staat und der Terror – oder: warum musste Rohwedder weg?
Sieht so aus, als hätten wir hier eine Buchempfehlung

--------------------------------------------------------------------------------------



Video:
Gregor Gysi in der BürgerPresseKonferenz
Bei aller kritik an seiner Euro-position und manchem mehr - aber er ist einfach Spitze. Sehenswert. Weil man etwas lernen kann, z.B. auch, wie man mit einem  Fremdenhasser und "für sich selbst Verantwortung tragenden" Mitbürger souverän umgehen kann.

--------------------------------------------------------------------------------------

"Für eine Abschaffung von Kommentarspalten bei den reichweitenstarken Nachrichtenmedien zu plädieren, bedeutet nicht, Zensur zu befürworten oder die Augen vor Missständen verschließen zu wollen. Ihre einschlägigen „Alternativmedien “ haben die besorgten Bürger ja weiterhin."
So viele Worte. Früher sagte man einfach "Geh doch nach drüben!"
--------------------------------------------------------------------------------------

Auch hier erreichbar: Good kill - Tod aus der Luft -download


Ein MAI-Leser macht aufmerksam:

 "anbei ein Sendungshinweis:

 https://www.youtube.com/watch?v=DhtoIcnD5DI

 Gestern, am Mittwoch, den 2. September lief um 23:40 Uhr in ZDFinfo folgende Sendung: „Drohnenkrieg - Tod aus der Luft - Die Dokumentation“. Die 45-minütige Dokumentation war lt. „ZDF:Zeit“-Archiv bereits am 27. Juli im ZDF gesendet worden, leider konnte ich heute morgen in der ZDF-Mediathek nichts (mehr) finden. Aber wir haben ja noch YT.

 Mein Eindruck von dieser maßvoll kritischen Recherchearbeit ist folgender: Immerhin erlaubt sich das Öffentlichrechtliche hier ein Stück investigativen Journalismus, wie wir ihn von früher her kennen. Jedoch werden die Hintergründe des Drohnenkrieges, nämlich das Anstreben einer „Full Spectrum Dominance“ durch Teile der NATO nicht thematisiert.

 Die Doku streift mögliche Straftatbestände Mord und Mittäterschaft am Rande, auch die unglückliche Rolle unseres armen Ex-Generalbundesanwaltes bei den Ermittlungen bzgl. § 211 StGB wird gestreift. Immerhin.

 Auch wird das (wichtige) Drohnendrama GOOD KILL (2014) von Andrew Niccol erwähnt, welches – obwohl hoch gelobt – in Deutschland weitgehend unbemerkt geblieben ist. Immerhin.

 Die BRD steht wahrscheinlich vor einer Erstbewaffnung mit unbemannten bewaffneten Drohnen. Ein Aspekt, der mir nicht bewusst war, ist folgender: diese Fluggeräte sind langsam und nur nutzbar, wenn man die Lufthoheit über ein Gebiet bereits besitzt. Da stellt sich die Frage, gegen wen die Bundeswehr die Dinger eigentlich einsetzen will. Der Russe scheidet als ‚Target’ aus, denn im Konfliktfall würden Ursulas Drohnen nicht allzu viel bewirken und den MIGs als willkommenes (fremdfinanziertes) Trainingsmaterial für Zielübungen dienen.

 Im Inland aber wären Drohnen ideal, um Demos, Aufstände oder Nazi-Wohnmobile aufzumischen. Genial - die Polizei wäre entlastet und könnte sich endlich ihrer lange vernachlässigten Pflicht in kommunalen Parkräumen widmen. Mitarbeiterinnen der Sicherheitsorgane könnten von zu Hause aus arbeiten, Staatsfeinden Saures und gleichzeitig ihren Kindern die Brust geben. Überfüllte Büros in den Ämtern wären Vergangenheit. Teure Möbelanschaffungen und subventionierte Polizeikantinen: Geschichte! Ein Traum für jeden kostenbewussten Innenminister. Wenn wir die Dinger in den 70ern schon gehabt hätten, dann wäre der Terror rasch vorbei gewesen, dann, dann würde Siegried Buback noch leben! Schlechtes Beispiel... auf jeden Fall hätten wir den Krieg gegen die linken Spinner ruckzuck gewonnen!

 Also noch einmal: gegen wen soll diese bizarre Form der Verteidigungstechnologie eigentlich eingesetzt werden? Diese Fragestellung war mir vor der Sendung nicht bewusst gewesen. Nun habe ich angefangen darüber nachzudenken.

 Ich sag’s nicht gern, aber: Danke für den Denkanstoß, ZDF!"

Das ist auch für mich ein Denkanstoß, denn es bedeutet immerhin, dass die Aktionen  der Airforce in Waziristan entweder blltzschnell aus Afghanistan heraus erfolgen müssten oder DANN DOCH von Pakistan aus geduldet werden.

USA bringen Predator-Drohnen nach Osteuropa

Ein weiterer MAI-Leser hilft uns:

hier die URL's zum Speichern:
ZDF-Doku "Drohnenkrieg - Tod aus der Luft"
http://nrodl.zdf.de/none/zdf/15/07/150727_drohnenkrieg_zei_2256k_p14v11.mp4  (778MB)

Brandon Bryant Interview Teil 1 - 7:
http://nrodl.zdf.de/none/zdf/15/07/150727_bryant_onl1_neu_zei_2256k_p14v11.mp4
http://nrodl.zdf.de/none/zdf/15/07/150727_bryant_onl2_neu_zei_2256k_p14v11.mp4
http://nrodl.zdf.de/none/zdf/15/07/150727_bryant_onl3_neu_zei_2256k_p14v11.mp4
http://nrodl.zdf.de/none/zdf/15/07/150727_bryant_onl4_neu_zei_2256k_p14v11.mp4
http://nrodl.zdf.de/none/zdf/15/07/150727_bryant_onl5_neu_zei_2256k_p14v11.mp4 
http://nrodl.zdf.de/none/zdf/15/07/150727_bryant_onl6_neu_zei_2256k_p14v11.mp4
http://nrodl.zdf.de/none/zdf/15/07/150727_bryant_onl7_neu_zei_2256k_p14v11.mp4

Den, m.M.n., sehr guten Spielfilm "Good Kill - Tod aus der Luft" bekomme ich nur als "Making off..."
http://nrodl.zdf.de/de/zdf/15/07/150727_makingof_goodkill_mok_2256k_p14v11.mp4 


--------------------------------------------------------------------------------------

"Thalis-Attentat" 2015

--------------------------------------------------------------------------------------

Kay S. ist ein außergewöhnlicher Zeuge. Er gehörte in den Neunzigerjahren zur rechten Szene in Jena, heute arbeitet er als Angestellter im Strafvollzug in Thüringen.
Aktive Sicherung des Arbeitsplatzes im "NSU"-Prozess

--------------------------------------------------------------------------------------

"Sehr geehrte Damen und Heren,

 nachdem vor 76 Jahren "seit 5 Uhr 45 jetzt zurückgeschossen" wurde, fragt man sich als ehemaliger Brufsoffizier der Luftwaffe, wie politische und militärische Führung heute einem General diese Worte durchgehen lassen können:

 "Wir senden auch die Botschaft aus: Die NATO ist das stärkste Militärbündnis der Welt. Von Trident Juncture gehen unmissverständliche Signale der Handlungsfähigkeit, Reaktionsfähigkeit und des Zusammenhalts des Bündnisses aus. Und die wichtigste Botschaft lautet: Jeder sollte sich gut überlegen, wie er mit uns umgeht."


Der Mann scheint vor Kraft kaum laufen zu können im Bewusstsein, sich voll auf der Linie der US-Vormacht im Bündnis zu befinden, die sich vorgenommen hat, die einstige Truman-Doktrin des "Containment" im neuen Gewand auferstehen zu lassen.

  
Die "Sperspitze" zur Umsetzung dieses Vorhabens stellt bekanntlich die Bundeswehr. Wer wollte Brzezinski vor diesem Hintergrund widersprechen, wenn er Deutschland und die übrigen europäischen Staaten der NATO als "Vasallen" bezeichnet? Im Falle unseres Landes hat der General mit seinen Äußerungen zudem noch dokumentiert, wo seine Loyalität liegt:

Lebten wir in einem Land, dessen politische Führung die deutschen und europäischen Interessen verträte, befände sich Roßmanith seit 14 Tagen im einstweiligen Ruhestand.

 Mit freundlichen Grüßen

Jochen Scholz"



Tanks change their spots as USAREUR renews focus on Europe

Spannungen mit Russland - Jetzt reaktivieren die USA ein Militärlager in Deutschland


Größte US-Luftwaffenübung in Europa seit über 25 Jahren

--------------------------------------------------------------------------------------

--------------------------------------------------------------------------------------

Europa im Bruch (nicht Aufbruch)

Video:
Dirk Müller - Griechenland-Verschwörung - 7.7.2015
und der Franzose Macron: "Eine Währungsunion ohne Finanzausgleich – das gibt es nicht! Die Starken müssen helfen." Das ist das, was Müller auch sagt, was jeder mit Vernunft sagt: entweder Währungseinheit und Transferunion oder abwertbare Einzelwährungen und demokratisch legitimierte  Wirtschaftsentwicklung in Eigenregie.
Was derzeit im Wirtschafts-, Finanz-, Flüchtlings-, Kulturbereich zu besichtigen ist, ist das Auseinanderbrechen eben nicht nur des Euro, sondern der Union.
Den Dollar und die US-Hegemonisten wird es nicht nur freuen im Sinne unbeteiligter Dritter. Sie sind Akteure dabei.

--------------------------------------------------------------------------------------


So geht es auch:
Kommentieren nur nach Handy-Registrierung
Statt  anonymer mails und ebenso anaonymer und grundloser Zensur ein Austausch mit offenem Visier - besonders schön finde ich die Ombudsman-Stelle, wo offen und schriftlich verhandelt wird, weshalb gelöscht wurde. Wenn mit den Daten korrekt umgegangen wird, hätte ich keine Einwände. So machen es die deutschen Medien:
www.ndr.de/nachrichten/netzwelt/Trollangriffe-Reaktionen-der-Redaktionen,kommentarkultur104.html
Bei der Süddeutschen wurde erst jahrelang nichts gegen Trolle gemacht, offene Beleidigungen geduldet,  um dann radikal die Diskussion einzuschränken. Natürlich geht es um Inhalte und nicht nur um Trollerei.

--------------------------------------------------------------------------------------
850 Milliarden Kubikmeter Gas
Energieriese meldet: Größtes Gasfeld des Mittelmeeres entdeckt


Ägypten? Da war doch was. Pyramiden, der Nil, und ach ja: die Menschenrechte. Die werden jetzt bekantlich verletzt, seitdem da etwas mit der arabischen Revolution schief lief.
Jetzt haben die da also  Gas und  -zack - Probleme mit den Menschenrechten, und mit Putin kungeln die auch noch. Da kommt was zusammen.

--------------------------------------------------------------------------------------

Was es nicht alles gibt

"One of the questions being asked with regard to cyber attack tools is: where are these tools heading? Mass distribution viruses have evolved into Advanced Persistent Threats (APTs) and attack tools originally developed for sabotage purposes have gone from the virtual dimension to the physical dimension with the exposure of Stuxnet. Well, a new trend has been signaling a new direction – switching from direct attacks against web surfers to attacks intended to persuade. In other words – attack tools intended to achieve a social change by manipulating public opinion, perceptions, concepts, emotions, et al."


--------------------------------------------------------------------------------------

Reaktion auf Qaida-Attacken: USA erwogen Atomschlag nach 9/11

Das ehNaMag macht brav auf der  US-Schiene weiter: alle "Erwägungen" seien eine "Reaktion" gewesen. Und nun das Gefühl der "Erleichterung": na so verrückt waren die Bushisten also dann doch nicht!

Wir sehen: die Millionen Toten in Afghanistan, Irak, Syrien,Libyen und Pakistan und anderswo, die die USA seitdem im "Krieg gegen den Terror" mit der "uneingeschränkten Solidarität" Deutschlands produzieten samt der Millionen Flüchtlinge sind gar nicht so schlimm, es hätte weit schlimmer kommen können.

Das richtige Maß an Schlimmität zu finden ist Spiegel-Spezialität. Nun sind es nur noch zwei Wochen bis zum 9/11 Jahrestag, da wird schon mal vorgewärmt.


--------------------------------------------------------------------------------------

Dirigent Daniel Barenboim mit der Berliner Staatskapelle in Teheran ?
"Ein solches Konzert, schreibt Regev auf Facebook, schade den Bemühungen Israels, das Atomabkommen mit Iran zu verhindern, und spiele den Gegnern ihres Landes in die Hände, zu denen die Ministerin auch Barenboim zählt."
Schlimm. Schon hörste Musik, schon biste Antisemit.
Zumindest wenn es  Musik von der Staatskapelle ist.
Der Frieden hängt an der großen Pauke.
Wie soll man in Ruhe Palästinenser jagen, wenn der Himmel voller Geigen ist?

Und nun der Kontrapunkt aus dem Iran:
"Ein Sprecher des Kultusministeriums teilte mit, man arbeite nicht mit israelischen Künstlern zusammen."
Da ist Frau Merkel gewiss ein Stein vom Herzen gefallen, sie muss nun niemanden mehr düpieren. Die Meschuggenen arbeiten wunderbar in der Pflege der Disharmonien zusammen, da bedarf es keiner Merkel.
Fast könnte man denken, Barenboim säße nun zwichen den Stühlen, zwischen allen Stühlen. Er nicht. Er ist Dirigent. Er steht, und das aufrecht.

--------------------------------------------------------------------------------------
Kein MAI-Thema, aber interessantes Video:
Leben mit der Energiewende 3 - Selber machen - Der Kinofilm

--------------------------------------------------------------------------------------


Oben-ohne-Protest im Kölner Dom
Ex-Femen Aktivistin zieht Revision zurück

Es hätte laut StGB auch 3 Jahre Knast geben können.
So haben wir eine Einladung zu mehr Gaudi  bei kirchlichen Feiern. Bei Beerdigungen  mal eine Orgie auf dem sarg, bei Taufen ein wenig Handarbeit, zu Weihnachten die 69 auf dem Altar. Alles aus politischem Protest natürlich, und jede Parallele zu Bomben vor einer Synagoge oder  Koranverbrennungen in einer Moschee verbieten sich, gewiss doch. Aber Anti-Putin-Protest am höchsten Feiertag in der Moskauer  zentralen orthodoxen Kirche ist echter politischer Protest, anderswo nicht durchführbaar, und Gefängnisstrarfen für die  armen unterdrückten Aktivistinnen von Pussy Riot  völlig inhuman.

--------------------------------------------------------------------------------------

Video:
9 Jahre nach Guantanamo: Hat sich Steinmeier bei Kurnaz gemeldet?

--------------------------------------------------------------------------------------

Riskante Muskelspiele
Tarnkappen-Bomber nach Europa –
Horst Teltschik: „Die Russland-Strategie der Nato ist brandgefährlich“


--------------------------------------------------------------------------------------

An: gernot.erler@bundestag.de
Betreff: Ihr Interview im DLF, 24. 8. 15

Sehr geehrter Herr Erler,

 
liest man Ihr Interview

 http://www.deutschlandfunk.de/ukraine-konflikt-wir-haben-nichts-

anderes-als-das-minsk.694.de.html?dram:article_id=329093

 

könnte man den Eindruck gewinnen, dass die volle Umsetzung des Minsk II-Abkommens bisher einzig und allein an mangelnder russischer Kooperation scheiterte. Nicht ein einziger Satz zum Willen, besser Unwillen, der US-Quisling-Regierung, das zu leisten, was deren Präsident am 12. Februar unterschrieben hat. Nicht ein Wort zu den 500 US-Ausbildern für die ukrainischen Streitkräfte. Der vorsichtige Satz "Auf jeden Fall wird sie nach wie vor die politische Überzeugung vertreten, dass es keine militärische Lösung gibt" ist mir jedenfalls zu schwach.

 Schwach ist auch - das haben Sie allerdings nicht zu verantworten - dass man auf der Website des AA vergeblich nach dem Text des Minsker Abkommens vom Februar sucht. Im Lichte des, sozusagen, Dreiviertel-Normandie-Formates von gestern - eine politische Schlechtleistung, die ihresgleichen sucht - muss ich dies fast für Absicht halten. Zum Glück gibt es die BPB, die den Text immerhin in englischer Sprache dokumentiert hat. Hier lesen wir, um nur einen Punkt herauszugreifen, für dessen Umsetzung die Regierung der Ukraine zuständig ist :

 <4. Launch a dialogue, on day 1 of the withdrawal, on modalities of local elections in accordance with Ukrainian legislation and the Law of Ukraine "On interim local self-government order in certain areas of the Donetsk and Luhansk regions" as well as on the future regime of these areas based on this law.
Adopt promptly, by no later than 30 days after the date of signing of this document a Resolution of the Parliament of Ukraine specifying the area enjoying a special regime, under the Law of Ukraine "On interim self-government order in certain areas of the Donetsk and Luhansk regions", based on the line of the Minsk Memorandum of September 19, 2014.>

 http://www.bpb.de/internationales/europa/ukraine/201881

/dokumentation-das-minsker-abkommen-vom-12-februar-2015

 

Heute schreiben wir den 26. August, die 30 Tage sind also ein ganz klein wenig überschritten. Ich frage mich, was die Garantiemacht Deutschland getan hat, um die Umsetzung seitens der ukrainischen Regierung zu fordern. Offensichtlich nichts.

Die Bundesregierung insgesamt sollte sich bewusst machen, dass ihre Reputation hinsichtlich Verlässlichkeit und Festigkeit weltweit auf dem Spiel steht, wenn sie in Sachen Minsk II-Abkommen, um es militärisch auszudrücken, nicht endlich einen Zacken in Richtung Kiew zulegt. Hier wird sonst Kapital verspielt, das in Zeiten angesammelt wurde, für die Namen wie Bahr, Brandt, Scheel, Genscher, Schmidt und Kohl stehen. Zu Zeiten also, als die deutsche Souveränität noch durch alliierte Rechte eingeschränkt war.

 
Mit freundlichen Grüßen

Jochen Scholz 


--------------------------------------------------------------------------------------



Frau Wagenknechts unverzeihliche Polit-Sünde
Willy Wimmer - u.a. auch zum Thema Presse

--------------------------------------------------------------------------------------

"In der Regel nur um völlig abwegige Artikulationen von Minderheiten."

Darum handelt es sich bei Leserbriefen, Blogs, etc. - laut Forsa-Chef.

--------------------------------------------------------------------------------------

Jürgen Todenhöfer: “Haut ab Kriegspolitiker!” – Ein Brief im Zorn
"Bewegungen für Gerechtigkeit und Menschlichkeit. Die Kriege in anderen Ländern genauso unter Strafe stellen, wie Mord und Totschlag im eigenen Land."
Die fordert er.
Da bedarf es keiner "Bewegungen". §80 StGB stellt Angriffskriege unter Strafe. Die entsprechenden Strafanzeigen meinerseits wurden von Nehm und Konsorten abgebügelt - den Generalbundesanwälten, sie erreichten somit die Gerichte, die unabhängige Justiz gar nicht. Sie wurden nie verhandelt.
Das ist die Realität in Deutschland. Hier ist es üblich, Soldaten pauschal als Mörder bezeichnen zu dürfen, aber konkret einen Schröder oder Fischer oder de Maiziere oder Merkel?
"Kriegspolitiker" ist so schön schwammig, dass es niemanden trifft.
Es geht um Machtfragen im EIGENEN Land, um das Aussprechen unangenehmer Wahrheiten im EIGENEN Umfeld. Um Konsequenz.
Der moralische Aufschrei hat etwas vom Stoßgebet in der kirche.

--------------------------------------------------------------------------------------
Zweifel am geplanten Anschlag auf Frankfurter Radrennen
Leute, räumt die Keller auf!
--------------------------------------------------------------------------------------
Die Böll-Stiftung betreibt eine gefährliche Nebenaußenpolitik
--------------------------------------------------------------------------------------

Über die Arbeitsbelastung von Petra kammerevert
und die Aufgaben der Rundfunkräte
macht sich die Ständige Publikumskonferenz Gedanken.
Auch über den lukrativem Tod von Gottschalk-Live.


--------------------------------------------------------------------------------------

Mischt euch endlich wieder ein!

Mut zu steilen Thesen

Warum äußern sich so wenige Intellektuelle in öffentlichen Debatten?
Ein Artikel von exakt der Art, die Breithupt beschreibt: oberflächlich.
Keine Datren, keine Beispiele, keine Fallkonstellationen. Nett als Aufruf, aber analytischer Mist.
Stellen wir uns doch mal die Frage, wie ein Professor sinnvoll über Neuere und Neuste Geschichte anhand  von 9/11 dozieren soll, ohne sich lächerlich oder überflüssig zu machen.
Wie als Prof in VWL über TTIP reden?
Als Jurist: über die Verantwortung des Vaters von Amokläufern - ein Proseminar mit Witz.
Als Germanist: der Neusprech seit Kosovo: als aus terroristen Freiheitskämpfer wurden, linguistische Kollateralschäden ...
Vortragsreihe der Mediziner: forensische Pathologie a la Prof. Wehner: zur Mechanik von beschossenen Fussgelenken, zum Desinteresse an Körperkerntemperatur,  Absentia jeder Schmauchspur trotz über 100 Schüssen an beiden Händen, und die Kunst, sich selbst per Stirnschuss zu töten.

Oh holde Wissenschaft, Du gehst nach Brot! Der prepaid-Prof konkurriert mit dem Miet-Wissenschaftler, Rent -a Ökonom ist angesagt. Gutachten sind ein hohes und sehr wertvolles Gut,
 und hier sind einige  "Mut-Themen" angesprochen, bei denen die schlichte Wahrheit in "steile These" umdefiniert würde samt Konsequenzen für die Karriere. Deutschland ist ein Land von  Duck-Profs, denn nur so können sie Profs werden oder bleiben.
Und wenn ein Prof eben nicht im Hörsaal  daneben liegen will, sondern  im öffentlichen Raum, dann fehlt ihnen ja der Raum - er wird ihnen tunlichst nicht gegeben. das Verdict "Verschwörungstheorie" hängt auch über Journaisten, Redakteueren, Herausgebern, Inhabern. Siehe den 3. Kommentar.

--------------------------------------------------------------------------------------


Video:
Road to TRJE15
Man beachte die Einbindung der NGOs, die Landeoperationen ...

Video: NATO-Oberbefehlshaber a.D.: »Heutige US-Kriege 1991 geplant«
(etwa in der 4. Minute)

Video: Andreas von Bülow sagt die Wahrheit über ISIS, Ukraine und die CIA
Auch  die Beziehungen zur Organisierten Kriminalität - schlicht: Mafia - sind Bülows Thema.

Schüsse in Thalys-Schnellzug: US-Soldaten entwaffnen Schützen
"
Der 26-jährige Täter war den Geheimdiensten offenbar bekannt." Ach.
Da ist wohl etwas schief gegangen - Passagiere sind doch irgendwie ein X-Faktor.

--------------------------------------------------------------------------------------

Der Möglichkeitsdenker – Egon Bahr R.I.P.

So kommentiert Mathias Bröckers den Tod Egon Bahrs. Das ist gut, genügt mir aber nicht.

Die Leistung Bahrs besteht nicht darin, zur richtigen Zeit die richtige Politik betrieben zu haben, für Frieden und Ausgleich gestanden zu haben. Bahr haat  viel Gutes bewirkt, konkrete hiofreich für die betroffenen Menschen, und wie Bröckers anführt. sogar für  Westberliner Studenten mit ihren häufigen Grenzübertritten spürbar. 

Bahr war kein Linker, ebensowenig wie Brandt. Bahr war ein Kalter Krieger, proamerikanisch und  durch und durch Antikommunist. Nicht dass ich das jetzt als Leistung herausstellen möchte, in den 50er Jahren diesen bestandteil der Naziideologie fortzuführen, war keine Leistung, sondern  konnte sich praktisch mit der US-Ideologie des "Freien Westens" verbinden, es war einfrach, so "drauf zu sein", und das Bewußtsein wurde durch das Sein wunderbar unterstützt: es ging voran, der Wirtschaft brummte, Lucky Strike, Jazz, Pettycoats und Presley,  das war alles cool und aufregend. Und nichts Besonderes. 

nur auf der Basis, ein 100&iger Verfechter des Freien Westens zu sein, konnte Bahr  eine Dekade lang diesen Job innehaben:

"Von 1950 bis 1960 war er Chefkommentator und Leiter des Bonner Büros des RIAS." Direkt danach wurde er zum Pressesprecher Brandts - also des Bürgermeisters des Pfahls im Fleische der DDR, des Schaufensters des Westens usw.. So hieß das damals. Der Strategiewechsel gegenüber  der DDR ud der UdSSR erfolgte in der Zeit der Regierung Kennedys1961-63. Mit dem Bau der Mauer war Brendt direkt vor der Nase verdeutlicht worden: "bis hierher und nicht weiter". Nahezu identische erfahrungen machten die USA fast gleichzeitig mit der Landung in der Schweinebucht und  dann der Kubakrise: in Kuba UND DER Türkei wurden jeweils  die Atomraketen abgebaut. Im Mai 1960 war Powers über der SU  in seiner U2 abgeschossen worden, und seit dem Sputnik-Schock war die UdSSR führend in der Raumfahrt. Der Koreakrieg war eingefroren. Das nur mal als grober Datensatz zum Thema "Beginn der 60er Jahre".

In dieser Zeit, in dieser Situation entwickelten ide USA unter Kennedy und eben realstische deutsche Kreise, allen voran Bahr und Brandt, einen neuen Kurs gegenüber dem "Osten".  Militärisch wurde das flankiert  durch eine Ablösung der Strategien des "Eisernen Vorhangs", "Blow Back"  und der "Eindämmung"  von "Flexible Response" und wie sonst noch die Schlagworte hießen, es ging dabei de facto kunterbunt durcheinander: der Vietnamkrieg begann ja erst. Das geopolitische Umfeld war riesig, und Berlin war ein Fliegenschiß auf der Landkarte.

Aber hier begann Bahrs Leistung. 

Im Bewußtsein, dass Berlin Experimentierfeld war, dass die Westberliner Positionen immer eng mit den Amis abgestimmt werden mussten, dass auch Bonn unter Adenauer und Erhardt mitsamt der Frankreich-Karte mitgenommen werden mussten, begann eine Geheimdiplomatie vom Feinsten.  Man beachte: Westberlin war abgeriegelt. Da traf man sich z.B. wie folgt: Brandt fuhr zum Kudamm, konkret zum Intourist-Büro am Olivaer Platz - und dort im Hinterzimmer saß Abrassimow.  Oder Bahr pendelte. So entstanden erst die Passierschein-Abkommen, dann  die Vorarbeiten für den Moskauer Vertrag und das Vierseitige Abkommen, nach dem Westberlin auch weiterhin kein Bestandteil der Bundesrepublik war (keine Bundeswehr!!!) und als Krönung die KSZE: Helsinki 1975, wovon wir als OSZE noch heute profitieren.

Bahrs Leistung war: sich als "Westler" über die eigene Ideologieblockade hinwegzusetzen, Realismus, Politik der kleinen Schritte, Abtasten des Machbaren, des Jonglirens zwischen den beiden großen Blöcken, orientiert an den Bedürfnissen der Menschen in Ost und West. Das gelang ihm besser als Strauß, dem seine Großpoltrigkeit öfter im Wege stand. Haßtiraden jedenfalls hatten dann in den 70er und 80er Jahren keine Zukunft mehr. So sollte es auch heute sein - isses aber nicht.  Bahr wird noch oft im Sarg herumwirbeln vor Ärger über Ewiggestrige. Lügenpropaganda passt nicht zu Entspannung, zum Suchen nach gemeinsamen Wegen in Europa und in der Welt. Bahr wuste es, andere auch. Aber  die Großmäuler  haben nicht aufgehört, zu hetzen und Unfrieden zustiften - denn sie verfolgen Interessen. Bahr verfolgte auch Interessen - die der Mehrheit der Menschen, nicht der aggressiven Kreise des Finanzkapitals. R.I.P. - ein schöner Wunsch, derzeit unmöglich.

Eine klare Position Bahrs zu den sog. "Kanzlerbriefen":

"Die Einschränkungen der deutschen Souveränität existierten völkerrechtlich unverändert, solange Deutschland geteilt blieb und solange sie nicht durch einen Friedensvertrag förmlich beendet wurden. Durch die Kapitulation am 8.Mai 1945 ging die Souveränität des Reiches auf die Sieger über. Deutschland erhielt sie erst mit der Wirksamkeit des friedensvertraglichen Zwei-plus-Vier-Abkommens am 15.März 1991 zurück."

Er, er selbst, hatte sich durhlavieren müssen. Deshalb der Unstrutwein, als mal wieder ein Deal geglückt war, und deshalb die unbändige Freude über die Einheit und die errungene Souveränität. Am Ende des Artikels verweist er noch auf die "nukleare-Teilhabe-Bomben" als letztes Symbol der alten Zeiten - und verkalkuliert sich: auch unter Obama lieben die A-Bomben bei uns. Souverän ist, wer sich so verhält. Dr. Merkel: schicken Sie die Dinger nach Washington.

Souverän war schon, als er die Briefe noch abzeichnete, Willy Brandt. Während des Jom-Kippur-Krieges:

"US-Verteidigungsminister James R. Schlesinger und der Nationale Sicherheitsrat befahlen am 25. Oktober die Alarmstufe 3 (Defcon 3) und damit die Alarmierung zur Einsatzbereitschaft der Atomstreitkräfte. US-Truppen in der Bundesrepublik Deutschland wurden daraufhin ebenfalls in Alarmbereitschaft versetzt und nahmen Position an der Grenze zur DDR und ČSSR ein."

Daran konnte er sie nicht hindern - aber die Bundeswehr machte nicht mit. Mehr noch: Brandt untersagte der US-Luftwaffe die Nutzung von Ramstein als Drehkreuz, der deutsche Luftraum wurde für US-Bomber dicht gemacht. Das traute sich später auch Kohl, als die Amis mal wieder Libyen angriffen. Nur Schröder und Merkel lassen es ein ums andere Mal zu, dass der Luftraum für die Kriege gegen den Irak, Libyen etc. genutzt wird - OBWOHL Deutschland jetzt auch formal souverän ist.

Hier noch ein Bahr-Video zur Sicherheitspolitik aus dem Januar 2015.

Wesentlich: er ist so alt wie Schmidt, so beredt - und: er raucht.

--------------------------------------------------------------------------------------



I don`t drunk - can you read this?
Deutscher Diplomat unterhält sich in der neuen Landessprache mit Kiewer Polizei.

--------------------------------------------------------------------------------------

Wieder mal Jogging für den Unterkiefer:
Video:
Verschlossene Auster: Wer von der Bundesregierung hat Einblick bei TTIP?

--------------------------------------------------------------------------------------

"

Endlich!
Endlich mal ein halbwegs intelligenter Gegenartikel gegen den "Lügenpresse"-Vorwurf!
Warum intelligent?
Weil von Randow  nicht so primitiv klotzt wie seine Kollegen der Qualitäztsmedien ("Wir lügen ja gar nicht, und ihr seid doof!"), sondern sich geschickt zu den Kritikern stellt und dann die Wirklichkeit sprechen lässt und die Perspektive wechselt.
Er SELBER war gegen die Springerpresse! Ja dann! Das sind die Präliminarien, mit denen sich von Randow vom Rande her einschmeichelt. Und dann die Realität, die Wirkmächtige: Springer ward nicht enteignet (Stimmt!) und wir haben keine Staatspresse (Stimmt auch!). Der von Randow ist schon ein toller Hecht - er hat Recht! Gegen die Realität kann man schlecht was sagen.

Derart eingestimmt  erwartet uns "ein anderer Versuch, die Verbreitung dieses Vorurteils zu erklären." Das ist schick, das hat was. Gleichschaltung ist nämlich  nicht das Thema, Lügenpresse ist nicht das Thema. Lügenpresse ist nur ein  "radikales" Vorurteil. Thema wird somit das Vorurteil, und das liegt beim Leser, nicht bei den Medien.

Das ist der Wirklichkeitsbaseballschläger Nr.2: von Randow hat nicht nur aus der unbestreitbaaren Tatsache, dass Springer nicht enteignet wurde, die Realität extrahiert, wir hätten eine freie, bunte Presse, sondern  ebenso unbestreitbar existiert der Vorwurf  einer Gleichschaltung (wobei das exakte Wort eben aus historischen und sachlichen Gründen SO nicht benutzt wird, aber lassen wir das mal dem von Randow, er will das ja auf einen  peppigen Punkt bringen). Unser ZEIT-Autor geht also mutig mit einem neuen Blickwinkel ans Werk, realitätsbezogen, hautnah an der Wirklichkeit, mutig.

Und wieder nimmt von Randow die Realitätskeule in die Hand und zertrümmert jetzt die Struktur der Fehlwahrnehmungen, die da u.a. sind:
- "Deutschland werde von den USA regiert "
- "Geschichte hinter der Geschichte "
- "bestimmte finstere Mächte "
Ha, das weiß man doch: wir haben einen Bundestag, die Geschichte ist völlig klar, und finstere Mächte gibt es nicht! Das alles muss dem aufgeklärten ZEIT-Leser nicht einmal mehr als "Verschwörungstheorien" verkauft werden, das wird vorausgesetzt, dass das welche sind.

Nun geht von Randow ans Eingemachte: die Keule wirbelt nur so umher. Der  Leser wird dekonstruiert, dieser böse Wicht, der von sich behaupte:
- "dass er die Wahrheit kenne"
- "Durchblicker" zu sein "Und auf einmal sieht man klar."
- berechtigt zu Arroganz zu sein "Er kann auf die Dummen herabblicken"

Watt för ne fiese Möps, der Kerle! [von Randows Eigencharakterisierung ist das schon allein deshalb nicht, weil er bei der ZEIT schreibt und nicht in den SPIEGEL schaut.]

Die Realitätsskeule knaallt:
"Zufall, Nebenläufigkeit oder Kontingenz, ... Eigenwilligkeit, Glück oder Pech" als Erklärungsmuster für 9/11, für das "Versagen" bei den Pariser Attentaten, bei Winnenden, Utoya, "NSU" darf man nicht durch ein "System" ersetzen, wo kommen wir denn da hin. Von Rando fordert Platz für das Pech und den Zufall, dass z.B. da immer wieder die Videokameras versagen, wo man sie dringend brauchen würde,  und wenn die Luftabwehr  der USA gerade mal stundenlang am Boden bleibt, dann hat das kein System. Die Polizei hat kein Boot für Utoya - kann doch passieren, keinen Hubschrauber in ganz Oslo. Hubschrauber hat zwar die BaWü-Polizei, sie ist sogar an den Tatorten Winnenden und Wendlingen - aber die Aufnahmen sind verwackelt.  Pariser Polizisten haben zwar keine Schusswaffen, dafür aber haben die Attentäter das Glück, dass ihnen überall die codeverschlossenen Türen offenstehen. Und das Pech mit dem  verlorenen Personalausweis. Kann doch passieren.
Ein "Transzendenzdefizit" hat von Randow nicht.
Dafür aber die "armen Würstchen", der Mob.

Und hier kommt selbst der knallharte von Randow doch ins Gehedder. Ja, jeder hat das schon mal gehört von der "Masse", die dies oder das nicht durchblicke. Diesen Akt der Selbsterhöhung nehme ich gelegentlich wahr, das gibt es. Wer das sagt, kommt mir in diesem Moment nicht sehr als Demokrat vor. Da gibt es jedoch ein "Aaaber" mit ganz langem a.
Diese Leute bemühen sich, ihre Kenntnisse an die "breite Masse" zu verteilen. Sie handeln und sprechen nicht als Illuminati mit "Selnbstermächtigung" zur "rrrrevolutionären Tat", sondern verteilen Flugblätterm schreiben blogs und emails und Leserbriefe.  Sie werden zum "Mob", sie werden selbst zur "breiten Masse" - und sie sind es schon. Lieber Herr von Randow: nehmen Sie es doch einfach mal wahr, dass die Mehrheit der "armen Würstchen" dieser gesellschaft Ihre Qualitätsmedien nicht mehr liest, nicht mehr schaut, dass die "Masse" Ihnen mißtraut. Es gibt gute Gründe in Deutschlnd, Demokrat zu sein! Nicht Selbsterhöhung, sondern  kollektive Ablehnung der Drecksjournaille mit ihren Lügen und Unterstellungen steht an.

Die allermeisten Deutschen lehnen Eure Kriege ab, Ihr Medienverbrecher! Die wenigsten - nämlich Ihr  Lügenpressler - behaupten "dass er die Wahrheit kenne"! Die meisten  sagen nämlich, dass er sie nicht kenne, sie aber gerne erfahren würde, aber  mit demokratischem gespür sicher sei, dass EURE Wahrheiten Lügen sind. Während heute, am 19.8., die "Rettung Griechenlands" wieder einmal im Bundestag durchgewunken wurde,  stimmten  die ntv-Zuschauer zu 90% dagegen.  Das ist hrte realität.

Von Randow - das war ein netter Versuch.  Probieren Sie es doch noch mal.

Noch warten wir auf den Aha-Effekt:

"Wir Jungs und Mädels von der Lügenpresse" von Robert Misik

--------------------------------------------------------------------------------------

Video: "Wir haben weit mehr Leute incl. Kinder geköpft als der IS"

Chris Hedges: Mythos der freien Presse [deutsche Untertitel]



Programmreform bei WDR 5
Axt an die Kultur

Mal unabhängig von den Inhalten: schon interessant, wieviele Leute da so öffentlich-rechtlich rumturnen. Die Zahl der Mitarbeiter für nur einen Sendeplatz wären für unzählige Privatsender eine Überbelegung.

--------------------------------------------------------------------------------------

Woman who sued pro-Putin Russian 'troll factory' gets one rouble in damages

Da hat ein Gericht mit einem Richter in einem Staat an einem Tag etwas entschieden: einen Rubel.
Das ehNaMag  lügt sich entsprechend präzise das hier zusammen. Für diesen Schund zeichnet dann nicht einmal ein Journalist als Autor. Übrigens ist nicht einmal der eine Rubel auszahlbar, weil ja die Troll-Fabrik schlicht ausgezogen und verschwunden ist. So geistert sie wohl wie ObL noch ein jahrzehnt durch die  Qualitätsmedien, bi sie wie Osama dann in einem Meer seebestattet wird. Man könnte sie gleich in ein U-Boot stecken, das dann gelegentlich mal hier, mal da aufpoppt.

Angebliche „Putin-Troll-Aussteigerin“ steht auf US-Gehaltslisten
Dabei geht der Artikel sogar noch davon aus, dass sowohl die Firma als auch der Gerichtsentscheid existieren ....

--------------------------------------------------------------------------------------

Nieder mit den Lesern!

"Am höchsten wurde die Qualität des Artikels bewertet, der den Probanden kommentarlos präsentiert worden war."
Ach was - wer hätte das gedacht? Wir hörten schon mal davon, dass es beim Kauf eines Gebrauchtwagens ähnlich sei: wenn dem Verkäufer nicht widersprochen wird und sich niemand Bremsen, Getriebe und Unterboden ansieht, haben wir ein Superprodukt vor uns stehen. Hasskommentare ("Schrottkarre" oder "Hat dieser Gangster schon Freigang gewährt bekommen?") schmälern den Verkaufsgewinn erheblich, aber eine ordentlich vom Verkäufer moderierte Diskusion über die Schönheit von Form und Farbe kann die Karre sogar aufwerten.
Kann. Das Problem nicht nur der SZ ist, dass es kaum Hasskommentare gab, sondern, um im Bild zu bleiben, sauber recherchierte Zustandsbeschreibungen von Bremsen, Unterboden und Motor  ohne das  wertende Verdict "Schrottkarre". Außer bei MAI, da wurde sogar "Drecksjournaille" gechrieben, aber nicht ad personam, sondern auf  den berufsstand in toto (fast) bezogenn.

--------------------------------------------------------------------------------------



----------------------------------------------------------------------------------------


Tsipras überließ Ex-Lehman-Banker die Verhandlungen
Kommentiere ich nicht, bin beschäftigt damit, den Unterkiefer wieder einzurenken.

--------------------------------------------------------------------------------------


Die Tianjin-Explosion in Leserkommentaren 15.8.:


1. Gesundheitsgefährdung?
koem heute, 08:33 Uhr
"Den Angaben der Behörden zufolge liegt die Belastung der Luft mit giftigen Gasen unterhalb der gesundheitsgefährdenden Schwelle" Das glaube wer wolle!

2. Katastrophe
steinbock8 heute, 08:47 Uhr
wenn korrupte politische Kader an Firmen die für die Lagerung problematischer Stoffe keine Eignung haben Genehmigungen erteilen kommt es zur Katastrophe am Ende wird bei den Untersuchungen nichts herauskommen weil die Partei dahintersteht und es geht so weiter wie bis her bei internationalen Firmen haben die ausländischen Führungskräfte schon gepackte Koffer im Büro um im Ernstfall gleich über den nächsten Flughafen verschwinden zu können viele Grüße aus dem Industrieland China

3. also...
völkerball heute, 09:23 Uhr
ich persönlich fange an zu glauben, das das eher Tonnen von Munition gewesen sein müssen als "irgendwelche" Chemikalien. Anders kann ich mir die Folgeexplosionen nicht erklären, außer das nun durch Resthitze am Unfallort immer wieder Explosivstoffe in abgeschlossenen Behältern, sprich Granaten, Bomben etc., hochgehen...

4. Erstaunlich
antelatis heute, 10:02 Uhr
Wie kann das sein, dass die nicht wissen, was da warum explodiert ist? Die müssen doch genau wissen, was da lagert und was wie gefährlich das ist. Anhand so eine großen Explosion müsste man doch sofort wissen, was da passiert ist oder haben die da keinen Überblick über die Dinge, die da explodieren könnten?

5. Anschlag ?
Rückspiegel heute, 10:07 Uhr
da es sich um den zehntgrößten Hafen der Welt handelt, wäre auch ein gezielter Anschlag, möglicherweise aus wirtschaftlichen Interessen, nicht auszuschließen!

Hier  einige kritische Fragen der China Daily
Man kann natürlich auch in der Epoch Times (Zentrale in New York, offiziöses Organ der Falun Gong) nachlesen, wie auf Betreiben der alten Garde um Yang Zemin die neue Staatsführung unter Xi Jin Ping ausgeschaltet werden sollte, oder wie der dortige Supercomputer lahmgelegt oder der Börsencrash befeuert werden sollte. US-Angriff,  Aufstand - es fehlen noch die UFOs ...
Die laut EpochTimes auf Jahrhunderte tödlich verseuchte Gegend wird vom Premier besucht:
Sonderseite der CD
Xinhua

--------------------------------------------------------------------------------------


Der Ausschluß

Kontrovers: Das wissen wir noch nicht, ob es solche Abhöraktionen beispielsweise gegen diese beiden Blogger, Herrn Beckedahl und Herrn Meister, gegeben hat. Aber es ist auch nicht ausgeschlossen.

Uhl: Aber vorsorglich schon mal erregen über diese Frage!

Kontrovers: Aber es ist auch nicht ausgeschlossen, das wissen wir noch nicht.

Uhl: Es ist auch nicht ausgeschlossen, dass Sie Ihre Frau schlagen! Nichts ist ausgeschlossen auf dieser Welt.

Also mal ab in die Philosophie: auf dieser Welt ist nichts ausgeschlossen, das ist korrekt. Was will uns Uhl aber in der Gesamtheit der Argumentation vermitteln? Einen hohen Grad von Wahrscheinlichkeit. Den setzt er gegen die Kontrovers- Bemerkung von "wissen wir noch nicht...Aber es ist auch nicht ausgeschlossen."
Ist das denn nicht inhaltlich exakt dasselbe?
Nein. Denn Kontrovers spricht von einem Rechtsbruch (Verfolgung Unschuldiger, Abhöraktionen gegen Unverdächtige) und schränkt die Aussage ein, aber sagt unter dem Strich: möglicherweise gab es einen Rechtsbruch.
Darauf Uhl: was regt ihr euch denn schon über die Möglichkeit eines Rechtsbruchs auf - aufregen darf man sich erst, wenn der definitiv stattfand. Auf dieser Welt (also hier in Deutschland, heute) sind Rechtsbrüche möglich, aber Aufregung darüber ist unangebracht angesichts geringer Wahrscheinlichkeit.
Nehmen wir zum Vergleich einen Mordprozess. Zu einem Prozess kommt es gar nicht mangels Wahrscheinlichkeit. Das IST die Welt, die Uhl beschreibt. 9/11 von der US-Regierung in Szene gesetzt? Das ist doch unwahrscheinlich - also reden wir darüber gar nicht. Wir reden darüber, was WIR für wahr oder wahrscheinlich ausgeben und nicht über etwas Mögliches.

Das ist die Arroganz der Macht, die aus den Worten schlägt. Gut verpackt übrigens.

--------------------------------------------------------------------------------------


Von der Rückkehr des Geheimprozesses
Dieses Plädoyer in der ZEIT wäre fast schon überzeugend, gäbe es nicht einen letzten Satz:

"
Angesichts solcher Tendenzen autoritären Regierens ist es fatal, wenn die westlichen, angeblich liberalen, Mächte grundlegende Freiheitsrechte mit Verweis auf Terrorismus und Staatssicherheit beschränken und damit den Putins und Erdoğans eine Steilvorlage liefern."

Also nicht wegen der HIESIGEN Menschenrechte, wegen der Menschenrechte allgemein im Bereich der UN-Staaten ud ihrer Charta, sondern EINZIG, um den Putins und Erdogans eins reinsemmeln zu können. Deutlicher kann man wohl nicht zum Ausdruck bringen, dass das Thema Menschenrechte ein zielgerichteter Kampfbegriff  der westlichen Wertegemeinschaft und ihrer Qualitätsmedien ist.

--------------------------------------------------------------------------------------

Video:
US-Kampfjet stürzt ab: Bundesregierung weiß nicht, wer fürs Aufräumen zahlt
(Natürlich sind Manöverschäden im Nato-Truppenstatut geregelt. Es ist nicht etwa der Landkreis, der sich mit der Versicherung des Piloten herumschlagen muss oder bei Obama betteln darf.)

--------------------------------------------------------------------------------------

Militärische Konfrontation
Sicherheitsexperten besorgt: Russland bereitet sich "auf Konflikt mit Nato" vor


Eigentlich eine Nicht-Nachricht zum Stopfen des Sommerlochs, aber die BILD-Berichte über Aufschriften "nach berlin" auf russ. Raketen benötigen ein Umfeld, zu dem diese Nachricht z.B. nicht gehört: Bundeswehr verlegt langfristig Kampftruppen an die NATO-Ostfront. Der Russe fürchtet sich schon. Aber ohne Ironie: das Sticheln ist wirklich ungut, Provokationen können entgleiten.

--------------------------------------------------------------------------------------
"Die SZ folgt dem technokratischen Herangehen der politischen Akteure"

Marcus Klöckner interviet Margarete Jäger und Regina Wamper über die Kommentare der SZ zu Griechenland. Ein wissenschaftlicher, detaillierter Blick.

--------------------------------------------------------------------------------------
Eine kleine Bilanz der kosovarischen Mafia und deutscher Erwägungen
bei GFP leider ohne Erwähnung, dass die UCK noch in den verfassungsschutzberichten bis 1998 als "terroristische vereinigung" geführt wurde und insbesondere, welche Rolle die USA beim Krieg spielte, deren geostrategische Interessen. Die waren wohl entscheidend - bis heute. Nicht deutsche.

--------------------------------------------------------------------------------------

Wieso zeigen Sie Propaganda, Herr Böhm?
Russia Today deutsch  auf SalveTV
--------------------------------------------------------------------------------------


Interview der Woche im DLF

Gestern war der Fraktionsvorsitzende der EVP im Europäischen Parlament dran, Manfred Weber hoasta. Kimmt aus Niederbayern und leidet an einer hochgradigen déformation professionelle: fast in jedem Satz setzt er Europa mit der EU gleich. Beispiel im Zusammenhang mit der Ausweitung der sicheren Herkunftsstaaten:

 <Eine Frage ist die Quote und die zweite Frage ist, ob wir es nicht, wie auf europäischer Ebene, überlegen sollten, auch sichere Drittstaaten zu definieren. Das gibt es bisher in einzelnen Mitgliedsstaaten - zum Beispiel in Deutschland -, aber auch Europa könnte festlegen, dass zum Beispiel all die Staaten, mit denen wir Beitrittsgespräche führen - zum Beispiel mit Serbien -, dass diese Staaten qua Definition - weil sie wollen ja Mitglied Europas werden - keine Herkunftsländer für Asylbewerber sein können.>

 Dass es einen Europarat gibt, in dem Russland Mitglied ist, ist offensichtlich in seiner Straßburger und Brüsseler Welt nicht bekannt. Wahrscheinlich ist diese Welt eine Scheibe, von der Russland oder die Schweiz über den Rand abgestürzt sind.

Die Dame Riedel hat alles durchgehen lassen, wei sie als Brüssel-Korrepondentin an derselben Krankheit leidet



--------------------------------------------------------------------------------------


"Syriza muss zu ihren Prinzipien zurückkehren"

<Es gibt kaum Zweifel daran, dass Griechenland keine Zukunft im Euro hat. Jeder vernünftige Ökonom wird Ihnen sagen, dass es extrem schwierig für Griechenland wird, sich innerhalb der Euro-Zone zu erholen. Also ja, das alternative Programm kann nicht umgesetzt werden, so lange Griechenland Teil der Währungsunion bleibt.

Wenn Sie von einem „einvernehmlichen Austritt“ sprechen, wie Sie es auch schon in früheren Interviews getan haben, dann scheint es, als seien Sie mehr einer Meinung mit Wolfgang Schäuble als mit Alexis Tsipras.

Ich denke nicht, dass Schäuble mit einer Bankenverstaatlichung oder einem Stop der Privatisierungen oder einem öffentlichen Investitionsprogramm einverstanden wäre. Sicher ist aber: Schäuble hat erkannt, dass die Währungsunion in ihrem aktuellem Design* gescheitert ist. Und ich finde auch, unsere Regierung hätte im Detail darüber informieren sollen, was Schäuble angeboten hat, als er von einem “Time out” sprach. Wir hatten nie eine Chance herauszufinden, was er damit gemeint hat, weil unsere Regierung vorgegeben hat, ihn und dieses Angebot zu bekämpfen, nur um dann Schäubles anderes Angebot, den harschen Bail-Out anzunehmen>

--------------------------------------------------------------------------------------

Ein Abgrund von Landesverrat
Fischers ZEIT-Kolumne (der Richter Fischer ist gemeint, nicht  der Kriegsverbrecher mit dem Aliasnamen "Joschka") wird zur Abwatsche der Journaille genutzt, dass es eine Freude ist. Die Inhalte: selber lesen. Hier nur einer der starken Sprüche:

"
Das Bild der Wirklichkeit ist eine wichtigere Nachricht als die Wirklichkeit selbst. Journalisten, deren intellektuelle Fähigkeiten und Fachkenntnisse gerade eben zum Zubinden der Schuhe und zum Auftragen von Mascara ausreichen, erklären Hunderttausenden von Medien-Konsumenten die Welt (wie sie ihnen oder ihren Marionettenspielern gefällt). Jede Kritik daran gilt als Angriff auf die Wahrheit. Jeder Bild-Reporter ist ein Freiheitskämpfer, und jeder Schnösel aus dem "Vermischten" ein legitimer Nachfolger von Karl Kraus. Vom Recht und seinen Darstellungen wollen wir gar nicht sprechen."

Range räumte mit einem Märchen auf

Nach der Entlassung des Generalbundesanwaltes steht die politische Unabhängigkeit der Strafverfolger infrage. In Wahrheit nehmen Justizminister Einfluss – mit heimlichen Weisungen und subtilem Druck.

BILD ist indigniert ...ausgespäht?

CIA & Der Spiegel – Das Spiel geht weiter

Dienste und Medien - ein Ringelreihn

mehr geheime Rangeleien

--------------------------------------------------------------------------------------

ARD: Bürger beschwert sich über Türkei-Berichterstattung,
Journalisten lachen ihn aus
Man muss sich nur mal das erste Bild anschauen, dass die beiden Journalisten zeigt, wie sie auf den Anruf des Zuschauers reagieren.Man koennte sagen: Das Bild erzaehlt, warum die Medien bei vielen Menschen so verhasst sind.
P.S. die PKK ist aus den vom Zuschauer genannten Gründen auch in Deutschland verboten.

--------------------------------------------------------------------------------------


Audio: WDR5 zur Geheimarmee Stay Behind , die Gründung des BND und das Oktoberfestattentat. Eine Spurensuche von Ulrich Chaussy.
Strategie der Spannung: "Diese Attentate, die bei uns passiert sind, haben keine andere Erklärung." (Min.14)

Ein SPIEGEL-Artikel aus dem Jahre 1951 dazu.
Ein Artikel zu Gaston Vogel von Februar 2015.  
Amerikanische Angriffe auf die deutsche Souveränität in Zusammenarbeit mit Nazis: in den 50ern war es ein "Meldewesen", dann bis in die frühen 80er Jahre Sabotage (Sept. 19179 Auflösung der Truppe 404, Bundeswehrname lafbw), dann Attentate unter falscher Flagge/Gladio: Bologna und Oktoberfest.
Danach - über 30 Jahre lang - war das zuvor Vorgefallene nur "Futter für ausufernde Verschwörungstheorien" und andere wüste Spekulationen. Denen erst ein Ende bereitet werden könne, wenn das Oktoberfestattentat  aufgeklärt worden sei, zusammen mit den Grünen/Ströbele.
Ja da ist der Herr Chaussy doch wohl ein wenig fixiert auf sein Oktoberfestattentat. Und auch wenn der von ihm getroffene Herr Kramer wirklich Märchen aufgetischt haben soll: warum nur soll denn ab den 80er Jahren alles vorbei gewesen sein? Wo ist der logische Grund? Die personellen Kontinuitäten sind ihm jedenfalls bewusst, u.a. z.B. im Staatsanwalt Pflieger, den er noch als STA in Karlsruhe in Sachen  Oktoberfest etc. kennengelernt hatte bis zu Kiesewetter-Mord und Winnnenden, wo er in Stuttgart die Strippen zog.

--------------------------------------------------------------------------------------

Böse Russen

"
Russische Propagandisten erreichten in Deutschland ein zweistelliges Millionenpublikum mit kollegialer Hilfe der ARD. Vor allem in den Talkshows von Jauch und Co. konnten sie, harmlos als Journalisten vorgestellt, den "russischen Standpunkt" ungestört unters Volk bringen."

Schlimm. Am besten, man  holt sich Amerikaner, die den russischen Standpunkt kommentieren, statt Russen. Der Russe an sich ist ja uncool, aber diese da sind sowas von gut - da braucht man keine Trolle mehr:

"Die New York Times hat vor wenigen Wochen ein Bürohaus in der Sawuschkina-Straße im Primorski-Bezirk von St. Petersburg als Troll-Haus ausgemacht. Darin arbeiteten junge Leute im Netz für den Kreml. Der dreistöckige weiße Kasten liegt in einer Vorstadtstraße mit Wohnhäusern aus der Stalinzeit. Gegenüber ein Restaurant, Bäume säumen die Straße. Heute ist das Haus verschlossen, es wirkt leer. Ein Nachbar meint, die Firma sei umgezogen."  Oder nie da gewesen. Oder eben nur eine Firma. Oder wasweißich - MEINT der Nachbar.

Schade. MAI hatte gerne auf die entsprechenden Troll-Berichte verwiesen und 1 wenig kommentiert.

--------------------------------------------------------------------------------------


Kampagne Stopp Ramstein: Kein Drohnenkrieg!

--------------------------------------------------------------------------------------

Warum so vergesslich, Thomas Moser?


Polizistenmord von Heilbronn: "Umpolung"


Da war doch noch etwas in Heilbronn. Wattestäbchen.  Wikipedia schreibt dazu
"
Auffällig war, dass in allen Fällen keinerlei sonstige kriminalistisch verwendbare Spuren ermittelt werden konnten. Insbesondere gab es zu Alter oder Aussehen der gesuchten Person keine brauchbaren Hinweise." Das ist Wikipedia-Quatsch, weil die "gesuchte Person" a)nicht existierte und es deshalb natürlich kein "Alter" etc. geben konnte und insbesondere b) weil es massig "sonstige kriminalistisch verwendbare Spuren" in Hilbronn gab - die nur nie an die Öffentlichkeit gelangen sollten.

Moser schreibt:
"Die Ermittler kamen nach 2007 zu der Einschätzung, die Tat auf der Heilbronner Theresienwiese wurde von vier bis sechs Personen begangen. Mehrere Zeugen hatten drei verschiedene blutverschmierte Männer gesehen. Das LKA wollte mehrere Phantombilder zur Fahndung herausgeben. Der Staatsanwalt jedoch untersagte jegliche Veröffentlichung."

Da fehlt bei Moser offensichtlich das "Phantom", nach dem  satte 2 Jahre gesucht worden war. Dann kam eine Lücke, in der das Phantom nichts mehr galt, und dann der erlösende November 2011,  seit dem ein "NSU" den Mord begangen haben soll.

Es ist keine besondere Kunst, festzustellen, dass in all den Jahren seit dem Mord  die Staatsanwaltschaft und die "Ermittler"  nicht nur FALSCHE Spuren mit irrwitziger Beharrlichkeit verfolgten, sondern dass sie ZUGLEICH alle vorhandenen Spuren wie Phantombilder, vorhandene Videos von Geschäften in der Umgebung  und Zeugenaussagen nicht nutzten, nicht veröffentlichten usw.. Thomas Moser nimmt dafür die Begriffe "Dogma", "tendenziös" und "Ermittlungen mit Schlagseite".

Ich nenne das, wenn ein und derselbe "Fehler" mit einer "Umpolung" nach der anderen wieder und wieder geschieht, Behinderung der Justiz im Amt, Bildung einer kriminellen Vereinigung und aktive Unterstützung der Flucht der Mörder  von Frau Kiesewetter.

Von journalistischer Aufklärung erwarte ich mehr als nur die Wiedergabe dessen, was öffentlich  gerade mal aktuell  in einem Ausschuss zu hören ist. Was soll das, den "Ermittlern" andauernd Blödheit zu unterstellen, während ihr Tun nicht nur tatrelevante Auswirkungen hat, sondern mehr als nur unprofessionell - schlicht kriminell - ist?
Ich bin drauf und darn, mal kurz in einer Strafanzeige das zusammenzufassen, was auch Moser hätte schreiben können und m.E. müssen. Oder erbarmt sich jemand anderes?

Weit faktenschwangerer und detailreicher, aber doch ähnlich fragend hier von NSU-Leaks:

Die Umpolung nach der Umpolung, die umgepolt wurde

mehr Dönermorde/"NSU"

--------------------------------------------------------------------------------------

Wenn Kleingeister, Geister und das ES sich begeistert streiten

 Unions-Fraktionschef
Kauder straft Griechenland-Abweichler ab
"Das hat auch mit dem Korpsgeist zu tun, den eine gute Truppe haben sollte
.“
Wo kommen wir denn da hin: erst einer extralegalen Fraktion, dem Korps, beitreten, die vom GG gar nicht vorgesehen ist, und dann sich auf sein Gewissen berufen, das vom GG als einzige Berufungsinstanz vorgesehen ist. Das ist doch Geist und Buchstabe der Verfassung! Ts,Ts.
Natürlich werden Lammert und Großgeister wie Pau dem Meister Kauder nicht zeigen, wo der hammer hängt. Weil der wiederum im GG an der Wand verzurrt ist: mittels des StGB 108e, wonach es kein  ungerechtfertigter Vorteil ist, mit politischen Ämtern zu locken oder zu strafen.

--------------------------------------------------------------------------------------

Verschwörungstheorien
Der ganz eigene Wahnsinn

Die ZEIT klärt auf. Wie?

Durch ein Konstrukt.
"Alles kann stimmen, aber auch sein Gegenteil."
Nicht etwa: das eine ist wahr, das andere ist erlogen, falsch oder unvollständig dargestellt. Bei der ZEIT besteht die Welt in schönster idealistischer Form nicht aus harter Realität, sondern aus  der Widerspiegelung derselben in "Informationen", weshalb folgerichtig dieser Satz entstehen kann:
"Umgekehrt aber war es noch nie so schwer, aus der Flut der sich widersprechenden Informationen ein klares Bild zu gewinnen."
Ein BILD gewinnen! (Verlosung eines Picasso-Gemäldes?)
Die Flut von Widersprüchen ist das Problem. Wo bleibt die ordnende Hand?
"Aber er beobachtet, was auch Verschwörungstheoretiker an den Medien kritisieren: dass viele Journalisten sich ihrer Meinung oft sehr sicher sind, auch wenn die Fakten noch unsicher sind."

Wir  werden mit Chemtrails, Reichsbürgern, Antisemiten, mit Däniken und Ulfkotte konfrontiert, die sich in diesem Umfeld tummeln. Und neben Compact auch mit dem Kopp-Verlag, der statt  widersteitender Ansichten zwecks Pluralität aufhetzt:
"Und dabei geht es nicht um Pluralität, nicht um andere Meinungen. Der angeblich manipulierte Konsens muss als "Lüge", "Betrug", "Verschwörung" entlarvt werden, da wird "gefälscht" und "betrogen". "
Anders gesagt: es wird gar nicht gefälscht und betrogen. Die ZEIT weiß es besser.  Nur der Kopp-Verlag stellt das so dar und nennt das sogar noch geistiges Juckpulver. Das ist schlimm, ganz schlimm, und aus dem Juck- könnte auch Schwarzpulver werden:
"Im Paralleluniversum ihrer Foren und Hassbücher konstruieren die Propheten der großen Medienverschwörung schon jetzt eine Kriegssituation, die keine Zeit mehr lässt für das Denken in Alternativen", sagt der Medienwissenschaftler Pörksen. Letztlich ist das das Denken von Selbstmordattentätern."
Vertrauen ist eine Ressource, die  leider  wegen der simplen Botschaften an die Verschwörungstheoretiker gegangen sei.
"Früher musste man vieles glauben, heute kann man es überprüfen und feststellen: Stimmt das denn überhaupt? Und manchmal stimmt es eben nicht, was Politik und Medien behaupten."
In diesen Sätzen bricht sich  eigentlich die Erkenntnis Bahn, es handle sich um mehr als einen Konflikt zwischen Glaubensrichtungen, und die Realität sei erfassbar - im Prinzip, wenn auch de facto falsch dargestellt. Und dann kommen doch wieder diese Sätze:
"Die Verschwörungstheorie ist einfacher und somit stimmiger als die Wirklichkeit."
Das schreit ja danach, es ihnen gleich zu tun. Jedenfalls geht es  einzig um eins: Vertrauen. Die ZEIT-Autoren werben für  die Wiederkehr des Glaubens bei den unmündigen Bürgern. Ja, das alte Kant-Wort von der selbst verschuldeten Unmündigkeit erfährt wie auch eine Verhunzung Brechts die seltsame Beklatschung in der ZEIT.
"Früher lieferte die Weltanschauung den Kontext. Heute müssen wir ihn selbst herstellen. Das ist anstrengend. Aber wir haben es so gewollt."
Kontexte schaffen  anstelle von Weltanschauungen. Es lebe die Ideologie der  pragmatischen Lügen-Einbettung - statt Klarheit und Wahrheit. "Narrative", denen man GLAUBEN kann, sind gefragt.
Dann macht mal, Ihr Fuzzis.

Dass den  Chemtrailern oder Wisnewskis auch mit Klarheit entgegen getreten werden kann, zeigt die Serie "Falsch Spuren" auf MAI oder dieses Streit-Interview. Auf - Kopp. Wie aber macht die ZEIT ihren Job? Wie oben programmatisch begründet:
Z.B. hier: Flügeklappe zu, Affe tot - alle Verschwörungstheorien z.B. bzgl. einer Umleitung der MH370 sind  durch den Klappenfund widerlegt. Weil die Klappe das wohl selbst gesagt hat, oder durch das Gerede der Entenmuschel. Sie redet aber undeutlich, es ist eher eine Nuschel.

Oder so: "Es wird zu viel gejammert"

Sascha Pommrenke hat die aussagen des profs und das interview sehr schön kommentiert:

http://www.humana-conditio.de/?page_id=853

Mehr Bullshit kann man gar nicht erzählen. Bildung ist keine Ware und künstliche Verknappung dient ausschließlich der Herrschaftssicherung und dem Machterhalt. Eine Gesellschaft, die sich nur eine kleine Elite leistet, die Mehrheit der Menschen aber von höherer Bildung ausschließt, hat sich von der Demokratie verabschiedet. Wer ist dieser Casper, der den Feudalstaat zurück möchte? Gerhard Casper ist Verfassungsjurist. Seine Expertise liegt im Formaljuristischen. Sein „bildungswissenschaftliches Wissen“ hat er sich als Präsident der Stanford University geholt. Also einer elitären, dem demokratischen Gemeinwesen Hohn sprechenden Einrichtung, die die gesamte Misere des amerikanischen Bildungswesens repräsentiert. Was in den USA also die Gesellschaft spaltet, möchte der „alte, weiße Mann“ nun also auch für Deutschland empfehlen. Anstatt solche antisozialen Tiraden infrage zu stellen und ein echtes Interview zu halten, verlegt sich die Zeit darauf, dem Marktschreier ein Forum zu bieten.

Nun ja Manuel J. Hartung, das transatlantische Nachwuchs-Alpha-Journalisten-Eigengewächs ist eben nicht gerade mit dem kritischen Geist in der Trinkflasche großgezogen worden. Früh krümmt sich was ein Häkchen werden will.

Und da sag noch einer der „seriöse Journalismus“ sei kein Kampagnenjournalismus.


Die Gegenöffentlichkeit geht auch auf Papier:
"FREE21 ist ein Projekt, dass es sich zum Ziel gesetzt hat, die vielfältigen und teils exzellenten Informationen, die im Internet zu finden sind, auch offline verfügbar zu machen. Dazu werden die entsprechenden Artikel, Videos oder Audios nötigenfalls transkribiert oder übersetzt, mit Quellenangaben, Anmerkungen oder weiteren Informationen erweitert und als PDF veröffentlicht, das nunmehr gedruckt, verteilt und gelesen werden kann."


--------------------------------------------------------------------------------------


Vorsicht bzgl. der Quelle dieses Artikels: Die Epoch-times ist ein Organ der profaschistischen Falun-Gong-Sekte:
Sex- und Gender-Doktrin an Schulen:
So bastelt Thüringen heimlich neue Lehrpläne

Die Zusammenarbeit zwischen Thüringen und BaWü nimmt beachtlche Formen an:
-Amokläufe
-NSU-Verbrechen
-Psychiatrisierung
-Lehrpläne
Polizisten, Gerichtsmediziner, Psychiater usw. werden ausgetauscht.

[Weshalb ich alle Jahre mal auf ein oder zwei dubiose Quellen verlinke? Weil die Qualitätsmedien auch wenig mehr als Organe der Dienste sind, und mit einem Ausrufungszeichen versehen geht das doch. Was soll ich aber beim minstrem machen? Dauer-!!!!!!!? Tagtäglich macht man sich die Pfoten schmutzig, wenn man tief in die Sudeleien der Realität  eingreift. Gedichte über Blumenwiesen zu schreiben, wohlgeformte Esssays über edle Weltverbesserungen wären auch mir lieber.]

--------------------------------------------------------------------------------------

Das Auge des Gesetzes sieht alles

Einst waren die Boulevards von Paris ein Symbol der Freiheit. Doch damit ist Schluss, seit über tausend Videokameras die Straßen der Hauptstadt beobachten. Auch vor öffentlicher Bloßstellung schreckt der Staat nicht zurück.

Nur, und damit ist die Angelegenheit den Londoner Attentaten oder 9/11 oder Winnenden vergleichbar, ausgerechnet während der Pariser Attentate gab es wohl keine einzige öffentliche Kamera, die das geschehen in Echtzeit und ungeschnitten erst der polizei und dann der Öffentlichkeit zur verfügung stellte. Nur private Filmaufnahmen kamen auf youtube hoch - und die wurden wiederum schnell gelöscht. Es waren zu viele Polizisten während der Tatbegehung zu sehen ...

mehr Pariser Attentate 2015

mehr tollcollect

--------------------------------------------------------------------------------------


Teilzeitklar:
"
Auch psychiatrische Gutachter beider Seiten bestritten nicht, dass Holmes psychisch krank ist. Doch glaubten die Gutachter der Anklage, dass er während der Tat zurechnungsfähig war. Dieser Einschätzung folgten auch die Geschworenen." Wie bei Breivik.

mehr Aurora Kino-Massaker 2012

--------------------------------------------------------------------------------------

Urteil des LandgerichtsVater des Amokläufers von Winnenden muss Schadensersatz zahlen
- wie? Hat man den "Amokläufer" jetzt ermittelt? Und selbst wenn man dem Winnenden-Märchen folgen würde: jetzt wird jedermann schadensersatzpflichtig, dem man eine Axt oder ein Messer klaut, einen Stein (Autobahnbrücken!) oder sonstwas. Irrsinn - mit Methode. Denn die Winnenden-PR läuft immer weiter und wird mit jeder Meldung am Leben gehalten.

--------------------------------------------------------------------------------------

"Man hätte den Euro niemals einführen dürfen

Nicht neoliberale Politik hat die Euro-Misere verursacht, sondern der Euro selbst. Die Volkswirtschaften sind zu unterschiedlich; anpassbare Wechselkurse wären besser."

Nicht unflott das Ganze - aber ein Artikel über den Euro ohne Erwähnung des Dollars ist sein Geld nicht wert. Eine Betrachtung aus historischer Sicht schließt zudem die Übernahme der DDR in die BRD mit ein und also  nicht nur französische Überlegungen bzgl. einer deutschen Hegemonie. Die "Erfindung des Euro" quasi als von Anfang an falsche Schnapsidee darzustellen ist billig - und falsch. Richtig ist jeder Verweis auf die Stellschrauben.
Ein MAI-Leser  wurde zu folgenden Überlegungen angeregt:

"Tiefenverankerung in den Eliten und auch Arbeiterklassen
der EWG-Länder hat der Gedanke einer Währungsunion in den siebziger Jahren sozusagen zwischen "Ölkrise" (und Entstehung des Petrodollar) und NATO-Doppelbeschluß erhalten. Das waren nämlich in erster Linie Jahre des Kriegszustandes zwischen Westeuropa und den USA; wohingegen der Kalte Krieg dazu als zusätzliches Waffenarsenal zum Einsatz kam.

Nun, Volcker gelang es damals, unter Preisgabe eines großen Teils der amerikanischen Industrie den Dollar als Welthegemoniewährung zu stabilisieren und zu reinthroniseren. Auf Seiten Europas jedoch wurde die permanente Verunsicherung und Zerrüttung der Währungs- und Handelsbeziehungen mit einem Ersatz für das vergangene Bretton Woods beendet: dem Europäischen Währungssystem 1978. Diese Leistung von Helmut Schmidt wurde damals in den Studien Mit Disraeli oder mit Labor? inkrementell gewürdigt.

Die heutige Europäische Währungsunion, so angestrengt man sie auf Monnet, den Werner und seinen Plan zurückführen möchte, ist seit der Straßburger Nötigung Anfang Dezember 1989 nichts anderes als ein noch rigideres EWS mit den epigonalen Verfahren und diplomatischen Zwangsmitteln Richelieus. Das nimmt nun auch mehr oder weniger offen Schäuble zur Kennntnis, obgleich er das nie aussprechen, lieber dazu fluchen und dementieren würde.

Zurück zu dem Zeit-Artikel.  Er fordert 'zurück in ein flexibles Wechselkurssystem'. Um Gottes Willen, nein;
vielmehr ein fixes, aber anpaßbares Währungs- bzw Wechselkurssystem eben wie das EWS.

Das hat Wilhelm Hankel in seinem letzten Buch vor seinem Ableben in dem Kapitel "Der Föderale Euro" als Katastrophenhilfe und Auffanglösung für das Zerbrechen der Euro-Statik ausgearbeitet und dargelegt.

Die Besorgnisse der französischen ENArchie, daß ein Grexit den Aggregatzustand der Währungsunion mit
einem Schlag ändern würde, ist völlig berechtigt. Die Eurozone würde mit einem Mal zur Einrichtung bloß fester Wechselkurse - zurück zum EWS II. Dieses hinterrücks vollzogene Zurück zum Wechselkursmechanismus II  hätte für den europäischen Finanz- und Kapitalmarkt der Euro-Panel-Banken und vor allem für ihren Überbau an OTC-Märkten zwar nicht am Beispiel Grexit, aber ausgehend vom Grexit weit verheerendere Folgen als es der induzierte Todesstoß für Lehman durch den "Senat" der New Yorker FED um Geithner und Paulson war.

Es gäbe in diesem Zusammenhang noch einiges mehr zu erläutern, Hauptsache ist aber, daß das FinMin mit
klarer Einsicht Schäubles auf diese Dekonstruktion der noch bestehenden Architektur der Eurozone hinarbeitet. Und: Die Formulierungen des Schäuble-Eckpunktes, der dann in Brüssel bis auf weiteres in eckige Klammern gesetzt wurde, aber keineswegs annulliert worden ist, erinnern mich an Formulierungen aus Hankels Buch "Die Eurobombe ... wird entschäft"; insbesondere zu Rahmenbedingungen und Verfahren einer künftigen Schuldenrestrukturierung nach einem Grexit!

2. In case, debt sustainability and a credible implementation perspective can not be ensured upfront, Greece should be offered swift negotiations on a time-out from the Eurozone, with possible debt restructuring, if necessary, in a Paris Club-like format over at least the next 5 years. Only this way forward could allow for sufficient debt restructuring, which would not be  in line with the membership in a monetary union (Art. 125 TFEU)

This time-out solution should be accompanied by supporting Greece as an EU member and the Greek people with growth enhancing, humanitarian and technical assistance over the next years. The time-out solution should also be accompanied by streamlining all pillars of the Economic and Monetary Union and concrete measures to strengthen the governance of the Eurozone."


--------------------------------------------------------------------------------------

DLF Hintergrund 7. August  2015
Im Abendprogramm für die Kinder, dmit sie  beruhigt zu Bett gehen und süße Träume haben, wird vom Deutschlandfunk der "Hintergrund" gesendet. Zitat:
"Die Amerikaner zogen oft um den Preis der Freiheit in den Krieg. Um Vietnam vor den Kommunisten zu retten, den Irak vor ihrem Diktator Hussein, Afghanistan vor den Taliban. Und jetzt den Irak und Syrien vor den unfassbar grausamen, radikalen IS-Terrorgruppen. Oft gingen diese Einsätze schief. Vietnam, Afghanistan und auch der Irak sind Beispiele für gescheiterte Kriege."


Die Propagandaschau hatte bereits auf einen Auszug reagiert, der am 5. August in den Informationen am Mittag gesendet wurde. Dem ist nichts hinzuzufügen.


Thüringer Sender darf russische Propaganda zeigen

Der FAZ-Autor darf ganz beruhigt sein: der Thüringer Sender darf auch die transatlantisch-antirussische Propaganda der Herren Kleber (ZDF), Roth (ARD), Veser, Frankenberger, Schmidt, Kohler, Busse, von Altenbockum (alle FAZ) bringen. Für Ausgewogenheit ist also gesorgt.  

Der Prozess gegen die Wolfsburger ISIS-Anhänger belegt, was viele nach den Enthüllungen von Edward Snowden nicht wahrhaben wollten: Die US-Geheimdienste sind im Kampf gegen den globalen Terrorismus unsere wichtigsten Partner.
So steht es in der BILD - das ist millionenfache Wahrheit, täglich.

--------------------------------------------------------------------------------------

Schenkelklopfer des Tages
Weshalb Maaßen sofort entlassen gehört

Weil es sich ja um ein Staatsgeheimnis handelte, das an die Netzpolitiker durchgestochen wurde.
Was ist das BfV für eine Schlamperbehörde - deren Chef er ist - die Staatsgeheimnisse nur als VS-vertraulich einstuft anstatt als "geheim" oder "streng geheim" mit den entsprechenden Sicherungsstufen?
Staatsgeheimnisse  so läppisch knapp oberhalb des "nur für den Dienstgebrauch" zu handhaben ist allein schon Landesverrat an sich. Bei Maaßen fängt der Landesverrat an!
Jetzt weiß Nordkorea, wieviel neue Bürostühle im Haushaltsplan vorgesehen sind, und unser schönes deutschland, unser gemeinsames Vaterland ist in Gefahr!
Hinweg mit Maaßen!

Bundeskriminalamt blockierte Ermittler
Und da fragt man sich schon, was hinter den Kulissen abging: dazu später mehr!

De Maizières Sprecher korrigiert Darstellung
Innenministerium wusste umfassend Bescheid


Ist de Maiziere eigentlich nur abgetaucht oder vollends untergetaucht, z.B. als V-Mann? Man weiss es nicht, keiner sagt einem was.
Schily zur Netzpolitik-Affäre
„Geheimes muss geheim bleiben“
Nur - warum ist etwas, was legal ist, überhaupt geheim?

Ermittlungen gegen Netzpolitik.org dienen objektiv der Einschüchterung von Journalisten und Informanten
Marcus Klöckner interviewt Deiseroth   08.08.2015
"Der Wille des Volkes kann sich in richtiger Weise nur bilden, wenn das Volk über Tatsachen unterrichtet wird, die für die Bildung seines Willens von Bedeutung sind."

--------------------------------------------------------------------------------------

Arroganz

völlig anderes Thema, auf das MAI nicht auch noch eingeht, aber hier  eine Anja Reschke ohne jedes Innehalten:
"
Das Problem sei außerdem, dass sich diese Menschen mittlerweile in der Mehrheit glauben und fest davon überzeugt sind, die “Lügenmedien” würden nur die Meinung einer Minderheit darstellen. “Die haben Oberwasser bekommen und deswegen kommentieren sie sogar mit ihrem Klarnamen”, stellt sie fest." Angenommen, alle Kommentatoren lägen falsch, seien Rassisten, dumm, verängstigt oder sonst noch was. Also völlig inhaltsfrei. Wenn Leute zu Tausenden mit ihrem Namen protestieren, ist das mehr als die anonyme Abgabe einer Wahlstimme am Wahltag und muss ernst genommen werden. Reschke ist davon weit entfernt - und deshalb fehl am Platz.

--------------------------------------------------------------------------------------

Jochen Scholz schreibt an den deutschlandfuk bzgl. der Informationen am Mittag, 6.8.15:

"Sehr geehrte Damen und Herren,

 
Moderatoren, die in den drei Informationssendungen Ihres Senders ein breites politisches Spektrum abdecken, müssen notgedrungen "Generalisten" sein. Insofern ist es Herrn Kapern nachzusehen, dass er heute in Anmodeationen zweimal vom russischen "Landraub" bezüglich der Krim sprach.

Da gibt es zunächst den politischen Aspekt, der vor dem Hintergrund der Stationierung der russischen Schwarzmeerflotte auf der Krim und des Putsches durch Leute, die man in Deutschland nicht einmal mit der Kneifzange anfassen würde, wenige Stunden nach der Vereinbarung der Außenminister des Weimarer Dreiecks mit dem gewählten ukrainischen Präsidenten Janukowitsch, zu beachten ist. Der ja durchaus zitierfähige STRATFOR-Leiter nimmt in diesem Interview kein Blatt vor den Mund:

 http://russia-insider.com/ru/2015/01/20/2561

 Sodann gilt es, die russische Reaktion unter rechtlichen Aspekten zu bewerten. Reinhard Merkel hat dies getan:
 "Hat Russland die Krim annektiert? Nein. Waren das Referendum auf der Krim und deren Abspaltung von der Ukraine völkerrechtswidrig? Nein. Waren sie also rechtens? Nein; sie verstießen gegen die ukrainische Verfassung (aber das ist keine Frage des Völkerrechts). "

 http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/die-krim-und-das-voelkerrecht

-kuehle-ironie-der-geschichte-12884464.html?printPagedArticle=true#pageIndex_2

Journalisten genießen gegenüber Normalbürgern das Privileg, für ein Privatissimum nicht zahlen zu müssen, wenn sie es geschickt anstellen. Also, laden Sie Reinhard Merkel einfach mal zum Interview ein.

Mein kostenloses Privatissimum für den DLF ist hiermit beendet. Sollten sich die Journalisten Ihres Senders jedoch dem Konsens-Narrativ der deutschen Medien und der Mehrheit der politischen Klasse von der "Annexion" der Krim unterworfen haben, vergessen Sie bitte mein dummes Geschwätz."


----------------------------------------------------------------------------------


Der Völkermord von Hiroshima
"
Da ein Abwurf auf unbewohntem Gelände ebenso in Bezug auf die japanische Kapitulation gewirkt haben dürfte, wird Moskau den mörderischen Abwurf über den japanischen Städten sehr wohl als Drohung an die eigene Adresse verstanden haben."
Truman war ebenfalls bewusst, dass die UdSSR in Jalta versprochen hatte, 3 Monate nach Kriegsende in Europa in den Krieg gegen Japan einzutreten. Dass dies kein leeres versprechen war, war an den riesigen Truppenverschiebungen sowjetischer Kampfverbände an die mandschurische Grenze ablesbar. Kriegsende in Berlin war der 9.Mai - russische Lesart- und der Kriegseintritt der UdSSR erfolgte vereinbarungsgemäß am 9.August - Stunden bevor die 2. Atombombe in Nagasaki fiel. Japan verlor innerhalb des Augusts die gesamte chinesische Landmasse an die Rote Armee. Als zu Beginn des Septembers die Kapitulation erfolgte, war das Ziel, eine sowjetische Besetzung Japans zu vermeiden. Nochmals ganz deutlich: die japanische Kapitulation erfolgte weder  zeitlich noch in der Logik aufgrund der beiden Atombombenabwürfe. Der 2. Weltkrieg endete im September 45 - das sei gesagt, um auch der eurozentristischen Sicht der Dinge einen Dämpfer zu verpassen.
 Aus dem MAI-Archiv:



Lebenslügen der nuklearen Abschreckung

Dieter Deiseroth  

"Danke, dass Sie mit dem Herzen gedacht haben."

An rührigen Szenen mangelt es der Doku nicht. Doch eine wirkliche Lehre nimmt der Zuschauer nicht mit. Zu gerne hätte man vom Mann, der einst die Welt rettete, gewusst, was er über heutige Drohnenkriege denkt." Wenn er wieder mit dem Herzen denkt, ist das doch klar, vergleichbar dem Bauchgefühl, das heute so gelobt wird. Alles nicht übel, aber MAI zieht Wissen und Logik für elementare Entscheidungsprozesse vor. Das Bauchgefühl rotzgrüner Idioten führte immerhin zu einem vierteljährigen Krieg Deutschlands gegen Jugoslawien und zur Teilnahme an der "uneingeschränkten Solidarität" mit den USA im "Krieg gegen den terror" bis heute.


Zu Hiroshima noch Hinweise eines MAI-Lesers:

"Der Abwurf der Atombomben auf Hiroshima und Nagasaki wird durch die US-Regierung mit einer Verkürzung des Krieges und Schonung von 200.000 Menschenleben begründet. Diese Sicht gilt im Mainstream bis heute.

Bereits 1947 stellte das US-Strategic Air Command fest, dass der Abwurf der beiden Atombomben den Krieg nicht verkürzt hätte, was auch Präsident Truman so in seinem Tagebuch festhält. Kein Wunder, denn die japanische Regierung bat bereits Ende Juli 1945 um eine Kapitulation.

Direkt nach den Atombombenabwürfen hat das US Kriegsministerium eine Studie in Auftrag gegeben, in der japanische Kriegsverbrechen auf den Philippinen beleuchtet wurden. Diese Studie wurde nach seiner Fertigstellung nicht veröffentlicht. Warum? Weil die US-Regierung diese Studie hervorholen wollte, falls die freie Presse die Atombombenabwürfe als Kriegsverbrechen bezeichnet hätte. (Was sie nicht getan hat, aber offensichtlich fürchtete sich die US-Regierung 1945 wesentlich mehr vor einer kritischen Presse, als heute...)"

Danke!



--------------------------------------------------------------------------------------


Wo liegt der reale Kriegsschauplatz?
"
Die Kosten für »Schnöggersburg« bezifferte die Bundeswehr Anfang 2015 mit knapp 150 Millionen Euro. Zur Geistermetropole gehören ein Umspannwerk und Kanalisation. Eine U-Bahn soll demnächst fertiggestellt werden. Brücken führen über den künstlichen Fluss »Eiser«. Neben 520 »Wohnhäusern« werden in das Trainingsgelände zudem ein Flugplatz, ein Stadion, Kultur-, Industrie- und Elendsviertel integriert. Ab 2017 sollen dort bis zu 1.500 Mann starke Einheiten für Einsätze in Großstädten proben."

--------------------------------------------------------------------------------------
Das Leben der Superreichen
– oder warum Hedgefonds-Manager ihren Luxus-Ehefrauen Boni bezahlen


--------------------------------------------------------------------------------------

Video: Thomas Meyer : "Das ist gefährlich für die Demokratie"

Journalisten spiegeln nicht die Welt, sie inszenieren sie.

--------------------------------------------------------------------------------------

Amoklauf Winnenden: Urteil im Schadenersatzprozess soll am Freitag erfolgen ...
Diese Nicht-Nachricht in all ihrer Falschheit ("Amok") deutet das vertiefte Sommerloch an. Auch MAI fällt dahinein: was soll maan analysieren, wenn  die Medien nichts Nettes zusammenlügen? Mal sehen, was die Kollegen von der Propagandaschau, Spiegelfechter, Nachdenkseiten so denken, fechten, schauen ....
Damit der Quark bzgl. Schadensersatz überhaupt entstehen konnte, benötigte man ein jahrelanges Trommelfeuer von Quark und Quatsch, so auch diese lahme "Nachricht" aus anderen trüben Quellen:
"
Polizei stellte Tim K. offenbar schon früher " (Meldung aus dem April 2009)
"In diesem Moment soll der scheinbar überwältigte Amokläufer wieder aufgestanden sein, seine Pistole ergriffen und erneut das Feuer auf den Polizisten eröffnet haben. „Der Beamte versuchte, durch weitere Schussabgaben ein Flüchten des Täters zu verhindern. Trotzdem konnte dieser in das direkt angrenzende Autohaus gelangen“, "
So steht das da, der Irrsinn wird weiter nicht kommentiert.
Da wird nicht etwa gefragt:
- wo sind die Patronenhülsen und wo die Einschusslöcher des Einen und des Anderen??
- Warum nur haben die Mitarbeiter des Autohauses (aber auch der anderen Firmen in der Nachbarschaft) von  dem Schusswechsel a und dem Schusswechsel b nichts gehört un  bleiben also im Autohaus Hahn  brav bis zu ihrer Erschiessung sitzen?
- wie geht das rein mechanisch, mit  zwei Steckschüssen (sogar im Knie und im Sprunggelenk) sich aus dem Sitzen zu erheben und dann noch  über eine Viertelstunde lang ballernd zu laufen?
- was machte der gute, mutige Polizist dann eigentlich. nachdem seine schönen Schüsse so vergeblich gewesen waren? Setzte er sich ins Gras und weinte? Hatte er denn überhaupt keinen Kollegen, der ihm half? Wie wäre es mit  einem Hilferuf um Verstärkung?

Den, den Hilferuf um Verstärkung, hätten aber schon die Kollegen abgeben können, auf die Igor (der Allzweckzeuge, der angeblich  von Tim zur Fahrt nach Wendlingen gezwungen worden war und der an der Autobahnabfahrt auf diese Polizisten stieß) hilferufend zulief.
- Oder die Polizisten, die  nach unseren recherchen den gesamten Schauplatz-Tatort VOR dem Eintreffen des Tim-Darstellers absperrten
- Oder die Polizisten im Hubschrauber, die den Tatort  von oben beobachteten, deren Aufnahmen aber "verwackelt" gewesen seien, so dass sie  wie ale anderen Videos vor gericht  nicht  genutzt wurden.
All diese Polizisten, die - vergleichbar übrigens  mit den Pariser Attentaten - vor Ort anwesend waren und nichts taten, hätten sich sogar zusammentun können mit den zwei offenbar uneingeweihten und deshalb beschossenen Kollegen, die in das Drehbuch nicht hineinpassten, wenn, ja wenn da nicht statt eines Amoklaufs eine Mafia-Mordserie mit Drehbuch  und einem schon toten Tim als bgelegte Leiche ihr Ende gefunden hätte.

"Dass der Schusswechsel schon vorher stattgefunden habe, sei das Ergebnis der Auswertung des Funkverkehrs, der Videoüberwachung des Gebäudes sowie der Luftbeobachtung der Polizeihubschrauber, sagte der Sprecher. "
"Videoüberwachung des Gebäudes"
"Luftbeobachtung der Polizeihubschrauber"
Das sind Zitate aus der FAZ von der STA.
Also keine MAI-Erfindung. Keine "Verschwörungstheorie". Sondern logische  und reale Fakten.
Die nur eben weder in den Medien seit damals noch vor Gericht erwähnt oder ausgewertet wurden Man stelle sich vor: Live-Videos  von einem  "Amoklauf" in Echtzeit, die existieren und die noch niemand sehen durfte. Und die  wahrscheinlich vernichtet wurden oder werden, bevor  sie an die Öffentlichkeit gelangen. Selbst das Video, das angeblich den Selbstmord Tims auf dem Parkplatz zeigt, das wir als Fake analysierten, wurde nie  vor Gericht gezeigt.

Nochmals ganz deutlich: 90% des hier oben Geschriebenen ist LOGISCH aus den offiziellen Quellen erschließbar. Und ob all das Material bzw. die obigen Fragen eine Rolle vor Gericht spielten, ist per Anruf bei STA, Gericht oder jedem der Feld-Wald- und Wiesenanwälte der Opferangehörigen erfahrbar. SO VIEL Rechercheaufwand ist unseren Qualitätsmedien UND unseren ach so linken, ach so kritischen Blättchen wie ND, Junge Welt, Freitag usw. zu viel.

Ob also massenhaft Schüler ermordet werden, ob sich da rund um Heilbronn der KuKluxKlan tummelt, ob Polizisten-Kollegen erschossen oder schwer verletzt werden - in Wendlingen oder auf der Theresienwiese - ob da gelogen und getrickst, Beweise gefälscht werden und das ganze Justizsystem ausgehebelt wird, ob da die Mafia aktiv ist oder nicht, interessiert unsere Qualitästmedien nicht und nicht all die ach so kritischen Blättchen und Blogs. Sie sind ja so links und so kritisch. Da "ermittelt" die Polizei,  die STA klagt an, die Justiz verknackt die bösen Buben, nur der Verfassungsschutz, der ist  rechts. Diese Wahrnehmungsstörungen sind pathologisch. Deshalb nützt das Ausspucken und "Pfui Teufel" -Rufen nichts.  Mir ist aber gelegentlich danach.

Nochmals zum Wendlinger Schauplatz: Sehen Sie sich in aller Ruhe, nicht einmal, sondern  wirklich  mehrfach und in Ruhe die Fotos von der Tim-Leiche  und der Umgebungssitution an, wie in diesem Video (Min. 1.54)) beschrieben. Mieses Schauspiel, bei dem aber auch nichts stimmig ist, obwohl zu jeder denkbaren Version das passende Szenario gezeigt wird. Der final cut war aber noch nicht gesetzt. (Weder die Version "Selbstmord" NOCH die Version "Erschiessung an diesem Ort" waren Realität.). Sowas nehmen  z.B. die JungeWelt als Realität und setzen dann ihre "Kritik" darauf.  Oder eben FAZ, ehNaMag und Focus.
Pfeifen, Halodris, Idioten, Lügner und Drecksjournaille - und dann die Waffengesetze verschärfen, die Schüler  noch mehr indoktrinieren, der Polizei und der STA noch mehr Kompetenzen verschaffen.
Auf jemanden, der DAS schreibt, ist natürlich nicht zu verlinken. Der greift den ehrbaren Berufstand des "Journlisten" fundamental an. Ja. Tut er. Wenn das Pack Stunden und Tage damit verbringt, Polizeiberichte abzutippen und nur  aufgehübschter zu setzen, statt die obigen logischen Fragen zu stellen, bleibt das auch so. Denn alles andere bleibt ja auch: die verbrecher sitzen weiterhin nicht im Knast, die KuKlux-Klan-Polizisten sind weiterhin im Dienst und aktiv, und das Pack ist agil und richtet voller Beherztheit auch gleich  die kleinen KZs ein, die man schon seit 70 Jahren so sehr vermisst. Übertrieben?

Winnenden-"Amoklauf"

offene Staatsgewalt , nur mal so zur Erinnerung, vor 45 Jahren in den USA:Kent State Massacre . DAS war real - nicht jedoch das angebliche Tienanmen-Massaker.

--------------------------------------------------------------------------------------


--------------------------------------------------------------------------------------

Stures Volk

"
Die einheimische Bevölkerung unterstützt, so die Einladung, in viel zu geringem Ausmaß die Operationen der NATO-Luftwaffe. Kräfte, die als feindlich gekennzeichnet werden, bewirkten eine »Friedensverstiegenheit« der Öffentlichkeit, so dass man sich nun mit der Medienarbeit der NATO befassen müsse, um die Öffentlichkeit besser im Sinne der Militarisierung beeinflussen zu können. Das betrifft gedruckte Medien, Rundfunk und Internet."

Es wird auch ein Panel mit Journalisten und Nato-PR-Leuten geben:
"This panel will bring professional journalists and NATO public relations experts together to explore their understanding of media / military relations as well as to identify means by which the media and military might mitigate miscommunications by building a stronger mutual perspective."

--------------------------------------------------------------------------------------

BBC reinigt sich von den Kritikern
BBC Jimmy Savile abuse report delayed at police request

--------------------------------------------------------------------------------------

Schaufenstergesetzgebung?
Nicht so ganz. Ein weiterer Eckstein zur Stärkung der Zentralgewalt  des GBA.
Wofür der "NSU" doch alles gut ist .

--------------------------------------------------------------------------------------


Kampagne Stopp Ramstein:
Kein Drohnenkrieg!


--------------------------------------------------------------------------------------


Landesverrat ....Das Übliche. Einschüchterung wie  gegen die Veröffentlichungen bei Fatalist und die "NSU-Leaks" -Gruppe.
Lächerlich, weil  vor Gericht keine Chance. Es ist einfach nur Terror. Interessanterweise  sieht das sogar die ZEIT als Kampagne zur US-Kompatibilität. Selbst im Spiegel wird vermerkt, dass Range nicht gegen fremde Geheimdienste vorgehen will, aber gegen Journalisten.
Maas kommen jetzt Zweifel, ob das Land verraten wurde. Das ist aber nichts im Verhältnis zu Clement vom Deutschlandfunk, der gar leugnet, dass gegen Netzpolitik ermittelt wird.
Nicht nur bei Heise das Thema, auch Leuthäusser-Schnarrenberger macht im dradio darauf aufmerksam, dass der  "Landesverrat" beim VS, bei Maaßen, geboren wurde.
Nur gibt es da einen politischen Chef, und der heisst deMaiziere. GbA Range  untersteht der Dienstaufsicht des Justizministers. Das sind also ZWEI Minister, deren Behörden  Terror verbreiten.

--------------------------------------------------------------------------------------

Ist Schäuble blöd?
"Im jüngsten Akt des Griechenland-Dramas haben die Brüsseler Behörde und ihr Präsident Juncker sehr politisch agiert, was Berlin als anmaßend empfand - und nun als Vergeltungsmaßnahme damit droht, der Kommission zwei Kernkompetenzen wegzunehmen. Natürlich weiß Schäuble, dass dafür eine - politisch undenkbare - Revision der EU-Verträge notwendig wäre. Das reduziert seinen Vorstoß auf eine unwirsche Geste."
Schäuble ist nicht blöd und nicht unwirsch. Hier poppen nicht undurchdachte Fürze auf, sondern Szenarien eines Plans B, der noch immer in der Luft hängt bzw. in eckigen Klammern aus dem Finanzministerium lesbar werden - unter zumindest der Duldung Merkels und auch Gabriels.
1. Der Grexit ist noch nicht vom Tisch.
2. Turbulenzen, die im Bereich des Möglichen  angesehen werden, könnten sehr wohl eine Reform der EU-Verträge als geboten erscheinen lassen.
3. Das alles ist eine Machtfrage. Dass bisheriges EU-Recht und auf jeden Fall deutsches Verfasungsrecht damit gebrochen würde, steht auf einem anderen Blatt.
4. Was Schäuble vom Zustand des Euro und auch der EU hält, ist damit ablesbar. Man will vorbereitet sein. Darum geht es.
5. Dass die Mehrheit der Europäer und die Mehrheit der deutschen eine Notstandsverfassung der EU in dieser Form samt der zugrundeliegenden Notlagen ablehnen würden, steht nochmals auf einem anderen Blatt.

Einige Tage später stand im ehNaMag zu lesen:
"
Die Eurokrise war eine entzweiende Krise. Was Europa braucht, ist eine vereinigende, eine konstruktive Krise.

Die gute Nachricht für die Föderalisten: Eine solche Krise wird irgendwann einmal kommen. Die europäischen Nationalstaaten sind immer weniger in der Lage, die Probleme ihrer Bürger zu lösen, gerade auf wirtschaftlicher Ebene. Die schlechte Nachricht: Der Euro existiert dann möglicherweise nicht mehr."


--------------------------------------------------------------------------------------

wofuer-das-f-in-faz-steht

--------------------------------------------------------------------------------------

Die Dienste bereiten sich auf den 9/11-Jahrestag vor.
Wesentliche Eckpunkte des offiziellen Märchens sollen wieder festgezurrt werden:
1. 9/11 war das Werk der teppichmesser unter ObLs väterlicher Leitung
2. ObL wurde nun endlich durch US-Spezialkräfte aus dem verkehr gezogen
3.  Binalshib und KSM hocken in Guantanamo, sind irre oder böse und erzählen unter Folter alles über 1.
4.  "We didn`t connect the dots": die Dienste hätten alles aufdecken und verhindern können, wäre sie  nur nicht so egoistisch. Gottseidank sind sie jetzt in der homeland security zusammengefasst. Nur die blöden Deutschen kooperieren nicht ordentlich mit der NSA/CIA etc.

So einen Schmonzes wagt uns heute noch jemand zu erzählen? Aber ja doch. Unter "kritischem" Vorzeichen geht alles unterzujubeln, was  die Szene so an Whistleblower-Romatik, detektivischem und linkem Gehabe verkaufen lässt.

9/11: Das Märchen von der unentdeckten Hamburger Terrorzelle

Alle Eckpunkte sind brav abgearbeitet, fast alle Namen kommen vor, das Design ist schick, der Text redigiert und flott geschrieben.
Die Quellen sind laut eigener Angabe "Medienberichte":
Bob Roberts bezieht sich oberkritisch auf das PNAC-Papier "Rebuilding Americas Defenses". Der Link führt mittlerweile.
 Da ist ja sogar Wikipedia informativer über die Blaupause eben nicht allein der Kriege (wie Roberts schreibt),
sondern des catastrophic events - sprich 9/11 - das die Kriege ermöglichen sollte.

Fast alle Namen der Hamburger Szene erwähnt Roberts. Auch die, denen der Prozess gemacht wurde für denselben Tatbestand: der eine wurde freigesprochen, der andere lebenslänglich verknackt. Was auf die Beweislage Rückschlüsse ermöglicht.
[Korrekturbedarf: hier war von mir zuvor das Gegenteil behauptet worden, also dass Roberts die Namen nicht erwähne....Überlesen.]
http://www.medienanalyse-international.de/mzoudi.html
http://www.medienanalyse-international.de/motassadeq.html
Bob Roberts: fahren Sie in Ihr Heimatland zurück (falls Sie nicht gar von dort aus schreiben). Sie haben hier nichts zu suchen.
Bob Roberts - nicht etwa John Smith - scheint sich auch sonst bei der verwischung von Fakten hervorzutun:
Bob Roberts kritisiert Verlinkung auf “Fatalist”-Blog. Nicht, dass wir jedem Wort bei Fatalist Beifall klatschen (ganz gewiss ist das auch umgekehrt nicht der Fall), aber fatalist hat halt eben die Ermittlungsakten nicht nur veröffentlicht, sondern analysiert mit seinen Leuten GEGEN die offizielle Verschwörugstheorie vom "NSU". Mit Fehlern und Entgleisungen, wie es bei jedem, der  in dem Verwirrspiel mithält, üblich ist.
Das "mundtot-machen" machen wir aber nicht mit, auch wenn es Roberts gerne hätte.
Fatalist hat seinen Platz bei den Enthüllern- Roberts nicht.


mehr 9/11-Archiv

--------------------------------------------------------------------------------------


ehNaMag und stern zanken sich um Varoufakis - und es wird richtig primitiv

--------------------------------------------------------------------------------------
Pegida-Netzwerk incl. Elsässer, Broder usw.-
interessante Hintergründe von Ulrich Wolf
--------------------------------------------------------------------------------------

Video:
Terror in der Türkei: War es ganz sicher ISIS?
Zum Glück steht die Bundesmarine vor der libanesischen Küste, die Patriot-Einheiten in der Türkei, und im Nord-Irak bilden Bundeswehr-Leute die Peshmerga aus, deren PKK-Kumpels gerade von türkischen Truppen angegriffen werden. Oder sie sogar selbst? Der Endverbleib der Waffen ist jedenfalls per Unterschrift gesichert. Alles ist also übersichtlich und in trockenen Tüchern. Dann soll - wieder einmal - ein Sicherheitsstreifen in Syrien angelegt werden, in dem "gemäßigte Syrer"(was auch immer das sein soll) operieren sollen. Wir sehen, wie dort Grenzen und Völkerrecht  in Ehren gehalten werden und wie sich die Bundesregierug für die Einhaltung des GG-Art.25 einsetzt.

--------------------------------------------------------------------------------------

Griechenchaos

Was es nicht alles gibt:
"
Mit den entwendeten Steuerdaten griechischer Bürger und Unternehmen sollte ein paralleles Zahlungssystem geschaffen werden."
Wie soll das funktionieren?
Kapitalverkehrskontrollen, Grenzüberwachung und manches mehr müssen für einen derartigen Fall organisiert werden. Die Maschinen, die  in Athen die 10-Euro.Scheine drucken, müssten "umprogrammiert werden.
Hingegen ifo-Chef Hans-Werner Sinn: "Yanis Varoufakis' Grexit-Plan war clever" - nur besteht ein Land nicht nur aus Beamten. Otto Normalgrieche hätte WAS gemacht in diesen Übergangswochen? Zumal er aus dem Häuschen gefallen wäre, da es eine Grexit-Diskussion ja nie gab und alles geheim war. Wie auch immer: tempi passati und Chancen verpasst. Die Gedankenspiele, wie real oder irreal sie auch waren, wurden nie auf die Ebene eines Plans gehoben - das wird aber so von Kathimerini dargestellt. Deshalb stellt Lascaris diese Frage:
Varoufakis Sued for Alleged Treason While Syriza's Left Platform Is Accused of Conspiracy
und kommt wie MAI zum Schluss, dass JEDE Grexit-Diskussion unterbunden und damit also die Linke in Griechenland unter dem Aspekt, man habe einen Putsch geplant, mundtot gemacht werden soll.

Der Telefonmitschnitt desOMFIF enthält alles Mögliche incl. dem Einsatz von Computerspezilisten der Regierung zum Aufspüren von Steuerverbrechern. Einen Grexitplan erkenne ich daraus nicht. Leider, übrigens.
Der linke Syriza-Flügel soll mundtot gemacht werden, das ist die Botschaft.
Das OMFIF hat den Mitschnitt mittlerweile wieder entfernt
Korrektur: wenn man auf den Pfeil klickt, kommt man auf  den Telefonmitschnitt.
Was sagt Prof. Galbraith selber zu dem, was er und seine Kleingruppe machten?
"

(4) Apart from one late, inconclusive telephone conversation between MP Costas Lapavitsas and myself, we had no coordination with the Left Platform and our Working Group’s ideas had little in common with theirs.

(5) Our work ended for practical purposes in early May, with a long memorandum outlining major issues and scenaria that we  studied"

Besser kann man das Desaster der beiden keynesianisch-akademischen Sektierer nicht zusammenfassen.


Der wahre Grund für seine HärteTelefonmitschnitt:
Wollte Schäuble mit dem Grexit ein ganz anderes Land treffen?

Da passt eins zum anderen.

"Meine Worte haben die deutsche Öffentlichkeit nie erreicht"

Die Medien hätten ihn von Anfang an als Verrückten hingestellt, sagt der Ex-Finanzminister ZEITmagazin und ZEIT ONLINE. Dabei fühle er sich Deutschland eng verbunden.

Nur interessiert das niemanden, ob er Deutschland mag oder mochte oder nicht. Fakten zählen, und das sind nicht nur leergeräumte Ministerien und Obstruktion, sondern auch, ob er öffentlich den Plan B (also Grexit) als Option ins Spiel brachte. Tat er nicht - nur mit dem Kopf gegen die Wand  zu hämmern und sich bei der Wand zu beschweren. Das war zu sehen.

Kleine Details der gesundenden Zahlen:
"Zudem haben um die 10.000 Menschen in den vergangenen fünf Jahren Selbstmord begangen. Und das in Griechenland, das heißt, im Land mit der bisher niedrigsten Suizidrate Europas. Und auch die Sterblichkeitsrate von Leuten über 55 Jahre hat in den letzten Jahren deutlich zugenommen.
"

--------------------------------------------------------------------------------------

Shitstorm-Analyst mag keinen Widerspruch:
"Aber bedenken Sie: Das ist für die zarte Professorenseele natürlich schon zu viel. "
Mietprofessoren  und gekaufte Gutachter  brauchen eben mehr als nur Geld. Sie hungern nach Liebe.
Das wird in linken Kreisen oft übersehen: auch Nutten sind vollwertige Menschen. Sisso.

--------------------------------------------------------------------------------------

mehr Ring

--------------------------------------------------------------------------------------

.pdf :
Strafanzeige gegen das Hantieren mit Anthrax-Sporen in einem Labor der
U.S. Army in Landstuhl



--------------------------------------------------------------------------------------

Video: Ex-
Geheimdienst-Chef Österreichs Gerd-Rene Polli spricht von den Veträgen BRD-USA im Bereich der Dienste:
die Verantwortung liegt im Kanzleramt, der Schaden ist nicht bemessen, da nicht einmal das "Eingemachte" angesprochen wurde. Da werden noch Enthüllungen folgen.
Wer stellt ein derartiges Video bei youtube ein und behauptet, Polli sage, Deutschland sei "besetzt"?
Das Gegenteil ist der Fal. Polli sagt klipp und klar, dass da zweiseitige Verträge existieren. Oder anders gesagt: Merkel lässt es mit sich machen und weiß es.
Einzig in diesem Interview spricht Polli davon, im Zusammenhang mit der Entstehung der Situation und bezogen nur auf die Dienste.

--------------------------------------------------------------------------------------
BILD-Hammer:
Zeitungsbericht|
Varoufakis plante „Geheimoperation GREXIT“Monatelang arbeitete ein Team am Euro-Ausstieg
++ Russland hatte Milliarden-Hilfen zugesag
t

Nur: was ist das für eine Zeitung, die BILD als Quelle ausgibt: Kathimerini?
Dann: Warum kommt das jetzt? Wenn es stimmt, dass das Treffen verraten wurde und Journalisten vor der Tür waren: warum schwiegen die bis jetzt?
Anders gesagt: der Wahlkampf in Athen hat begonnen, mit Halbwahrheiten oder Lügen oder was?

--------------------------------------------------------------------------------------
Jens Niestroj über
Westliche Werte
Ich empfehle auch seine Zitatensammlung!

Sascha Pommrenke schreibt zu

Hybride Kriegsführung, verdeckte Operationen und geheime Kriege

--------------------------------------------------------------------------------------


mehr 9/11-Archiv

--------------------------------------------------------------------------------------

"Ziehen wir einen Strich unter den Euro"

"Das Leben ist gepflastert mit Bananenschalen, und wenn man auf eine tritt, muss man in der Lage sein, sich anzupassen. Doch die Währungsunion hat sich selbst als gigantische Bananenschale erwiesen: Sie hat zu Kapitalflüssen geführt, die die Kosten in der europäischen Peripherie in die Höhe getrieben haben."

Verfassungsfeinde rüsten sich:
"Gespeist werden könnte der neue Finanztopf aus dem Aufkommen der Mehrwert- oder Einkommensteuer. Möglich sei auch, dass der Eurofinanzminister das Recht bekommt, einen eigenen Zuschlag auf die Steuern zu erheben. "Wir sind bereit, über diese Fragen ernsthaft zu diskutieren", heißt es im Bundesfinanzministerium."
Da denkt ein Teil der exekutive also "ernsthaft" darüber nach, dem Souverän, vertreten durch seine Abgeordneten im Parlament, die Verfügungsgewalt über das eigene Geld zu nehmen. Jeder Cent, der so z.B. dem deutschen Sozialetat fehlt, soll nun einem Irrlicht wie Juncker oder Baroso zugeschustert werden, der damit treiben kann, was er für lustig hält - beispielsweise den griechischen Militäretat auffzustocken. Gewiss doch: man könnte auch direkt das Steuergeld nehmen und in die Taschen der Quandts, Klatens, Albrechts und anderer Milliardärsfamilien schaufeln statt den Umweg über EU-Institutionen zu nehmen. Aber das wäre evtl. offensichtlich, böse Worte wie "Mafia" kämen auf, Steine  könnten fliegen.

Noch einmal zu den ERNSTHAFTEN Leuten im Finanzministerium:
StGB

§ 83
Vorbereitung eines hochverräterischen Unternehmens

(1) Wer ein bestimmtes hochverräterisches Unternehmen gegen den Bund vorbereitet, wird mit Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu zehn Jahren, in minder schweren Fällen mit Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu fünf Jahren bestraft.
Das ist die Sachlage. Und um sie noch einmal ideotensicher zu machen, gibt es den StGB

"§ 92
Begriffsbestimmungen

(2) Im Sinne dieses Gesetzes sind Verfassungsgrundsätze

 1. das Recht des Volkes, die Staatsgewalt in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung auszuüben und die Volksvertretung in allgemeiner, unmittelbarer, freier, gleicher und geheimer Wahl zu wählen,
 2. die Bindung der Gesetzgebung an die verfassungsmäßige Ordnung und die Bindung der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung an Gesetz und Recht,
 4. die Ablösbarkeit der Regierung und ihre Verantwortlichkeit gegenüber der Volksvertretung,"

Da ist kein Spielraum  für die Abtretung von Staatsgewalt an "europäische Finanzminister".


--------------------------------------------------------------------------------------


"Kraftwerker sind ein stolzes Völkchen."
Und die Berliner Zeitung ein Qualitätsmedium.
"Draußen stehen aber an diesem Tag alle Windräder still. „Kein Wind“, sagt Thiem. Der 55- Jährige erzählt von den offiziellen Prognosen für den Tag: Bundesweit könnten alle Windräder zusammen eine Leistung von 38000 Megawatt erbringen, doch heute sollen sie nur 2000 ins Netz einspeisen. „Also sind wir gefragt“, sagt Thiem. „Unser Kraftwerk schafft 3000 Megawatt, also die Hälfte mehr als alle Windräder heute zusammen.“ Deshalb fahren nun alle sechs Blöcke des Kraftwerks auf Volllast und werden allein an diesem einen Tag 8.0000 Tonnen Kohle verfeuern."
So informiert am 17.Juli.
Das kann aber so nicht stehen bleiben, deshalb am 21.Juli von
dies hier:
"
Stattdessen hat die Regierung beschlossen, dass insgesamt fünf große Kohlekraftwerke zwar abgeschaltet, aber in einen Standby-Modus versetzt werden sollen. Wenns eng wird mit der Stromversorgung, sollen sie schnell zugeschaltet werden. Für dieses Bereithalten auf Anforderung gibt es Geld, das letztlich die Stromkunden aufbringen. De facto handelt es sich um eine Subventionierung von Vattenfall –  denn es ist eher unwahrscheinlich, dass die Braunkohlekraftwerke tatsächlich gebraucht werden."

Außer wenn sie dann doch gebraucht werden.
Es geht nicht darum, dass Gaskraftwerke für diesen Fall sauberer wären, oder dass eine saubere Batterietechnik sinnvoll wäre. Das steht auf dem Blatt der Konjunktive: hätte-wäre-würde-möchte.
Real sind die Braunkolhle-Dreckschleudern da, gottseidank, und kosten Geld.
Wunsch (berechtigter Wunsch!) und Realität durcheinander zu bringen, ist  eine Berliner Spezialität, ob bei der Energie oder bei der Griechenland-Retterei, auch kann man sich die ukrainischen oder die US-Freunde schön saufen. Den Imperialismus wegleugnen, weil er sich benign hegemon gibt,  den NSU-Komplex als  Nazi-Taten  zu erklären suchen, weil es uns die Nazi-Ermittler zur Tarnung ihrer Mafiastrukturen so erzählen, das geht alles.
Auf die Fakten schauen ist  dann Verschwörungstheorie,  und Wunschdenken - politisch schön und korrekt, gut abgeschmeckt mit kleinen Prisen  "Selbstkritik an der DDR und Putin" wird zu Marxismus.

--------------------------------------------------------------------------------------

Interessanter Querdenker:
Gespräche mit Ökonomen (9):
„Es gibt keinen angelsächsischen Block gegen Deutschland


--------------------------------------------------------------------------------------
OUT OF CONTROL (3): Angriff der Klingonen

Hier das US-Patent dazu -.pdf

Ereklärung  -englisch- der Funktion incl. der Tranquilizer-Funktion

Boeing Patents Airliner Anti-Terrorist System

Autopilot Autolands Aircraft For Incapacitated Crew



...und all diese Artikel gehen nicht darauf ein, dass die Entwicklung seit jahrzehnten lief und erste Testphasen  schon vor 9/11 beendet waren...`

SAFEE’ targets on-aircraft security - alles erst "in trhe wake of" oder in the "aftermath" usw. von 9/11, so als habe es nie zuvor Flugzeugentführungen gegeben. Und die BENUTZUNG dieser Systeme bei 9/11 auch nur anzudeuten, wäre reine verschwörungstheorie, denn die Teppichmesser waren ja mit ihren Flugkenntnisen so verteufelt gut, und zudem ist ja eh alles klar. Hat Bush selbst gesagt. Außerdem war es im Fernsehen.

Und natürlich: die reine Existenz dieser Systeme ist kein Beweis dafür, dass sie bei 9/11, Malaysia Airlines oder GermanWings eingesetzt wurden. Da gehören noch einzwei  weitre Indizien und Belege dazu. Die es jedoch gibt. Aber auch dann haben wir keinen Beweis, aber genug Material, um eine anständige Staatsanwaltschaft mit Ermittlungen beginnen zu lassen. Anständige STA - da  haben wir wieder ein Problem ...

Und hier ein wenig Kinderkram:
Jeep aus der Ferne gehackt
Albtraum ferngesteuertes Auto

Den Jungs von der Tagesschau hat noch niemand gesagt, dass es weit bösere Buben gibt als  diese Freizeit-Hacker.

mehr Germanwings 2015

--------------------------------------------------------------------------------------

US-Ökonomen sicher
Das "Euro-Dings" ist am Ende
Nun ja, US-Ökonomen, Chikago-Boys etc., nicht ohne Eigeninteresse.
Aber die Argumente sind bekannt und wurden auch hier schon vor der Einführug  des Euro ins Spiel gebracht.


Varoufakis:
"Mein Credo war aber immer, dass die Regeln nicht mit der makroökonomischen Realität zusammenpassen. Selbst wenn Gott und seine Engel auf die Erde herabkämen und die griechische Regierung übernähmen, ohne Fehler zu machen – denn Gott macht keine Fehler -, selbst sie könnten das Reformprogramm nicht erfolgreich umsetzen."


--------------------------------------------------------------------------------------


Loveparade
"Die Polizei wurde von den Ermittlern mit Samthandschuhen angefasst", kritisiert der Kölner Rechtsanwalt Björn Gercke, der einen Mitarbeiter von Lopavent vertritt. "Das ist mir unerklärlich." "
Übrigens ist das mit der Verjährung so eine Sache. Nur wenn man von "Pleiten, Pech und Pannen" ausgeht, wie es üblich ist bei Amokläufen, Terror und anderem "Polizeiversagen", greift die Verjährung. MAI geht jedoch weiterhin von einem bewust inszenierten Geschehen unter der Leitung Jägers aus, woraus sich dann u.a. auch die Einflusnahme des Innenministeriums in der Ermittlung erklärt.

MAI-Lesern ist jedenfalls vieles erklärlich:
Duisburger

--------------------------------------------------------------------------------------

Da dachte sich die Drecksjournaille wohl, "wenn es doch ein türkischstämmiger schreibt..."

Meinungsfreiheit hat Grenzen - z.B. bei Religionshetze, Volksverhetzung, Beleidigung usw.
"
Die Muslime auf der Welt produzieren keine Heilmittel. Sie verbreiten Krankheiten wie denradikalen Salafismus. Es sind chronische, unheilbare Krankheiten."
Das steht im Springer-Blatt zu lesen,  die jüdisch-christliche Weltoffenheit und Toleranz trieft aus jeder Zeile, jedem Wort.
Wer schreibt die Anzeige wegen Volksverhetzung?

--------------------------------------------------------------------------------------

"die Investigativ-Ikone der "Süddeutschen Zeitung""
will nur noch Opa sein. Warum nicht schon früher?
Es bleiben der SZ weitere Lichtgestalten des Journalismus wie Kornelius und Kofferträger, die brav die Anliegen der in- und ausländischen Dienste verbreiten. Da kommt keiner zu kurz, auch der VS nicht.

--------------------------------------------------------------------------------------

Sommer und der Feuerring
Theo möchte ein wenig Souveränität abgeben.

Gysi schwebt gar eine Ausgleichsunion vor - ein schöneres Wort für Traansferunion.

--------------------------------------------------------------------------------------

Neuer NSU-Ausschuss
"
Gleiches gelte für die Umstände, unter denen die NSU-Mitglieder Uwe Böhnhardt und Uwe Mundlos umgekommen seien. Generell müsse geklärt werden, wie breit das NSU-Netzwerk gewesen sei und welche Beziehungen es ins Ausland unterhielt."
Oho!
Der Edathy-Ausschusss wurde somit als Ausschuss erkannt - eine gelenkte Veranstaltung der Polizeimafia zur Verdeckung dessen, was jetzt zum Thema werden soll.
Die Todesumstände der Uwes zu untersuchen heisst, am "NSU" als Polizeisaga zu kratzen, und die Beziehungen ins "Ausland" lässt das Wort Dönermorde wieder zu Ehren kommen.

--------------------------------------------------------------------------------------

Qualitätsmedien haben starke Verlusste - die Zahlen

--------------------------------------------------------------------------------------

Freunde Irans und des Hauses Springer
Jeder Springer-Journalist wird dazu verpfrlichtet, pro US und proisraelisch zu schreiben.
Daraus erklärt sich dieses Glanzstück:

Die Hisbollah richtet sich unter iranischer Weisung am liebsten gegen israelische Ziele, schiitische Milizen im Irak – aus Teheran gesteuert – sprengten jahrelang amerikanische Humvees samt Soldaten in die Luft.
Und daran hat man sie nicht gehindert? Wo standen oder fuhren diese Humvees denn? Wurden wenigstens gelegentlich die US-Soldaten ausgetauscht oder mussten immer wieder dieselben  die Prozedur über sich ergehen lassen? Das ist doch bestimmt unangenehm. Und die armen Humvees. Wieviel zigtausend haben denn dran glauben müssen ...?

--------------------------------------------------------------------------------------

Lapavitsas Calls for Exit as the Only Strategy for Greek People

Und in derselben "the real news" dieses Interview with Costas Lapavitsas
Diese Analysen erscheinen mir tragfähiger als die Aussagen Krugmans, der laut ehNaMag den ökonomischen Sachverstand  Der griechischen regierung überschätzt habe. Da ist  sogar Fahrradketten-Steinbrück spannender, der sich Lafo, Schäuble, Sinn und MAI anschließt.
Lapavitsas jedenfalls sieht, dass Schäuble ein Dilemma - eine Wahloption - für Griechenland anbot, und fragt, wealb Syriza die Grexit-Option nicht annahm.
Hier noch einmal die über drei Jahre alte Analyse von Kunibert Raffer:
Die Farce der griechischen Schulden – Geschichte einer Umverteilung zugunsten der Reichen

Schäubles Vision von Europa: Mehr Russland, weniger Italien

Vor genau 20 Jahren hat Wolfgang Schäuble in bemerkenswerter Klarsicht vorhergesehen, dass eine ungeordnete Euro-Zone zum Scheitern verurteilt ist. Sein Konzept damals ist die Erklärung für sein Verhalten heute: Er wandte sich gegen nationalistische Tendenzen, wollte eine Annäherung an Russland und sah die EU als gleichberechtigten Partner in der Nato. Er sieht heute seine letzte Chance, Deutschland auf diesen Kurs zu bringen.



--------------------------------------------------------------------------------------

Bundesregierung hält BND-Erkenntnisse zu albanischen
Terroristen in Mazedonien geheim

--------------------------------------------------------------------------------------

Der Plattmacher

Porträt Rolf-Dieter Krause fällt mit deftiger Polemik in der Griechenlandkrise aus der Rolle des neutralen Berichterstatters

Verstehe ich nicht:. Auf MAI stehen ganz andere Wörter - mal Qualitätsmedien, mal  Drecksjournaille, aber es soll sich nur um 4  andere handeln?

Die vier Schimpfwörter der Medienkritik

Geht es allerdings mit der Entwicklung des automatisierten Journalismus weiter wie bisher, siehe
Die Schreibmaschinen
dann wird man demnächst nur noch Computer beleidigen, kritisieren, sich bei ihnen beschweren und von ihnen Antwort a la Gniffke erhalten  können.

"Shitstorm-Interpreten 

Berechtigter Protest oder pure Aggression?

Die Kritik am Shitstorm sei eine Diffamierung der Netzszene meint der Medienwissenschaftler Bernhard Pörksen. Offenbar weiß nicht jeder einen"



--------------------------------------------------------------------------------------

BAR - Vermögen der deutschen (meins nicht ...)
5212 Milliarden Euro.
Wer darauf auch nur 1% Zinsen erwartet, erwartet, dass jemand  52 Milliarden pro Jar zusätzlich erarbeitet und diesen Gläubigern schenkt. Wer mag das sein?
Bei ca. 40 Mio Erwerbspersonen in Deutschland sind das gute 1.250 Euro p.P., die zuerst erarbeitet und dann verschenkt werden für irgendwelche Drlehen (die ja auch noch zurückgezahlt werden müssen). Gibt es so viele Häuslebauer und Dispo-Abhängige?

--------------------------------------------------------------------------------------

Bundesverdienstkreuz für Beate und Serge Klarsfeld

Es gibt  gewiss Aussagen in ihrem langen Leben, die ich nie und nimmer teilen würde. Aber mit einer Lebensleistung ist es so, dass sie nicht immer die gesamte Person und jeden Furz umfasst.
Die Attentäter des 20.Juli 1944 waren auch nicht Zuckerbubis und Voll-Helden.
Im entscheidenden Moment das Richtige aus  gutem Grund zu machen - darauf kommt es an.

--------------------------------------------------------------------------------------



Platzt der NSU-Prozess, nuir weil die Pflicht-RAs Zschäpes  Mandat niederlegen?
Ist es vorstellbar, dass Zschäpe dann auf freen Fuß käme?
Doch wohl eher nicht, zudem gibt es ja noch andere Angeklagte.
Was geht da im Hintergrund ab?

Und schon ist alles wieder im Lot. Wer wann wen wie verteidigt, ist eben nicht Sache der verteidiger oder der Angeklagten, sondern des Gerichts. Oder derjenigen, die das dem Gericht sagen.

--------------------------------------------------------------------------------------

"
Die russische Regierung kann nicht den Frieden suchen während Washington den Krieg sucht."
Paul Craig Roberts zum Iran-Abkommen

Zu ergänzen ist, dass auch die neuerlich verbesserten Beziehungen der USA zu Kuba nicht Zeichen eines kubanischen Wandels, sondern der zunehmenden  Labilität der USA sind. Es sind zu viele "Arbeitsfelder" zugleich, auf denen die USA engagiert sind, und der Einfluss schwindet zusehends.
Rohstoffmärkte, Machtprojektionen, Währungsverbünde, geopolitische Allianzen usw. entwickeln sich teils ohne, teils gar gegen die USA, ohne dass die Akteure dabei in einer Anti-Starre gegen US-Aktivitäten verharren. Freundlich distanziert machen China und Russland, Brasilien und andere "ihr Ding", ohne  in der Tonalge, diplomatisch, ökonomisch oder gar miitärisch einen neuen "Kalten Krieg" vom Zaun zu brechen. Dagegen kann die USA nichts setzen außer roher Gewalt.

--------------------------------------------------------------------------------------

Video:
Rainer Mausfeld: „Warum schweigen die Lämmer"?

--------------------------------------------------------------------------------------



Berliner Justizkreise
Generalbundesanwalt: Beweise reichen nicht für NSA-Ermittlungen

1. Der Angeschuldigte belastet sich nicht selber - immer wieder ein Elend der Justiz
2.  Nichts Genaues weiß man nicht.
3.  Der Mörder war wieder der Gärtner - Version: Putin steckt hinter allem.
4. Und was soll`s auch?
-------------------------------------------------------------------------------------

Stille Revolution
Von der Verrechtlichung neoliberaler Verhältnisse in der EU

--------------------------------------------------------------------------------------

Video:
Diese Fakten über Griechenland solltest Du kennen

ZDF heute verbreitet erneut “Terrorismus”-Lüge zur antigriechischen Agitation

Varoufakis zu Griechenland-Reformprogramm: "Es ist bereits gescheitert"
Verstehe das wer will. Wenn sich der Grieche jetzt endlich mal am Riemen reisst, morgens pünktlich aufsteht und seinen Schafen an die Euter geht (Eutero), dann kann er mit dem feta doch ruckzuck die Schulden abbezahlen.
Und wenn die höhere Mwehrwertsteuer auf den Inseln und in den Restaurants ordentlich von den Touristen bezahlt wird,  kann Griechenland auch lle NATO-verpflichtungen  erfüllen und noch einige U-Boote bei der Howalds-Werft bestellen, was die deutsch-griechische Freundschaft stärken wird.
Also.


--------------------------------------------------------------------------------------

Universität Oslo: Massenmörder Breivik darf studieren

Warum auch nicht? Der schwule uniformverliebte Geisteskranke wird ja  gerichtsnotorisch nicht etwa durch Geheimdienstler geführt, sondern  ist seines eigenen Verstandes mächtig.

--------------------------------------------------------------------------------------


"Wir sind keine Stasi"
Deutsche Polizisten waren Mitglied im Ku-Klux-Klan - und wurden nicht entdeckt

Und weder der Focus noch jemand im NSU-UA in Stuttgart hakt nach: was machte denn der V-Mann Achim S. sonst, wenn nicht den Klub zu gründen? Machte er das "hinterrücks", womöglich ohne sein eigenes Wissen und Zutun?
Was anderes als Billigung ist es, wenn Polizisten  keine disziplinarrechtlichen Konsequenzen erfahren?
Nicht nur seitrens der Vorgesetzten, auch seitens der Polizeikollegen muss doch Akzeptanz  vorgeherrscht haben.
Das klima ist dann doch so, dass sich Konsequenzen für die Arbeit ergeben haben. Welche?
War Kiesewetter im Zuge interner Ermittlungen in diese verschwörene Gemeinschaft versetzt worden?
Wie stand ihr  Kollege, der den Mordnschlag überlebte, zum KKK?
Was war das Programm des KKK? Was davon wurde umgesetzt?
usw. usf.
Dieser Ausschuss, in dem Dexkler den Vorsitz so ausübt wie sein Parteifreund Edathy im Bundes-UA zum NSU, ist keinen Pfifferling wert außer durch gelegentliche Zufallstreffer.

--------------------------------------------------------------------------------------

Heribert Prantl stellt es endlich klar:
"Wer dieses Wort verwendet, will nicht diskutieren"
Um welches Wort aber handelt es sich?

- Putinversteher?
- Verschwörungstheoretiker?
-  Schwulenhasser?

Welches Wort mag Prantl gemeint haben?
Denn er und seine Kollegen wollen ja diskutieren, sachgerecht und nicht ad hominem.

--------------------------------------------------------------------------------------

Amoklauf bei "Batman"-Premiere: Gericht spricht Aurora-Attentäter wegen Mordes schuldig

Wer die Fotostrecke durchschaut, findet noh einmal  die Hinweise auf die "raffiniert gebauten" Sprengfallen - auf die der angebliche Amokläufer aber aufmerksam gemacht haben soll....
Auch die Gasmaske ist zu sehen - die der "Amokläufer" aber nicht trug.
Usw. usf.- wir hatten uns damals auch mit diesem Massenmord beschäftigt, so wie mit dem Boston Marathon. Die Bevölkerung soll in der "Strategie der Spannung" dauergestresst un unter Polizeikuratel gehalten werden, darum geht es.
Wie seit seinem Auffinden auf dem Parkplatz wirkt der Angeklagte wie betäubt, sagt kein Wort, ein van der Lubbe....

mehr
Aurora Kino-Massaker 2012


--------------------------------------------------------------------------------------

Auto in voller Fahrt aus der Ferne gehackt



Schöne neue Welt - auch für Kinder

"Spüre den Ganoven mit dem ultramodernen Polizei-Überwachungs-Truck auf!

Parke den Polizei-Überwachungs-Truck, fahre die Satellitenschüssel und Antenne aus und spüre den Ganoven auf. Setze die Überwachungsbildschirme im Hightech-Kontrollraum ein, um den Ganoven, der sich mit dem Geld aus dem Staub machen will, aufzuspüren und ihn zu verfolgen. Nimm ihn fest und sperre ihn in die mobile Gefängniszelle. Sorge dafür, dass er nicht versucht auszubrechen, wenn die Polizisten einen Kaffee trinken. Enthält 3 Minifiguren sowie passende Ausrüstung: 2 Polizisten und einen Ganoven."

Und bei Aktenzeichen XY folgender Dialog (in der mediathek leider nicht mehr gelistet)

"Rudolf Cerne: „Und dann kommen wir wie immer zum Schluss zum spannenden Moment mit Alfred Hettmer, Leiter des Landeskriminalamts Bayern. Welche Hinweise gab es heute?".....
Hettmer: "....Mehrere Anrufer haben uns bei diesem Fall auch angefragt, ob die Polizei bei ihren Ermittlungen auch das Mautsystem Toll Collect berücksichtigt hat.
Natürlich! wurde auch diese Möglichkeit in die Ermittlungsarbeit mit einbezogen. Nähere Angaben kann ich dazu allerdings nicht machen."

mehr tollcollect


--------------------------------------------------------------------------------------



Begegnung in Schule: Weinendes Flüchtlingsmädchen bringt Merkel durcheinander

Das ist ja auch zum Kotzen, dass sich die Flüchtlinge als Menschen tarnen und nicht als Aliens. In Griechenland ist das ähnlich: da wollen die Rentner einfach die Medikamente, die sie zum (über-)Leben benötigen. Wo kommen wir denn da hion? Und dann auch noch die Kanzlerin in ein schlechtes Licht rücken. Das geht gar nicht.

--------------------------------------------------------------------------------------

Russischer Ermittlungsausschuss: MH17 wurde durch Luft-Luft-Rakete abgeschossen

"Wer hat womit geschossen?

Vermutungen und Indizien zum Flug MH17: Ein Jahr danach ist der Abschuss der malaysischen Boeing über der Ostukraine nach wie vor nicht aufgeklärt"


Auch die JW schließt sich de facto dem allgemeinen Geraune an: "nicht aufgeklärt", nix genaues weiß man nicht. Anstat die Offenlegung der vorhandenen beweismittel zu fordern, wwie es MAI  seit jahr und Tag tut: Radardaten, Flugpläne, Videos, Funkverkehr, Einsatzpläne usw. von AWACs, ukr. zivilier und militärischer Luft+berwachung, US-Flugzeugträger, Satteliten usw.
mehr MH17
--------------------------------------------------------------------------------------


Sehr geehrte Frau Kempin,

 
zu dieser Passage Ihres GSVP-Papiers
 
"Außenpolitisch muss sie sowohl eine thematische Spaltung (Flüchtlingsproblematik vs. russische Aggression) wie..."

 übermittle ich Ihnen freundliche Grüße von Reinhard Merkel:

 http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/die-krim-und-das-voelkerrecht

-kuehle-ironie-der-geschichte-12884464.html?printPagedArticle=true#pageIndex_2

 Wegen der russischen Manöver an den Grenzen der EU - seit dem Kalten Krieg I wissen wir, wie schnell die russischen Streitkräfte aus dem Manöver heraus bis zum Atlantik vorstoßen - empfehle ich vorsorglich, die SWP so weit wie möglich nach Westen zu verlegen.

Zur weiteren gefälligen Lektüre ein Aufsatz von Frank Elbe

 http://de.sputniknews.com/meinungen/20150621/302868050.html

 Mit ebenfalls freundlichen Grüßen

Jochen Scholz


--------------------------------------------------------------------------------------

Ein Volk auf den Knien

Yanis Varoufakis full transcript: our battle to save Greece
... nur was der sagt, interesssiert seit dieser Nacht keinen mehr, auch wenn er sich pro Grexit ausspricht. Varoufakis ist Geschichte. Und wenn die Griechen NEIN sagen, sagen sie nai.

Schäuble spricht wieder von einem Grexit auf Zeit.
"Niemand weiß, wie es ohne einen Schuldenschnitt gehen soll. Das ist die Situation", sagte Schäuble. Der Internationale Währungsfonds hatte am Mittwoch bereits einen Schuldenschnitt für Griechenland gefordert. Ein möglicherweise befristeter Grexit sei vielleicht der bessere Weg für das Land, so Schäuble." Als hätte er eine Sekunde lang seinem Vorgänger Lafontaine zugehört.
Aber dann nickt er zu Hollandes "Wirtschaftsregierung" und zeigt damit, wie er doch durch das Wolkenkuckucksheim rollt. Ein "Kerneuropa" zu basteln aus der Krise heraus bedeutet, die EU und den Euro völlig in Frage zu stellen, Verfassungen und Völker spielen da auch noch eine Rolle, und den Amis würde das eh nicht passen.
EU-Parlamentspräsident Schulz: „Irgendwann brauchen wir eine europäische Regierung“- Wer ist WIR?

Jedenfalls ist noch gar nichts klar. Alles ist möglich.

--------------------------------------------------------------------------------------



Alles noch viel schlimmer
Geheimer IWF-Report nennt neue Horror-Zahlen für Griechenland

--------------------------------------------------------------------------------------
Iran:
Natürlich dürfen sich die Iraner freuen.
Natürlich tut das  der deutrschen Exportwirtschaft gut, was da beschlossen wurde.
Gewiss doch: Iran wird als player wieder wichtig.

Nur bleibt eins gewiß: einen "Atomstreit" als Auslöser hat es nie gegeben - denn der Iran strebte nie etwas anderes als sein Recht an, A-Bombe war  nie das Ziel.

Dass die USA die Reißleine ziehen, bedeutet nur, dass der Iran mit China und anderen immer bessere Beziehungen pflegt, dass Russland mit den Saudis gut steht und dass die USA  tagtäglich Boden im Raum verlieren. Obama möchte im Spiel bleiben, der Congress wird es zähneknirschend verstehen müssen.

--------------------------------------------------------------------------------------

In München quält die Strafjustiz sich mit dem Verfahren gegen den NSU. Der heißt "Mörderbande", lange bevor das Urteil gesprochen ist. Ein deutscher Wiedergänger. von Thomas Fischer

Was der Herr Fischer geraucht hat, weiß ich nicht. Aber es muss verdammt guter Stoff gewesen sein, denn das Teil hier ist köstlich.



--------------------------------------------------------------------------------------

Greece And The EU Situation — Paul Craig Roberts
Was auch immer noch passieren wird - vom Zerfall des gr. Parlaments bis zum Aufstand bei der  CDU,
es ist eins sicher: der "Vorschlag" Hollandes  einer EU-Wirtschaftsregierung  zeigt die Ratlosigkeit angesichts des gesamten Schlamassels. Eine stabile EU mit einem stabilen Euro sieht anders aus.

--------------------------------------------------------------------------------------

Demenz,  Brötchen-Grundversorgung und Nihilismus

"
Wenn zu wenige fernsehen, dann sollen eben auch die zahlen, die nicht fernsehen. Und zwar immer und überall, doppelt und dreifach. Entscheidend sollte nicht mehr sein, ob jemand ein Angebot nutzt, sondern nur noch, ob es „da“ ist:...

Das ist etwa so, als wenn eine kriselnde Bäckerei auf die Idee käme, mithilfe der Einwohnermeldeämter jedem, der in ihrem Bezirk wohnt, einen „Brotbeitrag“ zwangsweise abzuverlangen. Mit dem betörenden Argument, es komme nicht darauf an, ob jemand Brot kaufe oder esse. Entscheidend sei ausschließlich, dass dieses „Angebot“ bestehe und auch für die Zukunft (Grundversorgung!) gesichert werden müsse."

Ja, das ist in etwa so. Ähnliches gilt für Autobahnen, die mit Steuergeldern finanziert werden, auch wenn  es Autoverweigerer gibt, die mit besteuert werden. Selbst wenn diese Nicht-Fahrer, Nicht-TV-Seher, Nicht-Brotesser auch sonst alles  an Lebensmitteln in ihrem Kleingarten  anbauen: ihre Kleidung wird wahrscheinlich doch über LKW über die Autobahn angeliefert, samt der Hacke und dem Eimer im Paradiesgärtchen.

Wir leben in einem Staat  zusammen, in dem es viele Sachen gibt vom Krankenwagen über die Polizei bis zur Feuerwehr, was man hoffentlich nicht braucht: Grundversorgung.

Ob die Krankenhäuser okay sind, TV  und Radio etwas Nutzen erbringen, ob die Polizei ihre Arbeit tut oder mit der Mafia zusammenarbeitet, das  sind gesellschaftliche Themen wie Militärfragen. Da steht MAI dafür, dass das zuhause bleibt.

Jede Diskussion über Qualitäten ist sinnvoll - vgl. den Beitrag von Volker Bräutigam hier.

Auch, ob man die "Gebühr" nun "Beitrag" oder "Steuer" nennt, ob es zu viel Geld ist, wie man das gestaltet, all das ist okay. Für Informationsnihilismus  plädiert MAI aber gewiss nicht.

Bei der Qualität useres TV-Programms gebe ich sogar zu bedenken, dass es evtl. bewusst extra für die im Artikel ins Feld geführten Dementen in Pflegeheimen gestaltet wurde.





--------------------------------------------------------------------------------------


Andere Länder, andere Tabus

--------------------------------------------------------------------------------------



Nicht diffamierend oder rassistisch” –
 Spiegel-Chef Brinkbäumer wehrt sich gegen Kritik am Griechen-Cover


Die Titanic reagiert .....

--------------------------------------------------------------------------------------


Er starb mindestens 50 Jahre zu früh!


Wir alle hätten Mißfelder gerne  das Erreichen des 85. oder auch 95. Lebensjahres gegönnt: arthritisch, von Rheuma und Gicht gebeugt und natürlich ohne neue Hüftgelenke, die er so sehr aus heißem Herzen ablehnte. Diesen vertreter europäischer und transatlantischer Werte machte die CDU daraufhin zu ihrem außnpolitischen Sprecher.
Keine Ohrfeige wird ihn mehr ereilen. Friede seiner Asche.

--------------------------------------------------------------------------------------

Bingo!
Griechenland schon wieder gerettet!

Der Eutero wird Griechenland erhalten bleiben, alles wird gut.
Die Wettbewerbsfähigkeit  der gr. Flugzeug- und Autoindustrie wird gestärkt, die Schuldentragfähigkeit ist gewährleistet, weil ja auch der Maschinenbau, die Chemieindustrie, die Biotec-Branche usw. ungeahnte Höhenflüge erereichen.
Der Tourismus  kommt durch die erhöht MWSt auf den Inseln endlich in Fahrt, und die Landegebühren auf den Flughäfen beflügeln nicht nur den Käufer Fraport, sondern auch  Handel und Wandel.
Falls alles nicht klappt, müssen eben wieder die Zitzen der Schafe dran glauben - der Eutero hängt halt doch ein wenig vom Exportschlager Feta ab.
Gut - noch könnte sich theoretisch die Bevölkerung wehren.
Aber wie, wenn nun wirklich jede Regierung sie bisher verraten und verkauft hat?
Irgendwie ist es wie in Deutschland, wo man ja auch wählen kann was man will - am Ende gibt es Merkel.


Der Respekt vor  der Volksabstimmung der Griechen, die Achtung des griechischen Souveräns nimmt ungeahnte Züge an, wenn das griechische Parlament  Gesetze gegen die Abstimmung  beschließen MUSS


Luxemburg warnt Deutschland vor Planspielen zu einem Austritt Griechenlands aus der Eurozone. "Wenn Deutschland es auf einen Grexit anlegt, provoziert es einen tiefgreifenden Konflikt mit Frankreich. Das wäre eine Katastrophe für Europa", sagte der luxemburgische Außenminister Jean Asselborn der "Süddeutschen Zeitung"

--------------------------------------------------------------------------------------



Neuer Freizeitspass  in Deutschland
Das Amoklauf Bullshit Bingo
--------------------------------------------------------------------------------------


„Barrikadenbraut“ Golineh Atai präsentiert neue ARD-Doku „Zerrissene Ukraine

--------------------------------------------------------------------------------------


Krise in Griechenland:
 Lafontaine fordert Ende des Euro

und

Krise der Eurozone
Mit dem Spardiktat gegen das europäische Sozialmodell

und

Die Austeritätspolitik hat versagt. Offener Brief von Piketty an Merkel

Video: Dirk Müller stellt sein Buch "Showdown" vor: Griechenlands Gas- und Ölvorkommen und der Kampf der geheimdienste drumrum

--------------------------------------------------------------------------------------

Biokampfstoff bei Nato-Manövern 

Amerikanische Armee setzte Anthrax in Deutschland ein

Bei Nato-Übungen in Deutschland haben amerikanische Soldaten mit Sporen des lebensgefährlichen Milzbranderregers geübt. Der sorglose Umgang ist kein Einzelfall.

Freunde vergiften , das geht gar nicht.
Auch nicht nur ein bißchen vergiften.
Aber wer hört schon auf die FAZ oder auf MAI.
Die transatlantische Wertegemeinschaft beinhaltet ja auch, was Rumsfeld, Wolfowitrz, Kagan usw. in ihrem  Grundlagen- und Planungspapier für u.a. 9/11 schrieben:

"And advanced forms of biological warfare that can “target” specific genotypes may transform biological warfare from the realm of terror to a politically useful tool."
(REBUILDING AMERICA’S DEFENSES Strategy, Forces and Resources For a New Century A Report of The Project for the New American Century September 2000)

Ja wer wollte das denn auch bestreiten, daß es politisch ganz nützlich wäre, biologische Waffen zu haben, die nur bei einem Genotypen tödlich sind ? Es gibt so viele Chinesen, und nur so wenige Amerikaner, beispielsweise. Ein gewisser Ausgleich, gerecht und natürlich nur im Verteidigungsfall, entspricht  den Anforderungen des 21. Jahrhunderts.

Ein MAI-Leser macht darauf aufmerksam, von welcher Lektüre sich die PNAC-Verbrecher evtl. haben inspirieren lassen:

1910 „The Unparalleled Invasion“ von Jack London. In diesem Roman wird festgestellt, dass es zu viele Chinesen gibt, die leider leider mittels biologischer Kriegsführung ausgelöscht werden müssen, damit der Rest der (weißen) Menschheit genug Lebensraum hat.

1941 (vor Pearl Harbour) schreibt Robert Heinlein in seinem Roman „The Ledbetter Effect“: Chinesen und Japaner erobern die USA. Die Weißen erfinden eine Superwaffe, die nur „mongolisches Blut“ trifft, die Weißen kommen dabei nicht zu Schaden. Die „gelben Affen“ werden ausgerottet. Dies war nicht der einzig rassistische Roman aus dieser Zeit, der eine Endlösung der gelben Gefahr zum Ziel hat. Heinlein war übrigens sehr populär.


--------------------------------------------------------------------------------------

Erst Varoufakis weg,
jetzt Spaltung der griechischen Regierung?
Der Respekt vor dem griechischen Souverän nimmt  faszinierende Züge an.
Tsipras scheint ein mit den alten  griechischen Parteien abgesprochenes Paket vorgelegt zu haben.
Heisst: die Opposition regiert.
Nicht übel. Man spart sich so einen Militärputsch.
Eine Junta - am besten mit schwazen Sonnenbrillen - würde allerdings hervorragend zu Juncker passen, der - so CSU-Friedrich im DLF - auch  eine alte Zeitung mit Unterschrift von den Griechen hocherfreut entgegennehmen würde.
Die Kakophonie wird immer aufgeregter - und auch in Deutschland deutet sich eine Spaltung  des Regierungslagers in der griechischen Frage an.
Unnachahmlich auf den Punkt sagte Friedrich: Entweder trickse die griechische Regierung ihr eigenes Volk aus oder aber die drei Institutionen. Soweit zu den Griechen. Da gibt es aber noch einige Trickser mehr:
"Europa wird sich am Sonntag trotz aller Zweifel vermutlich für Griechenland entscheiden, für dessen Verbleib im Euro, ganz im Sinne eines stabilen Partners an der Außengrenze der Europäischen Union. Der Internationale Währungsfonds und die USA haben den Druck zur gütlichen Einigung auf die Gemeinschaft spürbar erhöht." So die Landeszeitung aus Lüneburg laut dlf.
Sämtliche Regeln zur Vermeidung eines bail-out werden gebrochen, natürlich wird es auch weiterhin keine Schuldenrückzahlung geben (aber alle tun so, als ob doch), und z.B. die Erhöhung der Mehrwertsteuer auf den Inseln wird bestimmt  den Tourismus  anwachsen und so den Haushalt gesunden lassen, ebenso, wenn der deutsche Fiskus dem griechischen Fiskus  das Tafelsilber wegnimmt - das schafft Freunde (nichts anderes ist es, wenn Fraport die Flughäfen übernimmt, was "Privatisierung" genannt wird.)

Warum das alles?
Nicht wegen der läppischen 300 Milliarden Schulden.
Es geht um die Kreditausfall-Versicherungen, die greifen müssten, wenn Griechenland für pleite erklärt würde. Die CDS ud andere Papiere dieser Art sind verschachtelt und unberechenbar in jeder Hinsicht und beliefen sich 2007 auf 853 Billionen. Das ist ein ganz anderes Sümmchen.
Aus diesem und dem geopolitischen Grund sind die USA so sehr daran interessiert, und natürlich auch, weil das faule Ei weiterhin den Euro schwächt.
3 gute Gründe für die USA. Das zählt. Da wird jeder Tsipras zum Verräter, die Alternative heisst Gewalt.

--------------------------------------------------------------------------------------


Namensliste EUP

damit geklärt ist, wem wir diesen -Mist verdanken! 

--------------------------------------------------------------------------------------

Noch einmal zum phänomenalen Gespräch von Thomes Moser mit dem Pädokriminellen:
"
Günter Stengel hatte nach Medienberichten im März vor dem Untersuchungsausschuss des Landtags in Stuttgart erklärt, Torsten O. habe seinerzeit auch viel Wirres über den israelischen Geheimdienst Mossad oder den Mord an Olof Palme von sich gegeben. Sein Vermerk über das Gespräch sei deshalb zunächst im »Spinner-Ordner« gelandet, er habe ihn aber nicht wegwerfen wollen. "
Nun schreibt auch Wangerin in der Jungen Welt denselben spinnerten Irrsinn ab, den sich Moser hat aufbinden lassen.
Die Kronzeugen für die absurden "NSU" Stories werden immer  brillianter.

Es ist mir als Marxisten  immer peinlicher, diesen Senf zu sehen. Marxisten hatten sich  eigentlich seit Marx dadurch ausgezeichnet, dass sie eine schonungslose Realitätswahrnehmung zur Basis ihrer Analysen und dann auch Handlungen machten. Marxisten nehmen in Deutschland  offenbar in Zahl und Klarheit ab.
Für einen "NSU" im Sinne der Anklage sprechen weder Fingerabdrücke noch Videos, weder Genspuren noch Zeugen, weder Phantombilder noch Logik. Einzig  geleakte Indizien, gefälschte Beweise und Polizeilügen - von denselben Polizisten und Staatsanwälten, die im KuKlux Klan aktiv waren, eine Wattestäbchen-Mörderin jagten, beweise fälschten, vernichteten usw.

Das und Pädokriminelle sind die Leute, auf die sich unsere "linken" Journalisten stützen. Widerlich.

Dass Zschäpe und die beiden Uwes keine Unschuldslämmer waren, sondern vielmehr in einem weit größeren Zusammenhang  kriminell waren (der Zusammenhang reicht bis zu SPD-Dufner im BKA, dem obersten Interpol-Mann und Pädokriminellen zugleich, zu SPD-Edathy, zu Fritzsche im Innenministerium usw.!), steht auf einem anderen Blatt. Aber nur wer DAS sieht, begreift, weshalb da um längst vergangene und vergessene Morde an ausländischen Mitbürgern soviel gelogen und gefälscht wird. Warum geht denn das Thema durch alle Landtage und den Bundestag, durch alle Gazetten? Um zu "beweisen", dass die beiden Uwes als "NSU" die Täter waren und dass nicht etwas Anderes dahinter steckt. das Andere ist ein Erpressungssumpf, gegen den der sachsensumpf, die Pizzaconnections, die Dutroux-Schweinereien und der britische Pädo-Skandal  anscheinend verblassen. Ich nenne es Mafia - wenn auch bisher ohne italienischen Link. Die Cosa Nostra in Chicago wurde ja auch nicht  aus sizilianischen Bergdörfern gesteuert.
Deutsche und italienische Mafia sind im Wesentlichen getrennt, deshalb z.B. auch dieser Schlag:

Mafia-Exil am Bodensee: Hierhin schickt der Pate seine Mörder, wenn es für sie zu heiß wird
"Dem LKA in Stuttgart sind 140 Personen bekannt, die in Mafia-Strukturen eingebunden sind. 65 gehören der kalabrischen ’Ndrangheta an, 32 der Stidda, 27 der Camorra und 14 der Cosa Nostra. ...
Der bekannte italienische Anti-Mafia-Staatsanwalt Nicola Gratteri kritisierte die Arbeit der deutschen Behörden in Bezug auf die Mafia: Es sei anfangs nicht leicht gewesen, die deutschen Behörden, vor allem das Kriminalamt, von der Notwendigkeit umfassender Ermittlungen zu überzeugen, berichtet die FAZ. Noch fehle offenbar jenseits der italienischen Grenzen das Gefühl für die Gefährlichkeit der ’Ndrangheta."
Klartext: hier wird von "Gefühl" gesprochen, von "Notwendigkeit umfassender Ermittlungen". ERMITTLUNGEN. Die Gegenargumente bzgl. einer Gesetzeslage bei Beschlagnahmen hat mit Ermittlungen nichts zu tun.
Noch klarer: das LKA deckt  - mit Ausnahmen - auch die Kollegen der italienischen Mafia.



--------------------------------------------------------------------------------------



Georg und Gregor

Video:
Georg Schramm zu Atomenergie, Finanzkrise und Grexit



"Deshalb sage ich: Es ist ein Euro der Banken und der Exportkonzerne, nicht der kleinen und mittelständischen Unternehmen, die auf den Binnenmarktangewiesen sind, nicht der Arbeitnehmerinnen undArbeitnehmer. ...
Wollen Sie ein Europa, einen Euro mit immer mehr Kürzungen des Rentenniveaus? Wollen Sie      ein Europa mit immer mehr Zuzahlungen für Kranke bei Medikamenten und bei ärztlichen Behandlungen?...

Mit der Demokratiefrage hängt übrigens auch zusammen, daß Finanz- und Geldpolitik kaum noch möglich sein werden. Die Zuständigkeit hierfür      wird an die Europäische Zentralbank abgegeben. Sie wird dadurch anonymisiert. Damit wird erreicht, daß sich die Regierungen herausreden können,      indem sie es auf die Bank schieben, und erklären können, daß sie keine politischen Spielräume haben, weil die Europäische Zentralbank bestimmte      Vorgaben gemacht hat. Wer so eine Politik einleitet, zerstört Demokratie, denn Auswahl haben die Menschen nur in der Politik und nicht bei der      Bank. Da haben sie nicht zu entscheiden. Das ist die Realität in dieser Gesellschaft und auch in anderen europäischen Gesellschaften.  "

Gregor Gysi 1998 im Bundestag - .pdf
--------------------------------------------------------------------------------------


JETZT Live stream swr zu Tanja Graeff
--------------------------------------------------------------------------------------

--------------------------------------------------------------------------------------
ohne-klare-feindbilder-geht-es-im-deutschen-journalismus-nicht
anstalt-macher-uthoff-kontert-zeit-kritik/

--------------------------------------------------------------------------------------

Der deutsche Souverän hat ein Gesicht. Und einen Namen: Graulich.
So sieht er aus.
Ein Parlamentsersatz in personam, sozusagen ein Ein-Personen-Haushalt.
Jeden Abgeordneten, der dem zugestimmt hat, sollte  der Souverän VOLK das Büro räumen und  ihn auf die Straße setzen, ohne Bezüge.

--------------------------------------------------------------------------------------


Die Staatsschulden Griechenlands
 von Prof. Schachtschneider
Jeder Satz ein Hammer.
Die hostende Website ist mir unbekannt. Egal. Ein MAI-Leser hilft (danke!und verschafft uns den
Original-Link _ aber auch diese Website kenne ich nicht. Nochmals: egal.

Als seit frühester Jugend begeisterter Europäer und Internationalist empfinde ich die Schachtschneider-Analyse als erfrischende Klärung und Abgrenzung zu einem "Europäertum", das in nichts anderem als den Wohl  der Finanzoligarchen besteht.
Die Mafia agiert auch international, Menschenhandel ist ebenfalls "europäisch" und darüber hinaus aufgestellt, Drogenschmuggel und Waffenhandel, Autoverschiebung usw. Deren "Werte" als "europäisch" anzusehen nur wegen ihrer Grenzverletzungen, ist absurd. Hellas, gib nicht auf!
Video: "Müssen wir jetzt das griechische Volk bestrafen?" - fragen andere.

--------------------------------------------------------------------------------------

"
Unbekannte haben große Mengen Sprengstoff und Granaten aus einem französischen Militärdepot gestohlen. Die Sicherheitsbehörden sind alarmiert."
Das finde ich gut mit dem "alarmiert".

--------------------------------------------------------------------------------------

"Sehr geehrte Damen und Herren der "unabhängigen wissenschaftlichen Einrichtung" SWP,

 

der in der Zeitschrift der DGAP,"IP", Ausgabe Mai/Juni erschienene Artikel "Abschreckung plus" Ihrer Mitarbeiter Claudia Major und Christian Mölling ist ein Paradebeispiel für die Willfährigkeit und Subordination deutscher Akademiker gegenüber der mehrheitlich transatlantisch ausgerichteten Politischen Klasse hierzulande. Heinrich Heine hat deren Vorgänger nach der Restauration wie folgt beschrieben:

Es ist jetzt die Zeit der hohen Jagd gegen die liberalen Ideen, und die hohen Herrschaften sind eifriger als je, und ihre uniformierten Jäger schießen auf jedes ehrliche Herz, worin sich die liberalen Ideen geflüchtet, und es fehlt nicht an gelehrten Hunden, die das blutende Wort als gute Beute heranschleppen."

 

Paul Craig Roberts nennt Journalisten, die sich als mediale Verstärker von Regierungspositionen verstehen, presstitudes. Für Wissenschaftler, die ihre Zunft verraten, suche ich noch nach einer adäquaten Bezeichnung.

 

In den ersten Sätzen des Beitrages wird "hybrid" als Modewort erkant, was die Autoren jedoch nicht daran hindert, es in zahlreichen Varianten argumentativ zu verwenden. Allein dies müsste eigentlich ausreichen, um beide künftig in der Altablage zu beschäftigen. Und dan kommen die "Resilenzien", großartig. Und Russland, das die NATO "einschüchtert". Wahrscheinlich dadurch, dass Putin sein Land immer näher an die US- und NATO-Basen heranrückt. Natürlich wird auch dem US-Wunsch entsprochen, die "Energieabhängigkeit" von Russland zu beenden. Ist Ihren Autoren eigentlich bekannt, dass der Handel zwischen Russland und der EU massiv eingebrochen ist, während der russisch-amerikanische floriert und zunimmt?

Ich bin gespannt, welch kluge Beiträge Ihr Duo zum Weißbuch liefert.

 

Mit freundlichen Grüßen

Jochen Scholz

Obertstleutnant a. D. (West)"

Auch hier gibt es Hybride:

Wenn der Gegner nicht zu greifen ist – Expertenworkshop zur hybriden Kriegführung

Die Entgrenzung des Denkens ist schon an der Fragestellung ablesbar, ob die Nicht-Lieferung von Rohstoffen Krieg sei. Auf den man natürlich antworten muss: "sich verteidigen". Wenn das die Räuber der vergangenen Jahrtausende gewusst hätten, dass sie eigentlich allesamt nur Opfer waren.....


--------------------------------------------------------------------------------------
Droht Europa ein neuer Krieg?
Österreichischer Politiker: „Nato plant Angriff auf Russland“

--------------------------------------------------------------------------------------


Geschichte einmal anders - in Einfachdeutsch erzählt von der ZEIT:
Wie war das mit der  "Annexion der Krim"?
"Erst kamen die Panzer, die Russen brachen das Völkerrecht, und dann gab es eine Abstimmung – quasi mit vorgehaltener Waffe. "


Ja wenn das so war - sowas ist eine üble Annexion.
Morgen geh ich zur russischen Botschaft und protestiere heftig.
So eine Sauerei.
Unmöglich!
Und das im 21. Jahrhundert!
Warum haben Merkel und Obama da nicht eingegriffen? Einen vor den Latz oder so.

--------------------------------------------------------------------------------------

vor 10 Jahren:
Londoner Attentate
Auch damals das mittlerweile Übliche:  ausgerechnet  am Tag des größten Terrors fallen  alle Kameras aus, die angeblichen Täter "versterben" ganz woanders, Zeugen und Opfer widersprechen der Polizeiversion usw....
Damals ging es darum, den G7-Gipfel davor zu "retten", dass er einen Schuldenerlass für Afrika beschließt. Funktionierte. Jetzt war Terror das Thema.
Video: DER Kommentar zu "Sicherheitsmaßnahmen" -TERRORALARM!! - Tagesthemen-Kommentar von Rainald Becker (SWR)


--------------------------------------------------------------------------------------

Das muss ja auch mal gesagt werden

Erschreckende Wortwahl: ARD-Chefredakteure über Griechenland
Schurken, angebliche Demokraten, irllichternd....

Das ehNaMag ruft auf, zu "vermeiden, Griechenlands Freibiersozialisten auf eine Stufe mit verantwortungsvollen Linken wie Italiens Matteo Renzi oder Eurogruppenchef Jeroen Dijsselbloem aus den Niederlanden zu stellen".  Machen wir, vermeiden wir. UNd dann wird noch von der Leyen angeführt beim ehNaMag, die ganz ohne familiären Hintergrund die Position erlangte, in der sie ist. Dass es außer der Familie Albrecht auch noch die Familien de Maizière, Lambsdorff, Weizsäcker usw. gibt, in denen die Talente zu Ämtern  vererbt werden, erwähnt das ehNaMag nicht. Weil das alles ganz anders als in Griechenland ist.

--------------------------------------------------------------------------------------

Warum der ZDF-Korrespondent eine Demo in Athen unmöglich richtig beschreiben konnte
Nochmals: für einen Grexit sind  nur wenige Griechen, erst recht nicht für einen Austritt aus der EU.
Für Schuldenschnitt, zeitweiligen Grexit und Verbleib natürlich in der EU plädiert MAI. MAI kommt aber nicht vor....

--------------------------------------------------------------------------------------


FAZ:

So zensiert Facebook

Mark Zuckerberg, Chef eines Konzerns mit 1,5 Milliarden Nutzern, gibt sich gern harmlos. Doch er hofiert Despoten. Und seine Algorithmen unterdrücken die Freiheit der Kunst und der politischen Me

--------------------------------------------------------------------------------------

Ukraine - unabhängig oder Bananenepublik?

--------------------------------------------------------------------------------------


Respekt im Verkehr


"Nach dem Nein haben sich die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Staatschef François Hollande für ein Gipfeltreffen der Staats- und Regierungschefs der Eurozone ausgesprochen. Dieses solle für Dienstag einberufen werden, teilte ein Regierungssprecher in Berlin nach einem Telefongespräch der beiden Politiker mit. Bei dem Telefonat seien Merkel und Hollande sich einig gewesen, «dass das Votum der griechischen Bürger zu respektieren ist»."
Ach was. Dabei könnten sie ja auch sagen "Das juckt uns nicht, was die tumben griechischen Schafbauern und Kellner so meinen!" Tun sie aber nicht. Das hört sich zu bös an, auch in deutschen oder französischen Ohren. Ein wenig Rücksicht auf den Souverän muss man schon nehmen.
Und nun kommt der große Irrtum:
Sowohl Tsipras als auch die Neinsager als auch  so manche hier im Lande sind der Ansicht, Merkel werden der Ankündigung Taten folgen lassen.
Diese trübe Hoffnung zeigt das  linke Mißverständnis von Tsipras etc. auf. Tsipras wurde ebenso nicht respektiert vor wie nach dem Referendum. Der Respekt von Staatsführern untereinander  hängt nicht von  deren Gebaren, nicht von Wahlergebnissen oder Referenden ab, sondern von ihrer Macht und Bedeutung. Solange Tsipras nicht von einer Kugel oder einem "Unfall" weggeputzt wird, repäsentiert er ein Pleiteland - aber an einer geostrategisch wichtigen Stelle der Welt: dem Nadelöhr zum Schwarzen Meer und allem, was an Schiffen, Gas, Rohöl, Rohstoffen usw. dahinter liegt. Nicht mehr, nicht weniger.

Was sich die EU diese Lage kosten lässt, wird man sehen. Das Gezerre und Gewürge geht weiter. Aber Respekt vor auch nur einem einzigen Griechenrentner spielt dabei keine Rolle.
Eher noch die Frage der Gesichtswahrung vor dem Eingeständnis, dass hunderte Milliarden Euro durch die Rettereien der vergangenen Jahre versenkt wurden. Deshalb ist das Wort "Pleite" sowas von tabu. Steuergelder in die Rettung von Banken, Fonds und Versicherungen gepumpt durch die Umschuldungen, das ist  angesichts eines Pleiteobjekts identisch mit dem staatlichen Ankauf  eines Autos ohne Motor und Getriebe unter Vorspiegelung aller, man werde das Gefährt schon noch flott bekommen durch die Wahl des richtigen Treibstoffs
Um im Bild zu bleiben: jetzt wird man sagen: ja, das Auto hat einige Mängel, aber die Reifen sind doch dran. Tsipras wird am Steuer gelassen, er hat nicht nur den Führerschein, sondern sogar das Votum der Insassen. Jetzt gibt es frischen Sprit und Fahrtverpflegung. Vielleicht wird es sogar mit einem leichten Schubs angeschoben. Und vielleicht kann es sogar den Berg hinab rollen, Ausgang ungewiß.

Motor und Getriebe fehlen noch immer, das Geld für die Karosse ist futsch. Das ist alles. Der Wagenlenker hat den Respekt aller anderen Verkehrsteilnehmer vor einem parkenden Fahrzeug. Mit dem man immerhin eine Straße versperren kann.

Wie groß die Souveränität der Griechen ist, sieht man daran, wie der beifahrer Varoufakis, also ein Teil der Regierung, ausgetauscht wird: "
I was made aware of a certain preference by some Eurogroup participants, and assorted ‘partners’, for my… ‘absence’ from its meetings; an idea that the Prime Minister judged to be potentially helpful to him in reaching an agreement."
So viel Respekt - ein wenig die Regierung umbilden .....

Video:
Was würde passieren, wenn in Deutschland Reformen wie in Griechenland umgesetzt werden?
Gysi: die Akropolis nehmen wir nicht, weil sie kaputt ist...
Lockere Sprüche ausgerechnet von Thilo Sarrazin:
"Er handelt eiskalt und folgerichtig. Er will ein souveränes Land, das sich seine Entscheidungen nicht aus Brüssel diktieren lässt, und wird es bekommen. Tsipras weiß genau, dass das nicht mit dem Euro geht. Das nimmt er billigend in Kauf. Jetzt wird er eine große Inszenierung starten, dass das böse Europa die armen Griechen alleinlässt. Dann werfen wir ihnen aus schlechtem Gewissen noch ein bisschen Geld hinterher. Währenddessen wird Tsipras in Ruhe den Grexit vorbereiten. Mit über 61 Prozent beim Referendum hat er nach deutschen Verhältnissen eine CSU-Mehrheit zu besten Strauß-Zeiten. Ein ungeheuer starkes Mandat. Er kann sich jedwede Verrücktheit leisten, wird von seinem Volk gestützt."

"Die Politik hat sich ins Gefängnis der Märkte begeben"

--------------------------------------------------------------------------------------

Eine Studie untersuchte die Magazine und urteilt vernichtend

So mies ist unser Politik-TV

Die ARD soll gar vier von sechs Sendungen streichen


--------------------------------------------------------------------------------------

O-Ton: US-Militärstrategie 2015  - .pdf

Der FOCUS titelt
Experten warnen:
Die US-Präventivstrategie führt zu einem dritten Weltkrieg


Die US-Strategie als "präventiv" zu bezeichnen, ist zwar nett, aber eigentlich dann auch egal.
Auch aus einer antirussischen Perspektive ergibt sich das gleiche Szenario:
How World War III became possible
A nuclear conflict with Russia is likelier than you think
by Max Fisher on June 29, 2015


Etwas aus dem Blickfel gerät dabei der Pazifik, also der US-China-Konflikt.
Und noch mehr aus dem Blickfeld gerät  die treibende Kraft, und das ist nicht "chinesische Expansion" oder "russsisch Aggressivität" bzw. jeweils der unterstellte Wille dazu, sondern PNAC.
PNAC ist konkret, fassbar, nachlesbar, tagtägliche Agenda auf allen Feldern.
Die Lage ist  so unübersichtlich auch wieder nicht.

--------------------------------------------------------------------------------------

Wettbewerbsfähigkeit Griechenlands

"
Die griechische Wirtschaftsstatistik ist aus konzeptionellen und machtpolitischen Gründen in einer gravierenden Weise verfälscht. ...Die Handelsschifffahrt ist konzeptuell spezifisch in der Zahlungsbilanz Griechenland falsch abgebildet, und zwar seit sie in den 1960er Jahren nach Griechenland zurückkehrte, also seit mehr als 50 Jahren. Griechenland unterscheidet sich diesbezüglich grundlegend von allen anderen wichtigen Ländern mit einer Handelsflotte. Es hat dies mit der Währungsexposition, der Regulierung und Besteuerung des Sektors in Griechenland sowie mit dem geldpolitischen Regime Griechenlands bis 1994 zu tun. Das Problem ist global seit den 1980er Jahren bekannt als Phänomen der ‚Fehlenden Flotte’ (engl. „the missing fleet“), welche die Leistungsbilanzen sogar weltweit und keineswegs nur diejenige Griechenlands erheblich verzerrt. Anders als im Rest der Welt wurden in Griechenland bis 1998 nicht die Frachteinnahmen der Reederei aus dem Ausland als Exporte der Handelsschifffahrt ausgewiesen."

Die FAZ schreibt jetzt, dass 2/3 des chinesichen Rohstoffimports von griechischen Reedern geschippert werden. Der griechische Anteil am globalen Schiffstransport beträgt 25 %.

Mit dem Ausbau des Edeltourismus und der Reederei, Ölförderung und Gasdurchleitung, bei Reduzierung des Militärs und effektiverer Verwaltung unter korrekter Besteuerung sowie  bedarfsgerechter  Ab- oder auch Aufwertung einer Drachme/SüdEuro o.ä. ließe sich das griechische Schiff also schon schaukeln.
Durchleitung von Russengas? Militär reduzieren? Frachteinkommen nicht mehr in Dollar abrechnen? Das ist aus US-Sicht des Teufels. Schrecklich.
Also wird ab heute, dem Referendumstag, das Gewürge weitergehen.


--------------------------------------------------------------------------------------


"
Eine Wahrheitskommission soll die US-Invasion in Panama vor gut 25 Jahren aufarbeiten. Vor allem sollten die Opfer des Militäreinsatzes der Vereinigten Staaten gegen die damalige Regierung von General Manuel Noriega zum Jahreswechsel 1989/1990 identifiziert werden, sagte Panamas Außenministerin Isabel Saint Malo. "

--------------------------------------------------------------------------------------
Ausspähen unter Freunden, das geht gar nicht .....

"
Der SPIEGEL geht davon aus, von US-Geheimdiensten abgehört worden zu sein. Er hat deshalb am Freitag Anzeige bei der Bundesanwaltschaft in Karlsruhe wegen des Verdachts der geheimdienstlichen Agententätigkeit und der Verletzung des Fernmeldegeheimnisses erstattet."

Ein Problem beim Einschleimen, bevor man in den Allerwertesten  der Freunde vorstößt, ist, dass der Schleim die Sicht behindert. Und nun über einen Furz meckern?

--------------------------------------------------------------------------------------

3
sat-Film "Kampf um die Wahrheit - der NSU und zu viele Fragen"
am 6.Juli, 22.25 h

--------------------------------------------------------------------------------------

Der Haustyrannenmord.: Eine Untersuchung zur rechtlichen Behandlung von Tötungskriminalität in normativer und tatsächlicher Hinsicht. Broschiert
Ja das gibt es als Buch. Und auch Wikipedia lässt sich dazu aus.
Vergiftung des Ehegatten soll jetzt ja wohl aus dem Mordparagraphen herausfallen,  der Mord  an sich wird modernisiert, Begriffe wie "Heimtücke" sollen ersetzt werden - durch "hinterhältig"?
Die deutsche Öffentlichkeit nimmt das alles so hin, Ausnahmen bestätigen die Regel.
Moderne Morde sind auch gar nicht mehr so "schlimm" und können resozialisiert werden, die Leichen werden eben reanimiert oder so.  Wahnsinn  mit Maas (Justizmini) und Maßen (VS), Mords-Merkel usw.. o tempora o mores o morde....

--------------------------------------------------------------------------------------

Auf der website von Varoufakis:
"
Why we recommend a NO in the referendum – in 6 short bullet points"

Um es noch einmal deutlich zu sagen:
die griechische Regierung will im Euro bleiben. Auch Wagenknecht plädiert nicht für einen Grexit.  Auch wird eine Volksabstimung, egal wie sie ausgeht, 60:40 oder 40:60, nichts Klärendes beitragen dazu, wie es weitergehen soll.
Für einen Grexit  plädieren HW Sinn und MAI. Meine These lautet: selbst wenn alle Schulden nicht nur gehaircuttet, sondern völlig aufgelösst wären, käme  Griechenland nicht so schnell auf die Beine. Das Wort "Wettbewerbsfähigkeit" lässt mich angesichts der "Industriestruktur" des Landes nur müde lächeln. EU-Fördergelder benötigt das Land in jedem Fall so wie  Reformen, Kapitalverkehrskontrollen und harte Strafverfolgung von Steuerverbrechern.
Mal sehen, was  die Volksaabstimung bringt - aber das gezocke wird weitergehen, egal mit welcher Regierung in welcher Konstellation.

--------------------------------------------------------------------------------------


"
Der Umgang innerhalb des Bundeskriminalamts mit den Vorwürfen gegen Edathy hat einen schier unglaublichen Dilettantismus offengelegt. Meldewege sind unklar, Zugriffsbefugnisse auf sensible Daten nicht eindeutig geregelt, die Winterzeit wird mit der Sommerzeit verwechselt. Das BKA braucht eine Grundsanierung,.... "  damit das fundamentale Problem des BKA, die Einführung der Sommerzeit, endlich gelöst wird.
Den Namen des Interpol-Verbindungsmanns Dufner, der auf derselben Liste wie Edathy stand, erwähnt man weiterhin nicht, und auf Dickkopfs Prägung auf SS und CIA wird ebenfalls nicht gerade aufmerksam gemacht.

Dieser Mann lügt nicht nur

"Es ist wohl nicht die Schuld des Verfassungsschützers Andreas T., dass der Deutschtürke Halit Yozgat im April 2006 in seinem Kasseler Internetcafé erschossen wurde. Soweit der offizielle Stand der Bundesanwaltschaft. 

Während seine Frau hochschwanger zu Hause war, chattete T. in dem Internetcafé mit einer Fremden. Bevor er ging, fielen zwei Schüsse, sie trafen Yozgat in den Kopf. Abgefeuert haben sollen sie die NSU-Mitglieder Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt. T. behauptet bis heute, er habe weder Geräusche gehört noch den Toten gesehen."

Jeder einzelne Satz ist eine Zumutung für diejenigen, die den Fall verfolgen.

Man fasst es nicht. Nichts zum "Täterwissen" des Herrn temme, nichts zu den SPEZIELLEN Schmauchspuren - und das Gelüge drumrum ist nur das Zubrot. Jeder normale tatverdächtige säße längst in Haft. Über Temme  wacht ein schützendes Händchen. Und noch eins bei den Medien incl. der ZEIT.

mehr Dönermorde/"NSU"


--------------------------------------------------------------------------------------

GdL
Oh wie sie es runterspielen:

"
Zentrale Ergebnisse der Verhandlungen sind Einkommenserhöhungen und eine Verkürzung der Arbeitszeit....
"Es gibt seit gestern Abend einen Bundesrahmentarifvertrag Zug", sagte der thüringische Regierungschef. Damit ist eine zentrale Forderung der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) erfüllt. Nach Angaben der Schlichter wurden insgesamt 16 Verträge unterschrieben
."

Herzlichen Glückwunsch an die GdL und Herrn Weselski!
Natürlich waren Gel- und zeitfragen nicht zentral - es ging bei den 9 (neun) Streiks immer nur um eins:
ob Gewerkschaften für ihre Mitglieder Verträge  abschließen können - hier also das fahrende Personal im Zug, egal ob Lokführer oder andere Kollegen.

--------------------------------------------------------------------------------------


Es gibt sie gar nicht!

Maßen erklärt auf der BPK, dass es keine Anhaltspunkte für NSA-Spionage gibt.
Als sich Merkel aufregte "Abhören unter Freunden, das geht gar nicht!", hatte sie gar keine Anhaltspunkte und eher so ins Blaue gesprochen.

Video: die Chuzpe von MAßen

--------------------------------------------------------------------------------------

Analyse, BRICS, Europa, Russland, USA

Ostring gegen Balkan Stream: die Schlacht um Griechenland




"
Der stellvertretende Linken-Parteivorsitzende Axel Troost musste sich bei Sahra Wagenknecht entschuldigen. Vor der Fraktion leistete Troost am Dienstag Abbitte für seine Attacke gegen die Wortführerin des linken Flügels der Linkspartei und ihren Ehemann aus dem Saarland, Oskar Lafontaine." Tja.


Wagenknecht für Volksabstimmung - auch in Deutschland
"
Von einem Nein zur Verlängerung des Rettungspakets würden auch die deutschen Steuerzahler profitieren."

Ein Hobbit aus Mittelerde giftet gegen "ein Ehepaar aus dem Saarland"

Jedenfalls zeigt sich hier, dass die bereits vor drei Jahren sichtbaren Differenzen zu Griechenland (Eurobonds, Staatsinsolvenz, Komplizin der Finanzhaie) in der Fraktion bestenfalls mit hauchdünnem Zuckerguss übertüncht worden sind, der nun in Stücke zerspringt. Auch wenn man im vorliegenden Fall immer wieder die Salem-Prägung in Abzug bringen muss, die Vielen bereits beim ersten Auftritt 2004 auf den Geist gegangen ist.
Die Lesermeinungen zum Artikel sollte man nicht übergehen.

--------------------------------------------------------------------------------------


Was bedeutet ein Grexit für Europa?
EU-Politiker Brok: "Tsipras hat sein eigenes Volk belogen und ausgetrickst"

Was ein seltener Einzelfall, nur da rechts unten  am EU-Zipfel, möglich ist.
Interessant, wie sowohl bei Brok wie auch bei Brezinski der jeweilige Hassgegner  ad hominem angegangen wird. Weder die Regierung noch die Partei, weder griechische Interessen, das Wahlvolk, das Volk spielen eine Rolle, und keinesfalls wird dem Gegner ein Sachargument zugestanden, gegen das dann sachlich argumentiert würde.
Brok und Brzezinski würden aus seriösen Foren mit dieser Haltung sofort herausfliegen.
Und auch der vom ehNaMag hoch gelobte Krause:
"
Ein "Mistkerl" gehöre nun mal aus dem Team gefeuert, meinte er, auch mit Blick auf Regierungen wie die ungarische." Aus dem Team von Plasbergs Runde wurde er nicht herausgeschmissen.

--------------------------------------------------------------------------------------

"
Es war nicht die hessische Polizei, sondern Duggans Mutter Erica, die in jahrelanger Recherche die Zeugenaussagen zusammengetragen hat. Letztlich überzeugte sie die Gerichte."

--------------------------------------------------------------------------------------


Brzezinski zu Russland: "Wir befinden uns im Kalten Krieg"
Während Zbig den kleinen inneren Falken hervorholt und ihn mit dem  "Russland versichern, dass die Ukraine nicht in die NATO geht" wieder einfängt,
sind die  Hofschranzen des ehNaMag nur noch peinlich: Selfi mit Brzezinski. Boaaaahhhh!
Mit dieser Haltung lässt sich noch schlechter kritisch fragen als sonst sowieso schon.

--------------------------------------------------------------------------------------

Steuer-CDs

"Otte:. Und interessant war natürlich auch, die Daten ein wenig anzuschauen. Zum Beispiel hatten die 200 Griechen zusammen etwa genauso viel Geld auf den Konten wie die 2.700 Deutschen."
Die griechische Steuerhinterziehung ist Produkt einer 70jährigen guten Zusammenarbeit der griechischen Pasok und Nea Demokratia mit ihren jeweiligen Partnern in der weiten Welt, also z.B. den Schwesterparteien CDU und SPD. Die Ursache für die Finanzkrise aber ist weit, weit komplexer.

"08.15 Uhr: Bei seiner Rede im griechischen Parlament vor der Abstimmung über das Referendum schickte Regierungschef Alexis Tsipras noch einige gesalzene Worte an die EU. "Wir sind ein Land, das den Frieden liebt", holte Tsipras aus. "Aber wenn man uns den Krieg erklärt, wissen wir, wie man sich verteidigt - und wie man den Kampf gewinnt." Die Demokratie stamme aus Griechenland. Da brauche es keine Erlaubnis aus Westeuropa, um sein Volk zu befragen." 

Sicher keine Erlaubnis. Aber eine Genehmigung.
Volksbefragungen haben schon mal in Frankreich und den Niederlanden die EU-Verfassung kaputt gemacht. Da kann man doch nicht einfach abstimmen. Wo kommen wir denn da hin.

Euro verkaufen - komme, was da wolle, sagt das Handelsblatt. Und um den Eutero geht es immerhin, nicht um das kleine Griechenland.


Varoufakis rausgeschmissen:
Finanzminister ätzt über Glaubwürdigkeit der Eurogruppe


Seltsam: "rausgeschmissen"? Haben ihn die Saaldiener an den Armen gepackt? Und "ätzt"? Ist das Berichterstattung oder Kriegspropaganda?
Und: wer meint, nun sei die Eiszeit angebrochen, das griechische Volk werde so oder so entscheiden, und dann mache es "Knacks", der irrt:
es wird weiter gesprochen werden. Die Schulden bestehen ja weiter fort, der Euro ist weiterhin die Währung, Griechenland ist weiterhin Mitglied bei allem incl. NATO.

Neues vom Eutero:
"
Privilegiert, das heißt in Griechenland, zwölf Stunden sieben Tage die Woche zu arbeiten und ein Dach über dem Kopf zu haben. Es heißt, 1,20 Euro bis 1,40 Euro für einen Liter Milch – den man hierzulande schon für 60 Cent bekommt – ausgeben zu können, anstatt Obst- und Gemüsereste von der Straße zu sammeln."
Die Schafsmilch als  Kuhmilch-Surrogat wurde leider schon für den Export-Feta verarbeitet.
Renten bzw. die Höhe  der renten (und natürlich auch der Löhne) sollte man immer auch im Verhältnis zu den Preisen sehen, wie man sieht.

--------------------------------------------------------------------------------------

Unbelehrbar:

"
Bittner wurde zudem unterstellt, er habe an einer Rede des Bundespräsidenten mitgeschrieben und "sein Schreiben für Gauck" nicht sauber von "seinem Schreiben für die ZEIT" getrennt. Tatsächlich hat Bittner nie für den Bundespräsidenten geschrieben, er nahm lediglich an einer Diskussionsrunde über neue außenpolitische Grundsätze teil. Der Hinweis darauf unterblieb allerdings in einem späteren Artikel von Bittner und Kollegen aufgrund einer Entscheidung der Ressortleitung. Ein ärgerlicher Fehler, gewiss, aber keiner von Jochen Bittner, und einer, der anschließend im Netz mit enormer hysterischer Energie aufgeblasen wurde, obwohl er in der nächsten Ausgabe sofort korrigiert wurde."
Weshalb wurde denn "der Fehler" korrigiert? Doch wohl nur wegen "enormer hysterischer Energie".
Und:
Der Hinweis ... unterblieb allerdings ... aufgrund einer Entscheidung der Ressortleitung.
Weshalb begeht eine Ressortleitung diesen "Fehler" denn überhaupt - in einen Artikel der Edelfeder einzugreifen und diesen wichtigen "Hinweis" rauszulassen?
Denn bis jetzt, bis in dieses Kleinreden hinein, ist ersichtlich, wie peinlich bemüht die ZEIT ist, den Vorwurf auszuräumen, Politik und Kommentierung von Politik gehe bei der ZEIT Hand in Hand.
Statt "an einer Rede des Bundespräsidenten mitgeschrieben" war es so: er nahm lediglich an einer Diskussionsrunde über neue außenpolitische Grundsätze teil.
Solche "Diskussionsrunden" mögen unterschiedlichen Charakter haben - ich wurde noch nie zu einer solchen eingeladen. Wenn aus einer solchen Runde im engen Kreis einer fleißig mitschreibt und daraus eine Rede verfertigt - was ist dann diese Runde? Man könnte sie doch auch Autorenkreis nennen - oder?
--------------------------------------------------------------------------------------

Briten noch mal davongekommen

Was Briten und Reporter alles so treiben:
"Junaid Hussain, ein nach Syrien geflohener Brite und IS-Mitglied, soll ausgerechnet den Undercover-Reporter angeheuert haben, um die Bombe zu bauen und den Anschlag auszuführen. Stattdessen meldete der Reporter den Vorfall der Polizei."

köstlich.
--------------------------------------------------------------------------------------


Neben Altbekanntem - aber selten in deutschen Medien zu lesen oder zu hören -
hier ein kluger Gedanke eines Grünen:

Volmer: Ich frage mich, welche Bedrohungsanalyse eigentlich dahinter steckt. Entweder ist Russland tatsächlich eine wieder gefährliche Macht; dann reicht das, was die NATO gerade gemacht hat, überhaupt nicht aus. Oder aber Russland ist nicht gefährlich, wie Putin ja auch nicht müde wird zu behaupten; dann muss man fragen, ob die Maßnahmen, die die NATO jetzt ergriffen hat, nicht eher schädlich sind. Denn es gibt das sogenannte Sicherheitsdilemma. Indem man sich gegen eine Gefahr wappnet, die vielleicht gar nicht da ist, provoziert man auf der anderen Seite militärische Maßnahmen erst, die diese Gefahr hervorrufen.

Wie üblich ist der Gedanke nicht zuende gedacht.
Natürlich  ist "Russland nicht gefährlich", um in der Kindersprache zu bleiben, und natürlich reichten die  NATO-Waffen nicht aus, wäre Rusland  auf "Eroberungen" aus. Aber provoziert werden nicht nur  militärische Maßnahmen Russlands, sondern eine Verschärfung des Klimas insgesamt, auf allen Seiten, incl. Niedergang des Handels, des Austauschs usw.. Das trifft die Russen, aber weit mehr die (West-)Europäer. Darum aber geht es: den Krieg der USA gegen Europa. Auf vielen Ebenen zugleich.

Video: Die Bundesregierung zur US-Truppenverlegung nach Osteuropa : eine angemessene defensive Maßnahme. Wem oder wozu angemessen? Sind Panzer typische verteidigungswaffen? Bedeutet "Speerspitze" nicht etwas anderes als z.B. "Abwehrschild" oder "Befestigung", wenn man Maßnahmen mit Namen versieht?
--------------------------------------------------------------------------------------

das katastrophale ende des griechisch-europäischen trauerspiels
heiner flassbeck


Retterei

"Merkel rettet die Banken" - dabei wäre auch das eine sehr plausible Verkürzung dessen, was in Europa spätestens seit 2010 passiert ist.

Und auch diese Schlagzeile fehlt noch: "EU und IWF planen Staatsstreich in Griechenland".

--------------------------------------------------------------------------------------

27'000 PR-Berater polieren Image der USA

Ein Chefredaktor beklagt den immensen Einfluss des amerikanischen Verteidigungsminsteriums auf seine Journalisten. Jetzt ist ihm der Kragen geplatzt: Er enthüllt schier unglaubliche Fakten über die PR-Arbeit des Pentagons.


--------------------------------------------------------------------------------------
Da beschwert sich die französische Regierung über das Abhören des NSA und bestellt den US-Botschafter zum Rapport.
Das ist unfreundlich - so wie die US-Spionage.

Die Antwort erfolgt prompt

Der mutmaßliche Täter war - wie die  zu Charlie Hebdo als Täter installierten  Muslime - polizeibekannt.
Ja da muss man schon transatlantisch zusammenarbeiten, sonst wird es mit dem Terror, den Flugzeugabstürzen  und dgl. immer schlimmer.

"
Möglicherweise habe es neben dem bereits festgenommenen Verdächtigen noch einen zweiten Täter gegeben."
"Die Anlage gehört dem US-Industriegasekonzern Air Products, wie eine Sprecherin des Unternehmens Air Liquide aus derselben Branche sagte."

Und das enthauptete Opfer gar der Chef des Täters - wie praktisch. Und dubios alles zusammen ...

"Keine Verwunderung also, dass Yassin S. zu dieser Gräueltat fähig war? "Das hat mich schockiert, aber nicht wirklich überrascht. Andererseits war Yassin gewiss kein Anführer, ich bin überzeugt, dass man ihn benutzt hat, ihn einer Gehirnwäsche unterwarf", mutmaßt der Sportlehrer."

--------------------------------------------------------------------------------------

Kleinwaffenkontrolle
Seit 10 Jahren drücken sich die Bundesregierungen um die Umsetzung einer verbindlichen UN-Konvention zur dauerhaften Kennzeichnung von Kleinwaffen.
Jetzt lügt ein vertreter der bundesregierung auf einer Pressekonferenz sogar noch offen, es gebe keine verbindlichen Regeln, die seitens Deutschlands in dieser Hinsicht umzusetzen seien.
Hier der Bericht von Kontraste zur Problematik.
Hier die UN-Konvention. -.pdf
Hier  Lüge in der 15.Minute."Also es gibt keine verbindlichen internationalen Regeln. "


Und hier die schicke Art des Mordens: Der Drohnenkriegsveteran

--------------------------------------------------------------------------------------


Durch die Blume

Wie drückt man höflich aus, dass man eine Maßnahme für bescheuert hält?
Wie drückt es Putin aus?

"All the trends we are currently seeing in our economy allow us to assert that these goals are absolutely realistic and we will reach them soon. At the same time, we would naturally prefer not to respond to the destructive actions that some of our partners are attempting to impose – and which they are imposing at a loss to themselves. There have been various calculations among our European partners; some have said that European manufacturers are losing around 40 to 50 billion; now, the most recent reports I saw and heard from Europe say that European manufacturers may suffer losses of up to 100 billion.

Our trade with Europe has dropped by nearly a quarter. Meanwhile, trade with your country, the United States, has grown by 5.6 percent. Our commodity flows from EU countries to the Russian Federation have decreased somewhat, and import has nearly halved; it used to be just under $30 billion, and now it is slightly over $15 billion.

At the same time, if we look at the trade structure, with the increase in trade with the United States, imports from the US have increased by about 11 percent."


--------------------------------------------------------------------------------------
Keine Festnahme

"I
ch hätte auch sagen können, wie kann man so blöd sein, an einem Mordtatort vorbeizufahren." Der Einwand des Richters, dann habe er ja davon wissen müssen, blieb am Ende unbeantwortet. "

in einem Land, in dem in einer Mordsache die Richter "Einwände" von sich geben und dann zufrieden sind, wenn diese "unbeantwortet" bleiben, ist es mit der Justiz schlecht best5ellt. Anstatt diesen Vorgesetzten und den Herrn Temme endlich festzunehmen: die Verdachtspunkte   betreffen jeweils  mehr als 10 StGB-Paragraphen bis hin zu den schwersten Straftaten überhaupt.
mehr Dönermorde/"NSU"

--------------------------------------------------------------------------------------

Folter und die Herrschaft des Rechts
Wolfgang Nešković
--------------------------------------------------------------------------------------


Video :
DIE ZEIT - Alles Lügen?  (Journalisten als Opfer ...., pösepöse Entgleisungen)
In derselben ZEIT:

"Willkommen, Kollege!

Die Arbeit von Journalisten verändert sich deutlich. Was es bedeutet, wenn Texte bald von Rechnern geschrieben werden. von Jana Gioia Baurmann"

Wieso bald? Das hemmungslose Übernehmen von Texten der  Agenturen, Regierungenm, Firmen, Werbeagenturen findet ja heute schon statt, incl. das Abspulen von Polizeilügen. 5 Stichworte "NSU", und der Robot kann auch heute loslegen, zur Not nimt man noch "Journalisten".

Die CIA- Nachrichten müssen ebenfalls noch ein wenig an den deutschen Geschmack, "ductus" würde Merkel sagen, angepasst werden.
Die Briten stehen dem in nichts nach: Top Secret: Die Lizenz zum Täuschen  von Markus Kompa

Und seitens der EZ wird ein “East StratComTeam”  gegründet, um die  pösen Russen-Infos zu bekämpfen.

--------------------------------------------------------------------------------------

Gnadenlos mit dem Rotstift
Dokument aufgetaucht: Das fordern die Geldgeber von Athen

--------------------------------------------------------------------------------------

"
Angesichts des Ukraine-Konflikts muss die Nato nach Überzeugung von US-Militärs auch um die Deutungshoheit der Ereignisse kämpfen."
40.000 Mann und schwere Panzer sind da schon mal ein Anfang, A-Bomben und Raketen sind Argumente.

--------------------------------------------------------------------------------------
Vertrauen? ZEIT  hat nachgefragt

/politik-berichterstattung-mehrheit-der-deutschen-hat-kaum-vertrauen-in-medien/
Was einerseits den Demokraten  erfreut: das Volk kann selber denken und tut es auch.
Was andererseits aber auch zur Sorge Anlass gibt. Denn "kein Vertrauen zu haben" bedeutet nicht, Bescheid zu wissen. Auf welcher Basis wird denn dann gewählt?
Oder anders gesagt:  das Presseprivileg besteht aufgrund der Funktion der medien für die Gesellschaft. Wird diese Funktion nicht mehr erfüllt, ist die Demokratie in Gefahr.
Und ist die Demokraie in Gefahr, darf man auch über Entzug des Presseprivilegs nachdenken.
Vulgo: Enteignet Springer.
Setzt Journalisten in den Knast bei Volksverhetzung und Lügen.

--------------------------------------------------------------------------------------
Oskar Lafontaine auf Facebbok:

22. Juni um 23:47 · Bearbeitet ·

"Fuck the US-Imperialism" - US-"Verteidigungs-" also -Kriegsminister in Berlin
Der US-Kriegsminister ruft die Europäer dazu auf, sich der russischen "Aggression" entgegenzustellen. Dabei hätten die Europäer allen Grund, sich der Aggression der USA entgegenzustellen. Der Großmeister der US-Diplomatie George Kennan bezeichnete die Osterweiterung der Nato als den größten Fehler der US-Außenpolitik nach dem Zweiten Weltkrieg, weil sie einen neuen Kalten Krieg zur Folge habe. D...ie US-Diplomatin Victoria Nuland sagte, wir haben über fünf Milliarden Dollar aufgewandt, um die Ukraine zu destabilisieren. Sie zündeln immer weiter und Europa bezahlt mit Umsatzeinbrüchen im Handel mit Russland und dem Verlust von Arbeitsplätzen."Fuck the EU" ,sagte die US-Diplomatin Nuland. Wir brauchen eine europäische Außenpolitik, die den kriegstreibenden US-Imperialismus eindämmt!
Fuck the US-Imperialism!


--------------------------------------------------------------------------------------

Leser wehren sich und haken nach - sogar in der Lokalpresse:

"
Für Redaktionen ist das inzwischen ein Problem, denn diese Dinge brauchen viele Ressourcen auf. Jeder Fall muss sorgfältig bearbeitet werden, es kostet Geld, weil man einen Presserechtler beschäftigen muss, man muss alles genau dokumentieren und Stellungnahmen schreiben. Wenn das drei- bis viermal im Jahr passiert, könnte man sagen, was soll’s, aber inzwischen ist das ja fast wöchentlich der Fall. Das Wenigste geht vor Gericht, aber es macht eben sehr viel Arbeit.

Leider ist hier der falsche Gegenstand zum Thema geworden - Rabaukenjäger, Rabaukenrichter sind ja passsende Begriffe.

--------------------------------------------------------------------------------------
Copy & Paste

In unserer Qualitätspresse  wird noch nicht einmal mehr zitiert bzw. angemerkt: "In einer Pressemitteilung der Polizei heisst es..."

Der Volksfreund uebernimmt gleich die PM der Polizei, sogar noch mit formalen Fehlern.

 

>>>Der Gutachter kommt jedoch zu dem Ergebnis,, dass die Uhr zwar beschädigt wurde, das Uhrwerk an sich jedoch funktionsfähig blieb. Aufgrund von Beschädigungen ist die Mechanik jedoch so beeinträchtigt, dass ein Rückschluss auf den Zustand der Uhr unmittelbar nach dem Absturz und somit dessen genauen Zeitpunkt aufgrund der Zeigerstellung unzulässig sei.

In der PM heisst es:

>>Der Gutachter kommt jedoch zu dem Ergebnis,, dass die Uhr zwar beschädigt wurde, das Uhrwerk an sich jedoch funktionsfähig blieb. Aufgrund von Beschädigungen ist die Mechanik jedoch so beeinträchtigt, dass ein Rückschluss auf den Zustand der Uhr unmittelbar nach dem Absturz und somit dessen genauen Zeitpunkt aufgrund der Zeigerstellung unzulässig sei.

Sogar das doppelte Komma wird noch uebernommen. Verständlich ist das alles nicht gerade. Eine gute Zeitung wuerde dieses Ergebnis einordnen, nochmal genauer erklaeren, was das nun bedeutet. 

Irgendwie klingt alles ziemlich unverstaendlich.

Und dann die Tatsache, dass da einfach von einem "Absturz" die Rede ist und nicht darauf eingegagngen wird, dass das ja nur die Annahme der Polizei widerspiegelt. 

Hinzu kommt: Hier geht es nicht um irgend ne kleine Meldung, die ganz weit unten irgendwo erscheint, wo man vlt. noch sagen koennte:

naja, was der Redakteur da macht, gehoert sich nicht, aber gut, er hatte halt keinen Bock mehr, ausserdem interessiert es eh niemand.

Das ist gerade Aufmacher auf der Webseite des Volksfreund.

Freihändiges Fantasieren mit dem SWR (seriöses Medium!)

>>>Wann stürzte Tanja Gräff von den Felsen in Trier-Pallien? Hiweise erhofften sich die Ermittler von der Uhr der toten Studentin. Doch helfen die Untersuchungen weiter? 

"....stürzte..."

Auch der SWR WEISS offensichtlich, dass sie STÜRZTE.

>>>Die Uhr von Tanja Gräff wurde durch den Sturz beschädigt, das hat ein Gutachter festgestellt. Allerdings ging sie dadurch nicht kaputt, wie die Polizei mitteilt. Das bringt die Ermittler der Sonderkommission in der Rekonstruktion der Tatnacht demnach offenbar nicht weiter.

"....wurde durch den Sturz beschädigt..."

Wo steht das?

In der Pressemitteilung der Polizei steht das nicht. Dort steht nur, dass die Uhr beschädigt wurde.

Korrekt hingegen das Luxemburger Wort:

mehr Tanja Graeff

---------------------------------------------------------------------------------------


Menschenexperimente im Frauen-KZ Ravensbrück
Vom Mut der Kaninchen

---------------------------------------------------------------------------------------

Rätselraten mit Handelsblatt
"
Das Umfeld der Terrorgruppe, die Arbeit der deutschen Sicherheitsbehörden und der Justiz liefern statt neuen Erkenntnissen Futter für Verschwörungstheorien jeglicher Couleur. Der NSU ist weiterhin ein Buch mit sieben Siegeln. Die genauen Umstände der Mordserie bleiben rätselhaft. Sieben große Frage bleiben bislang unbeantwortet."
 Nur 7?
Futter für Verschwörungstheorien
Wenn man so schreibt "1. Mysterium: Der Suizid von Böhnhradt und Mundlos"
setzt man das zu Beweisende voraus. Handelte es sich denn um einen Suizid? An den folgenden Sätzen stimmt nicht ein einziger mit der Realität überein, nicht nur mit der Logik nicht. Was unter normal Denkenden zu einer verschiebung des Fokus auf die  Erzähler  führen müsste, und das sind Polizei und STA.
Vgl. das ehNaMag in diesem Bericht bzgl. eines Raubs von 1998: "Größe und Aussehen der Supermarkt-Räuber kann der Zeuge nicht detailliert beschreiben." Also gibt es durch den Zeugen keinerlei Beweis für die Uwes als Täter - eher das Gegenteil, zumindest Zweifel. Die berichterstattng ohne jeglichen Zweifel - das erzeugt das "Futter".

Oder hier:

Der NSU" als lebendiges Subjekt.
Er produziert Raetsel und stellt Dinste bloss. Sagt die ZEIT:
"Seit seiner Entdeckung 2011 hat der NSU immer neue Rätsel produziert, die Geheimdienste bloßgestellt und Fragen um das Mitwissen von Behörden aufgeworfen."

Wie soll man dieses Geschreibsel denn anders qualifizieren als Dreck? Satire auf  diesen Unrat verwenden? Mit spitzer Feder pointiert glosiren, diese Drecksjournaillie adeln durch  "Auseinandersetzung" mit  "abwegigen Formulierungen"? Es ist Scheiße und gehört auf das Pack zurückgeworfen.



---------------------------------------------------------------------------------------

Die quälende Geburt des Eutero

Der Eutero ist der feste Griff der EU-Politikelite an die Euter der griechischen Schafe, die nun die Glaubwürdigkeit des Euro mitsamt den Finanzminister  mit sich schleifen müssen.

Sie runzeln die Stirn?

Wer gestern mal wieder fart aber hair sah mit Bosbach-Brok-Spielwiese, wurde wieder einmal mit Sprüchen und Detailzahlen zugeschüttet, aber nicht auf folgende simple  Daten  gebracht:

1. Griechenland kann weder im noch außerhalb des Euro weder gestundet noch sukzessive die Hunderte von Milliarden Euro zurückbezahlen, unabhängig davon, ob die Schulden einseitig böswillig gemacht wurden oder ob zum Schuldenmachen zwei gehören: Schuldner und Gläubiger.

2. Wenn die Gläubiger mal wieder wechseln sollten, tut das der Höhe der unbezahlbaren Schulden keinen Abbruch. Konkursverschleppung bleibt das alles allemal, zuerst wurden davon die Banken befreit, nun wird wohl der IWF rausgekauft.  Die EZB soll wahrscheinlich die Schuldtitel ins Portemonnaie nehmen, anstatt eine allgemeine seit über 5 Jahren fällige Abschreibung  bei den damaligen Gläubigern zu veranlassen.

3. Schulden hin oder her, selbst ganz ohne Schulden ist die griechische Situation auch weiterhin davon geprägt, dass dort zu wenig gearbeitet und Mehrwert produziert wird. Mehrwert, das ist das Ding, das Karl Marx mal erfunden hat  und woraus Kapital entsteht. Denn Kapital entsteht nicht dadurch, dass Banknoten im Schließfach miteinander rammeln oder  Nullen ud Einsen  auf den Konten sich miteinander paaren, sondern einzig durch sinnvolle Arbeit. Die griechische Bevölkerung ist jedoch  sowohl überaltert als auch zu sehr arbeitslos, über Hunderttausend junge  Menschen schaffen schon in anderen EU-Staaten deren Mehrwert. Ob man die griechischen Rentner "Arbeitslose" nennt oder Sozialhilfeemfänger, ob sie wenig oder etwas mehr  aus der Staatskasse erhalten, tut wenig zur Sache. Sind sie zur Schaffung von Mehrwert fähig? Kann man sie, gesetzt den Fall, es gäbe  vom Himmel fallend plötzlich überall  Reedereien, Schiffswerften,  Hotels usw. mit Bedarf, dort wieder in diese Jobs bringen? Obsolet, die Frage: es gibt die Jobs nicht.

4. UNd das ist das Hauptproblem, um das sich all die tollen Diskutanten herumdrücken wie der Teufel vor dem Weihwasser: Wie soll denn  ein Griechenland  in 20 oder 30 Jahren aussehen, das eine zukunft für die jetzt Heranwachsenden bietet? Was hat Griechenland in petto, womit kann es derzeit punkten und womit demnächste? Schlicht: was kann es verkaufen, womit einen Exportüberschuss erwirtschaften, um z.B. (alte)Schulden zu bezahlen oder auch nur Investitionen in Zukunftsindustrien (ohne Neuverschuldung)? Da bleiben nur die Euter. Die Euter der Schafe, aus denen die Milch für den Feta fließt. Nun gut, es gibt auch noch feinen Wein und andere landwirtschaftliche Produkte. Geringe Fertigungstiefe, nix Kompliziertes. Industrielle fertigung so um die 10% des BIP. Schiffbau und dgl.. Und Tourismus in Konkurrenz zur Türkei, Italien und Spanien bei denselben (Euro-) Preisen.

5. Eine Perspektive kann nur im Ausbau der Stärken und in Neuem liegen  also in IT-Technologie z.B., da muss man aber in Unis investieren ud in die jungen Leute, damit sie bleiben oder gar zurückkommen. Tourismus könnte auch mehr erbrigen, wäre das Land nicht nur schön, sondern auch attraktiv im Preis. Abwerten  heißt die Losung, und da der Euro überall gleich Euro ist, geht das nur mit einer  billigeren Währung.  Und Schuldenschnitt. Und  EU-Subventionen. Demgegenüber sind Kürzungen beim Militär und die Reichenbesteuerung sowie Kataster, höhere Behördeneffektivität,  Kampf gegen Klientelismus, Rückholung der  Auslandsvermögen usw. willkommene Beigaben, sie lösen aber das Grundproblem nicht. Und das heißt  auf absehbare Zeit: Griechenland wird keinen Maschinenbau, keine Flugzeug- oder Autoindustrie in irgendeinem nennenswerten Umfang entwickeln und in den "Wettbewerb"  ziehen können. Geographisch nicht, strukturell nicht.
Derzeit ist nur der Euter angesagt. Wer davon loskommen möchte, muss Zukunftsplanungen vorlegen, die über das Pillepalle wie Rentenkürzungen hinaus gehen. Die Renten - das sind Scheingefechte auf den Schultern der Ärmsten.

Statt des megalo ochi, das Tsipras ankündigte und ebenso  seitens der EU beantwortet wurde, zeichnet sich ein allgemeines tipota ab. Durchwursteln auf allen Seiten, zuungunsten der Kleinen wie immer, und in Verschiebung des allgemeinen ochi irgendwann, wenn das allgemeine no go die gesamte EU erfasst.

Wieder einmal ist es HW Sinn, der -leider mit einem leicht arroganten Zungenschlag - dennoch das Richtige sagt: Pleite ist Pleite, Konkursverschleppung ist nie gut,  Abwertung und also Austritt steht an.

Der Tagesspiegel bringt es auf den Punkt, weshalb all das, was doch recht schnell als "unvernünftig" erkennbar ist, dennoch geschieht:
"
Hinter den Kulissen spitzt sich eine ganz andere Inszenierung zu. Da zockt die Regierung Tsipras um den Preis für den Verbleib Athens im westlichen Bündnis. Der Einsatz Athens sind die Nato-Treue und der erhebliche griechische militärische Beitrag zur Sicherung des Mittelmeers. Außerdem überwacht die griechische Luftwaffe im Auftrag der Nato den Luftraum über den Nato- und EU-Mitgliedern Bulgarien und Rumänien. Was ist die Europäische Union, was sind IWF und Europäische Zentralbank bereit, zu zahlen, dass das so bleibt? Auf wie viel würden die Schuldner verzichten, wenn die Regierung Tsipras nicht in Moskau nach dem Preis fragt, den Putin zu zahlen bereit wäre, falls Griechenland sich ein wenig offener zeigen würde?"
Noch etwas schärfer formuliert: das ist der Grund, weshalb die USA an der Sache so interessiert sind - obwohl sie die EU-Frage recht herzlich interessieren müsste. Selbst Letzteres ist nicht der Fall: mit  dem Griechenland-Problem ist wirklich ein schöner Spaltpilz in den Euro als Konkurrent für den Dollar gelegt. Geopolitik, mal wieder.

Griechische Schulden
Erst haben sie bei den Banken gehockt,
bejahrt und mit  Top-Apanage,
dam hat man sie in EU-Staaten gelockt
und Euros gedrucktt und aufgestockt
bis zur 30. EZB-Etage.

Da hocken sie nun, den Flöhen entflohen,
in zentral verwalteten Banken.
Da stehen sie in den Büchern  und drohen
und es herrscht noch immer derselbe Ton
wie damals bei den zu rettenden Banken.

Erich Kästner möge mir das verzeihen.


---------------------------------------------------------------------------------------

Pädophilie bei den Grünen
Warum ich das Thema zum Thema "Ehe für alle" packe? Nicht, weil etwa jeder Schwule pädophil wäre oder womöglich jeder Grüne. Aber alle Untersuchungen zur Geschichte des oben verlinkten Themas zeigen, dass ein struktureller Zusammenhang besteht. Das kriminelle Milieu sucht sich die leichtesten Wege, das ist normal. Wo Sex das Dauerthema ist, Hedonismus Pflicht, da passt es.

Ehe für alle und keinen
Kluge Gedanken von Klaus Heck

mehr Ehe für alle

------------------------------------------------------------------------------------
Trojaanische Pferde

Als die Snoden-veröffentlichungen begannen, war MAI sehr zurückhaltend. Nach schlechten Erfahrungen mit Wikipedia - rund um 9/11 wurde es oberdeutlich, wie sehr diese community CIA-verseucht ist - und Wikileaks, die oftmals sowieso nur das leakten, was zuvor eh schon bekannt war, um dann aber Falschmeldungen  sensationell zu plazieren, war mir der Zusammenhang um Snowden suspekt, allein schon, dass das ehNaMag und der Guardian das alles veröffentlichten, zu dem der erpressbare Greenwald.
MAI hat dann revidiert, als sich Snowden real als verfolgt darstellte und real eine debatte über den BND in Händen der NSA lostrat. Ansonsten sind die Themen  IT und IT-Sicherheit, Netz, Technik usw. nicht MAI-Themen und z.B. bei Fefe weit besser aufgehoben. Also habe ich mich nicht weiter um Snowden gekümmert und kann demzufolge zu den im folgenden Artikel beschriebenen Aussagen nichts weiter sagen. Hätte ich sie gelesen, wären bei mir die Alarmsirenen angegangen.
Ich wurde von verschiedener Seite auf diesen Artikel  in Elsässers Compact aufmerksam gemacht:

Wer ist eigentlich Edward Snowden? – Ein kritischer Rückblick

Es gibt dabei Passagen, die Schmarren sind (kein Flugzeug im Pentagon usw.), darüber kann man aber gnädig hinwegsehen. Wenn die Zitate jedoch korrekt sind, dann stellt sich Snowden als menschlicher Trojaner heraus.
Hier im O Globo- Video spricht er jedenfalls in der 12. minute das aus, was unglaublich ist: ja er arbeitet für die Regierung, er will alles verbessern .....
Greenwald und BILD zoffen sich ...

---------------------------------------------------------------------------------------

Gall wie Goll

"
Ich verzichte gerne auf vermeintliche Freiheitsrechte wenn wir einen Kinderschänder überführen."
Sagt Gall, bawü - Regierungsmaf, äh -minister.
Wer ist "WIR"? Das spezielle Verhältnis zu Kindern ist bei seinen Parteikollegen Edathy oder dem BKA-Intepol-Verbindungsmann  Dufner ablesbar, bei seinen  grünen Koalitionspartnern an Cohn-Bendit, Beck und anderen Reumütigen, die gerade die neuen Sexualkunderichtlinien in den bawü Schulunterricht einführen.
Nicht schlecht ist auch die Mitgliederliste der "Inititive sicherer Landkreis", wo sich fast alle namen wiederfinden, die in Winnneden und Wendlingen eine Rolle spielten.
Die Winnender Jugendlichen bedanken sich noch heute.
Heutige Mitglieder

und die damalige Mitgliederliste von Goll bis Michelfelder, von Hahn bis Hahn

---------------------------------------------------------------------------------------

Vorlagen
"
In einer vierseitigen Erklärung, die SPIEGEL ONLINE vorliegt,...

Die Erklärungen liegen SPIEGEL ONLINE ebenfalls vor
."
Wie gehabt, erhalten die Qualitätsmedien laufend Material aus dem Münchener Gericht, zeitnah und natürlich zur Nutzung  gedacht. In diesem Fall  Tralala, bedeutsam erst dann, wenn Zschäpe wirklich etwas sagt.
Aber gegen diejenigen, die ohne finanzielles Interesse und nicht korrumpierend  die Gerichtsakten samt Fotoss zu ernsthafter Recherche nutzen, wird vom LKA ermittelt.

Die ZEIT weiß auch Bescheid - sogar darüber, was erst am Ende des Prozesses heraus kommen soll:
"Mundlos und Böhnhardt erschossen neun Migranten türkischer und griechischer Herkunft sowie eine "biodeutsche" Polizistin. Außerdem verübten die beiden Rechtsextremisten mindestens zwei Sprengstoffanschläge und 15 Raubüberfälle. Die Bundesanwaltschaft wirft Zschäpe vor, bei allen Verbrechen die Mittäterin gewesen zu sein. Mundlos und Böhnhardt sind tot. Sie erschossen sich am 4. November 2011, als ihnen die Polizei in Eisenach nach einem Banküberfall auf die Spur kam."
Ja, so war das wohl. Sagt ja auch die Polizei.
Und daran hegt die ZEIT nun trotz aller  Beweise, trotz Logik, Zeugen usw. nicht einmal die Andeutung einer Anmutung der Idee eines Hauchs von Zweifel.



Dönermorde/"NSU"

---------------------------------------------------------------------------------------
Lesepflicht!
Geleaktes CIA-Dokument belegt Kriegspropaganda

Es geht um die Einbindung der Linken, Frauen, Feministinnen.
Einzelne Zitate herauszugreifen, ist Textmassaker und wird als Kriegsverbrechen geahndet.
Alles - 3 Seiten - zu lesen ist Friedenspflicht.

---------------------------------------------------------------------------------------

Druck

"Neubürgers Suizid ist nur der jüngste in einer
Reihe von Selbstmorden unter Topmanagern. Am 26. Januar 2014 erhängte sich der ehemalige Deutsche-Bank-Manager William Broeksmit in seiner Wohnung in London. Am selben Tag stürzte sich Tata-Motors-Chef Karl Slym aus dem 22. Stock eines Luxushotels in Bangkok. Im August 2013 erhängte sich der Finanzchef der Zurich-Versicherung, Pierre Wauthier, in seinem Haus in der Schweiz. Einen Monat zuvor war Carsten Schloter, Chef des Telekommunikationskonzerns Swisscom, zu Hause tot aufgefunden worden."
So zählt die ZEIT auf.
Und später dann:
"Niemand sah den Selbstmord kommen. Als Ganswindt am Tag nach dem Abendessen davon erfuhr, erzählt er, sei sein erster Gedanke gewesen: Jemand muss ihn von der Brücke gestoßen haben!"
Wohlgemerkt: es gab einen Abschiedsbrief. Ohne jetzt tiefer in das Thema einzusteigen: so ein Bruef scheint alles zu klären, da gibt es keine Fragen mehr. Als sei der Druck, von dem die ZEIT in mehreren Beiträgen spricht (man könnte fast heulen angesichts des Elends der Manager ....), einzig der der Öffentlichkeit bzgl. Rechtschaffenheit und nicht etwa auch der Druck von Komplizen bei den begangenen Verbrechen. Es sind Milliarden im Spiel. Wer sich auf die Teilnahme am Spiel einlässt, weiß doch, was Korruption bedeutet, aktiv un pasiv. Einen Bruch des Rechts, einen Rechtsbruch, also Verbrechen. Vor Jahren sprach ich mit der Frau eines Ermordeten: da wird auch Druck auf die Familien ausgeübt. Ein Abschiedsbrief ist Fakt, aber ist er auch Beweis für einen Suizid?

So oder so: das System ist mörderisch. Es heißt Kapitalismus.
---------------------------------------------------------------------------------------

Ein echter Linker
Erst "anarchistische Terrorfront", dnn Bomben, dann Bundeswehr, dann Scharfschütze, Kameradschaften usw.. Hier wehrt sich ein Top-VS-Mann (nicht auch für`s BKA???) so wie Andreas T. in Kassel. Immer diese falschen Verdächtigungen, es ist aber auch ein Kreuz.

mehr Dönermorde/"NSU"
---------------------------------------------------------------------------------------

Walesa wird nun doch ein wenig alt

"In Polen ist die Demokratie verwurzelt, es gibt funktionierende Institutionen. Da kann eine Einzelperson nicht allzu viel Porzellan zerschlagen.... Fast in jedem Land steckt die Demokratie in der Krise, da ist Polen keine Ausnahme. Die Menschen lehnen nicht die Demokratie als solche ab, sie protestieren nur dagegen, wie sie funktioniert. "
Jetzt ist j alles klar, und wir müssen us keine Sorgen machen.
Die spanische Monarchie ist auch tief verwurzelt, bis auf  ihr Funktionieren mit dem König und so.
---------------------------------------------------------------------------------------


Nato-Streit über mögliche Stationierung von US-Atomraketen in Europa


---------------------------------------------------------------------------------------

Folge 3911 der Serie „Der irre Varoufakis“ ist eine Wiederholung
So wie die Geschichte von Griechenland-Rettungen...

Es reicht! – Die Grexit-Kampagne der Bild-Zeitung

---------------------------------------------------------------------------------------


Enthüllungsplattform Wikileaks
Bin-Laden-Sohn wollte von USA Sterbeurkunde für Vater

Und bekam sie natürlich nicht. Nicht nur wegen des eigentlichen Umstands, weil das Sterbedatum  nicht so recht einzutragen ist, weil es keine Fotos, Dokumente,  einfach nichts gibt.
Sondern auch, weil von den 19 Teppichmessern von 9/11 NIEMAND mit einem solchen Dokument versehen wurde, was begründet ist in der tatsache, dass nur etwa ein Drittel überhaupt echte Personen waren (Atta aus Kairo, Vater Rechtsanwalt oder Jarrah aus dem Bekaa-Tal im Libanon oder der CIA-Mann  al-Midhar),  ein Drittel geklaute Existenzen mittels Daten aus  verlorenen Ausweisen usw. (die  echten Identitätsinhabe meldeten sich  dann nach 9/11 quicklebendig und so wurde auf "Verwechslung" umgedichtet) und wieder ein Drittel volle Phantasienamen. Bei den beiden letzten Dritteln existieren also auch keine Fotos, keine Eltern, keine Schulen, keine Kollegen, kein Lebenslauf. da das so ist und da von den 19  niemand nachweislich in den Flugzeugen saß, gaab es auch keine Leichen, die hätten ausgehändigt werden können zur Bestattung von wem und wo auch immer. Und sage niemand, die seien wie fast alle anderen verbrannt (selbst aus den WTCs wurden mehr als die Hälfte identifiziert) . Dem ist nicht so - z.B. die Insassen der Maschine im Pentagon sind ALLE geborgen und identifiziert und begraben - bis auf die angeblichen Hijacker. Die (also nicht Hijacker, sondern vermisste reale Personen) liegen auf Eis, bis sie vergessen worden sind.
mehr Identitäten
Und noch ein Schmankerl zu diesem BILD-Zitat:
"ein Ergebnis dieser Bestätigungen war, dass die strafrechtliche Verfolgung des al-Qaida-Führers eingestellt wurde." Das FBI hatte Osama sehr wohl auf der Liste der meistgesuchten Leute - aber nicht wegen 9/11, sondern anderer Delikte. Für 9/11 reichte das beweismaterial nicht - O-Ton FBI damals.

---------------------------------------------------------------------------------------

Über die paar russischen Hansel schimpfen, die im Donbas freiwillig ,itmachen, aber:

Video: US Iraq war veterans join Kurds against ISIL

----------------------------------------------------------------------------------------

Aus dem Wirtschaftsausschuss zu TTip:

"Wasdie Experten zu sagen haben, scheint für die Abgeordneten der CDU-Fraktion nicht so wichtig zu sein. Vielleicht, weil die Opposition diese Befragung auf die Tagesordnung gesetzt hat? Auf jeden Fall hat sich der Abgeordnete Lämmel einen Packen Arbeit mitgebracht und beginnt zu lesen. Und
Pfeiffer muss wohl ein ganz wichtiges Dokument mit Hilfe seines Smartphone rausschicken. Er diskutiert die meiste Zeit mit seinem Mitarbeiter dicht über sein Handy gebeugt. Dabei haben die Experten durchaus Interessantes zu berichten. So erklärt Stefan Körzell vom Vorstand des Deutschen Gewerkschaftsbundes, DGB, dass die USA die meisten der Kernarbeitsnormen der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) nicht verabschiedet haben......"
aus einem .pdf - Deutschlandfunk-Dossier

Selten, dass unseren Volksvertretern mal jemand so auf die Pfoten schaut.

----------------------------------------------------------------------------------------

Forsche SWP-Forscher zur Sou, Sou, Souveränität

"Möchte man jedoch tatsächlich gemeinsame Verteidigungsverbünde schaffen, müssen die Staaten Souveränität abgeben..... Der Bundestag muss entscheiden, welche Konsequenzen er aus den Vorschlägen der Rühe-Kommission und der sich vor seinen Augen entfaltenden Realität der immer enger zusammenwachsenden europäischen Streitkräfte zieht. Er muss klären, wie nationale Souveränität zugunsten der Handlungsfähigkeit in Bündnissen von EU, NATO und VN abgegeben werden kann. Geschadet hat es bislang übrigens nicht, Souveränität abzugeben, weder im Einsatz in Afghanistan noch im Kosovo oder in Mali. Ganz im Gegenteil führt eine gestärkte Bündnissouveränität dazu, dass gemeinsamen Entscheidungen auch gemeinsame Taten folgen können."

Das mit der Abgabe von Souveränität in Afghanistan oder im Kosovo haben unsere beiden Forscher jedoch nicht ganz verstanden. Die Unterstellung deutscher Truppenteile für den Einsatz unter einen nichtdeutschen Befehlshaber ist ein militärischer modus vivendi. Dem ist jeweils die souveräne - jedenfalls formal - Entscheidung des Bundestages vorausgegangen. Setzen, sechs.

Ach ja, gegen wen verteidigen sich diese "Verteidigungsbünde" eigentlich? Gegen den nun wirklich auch offiziell mausetoten Osama, der seine ebenso dem Leben nicht zur Verfügung stehenden Teppichmesser gegen unstehende Gebäude anfliegen lässt. Oder ließ. Sagt man.

In der Rühe liegt die Kraft, das alles zu verstehen.

Auch, weshalb noch Atomwaffen in Deutschland  stationiert sind: nur "aus Bündnis". Der Atommüll wird ja auch breit verteilt, sogar Bayern soll jetzt etwas abbekommen.

----------------------------------------------------------------------------------------

Caren Miosga contra Susanne Daubner

Hat Griechenlands Regierung Reformvorschläge gemacht oder nicht?

Die Titanen der freien Meinung, die Giganten der Wahrheitsverbreitung bei der ARD sind an der kurzen Leine des Kanzleramts festgezurrt und machen Staats-Agitprop.

----------------------------------------------------------------------------------------

Wie die USA Sanktionen interpretieren

Boeing setzt auf sowjetische TechnologieDie Antonow An-124 wurde einst für die Sowjet-Armee entwickelt. Nun setzt auch Boeing vermehrt auf das riesige Flugzeug. Das kommt nicht von ungefähr.

Die US-Pudel machen es auch so:

Rosneft, BP sign upstream, downstream agreements

Betont wird die Langzeit-Investition.
Es hatte schon seinen Grund, dass Putin positive Zahlen in St. Petersburg verkünden konnte - was hierzulande nur  eben nicht drgestellt wurde.

Russland: Sanktionen verpuffen, kosten EU aber 100 Milliarden

(- da bleibt natürlich wenig für Griechenland übrig.)

Schon vor 12 Jahren lachte man sich in den USA über  das transatlantische Katzbuckeln kaputt:
http://www.manager-magazin.de/finanzen/artikel/a-249860.html
Deutschland kappte die eigene Ölversorgung aus Libyen - immerhin ein Dritel des Bedarfs - und die USA stiegen in das Geschäft mit Libyen ein.

----------------------------------------------------------------------------------------

Video:

Die Atombomben-Doppelmoral der Bundesregierung

----------------------------------------------------------------------------------------
BVerfG.:
Einstellung der Ermittlungen gegen Oberst und Hauptfeldwebel der Bundeswehr nach Luftangriff in Kunduz verstößt nicht gegen das Grundgesetz
Das BVerfG ist auch nicht mehr das, was es mal war...
mehr Bomben in Afghanistan

----------------------------------------------------------------------------------------

Ehe für alle und andere Absonderlichkeiten

----------------------------------------------------------------------------------------

Spionagevorwurf gegen Edward Snowden
Zersetzung für AnfängerMedien versuchen, Aktivisten gegen staatliche Überwachung zu diskreditieren. Das geschieht auf zynische und unprofessionelle Weise.
----------------------------------------------------------------------------------------



Zwang zur Zusammenarbeit

Sehr geehrter Herr Lohmann,

 
angesichts der jahrzehntelangen europäischen und deutschen Erfahrungen mit US-Sanktionen gegen missliebige Staaten kann ich nur davon abraten, das Problem über rechtliche Vereinbarungen lösen zu wollen. Die USA können diese wegen ihrer Druckmöglichkeiten jederzeit umgehen, ohne sie formal zu verletzen, und sie werden dies auch tun. Die einzige Chance der Europäer auf das präpotente Vorgehen des "American Empire"  (Neill Smith) besteht in einer adäquaten Antwort: Gegendruck. Die Folterwerkzeuge heißen zum Beispiel US-Basen und -Hauptquartiere. Leider werden die Europäer nicht einmal dann die Courage haben, ihre interessen zu wahren, wenn sie erst zu ihrem Nachteil genötigt
 
https://www.youtube.com/watch?v=TV9Tht34oqQ

 und anschließend für ihren Masochismus höhnisch belohnt werden:

 http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/russland-

sanktionen-helfen-us-firmen-europa-verliert-a-1036204.html

 Bereits 2003 verhallte dieser Appell ungehört:

 http://www.manager-magazin.de/finanzen/artikel/a-249860.html

 
Wer die Hosen voll hat, muss halt leiden, könnte man sagen. Das wäre jedoch zu kurz gesprungen, weil nicht nur die Unternehmen betroffen sind, sondern letztlich alle Bürger der EU. Über die volkerrechtlichen Fragen zu Wirtschaftssanktionen wäre ebenfalls noch zu sprechen, das würde diesen Rahmen jedoch sprengen.

 Kant: Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Besser kann man die Verfassung der Europäer (außer Russland) nicht beschreiben.

 Mit freundlichen Grüßen

Jochen Scholz


----------------------------------------------------------------------------------------

Schuldenstreit: Die Mär vom griechischen Luxusrentner
Da hat beim ehNaMag die Zensur versagt - oder:  die politische Klasse will uns schonend drauf vorbereiten, dass am Ende des Gemaches und Gredes, etwa Ende Juni, nichts passieren wird, dass man sich weiter durchwurstelt und die Banken rettet.

Nun muss das ehNaMag sparen - ob das wohl mehr ordentliche Arbeit generiert oder genau das Gegenteil?

----------------------------------------------------------------------------------------

"Ich sehe schwarz und habe noch nie GEZahlt"

Mahnschreiben und Besuche von GEZ-Kontrolleuren konnten es nicht ändern: Unser Autor hat noch nie den Rundfunkbeitrag bezahlt. Ein Bekenntnis eines Verweigerers.

----------------------------------------------------------------------------------------
"Zensur in Russland funktioniert vor allem als Selbstzensur."

Was schon blöd ist - weil: was kann man da machen?

Man könnte per internet Einflus nehmen oder Radiosender installieren oder so.
"Aber Iwan Normalverbraucher liest weder Meduza noch die Websites von BBC, Radio Swoboda oder Deutscher Welle."
Schon wieder blöd.
Weder die Medienmacher noch die Medienkonsumenten  lassen sich zensieren, sondern  machen einfach etwas anderes, als die West-Propaganda will.
Der Russe an und für sich ist einfach anders drauf.
Weshalb er, so Oberstleutnaant Sanftleben in seiner  freundlich-ruppige Art, eben leicht einen vor den Latz bekommen muss.
Russland-Sanktionen:

Wie bescheuert muss man eigentlich sein, oder wie bleich und übelriechend verziehen sich die EU-Staaten hinter die Büsche? Und was löst den Durchfall aus?

  Die Frage, wem die Bundeswehr gehört, ist jedoch inzwischen geklärt:

 
Ebenso die Frage, was Verbrecherhirne mit Managerhirnen gemeinsam haben,

allerdings nicht, zu welcher Kategorie manche Politiker gehören:

  
Zitat im Zusammenhang mit dem "Milgran-Experiment" (  https://de.wikipedia.org/wiki/Milgram-Experiment  ) und dem Gehorsam gegenüber Autoritäten: "Im Kontext eines demokratischen Umfeldes wie des europäischen zur Zeit fallen der soziale Druck und Gehorsam weg, und die Psychopathen dominieren die negativen sozialen Extreme, sowohl die Erfolglosen mit kriminellem Verhalten wie die Erfolgreichen, etwa in der  Banken- und Börsenkrise der letzten Jahre, mit völliger Missachtung der katastrophalen wirtschaftlichen Konsequenzen, fokussiert auf den nahen Gewinn - wie dies für die Psychopathie charakteristisch ist." 


----------------------------------------------------------------------------------------

Video: Rühe und Kolbow auf der BPK zum Parlamentsvorbehalt
"
Parlamentsvorbehalt steht nicht infrage"

----------------------------------------------------------------------------------------

Video: Eu-Lobbyisten- wer steuert die EU?

----------------------------------------------------------------------------------------
Verschwörungstheorie

Die einen fliegen ohne Transponder  im internationalen Luftraum vor der Küste der anderen, und die anderen machen dasselbe. Die einen stellen schweres Gerät vor den Grenzen der anderen auf(nun heisst es : vielleicht aber auch in Deutschland!), die anderen senken zwar die Zahl der Sprengköpfe  um 500 Stück, stellen aber 40 neue Raketen auf. Denn es ist den anderen nicht möglich, Panzer vor den Grenzen der einen aufzustellen, also genau so zu antworten. Sie antworten anders. Und fast sieht es so aus, als sei die Kommunikation eindeutig. Die Botschaft liest sich so: "Ihre habt die Grenzen Russlands erreicht!" Wortwörtlich. Wohin sollte sich die russische Armee denn noch zurückziehen? Wer mit dem Rücken an der Wand steht, reagiert anders.

Das alles ist gefährlich - erst recht, wenn man sich gegenseitig auslädt oder zur persona non grata  erklärt. Man beachte  dabei die jeweiligen Zeitversetzungen  russischer Maßnahmen. Diese sind gut überlegt und bieten Möglichkeiten, Schritte zurück zu nehmen. Aber die USA eskalieren, weil sie es wollen. Übrigens: auch NATO-Partner untereinander stehen  stehen hochgerüstet  gegeneinander. Das ist kein Zeichen dafür, dass die NATO ein kollektives Sicherheitsbündnis wäre.
Lustig hingegen diese Statistik der Kriege: das russische Rot sticht voll ins Auge. Da müssen ja brutale Kriege herrschen .... Und die USA direkt neben Island - ein Hort des Friedens.

----------------------------------------------------------------------------------------

Die Lösung
Griechenland gründet "Bad Greece", in das alle Schulden ausgelagert werden
Fefes Blog machte darauf aufmerksam, danke.

----------------------------------------------------------------------------------------


Folter-Terror

Nicht nur Folter: CIA führte Menschenversuche durch
- was man natürlich nie nicht mit Mengeles Experimenten in Auschwitz vergleichen darf -

Hier der Original Guardian-Artikel
Dazu noch eine Anmerkung: Haben Mengeles "Forschungen" in irgendeiner Weise den Kriegsverlauf tangiert? Haben sie irgendwie  das ärztliche Wissen bereichert? Kann man, wenn man nur zynisch genug ist, irgendeinen Nutzen trotz aller humanitären Bedenken in den Sauereien erkennen?
Bekanntlich nicht.
D das mit der US-Folter und den US-Menschenversuchen ebenso ist, mus über die Funktion solcher  Richtlinien, solchen Verhaltens nachgedacht werden.
Wenn auch die bösesten Muslime, die schlimsten Araber, die abgefeimtesten Antiamerikaner nichts mit 9/11 zu tun hatten, kann deren Folter per se kein Ergebnis erbringen. Auch andere Informationen während eines Krieges sind normalerweise weit besser und einfacher durch simple Abhörtechniken zu erlangen, oder der Endzweck wird durch  die gute alte Bombe erreicht.
Jeder Gefolterte  fühlt natürlich die Folter als Folter, sie ist für ihn konkret fassbar, hautnah, körperlich. Aber so  ober-widerlich das dann jetzt auch klingt: es geht nicht um ihn als Person, und auch nicht um das, was er zu sagen hat und zu sagen hätte. Er und seine Infos sind irrelevant. Sie sind Krümel im Gesamtgeschehen.
Folter und auch das Wissen über Folter und das Wissen über US- ud CIA-Foltermethoden sind nichts anderes als Terror, als ein Teil des Terrorsystems, das dazu dient,  den US-Aktivitäten incl. ihrer Kriege den Glamour des "Wir meinen es ernst" zu verleihen.
Es ist eine Variante des "Wollt ihr den totalen Krieg?"-Geschreis  mit einer FRunktion nach innen  (gemeinsam begangene Verbrechen schweißen unglaublich zusammen) und nach außen: "Fürchtet die USA!".
Schon allein deshalb hat MAI seit jeher keinen besonderen Augenmerk auf Menschenrechtsfragen gelenkt: Folter und Terror sind Teile des Krieges, und in die Details des Barbarischen, der dort allseits hervorkommt, tauche ich nicht ein. Ich benötige kein detailliertes Bild von zerfetzten Eingeweiden, den Schreien, den Geruch der Sterbenden und Toten nach auch nur einem Granat-Treffer. Sie etwa?

Die USA führen Krieg, andauernd, gegen diverse Länder und ihre Bewohner. Ds prägt die MAI-Themen in ausreichender Weise. Die Anklage und das Urteil von Nürnberg  führten an oberster Stelle den Angr5iffskrieg auf, und die UN-Charta dreht sich nur darum, Krieg zu verhindern.

Zugleich steigt die Gefahr eines Atomkriegs weiter an.
Was den Bewohnern von Rothenstein im Untergeschoß keinen Schrecken einjagt.
Hier die Nutzungskonzepte. Und hier. Wer kennt nicht Rothenstein?

----------------------------------------------------------------------------------------

Der weltweite Krieg Reich gegen Arm in Zahlen
incl. Begründung, weshalb weder Tellerwaschen noch  Erfindergabe etc. reicht, um reich zu werden.
----------------------------------------------------------------------------------------

Glenn Greenwald: Snowden-Geschichte der Sunday Times ist übelster Journalismus
----------------------------------------------------------------------------------------

Auch trotz noch so geschickter Fragen und  eiernder Auswertungen

Mit den Deutschen ist  kein Vasallenstaat zu machen

"
70 Prozent der Deutschen haben gemäß unserer Erhebungen ein negatives Bild von Russland. Im Jahre 2010 waren es lediglich 45 Prozent....aber nur ungefähr die Hälfte sympathisiert mit den Vereinigten Staaten, was unser Gutachten aus dem Jahre 2014 offenbart."
"Es scheint, als würden diejenigen, die den Kalten Krieg miterlebt haben, nicht wollen, dass man wieder in diese Zeiten zurückfällt.  ... Aber natürlich wird es auch der Nachklang der Erfahrungen aus dem Zweiten Weltkrieg sein. Die Deutschen möchten nicht, dass sich dieser Horror jem
als wiederholt."

Und trotz aller Propaganda auf allen Kanälen geht die antirussischen Stimmung ganz fix wieder zurück.

----------------------------------------------------------------------------------------


Ehe für alle!

---------------------------------------------------------------------------------------- 

Miszellen

Rückschlag für US-Dollar als Leitwährung:
China zahlt Gazprom künftig in Yuan



"Zeichen an Russland
Kanonen, Bomber, Soldaten: Nato übt mit Großmanöver Landung an Ostsee-Küste"
Es handelt sich dabei um eine Defensivlandung mit Defensivwaffen.

Video: Nochmals die Friedman-Äußerungen: für die US-Strategie zählen weder Europa noch NATO

Video: Zwar Nigel Farage, aber "
EU-Armee gegen Russland?! Wen wollen Sie eigentlich veralbern?!"

----------------------------------------------------------------------------------------


Zu welchen Flugmanövern eine Boeing fähig ist, wenn entweder ein Kampfpilot oder eine remote control die Kiste steuern.
(Für diejenigen, die sich wundern, wie bei 9/11 das Pentagon in diesem flachen Anflug und nach der extremen Kehre getroffen werden konnte. Die Verschwörungstheorien bzgl. einer Drohne oder Rakete gehen ins Leere - nicht ins Paentagon.)

----------------------------------------------------------------------------------------


Ulkig

"Das amerikanische Verteidigungsministerium hat offenbar Pläne, wie man einer möglichen Aggression Russlands in Osteuropa begegnen könne. Dazu zählt die Verlegung schwerer Waffen in Staaten des früheren Warschauer Pakts. Eine Idee, die an Zeiten des Kalten Kriegs erinnert."

Wenn ich mich an "Zeiten des Kalten Kriegs" erinnere,  wäre "die Verlegung schwerer (US) Waffen in Staaten des (früheren) Warschauer Pakts" identisch mit Weltkrieg gewesen.
Aber die Liebe in Zeiten der Paranoia treibt seltsame Blüten, und mit den Russen kann man`s machen. Es wird Zeit, dass Putin mal enige Mittelstreckenraketen nach Kuba verlegt.

----------------------------------------------------------------------------------------

BILD-Schlagzeile:

Zündete Geheimdienst-
Spitzel Bombe für den NSU?

Nun haben wir also den dritten "NSU"-tatort ohne NSU, ohne dass auch nur ein einziger Zeuge, ein einziges Indiz auf die beiden Uwes zeigen würde.
- Heilbronn: die Zeugen für den Mord an Kiesewetter beschrieben die Täter - aber nicht die Uwes.
- Kassel: Schmauchspuren und Täterwisssen verweisen auf Andreas T. - aber nicht auf die Uwes.
- Hier die Bombe in Köln: Phantombild, Bombenbauer-Fähigkeit und Job verweisen auf Helfer - nicht auf die Uwes.

Für die Uwes  spricht einzig die Paulchen-Panther-CD ohne gesichter, ohne Stimmen, ohne Logik. Und das BKA, das  sich einen NSU zusammenlügt, um die eigenen mafiösen Verstrickungen zu  decken.

Interessant der "Rücktritt aus persönlichen Gründen". So weit reichen die mafiösen Netzwerke also, dass VS-Präsidenten gehen müssen, wenn sie nicht mitspielen. Andernfalls machen sie den Möllemann.

----------------------------------------------------------------------------------------

Antiamerikanismus beim BND?

"
Die interne Spionage wurde allerdings vor den Mitarbeitern in der Abhöranlage geheim gehalten, da die BND-Spitze sie aufgrund ihrer engen Zusammenarbeit mit der NSA für "amerikanisiert" hielt, "

StGB: § 94 Landesverrat
.(1) Wer ein Staatsgeheimnis 1.  einer fremden Macht oder einem ihrer Mittelsmänner mitteilt oder 2.  sonst an einen Unbefugten gelangen läßt oder öffentlich bekanntmacht, um die Bundesrepublik Deutschland zu benachteiligen oder eine fremde Macht zu begünstigen,und dadurch die Gefahr eines schweren Nachteils für die äußere Sicherheit der Bundesrepublik Deutschland herbeiführt, wird mit Freiheitsstrafe nicht unter einem Jahr bestraft.

----------------------------------------------------------------------------------------

Video:
NATO-Generalsekretär Rasmussen behauptet auf der Bundespressekonferenz, die Russen infiltrierten Anti-Fracking-Gruppen. Beweise? Geheim, da von Geheimdiensten.
----------------------------------------------------------------------------------------

Video: Deutsche Gewehre im Jemen? Seit dem 15.5.15 haben  sie ein wenig Deutschtum verloren.
----------------------------------------------------------------------------------------

An den Garanten

Gestern ging folgendes Schreiben aus dem Aussenministerium der Volksrepublik Donezk an Bundesaussenminister Steynmeyer

----------------------------------------------------------------------------------------

Britischer Geheimdienst MI6 soll „Islamischen Staat“ unterstützt haben

"Soll"? Das hört sich doch nach gerichtsfester Faktenlage an.

----------------------------------------------------------------------------------------

Muskelspiele mit Russland: Auch Nato-Kampfjets fliegen ohne Transponder

Welch eine Erkenntnis!
Natürlich ist das so.
Das ehNaMag versucht sich als Rechercheblatt zu gerieren.
Um wieviel glaubhafter geräte das Unterfangen, wenn die Hamburger Käseblatt-Journalisten  jede antirussische oder antichinesische Meldung, bevor sie 1:1 abgedruckt wird, daraufhin hinterfragen würden, wie denn jeweils das umgekehrte Bild aussieht. Tun sie aber nie.

----------------------------------------------------------------------------------------

Die Linke macht da mit:


"
Der Bundesgeschäftsführer der Grünen, Michael Keller, sagte der "Bild"-Zeitung, die sinkende Wahlbeteiligung sei ein "Warnsignal" für das gesamte politische System. Wenn bei dem Thema nun alle Parteien an einem Strang zögen, sei dies ein "starkes Signal"."

Ein Volk, ein reich, eine Wahlbeteiligung oder noch früher
Wir kennen keine Parteien mehr, wir kennen nur noch deutsche Wähler...

Nicht einmal mit dem Ansatz einer Diagnose werden wir verunsichert, aber mit den skurrilsten Therapien beglückt. Zwischen Wochenendeinkauf und Currywurst  im Supermarkt mal eben schnell  Prteien- oder Kandidatenwahl ELEKTRONISCH  machen! Weil die IT-Systeme des Bundestags bekanntlich so sicher und fälschungsfrei sind?


Linke Viren?

12.6.15: Heute habe ich einen Besuch auf der Seiter der linksfraktion.de gemacht und erhielt dabei folgende Meldung:
"Ihr Rechner wurde von einem entfernten Rechner auf offene Internet-Dienste (Ports) gescannt. Die Firewall hat diesen Angriff unterbunden.

Netzwerk Info:
Netzwerk                 : LAN-Verbindung
Entfernter Rechner       : 217.70.141.103 (Germany) (217-70-141-103.dynamic.dns-net.de (Germany))"

Mir scheint, das ist nicht ganz in Ordnung .....

----------------------------------------------------------------------------------------




Tagtägliche Pädokriminalität:
Razzien in acht Bundesländern

Wissende "Kreise" ...

"
Ich war platt, wie viele Personen auch in er Politik Bescheid wussten."
... und nichts sagten, und das, obwohl Durchsuchungen schon das ENDE eines Wissensprozesses sind. Man war deshalb nicht erstaunt, weil man schon lange wusste, wie Edathy "drauf war" - deshalb hatte er ja den NSU-Untersuchungsausschuss (worüber tunlichsst bei allen "Enthüllungen" geschwiegen wird - bloß keinen Zusammenhang herstellen!)
mehr Edathy
----------------------------------------------------------------------------------------

Schöne Putinbilder .....

----------------------------------------------------------------------------------------

NATO-Staaten drohen Russland mit Aufstellen von Atomraketen in Europa
----------------------------------------------------------------------------------------

The FBI has a problem. Not enough terrorists are plotting to attack the United States, so agents find they must manufacture more of them. The method appears to be working, too. Dozens of FBI-appointed terrorists now sit safely in prison and no longer threaten the “Homeland.”

Wer schreibt das?

David Stockman war Budget Director.

----------------------------------------------------------------------------------------

Nicht gerade ein MAI-Thema, und unkommentiert:
Video
Unlawful Killing Of Princess Diana
Ich mache mir die Aussagen nicht zu eigen, weil ich da auch nicht weiter einsteigen will.

----------------------------------------------------------------------------------------

Oh!
"
Dort kommt Holm Putzke, Professor für Strafrecht, auf Anfrage dieser Zeitung zu dem Ergebnis, dass sich der Generalstaatsanwalt selbst strafbar gemacht hat: Paragraph 344 des Strafgesetzbuches sieht für die „Verfolgung Unschuldiger“ eine Gefängnisstrafe von bis zu zehn Jahren vor. „In der Äußerung des „Nordkurier“-Chefredakteurs liegt offenkundig keine Straftat vor“, sagt Putzke: "
Sollte man sich merken.

----------------------------------------------------------------------------------------

Was die FAZ so alles weiß:

"Nach Lafontaines Staubsaugermethode nahm die entstehende Linkspartei, die bis dahin im Westen bei Wahlen keine Chance gehabt hatte, enttäuschte Gewerkschafter, gescheiterte Sozialdemokraten, frustrierte Grüne und Sektierer ferngesteuerter trotzkistischer Gruppen oder alternde hauptamtliche Studenten auf. "

"ferngesteuerter trotzkistischer Gruppen"

ferngesteuerter - Wer hat das der FAZ gesagt?

----------------------------------------------------------------------------------------
Bräutigam
----------------------------------------------------------------------------------------

Video:
Bundesregierung will die Massenüberwachung. Warum? Keine Ahnung.
----------------------------------------------------------------------------------------

Video:
Neue demokratische Hiobsbotschaft der Bundesregierung zur BND-Aufklärung

----------------------------------------------------------------------------------------

Gregor Gysi erklärt Tricks der Bundesregierung
Die Maut-Lüge: Politiker packt aus - darum könnten alle Deutschen draufzahlen
Nicht zu Unrecht heisst das Ding ja auch nicht Maut, sondern Verkehrsinfrastruktur-Abgabe. Es geht um nichts weiter als um eine  langfristige Entkoppelung von Staat als  Steuereinnehmer und  Besorger von Infrastruktur.  Die Förderung des Individualverkehrs ("Heilig`s Blechle") vor  ÖPNV, Bahn und Schiff  und damit der  Autoindustrie bleibt bestehen.
Flächendeckende Überwachung, Beeinflussung und Steuerung einbegriffen bei - und das ist psychologisch der Hit! - gleichzeitigem Gefühl der Bravdeutschen von Freiheit, individuellem Ausleben ureigenster Wünsche von Autofarbe bis Fahrtroute.
mehr  tollcollect
----------------------------------------------------------------------------------------

Depressionen verkaufen sich besser als Kinder
Verkaufszahlen der Magazine.

Deutschland hat mehr als 80 Millionen Einwohner: nur noch 2% lesen den Quark also noch in Papierform.

----------------------------------------------------------------------------------------

Überraschung!

Jazenjuk: Kiew will Staatsunternehmen an die USA verkaufen

Wer hätte daran je gedacht?
"
Anders als ursprünglich gedacht, hat die Ukraine kein Defizit an Reformplänen, sondern an deren Umsetzung", sagte Steinbrück: "Die Arbeit der Agentur bedarf des Rückhalts der gewählten Führung und der politischen Kräfte, die sich für eine demokratische und moderne Ukraine einsetzen", erklärte Steinbrück.
Früher sagte man "Mit denen ist kein Staat zu machen."
Mal sehen, wann es auch dem letzten ukrainischen Nationalisten dämmert, dass er seit dem Maidan nichts anderes als Fußvolk für ein Oligarchenroulette war und ist.

Hauptsache,  Russland wird sanktioniert für irgendwas.

----------------------------------------------------------------------------------------

Ku-Klux-Klan und Mafia in BaWü weiter  aktiv und frohgemut

Phoenix-TV
Thema: Im Griff der Mafia
über 50 Mrd Umsatz allein der Ndrangheta (also ohne cosa nostra etc.) pro Jahr - natürlich auch aus München, Stuttgart, erfurt und Duisburg.
Seltsamerweise kommen diese deutschen Städte immer auch auf MAI vor im Zusammenhang mit Amokläufen, Loveparade und Pizza-Connections, Oktoberfest oder Theresienwiese.
Gewiß ein Zufall. Mit Durchdringung der Polizei, STA und Politik mit  Nazis und Mafia, teils sexuell erpresst, hat das bestimmt nichts zu tun. Mafia gibt es bestimmt nur unter Italienern, die sind so.

----------------------------------------------------------------------------------------

IS-Bilanzen, Soll und Haben
"
So gewähre das Material Einblick darin, wie der IS seine Öl-Einnahmen verwendet. Demnach fließt eine Hälfte in das IS-Budget, die andere Hälfte wird dazu eingesetzt, die Produktionsstätten zu erhalten und die Arbeiter zu bezahlen. Weil diese Arbeiter also offenbar IS-Angestellte sind, seien diese künftig als legitime Angriffsziele einzustufen, sagte ein US-Beamter der "New York Times"."
Ein Glück, dass jetzt auch Arbeiter totgebombt werden können. Obama muss da viel unterschreiben an seinen Briefings am Dinestagmorgen im Oval Office.
So weit zu den Ausgaben.

Aber die Einnahmen?
Gut, der Frauenverkauf, Stück : 1 Schachtel Zigaretten. Das ist Spiegel-Recherche pur. Früher sagte ein Redakteur: “Ich musste noch kurz telefonieren.” Heute sagt er: “Wie meine umfassenden Recherchen zeigen.”
Ein MAI-Leser macht eine andere Rechnung auf:
"nach meiner Beobachtung findet ein Aspekt bei den Diskussionen um den IS zu wenig Beachtung und das ist die Frage nach der Finanzierung. Er soll sich durch den Verkauf von Öl finanzieren (unter anderem), die Zahl, die ich als veröffentlichte in Erinnerung habe, beläuft sich auf 2 Millionen Dollar täglich. Selbst wenn man den unrealistisch hohen Preis von 125 Dollar pro Barrel ansetzt, müssten 16000 Barrel verkauft werden, um 2 Millionen als Verkaufspreis zu erlösen, das sind über 2500 Kubikmeter oder mehr als 60 Tanklastzüge voll. Ich gehe davon aus, dass jeder Spionagesatellit Tanklastzüge orten kann und die Streckenführung von Pipelines den Geheimdiensten bekannt sein müsste. Trotzdem erfährt man hierzulande nicht, wohin das Öl transportiert wird – wahrscheinlich damit niemand auf die Idee kommt, Boykotte und Sanktionen anzuregen, die möglicherweise politisch inopportun sind. Ölflüsse zu unterbinden sollte doch einfacher sein, als militärisch zu intervenieren. Aber vielleicht habe ich auch was nicht richtig bedacht."

Ich habe es noch nicht in Frauen umgerechnet. Aber Frau Kipping von der Linken  macht das gewiß noch,  um das, was früher mal linke Friedenspolitik hieß, feministisch verkaufen zu können.

----------------------------------------------------------------------------------------

Bilderbergerei
"Es ist eine Privatisierung und Re-Oligarchisierung der Politik zu beobachten"
Marcus Klöckner

Themen  des diesjährigen Metings (Fortsetzung des G7-Gipfels....)
Die Teilnehmerliste

Das ORF berichtet von einer Fluchverbotszone. Schimpfen darf man, aber nicht gen Himmel.
Video: Rudolf Scholten, der Gastgeber dieses Jahres,  argumentiert über das Geheime, die teilnehmer usw. sehr unaufgeregt.


----------------------------------------------------------------------------------------

Das ehNaMag  unterscheidet:
A. Meinungen und Kommentare
B. "
die ganz normalen Berichte" (Meldungen und Autorenstücke)

Wir hatten da zwischen Agitprop,  Meinungsmache, simpler Journalisten-Lüge, ganz normalen Redaktions-Lügen und Exzellenzmärchen differenziert, sowie  netten Berichten über Belangloses.

Wir habenm uns geirrt und sehen das alles jetzt ganz anders.


----------------------------------------------------------------------------------------

Das Tanja-Theater geht weiter:

"Sturz mit Puppen nachgestellt

Die Ermittler im Fall Tanja Gräff haben den Sturz der Studentin am Fundort ihrer Leiche nachgestellt. Bei dem Experiment wurden lebensgroße Puppen einen Abhang hinuntergeworfen."

Das, was zu untersuchen ist, wird als Voraussetzung, als Basis der Untersuchung genommen: der "Sturz". Wenn Tanja weder stürzte noch fiel noch gestossen wurde, weder lebend noch tot, sondern ihre Überreste wurde dort hingeworfen oder abgelegt (Jahre später), wird diese Möglichkeit in den Untersuchungen und medial ausgeschlossen.



Was die BILD so alles weiß:
Polizei stellt Todesschrei der Studentin nach - woher weiß da jemand, ob es sich a) um einen Todesschrei und b) um Tanja handelte? BILD folgt brav der Polizeistory.
"
Die Polizei konnte Gräffs Leiche trotz zahlreicher Suchaktionen an jener völlig überwucherten Stelle jahrelang nicht finden." Korrekt müsste es lauten: "Die Polizei fand nicht..." und "überwuchert" genügt, "völlig" hingegen ist  exkulpierend. Da hat es BILD versäumt, noch hinzuzufügen, dass in dem Sommer alle Anwohner des Hauses, alle Suchhunde "völlig" verschnupft waren und den bestialischen Leichengestank nicht riechen konnten.
Den Hinweis, dass man Leichen, die zu der Zeit gar nicht dort waren, weder finden, sehen noch riechen kann, erspart sich unsere Medienwelt natürlich gleich auch. Dann würde man ja woanders suchen, anderen Spuren nachgehen müssen.

Video: die Durchsuchungen der Bönner Str. 32-46 nach 3 Berichten von Hilferufen - aber eine Woch nach ihrem Verschwinden und nicht am Haus 76, wo dann die Leiche gefunden wurde. Der langhaarige Zeuge in der 3.Minute, Shawn Becker,  ist tot, hatte sich umgebracht. Kann ja vorkommen. Kommt immer wieder mal vor.

Tanja Gräff
----------------------------------------------------------------------------------------


Fußball-Turniere 2018 und 2022: Fifa schließt Neuvergabe der WM nicht mehr aus
Warum nicht nach Atlanta - der dortige Zuckerwasser-Abfüller korrumpert nie nicht.

mehr FIFA

----------------------------------------------------------------------------------------
Rosa Träume

Übrigens: wussten Sie schon, wie der Sozialismus 2.0 aussehen soll?
lustvoll feministisch, eingeschoben ist da noch ein demokratisch. Und sauber, pardon:ökologisch
Frau Kipping hat so viel vom Sozialismus 1.0 wohl nicht mitbekommen.
Das Problem bei kleinen Mädchen, die Parteichefinnen werden, ist, dass ihnen das Wort "Imperialismus" so recht nichts sagt. Friede, Freude, Eierkuchen im Wolkenkuckucksheim wünschen sich alle. Damals half aber das Wünschen nichts und heute erst recht nicht.
Da wird man sich schon mal mit dem vergangenen Sozialismus beschäftigen müssen und trocken analysieren, weshalb das nicht so recht klappte. Kipping will das aber nicht, sie hofft einfach ganz ganz feste, dass ihr feministischer Eierkuchen-Sozialismus in Ruhe gebacken werden kann. Irgendwie.
Mehr zu diesem Bielefelder Parteitag im Nirgendwo später.
Bielefeld existiert doch nicht.

Gysi geht in Blatter-Manier: die Nachfolger sind noch in Mache.

----------------------------------------------------------------------------------------

Athen: Bilderberger fordern 2,5 Prozent vom BIP
... und Kornelius bekommt ordentlich etwas angesagt.

----------------------------------------------------------------------------------------

NSU-Prozess: Zschäpe will Anwältin Sturm entlassen



Der "NSU" löst sich in Wohlgefallen auf

Man fasst sich an den Kopf:
- ein Türke wird ermordet und ein Neonazi befindet sich in unmittelbarer Nähe
- der Neonazi leugnet zunächst, dort gewesen zu sein, erfindet dann eine tolldreiste Story
- er war mit der von Mafia-Morden bekanten Plastiktüte  am Tatort gesehen worden
- es wurden sogar Schmauchspuren exakt von der Tatmunition an seiner Kleidung festgestellt
- und sog. "Täterwissen" hatte er auch noch

und er läuft immer noch frei herum und gilt als "Zeuge"!

Seine Helfershelfer sind nicht (NICHT!) Neonazis (abgesehen davon, dass  er sich in den Kreisen bewegte und von dort die Tatwaffe weitergerreicht bekommen haben mag.)
Seine Helfershelfer sind aus diesen Sätzen ersichtlich:
"Während die hessische Polizei die Spur als wichtig erachtete, wurden sie nach Rücksprache mit dem Bundeskriminalamt nicht weiterverfolgt."
"Wahrscheinlich sei er "nur zur falschen Zeit am falschen Ort" gewesen. So urteilte ein sich in Zeitungen bundesweit niederschlagender Bericht der Nachrichtenagentur dpa, ...gemeint war jener von der Agentur wie auch von der Bundesanwaltschaft unterstellte "Zufall", dass sich der V-Mann-Führer des hessischen Verfassungsschutzes .."
"Die Ermittler hatten Mitarbeiter des Landesamtes für Verfassungsschutz (LfV) befragen wollen. Das lehnte Bouffier, damals Innenminister, ab."

Die Hervorhebungen stammen von MAI und nicht etwa von der "Freien Presse".  Die heilige Kuh "NSU" möchte man dort ja nicht beschädigen, so frei wie die Presse ist.

Wir haben einen Täter, Andreas T. (Die beiden Uwes, also der sog. "NSU" tritt überhaupt nicht in Erscheinung, der ist mit  "Kinderkram" beschäftigt und fährt Pädophilen Nazis und Staatsanwälten ihre Opfer per Campingbus vor die Haustür - darauf deuten die Indizien hin.)
Wir haben seine Helfershelfer, die alle Spuren verwischen.
Und was passiert?

Nix.

Die Mörder sind nicht unter uns - sie sind über uns.

"Dort sei auch bekannt gewesen, so Hoffmann, dass die drei ihren Lebensunterhalt inzwischen aus Raubüberfällen finanzierten."  Bloß keine Kinder erwähnen ....

mehr Dönermorde/"NSU"

----------------------------------------------------------------------------------------

Panorama-Paranoia


Diese Sendung bedarf einer Aufarbeitung.
Was sind die Methoden, was die Aussagen  von "Panorama":
"Lügenpresse": Gesprächsversuch mit Kritikern | Panorama | NDR "
van Rossum hat sich freiwillig dem ductus der  TV-Macher ergeben - und wird zum Kronzeugen, dafür, dass alle kritiker doch irgendwie  Verschwörungstheoretiker,  Spinner, PEGIDA oder auch sonst  leicht daneben sind. Man achte auf die Kamerafahrten neben dem Ton.
Das ist hard core-Propaganda vom Feinsten.
Hier van Rossum etwas ausführlicher...

 Es beginnt mit einem Herrn Ratke, der Pegida in den Medien unterrepräsentiert sieht.
Einblender: "Lügenpresse"-Rufe.
Ratke ist Busfahrer - heisst: ratke hat keine Ahnung und steht rechts..
Kommentarspalten werden geflutet, masssenhaft: heisst: viele Idioten.
Dann wieder als Beispiel eine ein Miro und ein Andreas, der sich gegen Asylanten ausspricht:
Zusammengefasst  hat Panorama eingeläutet: es handelt sich um rechte Spinner.

Natürlich hätte sich Panorama auch mit den Inhalten beschäftigen können, aber sogar laut Einführung geht es Panorama um die Frage "Was sind denn das für Leute?"
Also ad personam von Anfang an.

Maren Müller: ständige Publikumskonferenz . Frau Müller kommt  etwa 8 mal zu Wort, jeweils mit Ein-Satz-Statements. Sieht man sich die Zusammenhänge an, wird Frau Müller an mindestens 5 verschiedenen Standorten gezeigt, jeweils mit  unterschiedlicher Kleidung. Sie ist also intensiv beobachtet, interviewt, begleitet worden, und aus all den Stunden an Filmmaterial -wie gesagt - jeweils nur Meinungs-Statements.
Das letzte Bild von Frau Müller: sie geht an einer  Holz-Absperrung vorbei, die wild plakatiert ist, einige der Plakate reißen schon wieder ab.

Dem unrasierten Herrn Ratke, den gesichtslosen Anti-Asylanten und der Frau Müller in gammeliger Umgebung sowie einem mit den Händen fuchtelnden van Rossum,  der an einem heißen Abend, an dem er sein Pulver verschossen hat, spät noch mit wirren Haaren gefrahgt wird, steht der adrette, wohl überlegt sprechende Tagesschau-Gniffke gegenüber.
Gniffke meint nicht, Gniffke glaubt nicht, sondern Gniffke ist der fleischgewordene Inidikativ. Was er sagt, das ist so.
Wiederum im Kontrast zu Ken Jebsen, der  eingeführt wird mit den Worten "mit seinem scheinbar seriösen online-Kanal".  Jebsen tritt adrett wie Gniffke auf, das musste natürlich  ausgebremst werden. Also wird Jebsen an der Krawatte gepackt, mit Elsässer ab in den Topf der Verschwörungstheoretiker, die vom "Enddarm" des Systems sprechen. Von Ulfkotte gibt es nur  einen englischh geäußerten Satz, als habe der auf deutsch noch nie Interviews gegeben - aber so lässt sich eine kameraperspektive auf einen Gesichtsausschnitt gewinnen, die  ihn wirr darstellt, genau, während er gerade erzählt, dass er gelogen habe, betrogen, dass das das Übliche sei. Während der Veranstaltung mit van Rossum wieder  Kamerafahrten fast in die Nasenlöcher der teilnehmer, auch aus der Perspektive der Tischkante.

Ja, Ihr Panorama-Leute, es sind schon wirre Typen, die Euch kritisieren, sie haben nix drauf, sind nur scheinbar seriös wenn sie so wirken, und Eure Kameraleute haben nicht bei der Goebbelschen UFA gelernt, sondern  zusammen mit den Schneideleuten und Interviewern im freiheitlich fröhlichen  öffentlich rechtlichen Propaganda-Bums.


----------------------------------------------------------------------------------------

Putin kann einfach nicht die Klappe halten

Zum G7-Gipfel eingeladen ist er nicht, aber Wladimir Putin meldet sich trotzdem. Es gebe "keinen Grund, vor Russland Angst zu haben", sagte Putin der italienischen Zeitung Corriere della Sera in einem Interview. Nur ein "kranker Mensch" könne sich vorstellen, dass Russland aus dem Nichts Mitglieder der Nato angreife, sagte er. "Die Welt hat sich derart verändert, dass sich zurechnungsfähige Menschen einen solchen militärischen Konflikt gar nicht mehr vorstellen können." Überdies gebe es "andere Dinge zu tun". Wegen des Ukraine-Konfliktes hatten die Staats- und Regierungschefs der G7-Gruppe Russland von ihren Treffen ausgeschlossen – was zahlreiche Wirtschaftsvertreter und einige Politiker kritisiert hatten.

Da werden doch glatt seriöse Analysten, Politiker, Medienmacher als "kranke Menschen" bezeichnet.

Wo kommen wir denn da hin....

----------------------------------------------------------------------------------------

Brennen lassen, verbrennnen lassen...

Das Höchstmaß an kritischer berichterstattung, zu dem man in Thüringen fähig ist:
"Daraufhin habe sie ein Polizist angewiesen, nicht weiter zu löschen, um etwaige Spuren an dem mutmaßlichen Tatort nicht zu zerstören. Woher der Polizist wusste, dass nicht noch Verletzte im Innenraum des Fahrzeuges lagen, die es zu retten galt, konnten die Feuerwehrleute nicht sagen. Einer von ihnen äußerte die Vermutung, Polizisten könnten bereits vor der Feuerwehr gewusst haben, dass im Inneren des Wohnmobils nur noch Leichen zu finden sein würden. «Wir wussten es nicht», sagte er."

Die Überschrift verrät hingegen, wohin die Reise geht: nicht die Polizei, sondern die Feuerwehr beging "Fehler".
Dabei ist es offensichtlich, was hier passiert war. Denn wir wissen ja noch, dass die Polizei angeblich in einem "Fuergefecht" mit den Uwees gestranden hatte. Das ntürlich, bevor ein feuer ausbrach, die Feuierwehr gerufen wurde und eintraf.
Heisst logisch:
-es waren die Polizisten, die entweder das Feuer legten oder  zuließen, dass es gelegt wurde (von der angeblich nie existierenden "dritten Person".
Daraus ist  unweigerlich ableitbar, dass die Polizisten  wegen Tötung durch Unterlassen (zumindest unterlassene Hilfeleistung) vor den Kadi gehören.
Alternativ: die Polizisten hatten Kenntnis vom Tod der Uwes und ließen es weiter brennen, nicht um die Beweislage zu sichern, sondern um sie zu zerstören.
Also Behinderung der Justiz im Amt.

Welcher MAI-Leser schreibt da eine Strafanzeige?

Der Satz "Der NSU flog erst auf, als ein Banküberfall von Mundlos und Böhnhardt in Eisenach am 4. November 2011 für die Täter erfolglos verlief." ist wie seit Jahren eine hemmungslose Reproduktion der Polizeilügen ohne jeden Beweis. Es flog überhaupt kein NSU auf, sondern es wurde die Uwes "gefunden" - und dann mit dem Banküberfall ohne Beweis in Verbindung gebracht. Die Indizien, die  den Stuß stützen sollen, sind offensichtlich getürkt.

mehr
Dönermorde/"NSU"

----------------------------------------------------------------------------------------


Video:
Nach bestem Wissen & Gewissen beim Lügen erwischt
No Spy ist einerlei.

----------------------------------------------------------------------------------------



Video:
Positionen #1: Krieg oder Frieden in Europa - Wer bestimmt auf dem Kontinent?
Bröckers, Ganser, Pohlmann und Wimmer bei Jebsen

----------------------------------------------------------------------------------------

Wer hat angefangen?

Wer ist hier bekloppt?
Halten Sie die Sanktionen der EU gegen russische Politiker und Industrielle rund um die Krimfrage für eine Frage des BGB? Gehen Sie davon aus, dass den Russen  die Nakündigung der Sanktion  an ihre Privtadresse geschickt wurde per Amtsboten, mit rechtsmittelbelehrung, Fristsetzung usw.?
Die EU-Sanktionen sind etwa ein Jahr alt. Sie wurden nicht zurück genommen, obwohl es Anlässe dafür genug gegeben hätte.
Nun kommt die russische schwarze Liste, und Leute wie harms und Wellmann wissen so wie jedermann, der es wissen will, weshalb sie dadrauf stehen.

"Schließlich hätten die russischen Behörden nicht "für Transparenz in ihren Entscheidungen" gesorgt und den Personen auf der Liste keine Gelegenheit zu Verteidigung und Berufung gegeben."

Verteidigung? Vor welchem Gericht? Welche farce wird da eingefordert?

Es handelt sich um POLITISCHE Sanktionen und gegenmaßnahmen.
Schwachsinnig und unerfreulich, aber wenn wir scho von Kindergarten sprechen, ist auch zu fragen: wer hat angefangen?
Der Bruch eiserner Regeln des Völkerrechts geschah mit dem Jugoslawienkrieg, und  das neue Völkerrecht mit dem Lossagen der Regionen von einer Zentralregierung ist jetzt  schlechter usus.
So auch die Sanktionen. Angefangen hat der Westen. Von dort müssen die  Rückzieher kommen, die Zeichen guten Willens.

----------------------------------------------------------------------------------------
Kerneuropa

"Merkel strebt radikale Euroreform an

Ein deutsch-französischer Geheimplan, der der ZEIT vorliegt, sieht eine engere Abstimmung der Wirtschaftspolitik vor. Vorgesehen sind auch Änderungen im Parlament."

Noch aber gibt es die frz. und die deutsche verfassung, noch gibt es Wahlvölker.

Eine EU-Verfassung durch die Hintertür, einen geheimen EU-Staat, und das nur, um die Finanzmafia zu retten, das müsste zu verhindern sein.


----------------------------------------------------------------------------------------

Ein griechischer Arzt berichtet : „Wer kein Geld hat, der stirbt“

02.06.2015 15:34 UhrVon

Griechenland muss sparen, und das sieht so aus: Krebskranke bleiben ohne Hilfe, Polio kehrt zurück, Diabetiker erblinden. Georgis Vichas berichtet aus der Praxis.


----------------------------------------------------------------------------------------

RT deutsch wird von deutschem Lokalsender ausgestrahlt
- die helle Aufregung ...


Claus Kleber hält Antrittsvorlesung
- nicht ganz so helle Aufregung ....

----------------------------------------------------------------------------------------

zum Thema "Den Beck zum Kinder-Gärtner machen"
----------------------------------------------------------------------------------------

Video: Die Anstalt 26. Mai 2015 ganz | ZDF 26.05.2015 26.5.15

----------------------------------------------------------------------------------------

Skandal 3.0: “Nachruf” auf die frisierte Mai-Arbeitslosenquote

----------------------------------------------------------------------------------------

"Die große Meinungsvielfalt in der deutschen Presse ist Geschichte"
Marcus Klöckner
----------------------------------------------------------------------------------------

Vom Falschen im Echten
Wenn Satire den Journalisten ersetzt: Früher war alles einfach: Journalisten erklärten einem die Welt. Heute ist das anders. Die "echten" Nachrichten haben an Stellenwert verloren. Und was tritt an ihre Stelle? Die Satire


----------------------------------------------------------------------------------------

Der westliche Wunsch nach einem Islamischen Staat

----------------------------------------------------------------------------------------

Video:
Kindertag: Fragen zu schwarzen Listen, Merkel, Ägypten, Mafia, Ramstein & Ukraine

----------------------------------------------------------------------------------------


mehr MH17
---------------------------------------------------------------------------------------

Methoden

"
Eine Autorin ist nicht mehr das, was sie sagt, sondern das, was aus perfide ausgewählten Reaktionen Dritter auf sie konstruiert werden kann. Das ist eine Methode totalitärer Regime, der stalinistischen Schauprozesse gegen Trotzkisten, Internationalisten und Konterrevolutionäre, der Kulturrevolution in China. Und so funktioniert der Shitstorm auf einem Twitteraccount, auf dem Abteilungen eines öffentlich-rechtlichen Senders genannt werden, bis zu den gewählten Volksvertretern, die von sich sagen, sie engagierten sich gegen Vorratsdatenspeicherung. Und einen jüdischen Begriff dazu auf ihre Homepage kleben."

Seltsam. Bei den historischen Vergleichen ginge ich  nicht so weit zurück  -zu Stalin etc - sondern zu z.B. 9/11. Da wurde unsere seriöse recherche in einen Topf mit den ulkigsten Überlegungen (Theorien wäre ein zu  euphemistisches Wort für den Quark) geworfen, und das alles hält unter dem Stichwort "verschwörungstheorie" bis heute an.


----------------------------------------------------------------------------------------

Geschleifte Rehe und Rabauken
Das Wellmann-Syndrom einmal anders, live in Deutschland,
und die Meinungsfreiheit im Tollhaus

(Wellmann ist der MdB von der russischen Einreise-Verbotsliste, der sich keines Grundes bewusst war im Stile des bayrischen Wilderers "Huch, a Viach")

Fast könnte man den Eindruck gewinnen, als seien Statsanwälte irgendwie außerhalb dieser Welt angesiedelt, auf Wolke 7 gleich neben Jupiter, Zeus und Co. Natürlich nur fast, und es ist auch nur ein eindruck aus den letzten 15 Jahren, ich könnte mich auch irren, und ich will niemandem zu nahe treten, nur finde ich, dass unsere JVAs einfach eine bestimmte Berufsgruppe nicht beherbergen, ohne die die anderen Insassen dort nicht anwesend wären.

Rabauken legen nach

Verdacht auf Geheimnisverrat Ermittlungen gegen Generalstaatsanwalt Lüttig eingestellt

Der Celler Generalstaatsanwalt Frank Lüttig stand im Verdacht, in der Affäre Wulff und im Fall Edathy geheime Informationen weitergegeben zu haben. Diese Vorwürfe wurden nicht bestätigt. Die Ermittlungen sind nun eingestellt worden.



---------------------------------------------------------------------------------------------------


Liste der Einreiseverbote  seitens der EU und USA  und anderer Sanktionen gegen rusische Abgeordnete und Unternehmer
- und jetzt fällt Steinmeier ein:

Steinmeier: Einreiseverbote "nicht klug"

Die Einreiseverbote für 89 europäische Politiker verschärfen die Spannungen mit Russland. Die EU-Spitze ist brüskiert, auch Außenminister Steinmeier.


Wenn man sich nicht trifft, lassen sich Probleme so schwer diskutieren. Vertrauliche Gespäche fallen so schwer, wenn dauernd jemand in der Telefonleitung hockt. Überhaupt vergiftet das alles die Atmosphäre. O ja, da gibt es gute Gründe, das alles nicht klug zu empfinden.

Wie wäre es denn mit ersten Schritten? Von wem wohl?

Wie wäre es z.B. mit einer öffentlichen Rüge von Wellmanns Kriegshetze?

So vieles ist machbar. Sanktionen könnte man zurücknehmen. Solche Sachen.

G7-Gipfel in Bayern: 

Deutsche Wirtschaft vermisst Putin in Gipfelrunde

 
----------------------------------------------------------------------------------------


Wulff- und Edathy-Affäre
Ermittlungen gegen Generalstaatsanwalt wohl vor Einstellun
g

Da hat sich die Krähe mit den Ermittlungen im Sand verlaufen und beschlossen, der anderen kein Auge auszuhacken. So wie sich die Fälle Wulff und Edathy ähmlich im Sand verliefen, der großzügig Tag für Tag ins getriebe der Aufklärung gestreut wird und in die Augen derer, die diese betreiben sollen, so dass diese (die Aufklärung) auf jenem(dem Sand) gebaut zu sein scheint.

----------------------------------------------------------------------------------------

Geheimdienstreform: Union sperrt oberste Datenschützerin aus - Parteizugehörigkeit:CDU
----------------------------------------------------------------------------------------

"
Prinz Ali hätte es nur mit Hilfe des Kuweiters Scheich Ahmad al Sabah schaffen können, der das Wahlverhalten der asiatischen Verbände steuert und der sich rühmt, alle hochkarätigen Personalfragen im Weltsport zu entscheiden."

Der as-Sabah-Clan  hat -bekannt seit dem Sturz Husseins- nicht nur in Kuwait eine Rolle.

Und das hier koennte man im Prinzip zu jedem Interview schreiben, das man so bei ARD und ZDF sieht.

mehr  FIFA
----------------------------------------------------------------------------------------


Trotz Sanktionen: Handel zwischen USA und Russland floriert
(Da hat beim Spiegel die Aufsicht versagt. so auch bei der folgenden Meldung)

US-Militärbasis: Bundesanwalt prüft Ramsteins Rolle im US-Drohnenkrieg

----------------------------------------------------------------------------------------


Alles zum Wohle des Volkes

Was bringt der Überwachungswahn? Massive Einschränkungen der Bürgerrechte ohne Sicherheitsgewinn -

Von ANDREAS VON WESTPHALEN,

----------------------------------------------------------------------------------------

Trollhaus - ein jeder versucht sich am Märchen....

Nun also auch das ehNaMag. Was BILD und BLICK lügen, kann der Spiegel allemal auch.
Während die BILD zuvor noch schrieb:"Auch die Länge der Beitrage ist strikt reglementiert. Tagsüber sind es mindestens 700 Anschläge pro Kommentar, in der Nachtschicht mindestens 1000. " (Da müsste ein Terrorist sich aber wacker dranhalten: 1000 Anschläge pro Nacht!!!), also während  laut Bild dieser Fleiß erwartet wird, sind es beim Spiegel: "Die Mitarbeiter aus ihrer Abteilung sollten pro Zwölf-Stunden-Schicht 160 Blogeinträge produzieren. "

Das ergibt dann pro Nacht  ca. 80 Din A 4- Seiten pro Mitarbeiter, also mit 400 multipliziert. Wo steht denn das ganze Zeug zu lesen? Haben wir da mal Arbeitsproben?

Hier Bittners Antwort:


"Der im Artikel erwähnte Jochen Bittner (Die Zeit) meldete sich nach Veröffentlichung und legt Wert auf folgende Feststellung: "Ich denke keineswegs, dass wir vor allem von 'Trollen' kritisiert werden, sondern in der großen Mehrheit von echten Lesern.""


Herrlich
Der CIA-Sender Radio Liberty  hat seine Schiene gefunden:
So läuft Russlands Propaganda-Maschinerie
Hier spricht Putins Internet-Troll


Wir erfahren nun, vermittelt über  die neutrale Schweiz, dass das mit dem Arbeitsdruck WIRKLICH stimmt. und auch der St. Petersburger Bezirk ist endlich gefunden (Olgino), in dem das Trollhaus steht. MAI hatte zuvor Zweifel geäußert, ob es evtl. auf der Grenze zwischen zwei Bezirken steht.
Für die heimische Nähe der Nachricht  bürgt nun ein  Hinweis, der Zeugentroll habe "an der Réception eines Hotels in Davos " gearbeitet. Davos? Ist das nicht da, wo sich alljährlich die Weltelite zu Konferenzen trifft? Deshalb schwächelt wahrscheinlich der Euro: der Troll hat da den Wirtschaftsführern etwas in den Tee gemixt, vielleicht Plutonium?
Die Story von der Trollfabrik habe ich schon  vor einiger Zeit hier auf MAI kommentiert - siehe weiter unten, mit Bezug auf den Hort der investigativen Wahrheitsliebe BILD:

"Russische Internettrolle

Online pöbeln für Putin

Angestellt vom russischen Staat kommentrieren 400 Trolle auf Twitter, Bloggs und Co."

Jetzt sind es also nicht nur Tatjana und Lena, sondern auch der 40jährige Herr Burkhard, der uns von der Trollfabrik erzählt. Dann muss es ja stimmen.

Stimmte schon früher: Und immer droht uns der Russe …

Immer schließt "noch früher" ein, ebenso wie "demnächst". Er droht und trollt.

---------------------------------------------------------------------------------------

mehr Bräutigam

----------------------------------------------------------------------------------------



Die Nichtbeachtung deutscher Sprichwörter in Irland ist beachtlich.
Einzig das "Wer einmal lügt, dem traut man nicht" fand einen Widerhall in der Ablehnung der Positionen der katholischen Kirche. Wer sich durch unzählige Pädophilie-Skndale derart unbeliebt gemacht hat, hat einen schweren Stand bei ethischen Positionierungen, und das Ergebnis der Volksabstimmung war die Quittung. Nur kommt man dort nun vom Regen in die T(r)aufe.
Nachdem am Mittwoch das Bundeskabinett einen kleinteiligen Gesetzentwurf zum Abbau von Diskriminierungen beschlossen hatte, versicherte Steffen Seibert, Merkels Sprecher: „Und darüber freut sich die Bundeskanzlerin.“
Und das ist gut so. Nur ist es wenig bekannt, da die Lobby bei uns den Irlandeffekt nutzen möchte, vollen zugriff auf das Privileg der Ehe zu erhalten, alle Hemmnisse wegzuspülen. Es geht, wer aufmerksam hinschaut, fast nur noch um das Verhältnis zu Kindern.
Und wer bei der  bereits erwähnten T(r)aufe das Kind mit dem Bade ausschüttet, macht den
Bock zum (Kinder-)Gärtner.
Cohn-Bendit und Co. (
Grünen-Politikerin Künast gerät in Erklärungsnot) würde es freuen.
Die Kinder wohl weniger ....

----------------------------------------------------------------------------------------

"Atemberaubender Unsinn"
360 Millionen Euro? Streit um Kostenexplosion beim G7-Gipfel

----------------------------------------------------------------------------------------

Irfan Peci veröffentlicht Buch
Er arbeitete als V-Mann für den Verfassungsschutz:
 Islamist bricht sein Schweige
n

Und wann gibt es die Bücher der NPDler, Nazis, Hooligans, Hells Angels, Amok- und RAF-Schützen?

----------------------------------------------------------------------------------------

Gutachten sind Auftragsarbeiten


"Beispielsweise habe der Brite die Rolle der Polizei und von verengenden Polizeiketten komplett ausgespart."
So ein Brite weiß schon, was er zu schreiben hat - in GB dauerte es ja auch Jahrzehnte bis auch nur die Spitze des Pädo-Eisbergs sichtbar wurde.
mehr Duisburger
----------------------------------------------------------------------------------------

Interview mit dem Sohn des ermordeten Generalbundesanwalts

Michael Buback kritisiert Ermittler: "Es ist mir unbegreiflich"

Klageerzwingung erfordert Zwingen.

Was ist daran unbegreiflich, wenn die Söhne und Enkel der faschistischen  Mörderjustiz einfach weitermachen, nd zwar auf allen Ebenen:

Winkeladvokatentum

Zwei Jemeniten klagten und verloren gegen Ramstein-Nutzung

Westpfälzer klagt auch

Es handelt sich jeweils um die negative Konswquenz aus dem Foschepothschen Denkansatz: weil irgendwer irgendwann irgendetwas verabredet hat, gelte angeblich das die Sache betreffende übergeordnete Gesetz nicht vollständig, sei nicht anzuwenden o.ä.. So argumentierte auch der GBA bei diversen Strafanzeigen meinerseits zum Jugoslawienkrieg oder 9/11.
Vergleichbar A,B und C, die verabreden, auf keinen Fall mehr zu rauchen, A jedoch  weiter raucht und B ihm zur Seite springt und sagt, es sei kein Tabak, sondern Zigaretten. Und  man liege A auch dauernd in den Ohren, bloß keinen Tabak zu rauchen, zumindest nicht wenn man es sieht. Wenn C  Rauch rieche, beruft B sich auf Zigaretten und man habe es nicht gesehen, weil man weggesehen habe. Konkret auf unseren Fall bezogen geht es um Art. 25 GG. Der besagt alles darüber, was gilt und was sich dem unterzuordnen hat. Art. 20,3 besagt, dass das für alle Bewohner gilt.

----------------------------------------------------------------------------------------

Zurück ins Mittelater: vier Beiträge über Facetten:

Politik der Instabilität
Geheimes Pentagon-Papier: Hat die US-Regierung die Terrormiliz IS geschaffen?


Waterboarding für den gemeingefährlichen Irren! Deutsche Journalisten über Claus Weselsky

Guter Journalismus braucht mehr Verschwörungstheoretiker


"Die Menschheit hatte in den vergangenen 500 Jahren Schrift und Buchdruck zur Verfügung. Jetzt hat sie mehr und deswegen fällt sie wieder zurück in die Zeit vor dem 15. Jahrhundert – als das Schicksal der Gesellschaft in einzelnen Interaktionen verhandelt wurde. "

----------------------------------------------------------------------------------------



Video: ARD: Die T T I P - VERSCHWÖRUNG

----------------------------------------------------------------------------------------

Missbrauch bei den Berliner Grünen
Pädophilie in Kreuzberg: Es wollte keiner hören
"Als 1978 die AL, der Berliner Ableger der heutigen Grünen, gegründet wurde, da galt als die größte Sorge, dass die junge Partei von kommunistischen Gruppen unterwandert werden könnte, erinnert sich der „König von Kreuzberg“, Christian Ströbele."
Ja das wäre fürchterlich geworden, fand aber  nachweislich  nicht statt.
Und so läuft das Erfolgsrezept bis heute: sich als verfolgte Minderheit gerieren, Druck aufbauen, vernetzt und gut organisiert  z.B. die "Homo-Ehe" fordern, die über 70% der deutschen weiterhin ablehnt (ntv-Umfrage 26.5.15)


261 Prominente sollen Kinder vergewaltigt haben
Und warum ist die Zahl der Promis so hoch, nicht nur absolut, sondern relativ?
Das alles dient nicht nur dem Selbstzweck. Es ist ein System.
Am Ende steht ein wunderbares "Netz" von Abhängigkeiten und Erpressungspotentialen, mit dem man in der Politik und in der Wirtschaft richtig Geld machen kann, Entscheidungen umbiegen usw. - siehe den obigen Tagesspiegel-Artikel.
Oder auch ring.html

----------------------------------------------------------------------------------------

Ein Gespenst geht um in Europa
Gysi weiter: "Ich glaube, gelegentlich fürchten wir uns zu sehr vor uns selbst".
Endlich sagt es einer. Man muss nur wollen. Feste wollen.
Bangemann - das ist FDP, da sieht man ja, wohin das führt.
Gespenst sein und nicht vor sich selbst erschrecken.
Mich deucht, es dräut ein Parteitag. Gysi legt eine Spur.
Auf der nicht nur er, sondern alle mit Motor+Mumm wohin fahren?

Gysi im Interview bei Jung  ud naiv - köstlich

----------------------------------------------------------------------------------------

Michael Buback will weiteres Strafverfahren erzwingen

Das ist die High-End-Stufe der Edel-Juristerei. Alle Achtung.

----------------------------------------------------------------------------------------
----------------------------------------------------------------------------------------

Wellmanns Reh

Wellmann Einreiseverbot nach Russland bis 2019

Herr Wellmann kann sich überhaupt nicht erklären, warum ihm die Einreise nach Russland verweigert wurde.
Der im Westberliner Frontstadt-Biotop sozialisierte Mann (Dahlem) ähnelt dem Wilderer, der vom Förster beim Abstieg aus dem Hochwald mit einem Reh über der Schulter darauf angesprochen wird und antwortet: huch, a Viech!

Hier ist Wellmanns Reh:

CDU-Außenexperte: US-Waffenlieferungen an Ukraine nicht mehr zu verhindern

Nun kann er Rebecca Harms Gesellschaft leisten.

Diese Bemerkungen von Jochen Scholz ergänze ich um  den Hinweis auf Wellmanns "Daraus kann sich dann ein großer Krieg entwickeln.". Er kann schlecht sagen, er fordere oder wünsche diesen großen Krieg. Also "warnt" er davor und sagt zugleich, die dazu führenden US-Waffenlieferungen seien "nicht zu verhindern". Wiederum fordert er diese nicht, sondern unterstellt, er oder andere seien in der Lage gewesen, bisher zumindest solche Waffenlieferungen zu verhindern. Bekanntlich war un ist das weder faktisch, rechtlich oder technisch der Fall.
Der Anfang seiner Ausführungen war: "Weitere Wirtschaftssanktionen sind unausweichlich." Auch hier  versucht er dem wortwörtlichen Sinn nach zu vermitteln, er oder andere  habe Wirtschaftssanktionen gegen Russland  ausweichen wollen, nicht etwa, dass er diese Sanktionen fordere.
Dennoch "unterstellt" ihm der tagesspiegel exakt diese Forderung, denn dort beim Tagesspiegel wie auch in Rusland und anderswo liest man diese negativformeln als FORDRUNGEN.

Anders gesagt: wortwörtlich kann und könnte sich wellmann immer darauf berufen, er habe nicht gefordert, sondern einzig gewarnt, zu bedenken gegeben usw.. In drei knackigen Sätzen, in denen nicht Wellmann als Subjekt dasteht, sondern irgendwoher aus dem Weltraum kommen Sanktionen, aus den USA die Waffen, und dann kam Krieg - wiederum aus dem Weltraum. Wellmann selbst will nur ausweichen, vermeiden, verhindern.
Wellmann ist Jurist, Wellmann ist kein Kriegshetzer.

§ 80a
Aufstacheln zum Angriffskrieg

Wellmann weiß, was verboten ist. Wellmann tut das nicht. Wellmann schießt keinen Bock. nur hängt das Reh dennoch unübersehbar auf seinem Rücken.

----------------------------------------------------------------------------------------

Der kleine Unterschied
Erst vor wenigen Tagen lamentierte die hiesige Qualitäts-Journaille über die Nachtwölfe, russische Biker, die zum 8.Mai  in Berlin den Sieg gegen Nazi-Deutschland feiern wollten.
Nun haben wir ein gegenstück:
US-Rocker beim Rolling Thunder Ride: Patriotisch und gefährlich

An einem ganz kleinen detail läst sich schon der Gegensatz zu den Nachtwölfen festmachen. Das Bild im Spiegel  zeigt die Helme dieser Leute. Offensichtlich keine normalen Motorradhelme, sondern Stahlhelme. Wer genauer hinschaut, sieht: das sind Wehrmachtshelme. Die US Army hatte und hat andere Töpfe auf dem Kopf. Immerhin sind die SS-Runen übermalt, überklebt oder retuschiert. Sie  sind da nämlich oftmals auch zu besichtigen.
Die Vorstellung von russischen Patrioten mit Helmen des Gegners auf dem Kopf ist absurd. Und so stellt sich die Frage, was das soll bei den US-"Patrioten". Es wird offensichtlich Sympathie mit den rassistischen Welteroberungsplänen  der Nazis demonstriert.

Biker ist eben nicht Biker.

----------------------------------------------------------------------------------------


Wie nah am Abgrund steht das globale Finanzsystem?
Ernst Wolff

----------------------------------------------------------------------------------------

Ogottogott - schon wieder einer mit heißem Herzen....
"Unsere Arbeitshypothese ist: In Heilbronn liegt der Schlüssel zum NSU, zu Fragen wie: Wer war der NSU wirklich?"
Wer falsch fragt, erhält auch falsche Ergebnisse.
Mit nur einem Hauch von Überlegung müsste jemand, der immerhin bemerkt hat, dass er angelogen wird, systematisch, seit Jahren,  zunächsst einmal fragen: was ist das , was uns da erzählt wird - von denen, die uns seit Jahren anlügen und ein "nicht tragfähiges Untersuchungsergebnis nach dem anderen abliefern? Gab es einen "NSU" überhaupt? Oder nur zwei Tote in einem Wohnmobil?

Wer sagt "Ich nenne das eine Struktur des Nicht-Ermittelns.", sollte doch die intellektuelle  Fähigkeit  aufbringen,  den Zeitpunkt des Beginns der Nichtermittlungen  MINDESTENS auf den Tag  des beginns der  "Ermittlungen" zum "NSU" anzusetzen. Oder glaubt da jemand, irgendwo in Heilbronn sitze ein  Nazi-Kommissar, der  mit zwei,drei Kollegen  ganz Deutschland  nasführt durch "schlechte" Ermittlungen? Die immerhin erkannte STRUKTUR ist Bundesländer-übergreifend. Sie bezieht demzufolge BKA und GBA mit ein.

" Ich glaube, dass es Einzelne in durchaus wichtigen Positionen gibt, die anderes im Kopf haben als eine demokratische Grundordnung. Diese Leute muss man zur Verantwortung ziehen. Es gab aber weder für die Sicherheitsbehörden als ganze, noch für einzelne Personen wirkliche Konsequenzen. "

Da haben wir ihn wieder, den Glauben. Diese religion betet WAS an? WORIN besteht der Glauben?

"Einzelne" die etwas "im Kopf" haben, und zwar etwas anderes als "demokratische Grundordnung" - Zahl? EINE. "Eine demokratische Grundordnung". Hört sich nett an, aber es geht  um VIELE und nicht um Einzelne, es geht um KONKRETES GG und konkretes StGB, und das wird nicht "im Kopf" verletzt, sondern KONKRET.
Nicht für KOPFgeburten gehört das Polizeipack "zur verantwortung gezogen", sondern ganz KONKRET gehören all diejenigen Polizeibeamten in U-Haft, die mit ihren LÜGEN  (nicht im Kopf) konkret StGB-Paragraphen  im Amt verletzten und verletzen.
Die Polizisten, die von Anfang an die Banküberfall-Täter schützten wie die Heilbronner Mörder, sind bekannt, benennbar. So wie bei Winnenden, Graeff, Oktoberfest, undundund.

Das Gewäsch kotzt mich mittlerweile an. Da lassen sich erwachsene Menschen, denen man wie dem Esel die Möhre "NSU" vor die Nase hält, in ihrem Anti-Nazi-Eifer von  den Nazis und verbrechern selbst instrumentalisieren. Irgendwie merken sie, dass sie im Kreis geführt werden, erkennen aber das Mittel NSU-Möhre nicht, und nicht, wer diese Möhre hält.

P.S.: das alles bedeutet natürlich nicht, dass es in Heilbronn nicht ein echtes Nest von Ku-Klux-Clan-Polizisten und anderem Gelichter gibt - wiederum siehe Winnenden.

siehe auch NSU leaks
mehr Dönermorde/"NSU"

----------------------------------------------------------------------------------------


Terror

Sensationell

USA fördern jede Organisation, die "die Grundlagen der Verfassungsordnung, die Verteidigungsfähigkeit oder die Sicherheit des Staates bedroht ".
Das passt natürlich zum Auslaufen des Patriot Act, nach dem alle US-Bürger totalbeschnorchelt wurden.
Die USA werden zum liberalsten Land der Welt und führen bald die Homo-Ehe ein.
Conchita Wurst wollte eigentlich schon  für die US-Präsidentschaft kandidieren, sie ist aber nicht in Hawaii oder Texas geboren.

P.S.: ein MAI-Leser macht darauf aufmerksam, dass ich da etwas falsch verstanden habe. In Wirklichkeit fördert die USA  jede Organisation, die  "die Grundlagen der Verfassungsordnung, die Verteidigungsfähigkeit oder die Sicherheit des Staates bedroht " nur außerhalb der USA und vornehmlich in Russland. Das ist so wie mit dem Patriot Act, dessen Schnorchelei einzig in den USA, nicht aber außerhalb zur Debatte steht. Da ist man ganz patriotisch. So wie auch der SPD-Obermann:

"Geheimdienste: Oppermann bekennt sich zu Kooperation mit USA"

Andernfalls gibt es hier nämlich terror. Da fallen Flugzeuge vom Himmel und so, und diese Drohungen, äh Warnungen muss man ernst nehmen.

Pardon, liebe MAI-Leser, ich wurde schon wieder aufmerksam gemacht auf ein Mißverständnis:
Die USA FÖRDERN nicht jede Organisation, die "die Grundlagen der Verfassungsordnung, die Verteidigungsfähigkeit oder die Sicherheit des Staates bedroht ",  auch nicht in Russland. Das wäre ja auch Einmischung in innere Angelegenheiten und nach der UN-Charta sowas von völkerrecvhtswidrig. Die USA wenden sich nur gegen die Drohung mit einem möglichen Verbot einer Organisation, die "die Grundlagen der Verfassungsordnung, die Verteidigungsfähigkeit oder die Sicherheit des Staates bedroht ". In Russland.
Was etwas ganz anderes ist.
Die Süddeutsche weiß es auch genauer: es handelt sich um
"Organisationen, die nach Ansicht der Behörden eine Bedrohung für die Verfassung oder die Sicherheit des Staates darstellten".
----------------------------------------------------------------------------------------

Berichte und Kommentare zu den Vorlesungen von Professoren – Beispiel Münkler: Nachahmenswert oder geleitet von „antisemitischem Muster“?

Von der geistigen zur realen Armut:

Zum Leben zu wenig, zum Sterben zu viel. Was braucht der Mensch? 2/2


----------------------------------------------------------------------------------------

Giftige Heringe

Rezension. Der Chef der französischen Linkspartei Jean-Luc Mélenchon hat eine Streitschrift gegen die deutsche Vorherrschaft in Europa verfasst.

Von Oskar Lafontaine

"Im Klartext: Die EZB könnte ohne Probleme den Kurs einzelner Währungen, beispielsweise den Kurs des Geuro, steuern. Die notwendige Abwertung wäre reguliert, und der vielbeschworene Absturz einer schwachen Währung würde so vermieden. Selbstverständlich wären, wie das Beispiel Zypern gezeigt hat, vor der Umstellung Kapitalverkehrskontrollen unvermeidlich."

Und ebenfalls in der Jungen Welt, obwohl es da erst vor kurzem zu geharnischter Auseinandersetzung kam:

Asche zu Asche

Die Notenbanken der großen Wirtschaftsmächte USA, China, Japan und EU wollen Schulden mit mehr Schulden bekämpfen. Das geht gerade schief

Von Rainer Rupp
"Die Bemühungen der Notenbanken, die volkswirtschaftliche Nachfrage mit immer neuen Gelddruckaktionen zu stimulieren, gleichen dem Versuch, ein Auto mit einem Seil voranzuschieben."
Das ist mal ne Metapher, aber hallo! Alle Achtung.

----------------------------------------------------------------------------------------


Aufruf: Soldaten für den Frieden

Der Spiegel schäumt.

----------------------------------------------------------------------------------------
Video: Realsatire: "Die Bundesregierung orientiert sich nicht an Umfragen!"

Video: Was ist für die Bundesregierung ein "Krisengebiet"?
----------------------------------------------------------------------------------------

Russen nicht präsentabel
"Die ukrainischen Streitkräfte haben angekündigt, die nach ihren Angaben in der Ostukraine gefangen genommenen russischen Soldaten bald der Öffentlichkeit zu präsentieren. Am Montag wurden die beiden Soldaten - anders als erwartet - nicht bei einer kurzfristig einberufenen Pressekonferenz des ukrainischen Generalstabschefs Viktor Mujenko in Kiew vorgestellt. Das Militär zeigte lediglich eine Waffe, die den Soldaten gehört haben soll."
So eine Armverletzung macht einen an sich durchaus schicken Russen eben nicht mehr vorzeigbar.
Das Problem  der Kiewer ist, dass ein Russe, also ein russischer Russe unter Russen des russischen Bonbas so recht nichts hergibt, mit oder ohne Arm, wenn er nicht selbst  sagt und belegt, dass er aktiver  Soldat der russischen Föderation ist und im Auftrag "Putins" die Ukraine aufmischen will.
Da wird man ihn wohl noch ein wenig zwacken müssen.

Jetzt, meldet der Spiegel, stellt sich heraus,:
Russen sind Russen!
Und zudem machen sie Angaben über ihren bisherigen Job - allerdings hängt von diesen Angaben schlicht ihre Freiheit ab. Insofern wäre es schon ein wenig sinnig, den Sachverhalt mit einzwei triftigen und stichhaltigen und nachprüfbaren materiellen Beweisen zu  polstern.
Immerhin hängt - so Poroschenko - von der Angelegenheit doch ab, ob es sich um einen Krieg Russlands gegen die Ukraine handelt. Da wäre so ein Beweis schon hilfreich.

----------------------------------------------------------------------------------------

GdL erfolgreich?

"Eine strategisch angelegte Verhandlung hat nach SNI-Prinzipien auch das mögliche Ziel, den Gegenüber „bewusst in eine Sackgasse“ zu manövrieren. Zum Beispiel: Man macht einige Zugeständnisse, der Streik wird abgebrochen, aber die eigentlichen Verhandlungen stehen noch aus. Nach zwei Monaten, wenn die Verhandlungen wieder beginnen, wird die frühere Vereinbarung widerrufen. Die Gewerkschaft muss überlegen, ob sie neu streiken soll."

Wir werden sehen.
Zur Zeit sieht es so aus, als habe die Bahn endlich anerkannt, was die selbstverständlichste Basis einer jeden Gewerkschaft ist: für ihre Mitglieder zu verhandeln. Detailfragen könnten nun schnell und unproblematisch geklärt werden. Aber man wird die Erklärung des Bahnvorstands genau lesen müssen....
"Zudem hätten die Deutschen zum Konzern "kein normales Dienstleistungsverhältnis": Die Bahn werde als staatlich-väterliche Institution und Teil des nationalen Besitzstandes wahrgenommen. "Ein Streik wird zwar als verbrieftes Recht akzeptiert, wirkt unbewusst aber wie ein Liebesentzug", sagt Grünewald."
So falsch ist das nicht, ein echtes Imageproblem  aller Eisenbahner. Nur geht dann an die gesamte Gesellschaft der Bahnfahrer: warum habt ihr es zugelassen, dass Bahn (und Post und so manches mehr) privatisiert wurde? Warum mitgeschimpft über die bequemen Beamtensessel mit Super-Rente?
Jetzt sind es keine Beamten mehr, die Arbeitsverdichtung und Verantwortung hat immens zugenommen, und sie haben das Recht zu streiken.
Übrigens: der hohe Fahrpreis hat  mit den Löhnen nichts zu tun. Solange die Bahn Millirden in "Projekte" in Takkatukkaland stecken kann und solange (Güterverkehr) über die niedirgen Transportkosten unere Inflation gedämpft wird, ist offensichtlich, das die Bahner ordentlich Mehrwert erwirtschaften.

"Wir gehen in diese Schlichtung so, wie wir bisher verhandelt haben", sagt Bahn-Personalvorstand Ulrich Weber.

----------------------------------------------------------------------------------------

Menschenkette für den Frieden am 6. Juni in Stuttgart
„Krieg beginnt in Stuttgart.
AFRICOM und EUCOM schließen“

Schön wäre es natürlich, würde sich eine Linke, die ihrem Namen Ehre machte, politisch für  diese landespolitische Zielsetzung einsetzen, für rechtsstaatliche Verhältnisse auch in Justiz, Polizei und Staatsanwaltschaften. Also wenn sich eine Linke für Landespolitik einsetzen würde, die Massenmord in und aus dem Ländle herauss bekämpft ud die Mörder festsetzt, sie benennt, die jeweiligen Fälle aufarbeitet.
Aber das ist wohl zuviel verlangt.
lieber läuft die Linke den Grünen bei S21 hinterher und macht bei Kleinklein-Kampagnen mit.


----------------------------------------------------------------------------------------

Grüner Pädophilieskandal:
Bis zu 1.000 Missbrauchsopfer in Berlin


Pädophiliebericht der Grünen – ein Dokument der Schande
Aber wenn Cohn-Bendit ein Tränchen verdrückt, ist alles wieder gut.

----------------------------------------------------------------------------------------

Paralipomena der Medienlandschaft

Journalismus als Schlachtfestt - Prantl und sein Schlips(auf den Meyer trat)


BND-Zusammenarbeit
Kratzer am Spiegel-Lack



"Wenn man den Mächtigen nach dem Maul schreibt, bekommt man die besseren Honorare"
Marcus Klöckner  im Interview mit Harald Schumann, der über die Medien und seine Dokumentation "Macht ohne Kontrolle – Die Troika" berichtet

Griechischer Politiker verklagt „Bild“
Eine Frage des Zeitpunkts
Hat der griechische Vizefinanzminister Geld verschoben – aus Angst vor dem „Grexit“? Das mutmaßte „Bild“. Minister Mardas hat das Blatt nun verkla
gt.

Die Nachbarn  haben dasselbe Problem:
Es ist etwas faul mit den Medien dieses Landes
Kommentar der anderen | Helge Fahrnberger17. Mai 2015, 16:45
Eine Zeitung missbraucht über Monate ihre Macht im Sinne des größten Werbekunden, und alle schauen weg. Das Sittenbild einer Medienlandschaft

----------------------------------------------------------------------------------------

Oktoberfest-Attentat: Grüne und Linke reichen Klage ein
Immer diese Verschwöungstheoretiker ....

----------------------------------------------------------------------------------------



Liebich und andere ...
MAI-Bemerkungen zu inner-Linken Debatten, Absprachen und Festlegungen ...

----------------------------------------------------------------------------------------

NSU und die ZEIT: könnte-täte-hätte-würde, denkbar ist und noch mehr Mist ...
Verschwörungstheorien pur, schamlos im Qualitätsmedium ...

Bisher absolut keine Aufklärung
vermelden in diesem .pdf-Dokument sehr ausführlich verschiedene Autoren, ohne allerdings den Trampelpfad "NSU" zu verlassen.
Rainer Nübel stellt in seinem Aufsatz dabei die Frage nach dem Zusammenhang  des Heilbronner Mordes mit den Böblinger "Special Forces", Fragen, denen nachgegangen werden sollte.  Mit einem NSU hat das dann alerdigs nichts mehr zu tun, zumindest nichts mit den beiden Uwes.
mehr Dönermorde/"NSU"

----------------------------------------------------------------------------------------

Sonntagsmorgens in der Hansestadt ....


Das ehNaMag  hochinvestigativ:
"Ausgerechnet jetzt verbreitet sich die Nachricht von der angeblichen Heldentat des BND im Fall Bin Laden. Kann man das glauben?"

Tja, kann man das? Man kann das. Man kann das auch lassen.
Das ist das Wesen des Glaubens, dass ihm die freie Willensentscheidung jedes Einzelnen zugrundeliegt. Ich glaube z.B., dass US-Spezialeinheiten in Pakistan den Herrn bin Laden aus der Hand von Außerirdischen befreit hatten. Die wollten OObL benutzen, um die ganze Welt in die Luft zu sprengen. Ich glaube, ObL wollte Mekka dabei ausnehmen, er hat sich gewehrt, da haben die ihn so übel zugerichtet, dass er nach der Befreiung leider verstarb. Und noch leiderer: es gab von alledem keine Videos, keine Fotos, und weil der ObL so übel aussah, hat ihn die US-Luftwaffe dann im Meer versenkt. Zusammen mit allen anderen Beweisen ihrer Heldentat.
Und wer hat es erfunden? Nein, nicht die Schweizer.
Herausgefunden hat das, so glaube ich, ein jesuitischer Kolumbianer mit einem Bein namens  Xavier P. Mog...., aber den Rest des Namens weiß ich nicht oder ich darf ihn  nicht sagen. Jedenfalls hat der Hersh den Tip gegeben, aber die Telefonverbindung war so schlecht, da hat der nur die Hälfte mitbekommen, glaube ich.
Und dann war noch das ES dabei (ja, genau das von Freud und von Stephen King!). Das hat, glaube ich, das Telefonat mitgeschnitten und sorgt nun für  das "verbreitet sich".

Nur das ES ist dazu in der Lage, dass ES sich verbreitet. 

Ich glaube, wenn in Hamburg am Wochenende die BILD- und die SPIEGEL-Redakteure sternhagelvoll in den Kojen liegen oder bekotzt kurz davor, weil sie es nicht mehr zu den Schmusedecken geschafft haben, dass dann nur noch das ES so aktiv sein kann. Sonst niemand.

Und die alerten jungfräulichen Senatorentöchter stehen  früh auf, holen sich die Sonntgsbrötchen und die BILD dazu bzw. am Montag den frischen Spiegel, schmieren sich Marmelade (aber nur die kalorienredzierte) auf die Brötchen, gucken auf die Aufmacher und sagen dann "Ach guck mal!. So war das also!".

Dann wissen sie Bescheid, gehen ihrer Arbeit nach oder wählen und werfen keine Steine in Redaktionsbüros.

So ist das in HH geregelt, glaube ich.


----------------------------------------------------------------------------------------

Attentat auf Marathon: Todesstrafe für Boston-Bomber Zarnajew
Das waren noch Zeiten, als man weltweit gegen Fehlurteile in den USA demonstrierte wie bei Sacco und Vanzetti, den Rosenbergs usw..
mehr Boston
----------------------------------------------------------------------------------------

Harte  Medienkritik bei der WELT:
"Dass die "Tagesschau" die Antwort der Kanzlerin auf eine "kritische Frage" nicht drehen darf, dass sich die Redaktion an diese Order hält, zeigt, wie weit die Kooperation zwischen der Regierung und den öffentlich-rechtlichen Medien mittlerweile gediehen is
t."
Was erlauben sich Welt? Flasche leer?

Es war ein Broder - Stück, es ging um Israel. Da darfen die das da.
Und wir sind mit dabei gewesen. Dass wir das noch erleben konnten!
Ein wenig hat das auch mit einer Ohrfeige für einen Merkel-Vorgänger zu tun, schon nach bald 50 Jahren. Seitdem Klarsfeld  geehrt werden darf, möchte sich auch Broder für ein Bundesverdienstkreuz empfehlen. Da bei Springers die Frau Merkel in Ungnade gefallen zu sein scheint, lässt sich auf der Welle gut reiten.

----------------------------------------------------------------------------------------

Tophoven Verschwörungstheorien

"Die Entdeckung des bin Laden Verstecks sei nicht auf akribische fast zehnjährige Recherche der US-Geheimdienste zurückzuführen, sondern auf die Zahlung von 25 Millionen  Dollar an einen pakistanischen Geheimdienstmitarbeiter, der daraufhin den Aufenthaltsort Bin Ladens preisgegeben habe. Dieses Faktum mag neu sein, doch die Rolle des ISI um Kontext des letzten Aufenthaltsortes Bin Ladens wurde schon sehr früh kritisch betrachtet und hinterfragt."
"Dieses Faktum mag neu..." oder alt oder sonstwas sein - nur ist es überhaupt ein Faktum? Ist die ganze Geschichte ein Faktum?
Faktum ist, dass es KEINEN Beweis für den Tod bin Ladens in Abbotabat gibt.
Faktum ist, dass es keinen Beweis für ObLs Leben im letzten jahrzehnt überhaupt gibt.

Faktum ist, dass es einige durchaus glaubwürdige Berichte über seinen Tod  recht kurz nach 9/11 gibt, prominenteste Zeugin war Benazir Bhutto in ihrem letzten Interview mit David Frost.

Anders gesagt: da wird um des Kaisers bzw. ObLs Bart gestritten.  Welcher Geheimdienst wo wann was wusste, ist so gähnend belanglos, dass ich hier nicht wieder all die Hinweise einpflege, die der Story widersprechen.
Zeilenschinderei sei anderen überlassen.

----------------------------------------------------------------------------------------

Meister-Latz

Thesen für eine neue deutsche Russlandpolitik

Sehr geehrter Herr Meister,

 herzlichen Glückwunsch für die Fortsetzung Ihrer verdienstvollen Arbeit, nun an neuer Stelle, im Forschungsprojekt zur Überwindung der Polarisierung zwischen Russland und dem Westen.

 Ihre Formulierung " Einzig Stärke ist die Sprache, die Russlands Präsident versteht, Kompromisse sind in seiner Wahrnehmung ein Zeichen von Schwäche" ist nach meinem Geschmack jedoch etwas zu zurückhaltend. Oberstleutnant Sanftleben (Georg Schramm) hat es vor einiger Zeit wesentlich prägnanter ausgedrückt, Zitat: "Wissen Sie, der Russe braucht ab und zu einen vor den Latz. Gut, ich gebe zu, beim letztenmal hat es nicht so gut geklappt, aber.......".

 Ihre Vorsicht ist wahrscheinlich dem Einfluss des European Council on Foreign Relations geschuldet, dessen Mäzen George Soros ja ebenfalls eher verschleiert redet. Er nennt das "Reflexibility".
 Ihrer Vorsicht steht auf der Habenseite jedoch positiv gegenüber, dass Sie mit Ihrem Text George Friedman mit Sicherheit eine besondere Freude bereitet haben:
 http://www.stratfor.com/image/new-containment
https://www.youtube.com/watch?v=oaL5wCY99l8

 Mit freundlichen Grüßen

Jochen Scholz
Oberstleutnant a. D. (West)



----------------------------------------------------------------------------------------

Deutsches Recht

"Wer sich auf die Kooperation mit einem ausländischen Nachrichtendienst einlasse, der stehe mit einem Bein notwendigerweise nicht mehr auf dem Boden deutschen Rechts. Da gebe die Gesetzeslage des Partnerlandes – und eine große Grauzone. Schließlich: dass das Verhältnis NSA-BND notwendigerweise asymmetrisch sei, könne auch nicht überraschen; es sei eine machtpolitische Realität."

Es gibt keine Grauzone.
In diesem Land mit diesem Grundgesetz ist jegliches politisches Handeln an dessen zentrale Bestimmung gebunden: Artikel 20, Absatz 3 GG lautet, " Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmäßige Ordnung, die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden." Punkt. Artikel 20 ist (zusammen mit Artikel 1 und der Gliederung des Bundes in Länder) zudem jeglicher Änderung entzogen ("Ewigkeitsklausel" gem Artikel 79, Absatz 3). Daraus folgt zwingend für jeden Politiker, der befürchten muss, den deutschen Rechtsboden - und sei es nur mit einem Bein - bei der Zusammenarbeit mit einem ausländischen Nachrichtendienst zu verlassen, seinem Dienst diese Zusammenarbeit zu verbieten. Unter den gegebenen Machtverhältnissen erfordert dies allerdings Rückgrat und kein devotes Verständnis.    

Video: die Bundesregierung verfolgt das Ziel,  deutsches Recht auf deutschem Boden durchzusetzen
Das beste Wissen und Gewissen  Seiberts auf der BPK....

----------------------------------------------------------------------------------------

mehr Gauer


----------------------------------------------------------------------------------------

Video: The Third Annual Report of the Secretaries of Defense (1989)
Wer wissen will, wie die US-Kriegsminister tickten und ticken, sollte das ansehen.

Die genetisch vererbliche Variante des Kriegsverbrechertums hier:
Jeb Bush: ‘I would have invaded Iraq’ like my brother did
----------------------------------------------------------------------------------------

Münkler-Watch: Neue Form studentischen Protestes?

Angeregt durch diesen Artikel eine Frage an die MAI-Leser:
Wie wird eigentlich bei den Zeithistorikern und Politologen an deutschen unis 9/11 dargestellt?
Vor etwa 10 Jahren ging ich mal der frage nach, auch bzgl. der Schulbücher, das war aber wohl noch zu früh....

----------------------------------------------------------------------------------------

Deutschlandfunk
Kommentar Gesine Dornblüth 9. Mai

"Sehr geehrte Redaktion, sehr geehrter Herr Dr. Steul,

 

Ihre Russland-Korrespomdentin hat am 9. Mai im Kommentar nach den 19-Uhr-Nachrichten von einem „isolierten“ Russland gesprochen, weil an den Feierlichkeiten kein westlicher Staats- oder Regierungschef (den tschechischen Präsidenten verortet sie demnach im Niemandsland), sonder nur die Staatschefs Indiens und Chinas und einiger anderer Länder teilgenommen hätten. Nun ist es jedoch so, dass allein die beiden Genannten rund 2,6 Milliarden Menschen, somit mehr als ein Drittel der Weltbevölkerung repräsentieren. Der sog. Westen mit seinen, großzügig gerechnet, 900 Millionen Einwohnern repräsentiert hingegen nicht einmal ein Siebtel.

Mit leicht süffisantem Unterton bemerkte Frau Dornblüth, Präsident Putin habe „nicht genannten Staaten“ vorgeworfen, eine unipolare Weltordnung anzustreben und „wohl die USA gemeint“. Was Ihre Kommentatorin  natürlich, so muss man wohl ihren Tonfall verstehen, als an den Haaren herbeigezogen ansieht.

Schließlich beendete Frau Dornblüth ihren Kommentar mit den Worten: „das Gedenken dauerte 60 Sekunden, die Militärparade mehr als 1 Stunde“.

Jeder mit den Verhältnissen der internationalen Politik einigermaßen Vertraute fragt sich, in welcher Welt Frau Dornblüth wohl lebt und auf welchem Planeten sie die 25 Jahre nach dem Ende des Ost-West-Konflikts zugebracht hat. Nun, die Antwort ist mir ziemlich gleichgültig, dies jedoch nicht: ich verbitte mir, als Zwangsgebührenzahler unter der Tarnkappe eines freien Journalismus mit Propaganda, Vorurteilen und Inkompetenz belästigt zu werden. Mein Masochismus und meine intellektuelle Leidensfähigkeit sind insofern begrenzt. 

Mein Vorschlag: setzen Sie Ihre Kollegin in dem Bereich ein, in dem sie promoviert wurde, für russische Lyrik in der Kulturredaktion. 

Mit freundlichen Grüßen

Jochen Scholz"




--------------------------

Programmbeschwerde. 

Hier: DLF-Kommentar 

„Umstrittenes Weltkriegs-Gedenken - Kremltreue Rocker-Gruppe spricht von Russenhass“, DLF Aktuell, 26.04.2015


--------

Nachtwölfe...

In Ermangelung einer DDR, eines geschichtsbewussten DGB, einer anständigen Regierung oder anderer Institutionen, die den 70.Jahrestag würdig in Berlin feiern:

Nachtwölfe in Gedenken des Sowjetischen Sieges in Berlin

Kommentar im öffentlich-rechtlichen Deutschlandfunk:
"Ein Häuflein verblendeter Spinner "
"Männer mit dem IQ einer obenliegenden Nockenwelle "
"Vielleicht nehmen sie ein bisschen Zivilisation mit. Zugegeben: ein sehr optimistischer Gedanke.
"

Der Präsident der Nachtwölfe ist der Arzt Saldostanow.
"Im Gegensatz zu einigen westlichen Pendants wie den Hells Angels
 fallen die Nachtwölfe weniger durch organisierte Kriminalität als durch ihr
kirchliches und gesellschaftliches Engagement auf."

Simples Wikipedia-Wissen hätte den Hetzer im Deutschlandfunk schon ein wenig vorsichtiger werden lassen müsssen. Aber wer  mit ad hominem-Anmache  vetraut, Russenfresser von Geburt an und beruflich politisch korrekt sein will, der schert sich nicht um Wissen und Anstand. Zu letzterem gehört z.B., alte Weisheiten wie "andere Länder, andere Sitten" zu durchdenken, zu respektieren, dass Motorradfreunde nicht per se politisch  geschliffen  formulieren, dass man unterschiedliche Ansichten über dies und das haben kann, aber die Ehre einer leidgeprüften und zugleich siegreichen  Nation mit läppischer Häme nicht  wird niedermachen können.  Nationalstolz bei Franzosen, Niederländern , Tschechen und vielen anderen nationen, die rund um Deutschland herum den 8.Mai als Tag der Befreiung und des Siegs gefeiert haben, hat nichts mit Nationalismus zu tun. Das Spucken auf die Russen im Deutschlandfunk schon, es steht in der Tradition derer,  die nach den Nürnberger Prozessen gehängt wurden. Volksverhetzung ist deshalb in Deutschland auch ein Straftatbestand.
P.S. : Diese Gedankenkonstruktion ist bemerkenswert unter historischem Aspekt "
Immerhin können sie von München nach Berlin auf der Autobahn fahren. Die Russen haben es in 70 Jahren nicht geschafft, eine Autobahn von Moskau nach St. Petersburg zu bauen."
Ja, dem Führer sei Dank, der uns die Autobahnen geschenkt hat. Dass er zusammen mit unseren Vätern und Großvätern ein wenig die Infrastruktur  im besagten Ostraum veränderte und nur durch geschickte Rücknahme und Frontbegradigung der HKL  bis zu Reichskanzlei daran gehindert wurde, weiter segensreiche Infrastrukturmaßnahmen  in dieser Welt  durchzuführen, hat entscheidend mit diesen Russen zu tun.

-----

---------------------------------------------------------------------------------------

No spy ...

"Die Achtung der deutschen Gesetze auf deutschem Boden bleibt die Schlüsselfrage."

Nein.
Das ist und bleibt keine Frage.
Das ist Pflicht. Bedingung. Es gilt für Ausländer, auch wenn es US-Bürger sind, und insbesondere auch für die deutsche Regierung, die an diese gesetze gebunden ist und sie durchsetzen mus. Da ist kein Spielraum. Nicht verhandelbar. Ohne Ausnahme.

----------------------------------------------------------------------------------------

"Die Wut gewinnt an Boden"

Hilft nur Gewalt gegen die Herrschaft des Kapitalismus? Das glaubt das linksradikale "Unsichtbare Komitee".

Ein Interview mit dem anonymen Autorenkollektiv aus Frankreich

Die ZEIT "dokumentiert" das gestoppelte Weltbild einiger "Intellektueller" aus Frankreich, die diesmal das Mäntelchen "links" tragen. Normalerweise sind es seit jahrzehnten die "rechts" gestrickten "Intellktuellen, die in frankreich Furore machen. Schwätzer und Demagogen sind die einen wie die anderen, gefundnes Fressen für die Deinste, immer gut für einen Anschlag, der gerade in das politische geschehen passt. Das Geblabber selbst fusst in der französische Tradition schöngeistiger, eloquenter Weltinterpretation, die dem englischen Hang zum Rätselhaften, zur Mystik oder  deutschen Kopfgeburten  abstrakten Denkens entspricht. Gelaber für frühreife Gymnasiasten, die noch nie einen Hammer in der Hand hielten, aber gerne niederreißen wollen, was zu bauen sie nicht imstande sind.


----------------------------------------------------------------------------------------

arte

Täuschung - Die Methode Reagan

Dienstag, 12. Mai um 8:55 Uhr (53 Min.)

Wiederholung am Montag, 18.05. um 8:55 Uhr

----------------------------------------------------------------------------------------


Helvetische Mißhelligkeiten

Chefredaktor Eric Gujer beriet den Nachrichtendienst

Ein Interview im "Schweizer Monat" sorgt für Diskussionen.

Das sagt die «NZZ» zur Geheimdienst-Affäre

----------------------------------------------------------------------------------------

Fidel Castro:
"Nach der vernichtenden Niederlage der Nazis, setzten die Völker der Erde ihre Hoffnung in die Organisation der Vereinten Nationen, die sich darum bemüht eine Zusammenarbeit zu etablieren, die zu einem Ende von Aggressionen und Kriegen führt, und die sicherstellt, dass Länder in Frieden auf unserem Planeten gedeihen und zusammen arbeiten, große wie kleine, reiche wie arme...

Heute ist eine stabile Allianz  zwischen den Völkern der Russischen Föderation und der am schnellsten wachsenden Volkswirtschaft der Welt, der chinesischen Volksrepublik, möglich.Beide Länder stellen mit ihrer umfassenden Kooperation, ihrer fortgeschrittenen Wissenschaft, ihren gewaltigen Streitkräften und mutigen Soldaten, ein mächtiges Schutzschild für Frieden und Sicherheit in der Welt dar, was in Folge helfen kann, das Weiterleben unserer Gattung zu bewahren."

----------------------------------------------------------------------------------------
Souveränitätsfrage
Was zählt mehr: der Wunsch des Vizekanzlers nach Offenlegung der Selektorenliste oder  ein möglicher Wunsch der USA, dies zu verhindern.
Video mit der Aufklärung  des Sachverhalts

----------------------------------------------------------------------------------------

8.Mai
Die Welt im Umbruch
Jochen Scholz auf den Nachdenkseiten über das Ende der Dominanz des Westens
Ein Herauspicken von Zitaten erübrigt sich, denn es gilt, alles zu lesen.
Vielleicht noh die MAI-Dateien Lage, PNAC und Seidenstraße dazu ....


Der Tag der Befreiung jährt sich!



----------------------------------------------------------------------------------------

Angesichts des erstaunlichen Besuchs des Bundespräsidenten

http://www.blumen-fuer-stukenbrock.de/

Nicht nur die Geschichte des Lagers, sondern auch die Geschichte des Gedenkens ist  ein Lehrstück. Ohne mutige Frauen und Männer  aus  dem ländlichen westfalen, rund um die damals illegale KPD, wäre die Gedenkstätte nicht vorhanden. Da gingen Leute in den Adenauer-Knast, weil das Aufrechterhalten  der Erinerung aus der Sicht von  furchtbaren Juristen der 50er und 60er Jahre eine Fortführung der KPD war.

----------------------------------------------------------------------------------------

Bahnstreiker als Vorbild: Danke, Herr Weselsky!

Eine Kolumne von

Da muss man Augstein heißen, um sowas noch im Spiegel unterzubringen.
Recht hat Augstein, und hier steht es schon seit Tagen zu lesen:
Die GdL streikt für uns alle!

----------------------------------------------------------------------------------------

Bittner: "...Wer die Abhängigkeit der deutschen Auslandsaufklärer von zweifelhaften Zulieferern, das
Kleben an anderen, verringern will, muss den BND nicht schwächen, sondern stärken."

----------------------------------------------------------------------------------------
Video: Talking to Yanis Varoufakis (Harald Schumann On The Trail - the complete interview)
Komplizenschaft oder Idiotie? Varoufakis spricht Fraktur: Pleite, Pleitegeier, alles kommt vor. Nur nicht 3 Buchstaben U, das S und auch nicht A.
----------------------------------------------------------------------------------------

Video
Lewentz: es gibt eine zusammenfassende Statistik über Polizeiverbrechen "noch nicht"
Und Dr. de Maiziere fordert Erziehung zum respektvollen Umgang mit Amtsträgern aller Art, auch Polizisten, ein.
----------------------------------------------------------------------------------------

G36
Das ehNaMag ganz investigativ:
"...offenkundigen Kumpanei von Beamten aus ihrem Ressort und deren Versuch, kritische Journalisten
mit Geheimdienst-Methoden mundtot zu machen."

"...als "unwahre Medienkampagne" bezeichnet, die nur der MAD stoppen könne."

"...eine verdeckte Operation der Geheimen gegen die Presse."

Solche Sachen gibt es doch gar nicht, das sind doch Verschwörungstheorien.

Ohne hier Heckler & Koch sonderlich die Stange halten zu wollen, aber wenn das G36 seit 20 Jahren im Dienst ist, wurde es bestimmt einige Jahre zuvor konzipiert. Damals konnte man sich bei der BuWe nur in feuchten Träumen vorstellen, in Afghanistan zu verteidigen, in Mali auszubilden usw..(West-)Deutschland wurde hier verteidigt. Die Klimaverhältnisse gelten als relativ übersichtlich in Mitteleuropa. Und das "Heiß-Schießen" beim Dauerfeuer ist zwar ebenfalls Fakt, aber gedacht war das G36 dazu auch nicht - dafür hat man MGs, die dafür ausgelegt sind. Das G36 ist ein Sturmgewehr, leicht, sogar mit Plastikteilen, das außer  Einzelschüssen AUCH anderes kann. Früher konnten die Flinten, wenn man ein Bajonett aufschraubte, auch Getreide mähen. Man kann auch Nägel damit einkloppen, sich aufstützen, Löcher graben. Gedacht ist das G36 dafür aber nicht, und deshalb tut es dann auch nicht mehr so gut. Ja, das alles hat etwas von einer Kampagne gegen H&K. Andere Flintenmacher z.B. in den USA  wollen auch was verdienen.

Das ehNaMag schwurbelt: "...das langjährige Standard-Sturmgewehr der Bundeswehr, das G36 von Heckler & Koch, nicht mehr richtig schießt, ausgerechnet dann, wenn es am dringendsten richtig schießen sollte, im Einsatz unter Dauerfeuer." Die Funktion der Knarre wird also korrekt beschrieben (Sturmgewehr) und dann  mit der Mogelpackung "Dauerfeuer" versehen, sprachlich überaus geschickt mit dem Wörtchen "unter". Da hätten sie auch schreiben können, dass gelbe Handgranaten nicht genug wummen bei Atombombeneinsatz, und Polizeidienstautos sind nicht schnell genug  angesichts der internetkrimiinalität.

Kampagnen, die sich nicht auf angebliche technische Mängel, sondern auf  das Argument des Massenvernichtungsmittels als Exportschlager stützen, sind weiterhin sinnvoll. Und wer die Ausrichtung der BuWe zum weltweiten Einsatz kritisiert, hat volle MAI-Unterstützung.

Aber doch nicht die Spiegel-Mimosen, wenn sie mal ein wenig Contra auf derselben Ebene bekommen, die sie selber andauernd befahren.


----------------------------------------------------------------------------------------

Die vergebene Alternative

Alternativlos war das geflügelte Wort, mit dem Kanzlerin Merkel den Weg 

der Griechenland-Rettung vorgab. Dabei soll es im Geheimen auch einen 

anderen Plan gegeben haben.

und nochml die ZEIT:

Thriller als die Wirklichkeit

Ein Mann will einen Code geschrieben haben, der Finanzkrisen voraussagt. Das brachte ihn jahrelang

ins Gefängnis. Ein Dokumentarfilm prangert den Skandal nun an.

----------------------------------------------------------------------------------------

Video -arte : Täuschung - Die Methode Reagan
der Pohlmann-Film u.a. zu den angeblichen russischen U-Booten vor Schwedens Küste
Dauerhafter als in der Mediathek hier: https://www.youtube.com/watch?v=l1u453WN2bs

----------------------------------------------------------------------------------------



 Germanwings 2015

----------------------------------------------------------------------------------------



Bilderberg und G7 - alles praktisch in einem Rutsch
- als ob das eine mit dem anderen etwas zu tun hätte ....:

Landecker Trainingslager für Bilderberg-Treffen

200 Einsatzkräfte der Polizei übten gestern den Ernstfall. Anlass sind der G7-Gipfel in Grenznähe und die Bilderberg-


----------------------------------------------------------------------------------------

Ein lesenswerter Aufsatz von "Kleinlok" hier


"GDL-Chef Weselsky: Der Verfassungsrechthaber"
Das scheint als  negativ anzusehen sein!
Das ehNaMag zu verbieten  als verfassungsfeindliches, terroristisches Organ, kriegshetzerisch, verleumderisch bekanntlich sowieso - das ist die passende Antwort.
Jaa, natürlich illusorisch. Aber es muss gesagt werden. Kompromisse in Form  von Entlassung des zuständigen Redakteurs, Geldstrafe, Bewährung usw. kann man vor Gericht noch aushandeln. Zumal der Autor
nicht der Autor der Überschrift zu sein scheint, denn der Artikel selbst  stellt die Grundzüge des Konflikts  nicht sonderlich parteiisch dar, den "kleinen Giftzwerg" für Weselsky nehmen wir angesichts der tagtäglichen Schmähungen schon nicht mehr wahr. Darnstädts Selbstauskunft müsste  aber auch diese Formulierung "Giftzwerg" verbieten.

Interessanterweise wird über den Art. 9 des GG zwar gesprochen - aber nicht auf ihn verlinkt.
Klar doch, wenn ein Anti-Gewerkschafter wie Gerhard J.Curth vom Bahnkunden-Verband gestern abend im Bayrischen Fernsehen (Minute 9) vor sich hinlügen, im Grundgesetz stehe eindeutig im Art. 9 "dass Auswüchse nicht sein dürfen" und das trotz Protest u.a. von Klaus Ernst mehrfach wiederholt, sogar nach Rückgriff auf seinen Spickzettel.

Ein echter Überraschungs-Artikel in der ZEIT:
"


GdL
Erbärmliches Schauspiel der Deutschen Bahn- Interview mit Ulrich Weber:
"Aber wir können nicht von heute auf morgen das System für die Lok-Rangierführer, soweit sie GDL-Mitglieder sind, anders aufstellen als das, was existiert und verabredet ist. ...
...und die GDL reklamiert seit Jahren auch eine Zuständigkeit für die Lok-Rangierführer und möchte sie in ihr Vergütungssystem für die Lokomotivführer integrieren
."

Seit Jahren von heute auf morgen. So etwas Peinliches entfleucht seinem munde in einer Zeit, in der exakt das das Thema ist: warum sich  auch nach 7 Streiks noch immer nichts getan hat.
Satz für Satz demaskiert sich der Mann und damit die Bahn  und damit die Bundesregierung.
Noch so ein Hammer:

"Schulz: Und diese sachliche Diskussion führen Sie, indem Sie der GDL Unmäßigkeit vorwerfen, obwohl Gerichte das mehrfach anders gesehen haben und die Verhältnismäßigkeit bejaht.

Weber: Nein."

Doch. Doch, Herr Weber. Dieses Geschwätz als Geeiere zu bezeichnen ist eine Beleidigung für deutsche Hühner und ihre Eier.

Und noch ein Hammer:
"...lasst uns wegkommen von diesem wechselseitigen Beäugen, wer hat bei welcher Berufsgruppe welchen Einfluss, wie viele Mitglieder, und wer hat die besseren Abschlüsse. Das bringt uns nicht weiter."
GENAU darum geht es doch beim Tarifeinheitsgesetz, auf das er und seine Kumpane im Vorstand schielen: wer die meisten Mitglieder hat. Das ist SEINE Position, die er da gerade selbst abstreitet, nicht die der GdL. Diesen Satz wird er noch bereuen.

Es geht um das Streikrecht - und das Koalitionsrecht insgesamt. Um nicht mehr und nicht weniger.
Die Bahn/ die Arbeitgeber möchten natürlich seit jeher am liebsten selbst aussuchen, mit wem sie reden, mit wem sie Tarifverträge abschließen. Jetzt versuchen sie das GG auszuhebeln.

Die GdL streikt für uns alle.

An die MAI-Leser: verbreitet dieses Interview und diese Analyse, mit oder ohne Hinweis auf MAI, Hauptsache, es kommt unter die Leute.

----------------------------------------------------------------------------------------

Tiefer Staat?
Rolf Gössner in der taz (Da scheint die Zensur versagt zu haben.)
----------------------------------------------------------------------------------------

Szenarien für den Fall der Zuspitzung der Euro-Krise

Planspiele für den Franken-Notfall


Nur a)gibt es keine Euro-Krise, wird es nie geben, unser Geld ist sicher, alles wird gut.
b) Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten.
c) Angesichts gewisser Unwägbarkeiten bei Prognosen, die die Zukunft betreffen, tritt im Fall einer krise sofort a) in Kraft.
----------------------------------------------------------------------------------------

Noch nicht einmal Äquidistanz  darf Strategie sein
Ein europäisches Gegennarrativ schaffen wollen die rotzgrüne Marie-Luise Beck und CDU-Kiesewetter, besonders die  öffentlich-rechtlichen medien sollen an die Kandare genommen werden:

"IP: Mit anderen Worten: Wir müssen in diesem Propagandakrieg nicht unbedingt beim Gegner ansetzen, sondern bei uns. Wo in erster Linie?
Beck: Die Printmedien halten sich wacker. Die haben zwar auch Schwierigkeiten mit Trollen, mit organisierten Mailkampagnen, mit Shitstorms, aber die lassen sich nicht kirre machen. Ein Riesenproblem sind unsere öffentlich-rechtlichen Medien. Wenn der Vorsitzende des Programmbeirats des Ersten Deutschen Fernsehens, Paul Siebertz, öffentlich sagt: „Die Krim, das muss ich Ihnen nicht sagen, dass die sowieso nie zur Ukraine gehört hat und erst 1954 der Ukraine zugeschlagen wurde“, und wenn ebendieser Programmbeirat geschlossen die Berichterstattung seiner Journalisten als „zu Russland-kritisch“ brandmarkt, dann sitzt das Problem im eigenen Haus. Wenn selbst bei den Öffentlich-Rechtlichen die Angst bei den Journalisten so tief sitzt, dass sie sich selbst zensieren, wenn eine mutige Journalistin wie Golineh Atai, die vor Ort recherchiert und dort auf tschetschenische Soldaten stößt, ihr das aber in der deutschen Sendeanstalt nicht geglaubt wird, dann können wir das alles nicht ernsthaft der russischen Propaganda anlasten – das hat etwas mit uns selbst zu tun.
"

Auf so eine Formel
"
die Angst bei den Journalisten so tief sitzt, dass sie sich selbst zensieren"
muss man erstmal kommen.
Und das hier "eine mutige Journalistin wie Golineh Atai"ist schon umwerfend.
Diese Russenfresser sind von nichts beeindruckt, durch nichts zu bremsen. Außer, wenn man an ihrem Trafo den transatlantischen Stecker zieht. Aber solange Obama seine Dienste noch weiter so fürstlich bezahlen kann, ist das nicht in Sicht.

----------------------------------------------------------------------------------------
Kiesewetter
"Doch die Frau hatte psychische Probleme und markierte in den Aussagen ihre Position abweichend, erst drei Meter neben dem Fahrzeug, dann 100 Meter davon entfernt."
"Die beiden Terroristen erkannte niemand, doch soll der Mord deshalb das Werk einer größeren Gruppe gewesen sein?
"

Das ehNaMag wie immer  bei der Propaganda. Das, was erst zu beweisen wäre, wird  voran gesetzt: die Zeugin spinnt, die Terroristen sind Terroristen. Die spinnerte Zeugin steht zwar nicht allein, dass da noch -zig Andere aussagten,  scheint durch das Geschreibsel des Hamburger Kampfblatts imerhin noch durch. Dass sich die Spinnerte bewegt haben könnte, wird nicht  einmal in Erwägung gezogen, und dass  sie nicht selbst mit dabei beim Ortstermin war, juckt auch keinen. Es sind Polizeiaussagen über ihre Zeugenaussage, nicht sie selbst.
Der andere Beispielsatz konnte nur nach Jahren geschrieben werden, denn die polizeiliche Darstellung des Mordes verschwieg jahrelang auch nur die Möglichkeit einer größeren Gruppe von Tätern  - und von Zeugen. Niemals vergessen: das sind die Polizisten, die jhrelang eine "Wattestäbchen-Mörderin" "verfolgten", anstatt den Spuren, Zeugenaussagen und Phantombildern nachzugehen. Dieses Pack macht jetzt die Ortsbegehung, und Goll, der das alles zu verantworten hat, sitzt auch nicht in Haft, sondern erhält beim ehNaMag das Schlusswort.


----------------------------------------------------------------------------------------

Die Russen sind da:

Sofort den NATO-Rat einberufen und den Bündnisfall nach Artikel 5 Nordatlantikvertrag auf Deutschland erweitern (Afghanistan ist noch nicht aufgehoben   )

---------------------------------------------------------------------------------------

Absurdes, Murks und Flurgeflüster aus Oberursel:

Bekannt....

"Die Ermittler kannten den Mann noch von früher, als er wegen einiger Gewaltdelikte aufgefallen war, die längst aus dem Strafregister gestrichen sind.  "
Also so wie bei Breivik, den Couachi-Brüdern usw.  eine Verbindung zur Polizei, mit Erpressungspotential, Angeboten zur Zusammenarbeit usw., halt all dem, wovon auch  der stinknormale Geheimdienst  seit eh und je weltweit lebt.

Unbekannt....
"Den Sicherheitsbehörden des Bundes war der 35-jährige Mann namens Halil D. bislang nicht als islamistischer Gefährder bekannt, außerdem hatte man dort bis Mitte April erklärtermaßen keine Kenntnisse über Halil D. oder seine 34 Jahre alte Frau Senay. Auch war dort nichts über Verbindungen des Paares zu international operierenden Terrororganisationen wie dem selbst erklärten Islamischen Staat (IS) oder al-Qaida bekannt."
Das macht Angst. Es könnte auch der nette Nachbar sein, der Kumpel von nebenan. Überall lauert Gefahr, Amokläufer allüberall. Wer noch nicht Amok-, aber Waldläufer ist, läuft womöglich an den " Stellen, an denen sich der verdächtige 35-Jährige in den letzten Apriltagen aus bislang nicht bekannten Gründen aufgehalten hatte."
Also nicht nur Nachbarn, sondern auch Wanderer sind Gefahrenherde.
Und die Ursache für Übewachung und Durchsuchung und Festnahme ist der Einkauf im Baumarkt.
Sense gekauft? Nein. Hackebeil? Nein. Messer? Äthanol? Benzin? Unkraut-Ex? Gar eine Kettensäge, die bekanntlich die geilsten Massaker verursacht? Nix. Nur ein kanisterchen Per. Das Zeug muss, das wissen wir von unseren Sauerlandbombern, erst noch eingedickt werden, titriert und dabei nicht schon während der Herstellung oder dem transport  gezündet - was allerdings leiderleider der normalfall ist. So eine Sense wäre da weit effektiver, finde ich, aber ich bin ja auch nur Laie in der Massakerologie.

Da kennen sich Baumarktverkäuferinnen besser aus: "Stihl- ja, die ist verlässlich für langanhaltende Massaker. Aber wenn Sie nur eine Säge für einen mittelschwerenen Amoklauf brauchen, dann würde auch dieses italienische Fabikat reichen ... Aha, elektrisch betrieben? Soll nicht zu laut sein? Oder Sie steigen um auf  Wasserstoffperoxid, leichter aber ist das mit Zucker versetzte Unkrautmittel. Ist aber laut!, Dann doch besser die Sense....."
Gut Obi Fachverkäufer haben das drauf.
Und Beton-Fertigmischungen für  das Verschwindenlassen in einem Fundament für die Gartenhütte? Mit Geruchsblocker? Da rate ich zu Raiffeisenmärkten.  Toom hatte da tolle Bioprodukte für den schnellen Abbau von organischem Material.

Ja, erst beraten sie einen und dann rufen sie bei den Bullen an. Hütet Euch vor dem Einkauf!

Ober- und Unter-Ursel: da wird gestürmt und gesickert. Aber die FAZ hält Wacht und die Fahne hoch. Bevor die Dämme brechen,  machen die Deichgrafen aus Frankfurt mit Mittelurseler Baumarkt-Beton alles dicht. Hinter-Ursel ist gesichert, Vorder-Ursel gefährdet. dafür haben wir dann noch die Flinten-Uschi.

----------------------------------------------------------------------------------------

GDL
Immer feste druff. Kreuzigt ihn!
"Die PFORZHEIMER ZEITUNG ist nicht überrascht, dass es erneut Streiks gibt: "Claus Weselsky, Chef der Lokführergewerkschaft GDL, hat in den vergangenen Wochen alles dafür getan, einen Konflikt zu verschärfen, dessen Ursache kaum noch jemand nachvollziehen kann. Weselsky will keinen Kompromiss, er will seine Forderungen zu 100 Prozent durchsetzen. Insbesondere will er auch für jene Berufsgruppen verhandeln, die mehrheitlich bei der EVG organisiert sind. Für dieses Ziel legt er das ganze Land lahm. Nicht einmal, nicht zweimal, nein, zum nunmehr achten Mal. Die Bahnkunden können nur mit fassungsloser Wut nach Ausweichmöglichkeiten suchen, weil Weselsky, dieser selbsternannte Robin Hood der Bahnmitarbeiter, jedes Maß verloren hat", konstatiert die PFORZHEIMER ZEITUNG."

- der selbsternannte Robin Hood ist meines Wissens nach gewählt, und Streiks werden nach Abstimmungen und von einer Kommission beschlossen
- das Prinzip auch für jene Berufsgruppen verhandeln, die mehrheitlich
bedeutet,  dass er seine, die GdL-Mitglieder, vertreten will. Das erwarten die sogar von ihm, man glaubt es kaum. Auch im Bundestag soll es Parteien geben, die einfach verhandeln und das Maul aufmachen, obwohl die CDU/CSU die größte Fraktion stellt, anstatt sich ordnungsgemäß in der nächsten Kloake zu ertränken
- der GdL ist es höchstrichterlich bescheinigt worden, dass ihr grundgesetzlich verbrieftes Recht auf Vertretung ihrer Mitglieder weiterhin gilt. Und deshalb bestehen die darauf Nicht einmal, nicht zweimal, nein, zum nunmehr achten Mal. Und auch noch länger und öfter. Das wird so bleiben, und es ist gut so. Andernfalls könnten sich alle verbände, Parteien, Gewerkschaften, Vereine usw. auflösen, die in einer Konkurrenzsituation zu  anderen, mitgliederstärkeren stehen.

----------------------------------------------------------------------------------------

Die intellektuelle Rückabwicklung bei der FAZ

FAZ-Redakteur fühlt sich von Verschwörungstheoretikern umzingelt.
Der arme Mann.
"Dass die Freiheit der Bürger aber tatsächlich unzulässig eingeschränkt oder gar beschädigt wurde, um Sicherheit zu gewährleisten, konnte bislang noch nicht bewiesen werden – auch nicht vom Bundestag im NSA-Untersuchungsausschuss."
Da hat er immerhin recht.
"unzulässig" sind die Einschränkungen seit 9/11 ja micht, sondern durch die passenden Gesetze immer weiter für zulässig befunden worden.
Weshalb Demokraten locker und lässig bleiben können, auch wenn wir demnächst beim betreten des öffentlichen Raums totalüberwacht werden, und zuhause an PC und Telefon auch.
Unzulässig ist da jede Hysterie - auch vor VTlern. Und wer verfolgt  diesen Journalisten noch? Kann da nicht mal jemand auf ihn aufpassen?

----------------------------------------------------------------------------------------

Video zum Schmunzeln:
9/11 am Abend des Tages im ZDF. Herrliche Dialoge und Einsichten.
In der 14.Minute:  wenn es Osama war, dann aber nicht ohne Mithilfe von Geheimdiensten und staatlichen Organisationen

oder am Ende der 39. Minute Schmidbauer mit folgender Einlassung auf die Frage nach der logistischen Perfektion:
"Wir hatten auch in den 90er Jahren bis in die jüngste Vergangenheit Anschlagsplanungen für Hochhäuser aus Flugzeugen, aus ferngesteuerten Fluggeräten. Das war alles möglich, und das konnte man sich vorstellen."
Genau. (Gut, Schmidbauer wollte mit dem "wir hatten" gewiß nicht sagen, er und seine Verbrecherkumpane in den USA hätten diese Planungen geHABT, sondern sie nur in Erfahrung gebracht. Aber unfreiwillig sagt er dennoch die Wahrheit.) Nur exakt diese Aussage wurde danach vehement von den Bushisten bestritten. Bröckers und ich haben in unserem gemeinsamen Buch diese Planungen dargestellt, ihre Internet-Darbietung in den USA verlinkt, die Fotos  eines großen Verkehrsflugzeugs im Pentagon - im Modell - als Planungsgrundlage veröffentlicht.
Immer wieder unglaublich, wie doch am Beginn  der Story, wenn noch nicht alles gleichgeschaltet ist, wenn die Zungen noch locker  und das Gesehene noch frisch, der geist noch wach ist, simple Logik  zum Zuge kommt. Die wesentlichen Stichworte für 9/11 sind  gesagt - am Tage selbst.
Sogar die damaligen bewusst eingesetzten Falschmeldungen von parallel gezündeten Autobomben finden in den Schmidbauer-Worten noch ihren Widerhall.

Wochen später wurden diejenigen, die  solches in den Mund nahmen, schon als Verschwörungstheoretiker gebrandmarkt.
Auch dass die Taliban umgehend jede Verantwortung zurückwiesen (anstatt, was man annehmen sollte, sich stolz gerühmt zu haben), wurde damals noch gemeldet.


Mehr dazu im 9/11-Archiv, in der 9/11 Strafanzeige und in den unzähligen  9/11-Dateien im
Überblick- auf dieser Seite:MAI.

----------------------------------------------------------------------------------------

Video:

Die Geschichte der französischen Banken

----------------------------------------------------------------------------------------


pdf.:Die Anstößigkeit der Investitionsschieds-gerichtsbarkeit
aus verfassungs- und europarechtlicher Sicht
von Prof. Dr. Axel Flessner, Berlin / Frankfurt a.M.

Der Leseraum mit Kuliverbot:
TTIP: Weiter Geheimniskrämerei statt Transparenz
Erzwingen hat etwas mit Zwang zu tun. Wer ein Verhalten von Behördenvertretern als rechtswidrig erachtet, muss evtl. auch das StGB bemühen und nicht nur maulen.
----------------------------------------------------------------------------------------

Was ungeschnittene, nicht von der Polizei editierte oder gar inszenierte (wie in Winnenden) Videos  doch so zum Vorschein bringen
Eine Meldung aus dem Jahre 2011: SEK durchlöchert Audi - Mann erlitt Nasendurchschuss
und hier der Focus vom 1.5.2015 mit dem Video
(wurde mir zugeschickt unter Verweis auf die Quelle fefes blog)
----------------------------------------------------------------------------------------

Was auch mal gesagt werden muss:

"Die Spionage der Vereinigten Staaten in unserer Wirtschaft ist gerechtfertigt, in unserem Interesse und keine Industriespionage. ...

Wir haben also keinen neuen Strauß von Unerhörtem vor uns, sondern ein korrektes und kluges politisches Verfahren. Die Vereinigten Staaten handeln akzeptabel."


Warum?
Der Deutsche ist genetisch nicht zuverlässig, zutiefst Hunne, verschlagen. "Vielleicht ist die Politik hier und dort selbst verschwippschwägert, korrumpiert, opportunistisch oder nicht ehrlich. "
Vielleicht ist das so. Der virulente Hitler in uns.
"Das sollte also kontrolliert werden. In unserem eigenen Interesse....Deshalb greift Lenins „Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser“."

Lenin.
Der Alkoholismus ist der Marxismus-Leninismuss unserer Epoche.
Aus jedem Gramm, aus jedem Satz einen höheren Nutzeffekt.
Sandro Gaycken  ist ein würdiger Botschafter. Ein Lied auf ihn, dessen Worte wie Blitze waren.
Er rührte an den Schlaf der Welt.

----------------------------------------------------------------------------------------

"Faz-Redakteur ruft zur Bespitzelung der Mitbürger auf

Obgleich keineswegs klar ist, dass in Hessen ein Terroranschlag durch die Festnahme eines Ehepaars "vereitelt" wurde, wird Panik geschürt"

Nein. Nicht "Obgleich", sondern "INDEM" diese Behauptung aufgestellt wird, wird Panik geschürt. Der Unterschied liegt in der Unschuldsvermutung, die Rötzer zusammen mit der Polizei kippt, wenn auch mit Zweifeln. Wer Behauptung korrekt als Behauptung klassifiziert und wer die Unschuldsvermutung ernst nimmt, muss zu "INDEM" kommen.
Der Zweifel der Radfahrer an der Schmonzette der Polizei war da schon größer. Die Radler "riskierten dafür sogar ihr Leben!".
"Die Verkäuferin, die das verhaftete Ehepaar gemeldet hat, ist ein gutes Beispiel dafür, wie ein Terroranschlag durch die Aufmerksamkeit einfacher Bürger verhindert werden kann. "
von kritischen Journalisten, die das GG ernst nehmen, erwarte ich nicht Kritik an der handlungsweise oder Kritik an der Lobhudelei dafür, sondern eine Untersuchung, ob das überhaupt so war, wie es die Polizei behauptet: Hat da wirklich jemand wegen drei Litern Per die Polizei angerufen?
Ruft da jemand die Bullen, wenn ich einen Spaten kaufe? Man kann damit Leichen verbuddeln!
Wie ist es mit dem Kauf von Unkrautvernichtern und Zucker? Wer im Chemie-Unterricht aufgepast hat, weiß, was da möglich ist. Oder anders gesagt: so ein Baumarkt ist voller böser Dinge, mit denen man Schlimmes anstellen kann.
Deshalb ist die Story VON GRUND AUF unlogisch und zu hinterfragen. Bei Telepolis liegen diese  Erfahrungen seit über einem  Jahrzehnt vor. Nicht "political correct" ein wenig zu schimpfen gilt es, sondern PRINZIPIELL zu bohren, zu lüften und zu entschleiern.




Außerdem war das Wetter sowieso schlecht.

Offenbar - mutmaßliche - verhindert
Die deutsche Polizei, Dein Freund und Helfer und effektiv.
Anderswo passiert wirklich was. Bei uns wird rechtzeitig eingeschritten.
Radrennen sind  auch nur Wettbewerbe der Pharmakonzerne.

Mittlere Preisklasse:
Ein Einzeltäter - üblicherweise am Ende amoktot - bringt nur dann was, wenn zuvor ordentlich Blut floß.
Ab drei Tätern haben wir die terroristische Vereinigung. Da würde die Öffentlichkeit wissen wollen, wieso nicht schon vorher durch Übewachung etwas festgestellt wurde, und vor Gericht erhöhte Beweisprobleme.
So ein Ehepaar liegt schön dazwischen.

Aber bei der Friseursuppe jaben sie wirklich tief gestapelt: schlappe drei Liter. Bei den Sauerlandbombern im Wasserbombenklamauk gab es ganze 12 Fässer! Hier die damalige Generalbundesanwältin vor der Beute:


Beweistechnisch hängt also alles an der Rohrbombe, der Munition (aus der Asservatenkammer von Tim K. geklaut?) und an den G3-Teilen..

Werte MAI-Leser, Sie merken, dass ich nichts mehr verlinkt habe. Wozu auch, überall dasselbe, überall Stumpfsinn. Man wird es auch mal leid. Sie sehen es mir nach, oder?

----------------------------------------------------------------------------------------

"Etwa 100 Menschen waren beim Angriff auf gestohlene Tanklaster gestorben."
Vor Schreck wahrscheinlich. Einfach gestorben.
Und der Angriff galt den Lastern. Böse, böse Laster.
Zwar fuhren sie gerade fort und nicht auf  einen deutschen oder anderen Stützpunkt zu, zwar steckten sie fest, zwar wurden sie gerade "entladen", aber  "Bundeswehroberst Georg Klein fürchtete, dass die Laster als rollende Bomben benutzt werden könnten. "
Die Furcht des Oberst gleicht  der von US-Polizisten, die Leute in den Rücken schießen, die gerade flüchten, weil diese ja auch umdrehen unnd Straftaten begehen könnten. Oder wollen Sie etwa bestreiten, dass das möglich ist? Also.
Außerdem hat Klein feste gebetet. So war das mit dem Ermor..., äh Angreifen nicht ganz so schlimm.
 
mehr Bomben in Afghanistan

----------------------------------------------------------------------------------------


"UkraineDer Untersteller

Unser Autor veröffentlichte hier vor zwei Wochen einen Text über das Imperium Putins, der bei seinem Kollegen, dem Historiker Gerd Koenen, auf blankes Unverständnis stieß. Eine empörte Antwort. von Jörg Baberowski"

Was ist das für ein Land, in dem man  solches schreiben muss als Historiker ....

----------------------------------------------------------------------------------------

Handynetz und Internet auf Knopfdruck ausschalten:

 Obama-Regierung verabschiedet Richtlinien 

und weigert sich Stellung zu nehmen

----------------------------------------------------------------------------------------

Video: die Abarbeitung bei den neuen Erkenntnissen über die organisatorischen Defizite

Die Bundesregierung klärt auf. es geht voran, und die Zukunft ist - offen.
Flinten-Uschi möchte evtl. mit Friedel Springers Hilfe über die Bande (de Maiziere kippen) die Mutti absägen, denn die beiden gibt es nur im Doppelpack. Aber ob das klappt?
Transatlantisch dürfte da dieser oder jener Gedanke zu Merkels Politik negativ ausgefallen sein, nur sind es ja eben die BND-NSA-Kontakte, um die es geht. Da steht viel auf dem Konto, das da abgeräumt würde.

Und übrigens zu einem anderen Thema: Verwirrung bei der Vorratsdatenspeicherung 
Nicht öffentlich ist nicht GEHEIM. Das muss man schon auseinanderhalten. Schwarz ist ja auch nicht dunkel , mächtig ist nicht stark,  hohl ist icht leer usw.. Deshalb hat die deutsche Sprache auch die verschiedenen begriffe, um möglichst exakt zu sein, und exakt ist man schon bei der Bundesregierng.
Talleyrand sagt: l lngage a ete donnee al `home pour deshuiser ses pensees (de Akzente denken Sie sich bitte hinzu)

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------



Da hat wieder einer das ehNaMag abbestellt, und begründet es mit "harmlosen" Beispielen, die analytisch z.B. so enden:
"Der handwerkliche Fehler besteht hier darin, Betrachtung und Bewertung nicht voneinander zu trennen. Hinzu kommt eine Art der Bevormundung, wie sie immer häufiger anzutreffen ist in Deutschland: Jemand will uns vorschreiben, was wir zu denken haben. Im Grunde ist es eine intellektuelle Beleidigung, wenn uns jemand nicht zutraut, uns selbst eine qualifizierte Meinung zu bilden. Es ist eine Frechheit, uns zu unterstellen, wir bräuchten fremde Hilfe zum Denken, und es ist übergriffig, uns eine Haltung vorzuschreiben."

----------------------------------------------------------------------------------------

Nach übler Nachrede  

Ex-Ermittler muss Maddies Eltern 600.000 Euro zahlen

Da kämen ordentliche Summen zusammen, würden  der Co-Pilot Andreas L., der Winnender "Amokläufer" Tim K. und die angeblichen "NSU"ler , die beiden Uwes, eine solche Klage erheben.
Aber sie sind tot, die Eltern und Geschwister verkriechen sich, und zudem ist es ja üblich, dass die "Ermittler" in Deutschland immer Recht haben, denn ihre Mafia-Aktivitäten oder Handlangerdienste für transatlantische Interessen stören niemanden. Zumal niemand ermittelt: die "Ermittler" selbst natürlich nicht, die "Politik" hält sich schön bedeckt (wer möchte schon, dass wie bei Edathy die Akte gezogen wird), und unsere Qualitätsmedien möchte nicht etwa Verschwörungstheorien verbreiten, sondern nur die lautere Wahrheit.

----------------------------------------------------------------------------------------
Auf die Ohren

Für alle, die sich über Flüchtlinsströme erregen, ein Hinweis auf DLF, 28. April, 19:15 "Das Feature
Ergänzungen am Beispiel Burkina Faso, mit tatkräftiger Unterstützung der kriminellen Organisartionen IWF und Weltbank
http://www.swissaid.ch/de/der-globale-wettlauf-um-das-fruchtbarste-ackerland
http://www.aswnet.de/aktuelles/archiv/landgrabbing-in-burkina-faso.html

----------------------------------------------------------------------------------------

2015:
"Der schwedische Abgeordnete Allan Widman, Sprecher des parlamentarischen Verteidigungsausschusses, warnte gegenüber der Zeitung Expressen jedoch vor Russland: „Putin bereitet sein Land und sein Volk auf einen Krieg vor, einen warmen oder kalten Krieg.“ "


Video: Ken Jebsen im Gespräch mit Dirk Pohlman
über "russische U-Boote" vor Schwedens Küste, Hochverrat, BND und PsyOPs zugunsten der transatlantischen Freunde
----------------------------------------------------------------------------------------
HackerDer Feind in meinem Auto

Auto-Notrufsystem wird Pflicht: Das sollten Sie über eCall wissen

mehr tollcollect
----------------------------------------------------------------------------------------

Ukraine erhält Waffen aus Europa
aber a) wohl nur Nachtsichtgeräte, b) darf man nicht darüber sprechen und c) nur zur Verteidigung

----------------------------------------------------------------------------------------
Paralipomena

Kolonialgebiet Deutschland? - von Willy Wimmer

BND-NSA-Affäre: Ein Überblick über die Ereignisse der vergangenen 14 Jahre.

Politiker entdeckt Mord-Muster des NSU
Wenn man in der FDP ist, muss man natürlich dem Wahlvolk zeigen, dass man sowwohl noch existiert als auch unentbehrlich ist für die Aufdeckung der einzig wahren Wahrheit.  Dazu gehört, dass die gezeichneten Linien die Landebahnen für die von den von den  Hitler-treuen Truppen Neuschwabenlands beauftragten Marsinvasoren darstellen.
Was ja wichtig ist. So wie die FDP und die BILD auch.

Princeton-Studie: USA sind keine Demokratie mehr
Die einen sagen so, die anderen sagen so. Die Studie ist auch schon ein Jahr alt. .pdf

Video:Eiertanz: Viele, viele naive Fragen zum BND-Skandal

----------------------------------------------------------------------------------------


Gefälschtes Bildmaterial: Der Spiegel lügt die Russeninvasion


----------------------------------------------------------------------------------------

Getwitter: Sascha Pommerenke fetzt sich mit WELT-Journalist


es geht um diesen artikel


-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Kurzes Video:  "Die Bundesregierung hat nichts hinzuzufügen"
(Gemeint ist Seibert, der mehrere Maulkörbe hat.)

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Kampfrflieger, Zivilflugzeuge und das Radar

"Italiens höchstes Gericht, der Kassationshof in Rom, befand am Montag, das Flugzeug sei eindeutig von einem Nato-Kampfflieger mit einer Rakete abgeschossen worden."
Und dann das übliche Zeugensterben. Die Mörder laufen weiterhin frei herum und sind schön pensioniert.
"Ramstein-Tragödie: 67 Tote - weil der Pilot sterben sollte?"
In Deutschland wird da noch nicht einmal ermittelt. Bei Massenmord ermittelt da keiner.


Nochmals die taz, die nach 30 Jahren gewaltig aufklärerisch wirkt:
"...eine Awacs-Boeing kreiste. Einige der Jagdflieger befanden sich in unmittelbarer Nähe des Passagierflugzeuges, als es abstürzte.... Radaraufzeichnungen standen angeblich nicht zur Verfügung, da die Radars zufällig gerade zum Unglückszeitpunkt ausgeschaltet gewesen seien, hieß es zum Beispiel."

Das Szenario erinnert doch 1 wenig an 9/11 und an die MH17, oder?
Statt irgendwelche Theorien aufzustellen, gehört es sich für Demokraten, die Veröffentlichung der AWACS- und Boden-Radardaten zu fordern. Oder anders gesagt: die Beweise für das Geschehen sind vorhanden, auch bzgl. der MH17.  Wer die Beweismittel nicht offenlegt, hat etwas zu verbergen, ist mitschuldig. Gilt für die  US- und die ukrainischen Behörden so wie damals für die italienischen.
Der Versuch, über die Bande (wie schön der Doppelsinn) des "Rechercheverbinds" von Leyendecker der Bundesregierung eine Mitschuld am Abschuss der MH17 zu verpassen und dabei wieder mal die Geschichte von Boden-Lut-Rkete aufzuwärmen, ging ordentlich daneben:
"
Jegliche Verantwortung für die Gefahrenabwehr im ukrainischen Luftraum habe nach dem Abschuss des ukrainischen Militärflugzeugs Antonow bei den ukrainischen Behörden gelegen. Sie hätten beschlossen, den ukrainischen Luftraum bis in rund 9800 Meter Höhe für zivile Überflüge zu schließen."
So ist das, und es ist nun amtlich. Und wie ist das jetzt mit  dem Besitz von Boden-Luft-Raketen in ostukrainischen rebellen-Händen?
"Im Falle der Ostukraine, so die Sprecherin, habe zum Zeitpunkt des Unglücks eine solche konkrete Gefahrenlage nicht bestanden."
Keine Gefahr durch die Separatisten. Amtliche deutsche Erklärung.

Malaysia-Airlines noch immer völkerrechtswidrig nicht bei den Untersuchungen zugelassen, und
MH17: Forensikprofessor wurde aus Untersuchungsteam geworfen

mehr MH17

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Die Tupperparty der Jungen Welt


Die "Junge Welt" entdeckt - über Wetzel - ein gewisses "Versagen" der Behörden in der Sache "NSU"
Wie mutig!
Jahrelang hat die JW brav  an der Seite der Polizeistory mitgeschrieben an der  NSU-Fama und dann auch noch, da das zu den linken Pflichtübngen gehört, am Verfassungsschutz herumgekrittelt. Als sei  die Aktenvernichtung die eigentliche Straftat, der Basisskandal.
Nun kommt ein wenig  Kurskorrektur dank des neuen Autors Wetzel, dem auch ordentlich Platz eingeräumt wurde.

Nur was ist das Resiultat? Weiter Sinnverwirrung, beispielhaft an folgender Satzkombination aufgezeigt:

"Ich rief vom Schützenverein aus den LKA-Beamten Hagdorn an und informierte ihn über den Vorfall. Dieser beschwichtigte mich und sagte, dass es jedem erlaubt sei, auf einen öffentlichen Schießstand zu gehen. Er lachte nur und meinte, ich sei einfach übersensibilisiert.«

Sie verstand das Auftreten der Neonazis als klare Drohung, die »Fürsorge« des LKA-Beamten ebenso. Aus Angst vor Neonazis und Verfassungsschutz floh sie 2012 nach Irland"

Ich fasse es etwas kürzer:  Zeugin wendet sich mit Infos an die Polizei, erhält daraufhin Nazi-Besuch, wendet sich wieder an die Polizei, wird dort ausgelacht. So weit, so gut. Die Schilderung  beinhaltet zwar den verdacht, die Polizei halte sich als Exekutivorgan für Schmutziges auch Neonazis, aber  lassen wir das mal als "Theorie" beiseite. Auch ohne diesen fast schon handgreiflichen Zusammenhang lesen wir in Wetzels  Fassung der Ängste ein POLIZEI-Tun bzw. Nichtstun heraus.
Und was konstatiert Wetzel nun? Angst vor Neonazis und Verfassungsschutz
Angesichts von Pollenallergie und Frühling Angst vor  Asthma und Winterfrost.
Wegen zündelnder Kinder und Brandgefahr Angst vor Feuer und Erdbeben.

Ist das noch Blödheit? Ist solche Schreibe noch mit Granatendummheit und Brettern vor dem Kopf zu erklären?
Was steht da  noch:
"Doch gegenüber dem, was allein der baden-württembergische NSU-Untersuchungsausschuss seit seiner Gründung im November 2014 zu Tage gefördert hat, ist der feuchteste Traum eines Verschwörungstheoretikers harmlos."
Ach was.
Wieviele Festnahmen und Verhaftungen gab es denn seitdem?
Nochmals: es ist nicht der VS, es sind nicht Neonazis, die in Florian Heiligs Auto Handy,  Schlüssel usw. "übersahen". Es sind nicht Neonazis und VS, die die  Phantombilder der Verdächtigen im Mordfall Kiewetter nicht an die Öffentlichkeit gaben. Über  Vernehmungtermine beim LKA wissen weder Neonazis noch VS Bescheid, sondern LKA und der zu Vernehmende Florian H. - usw. usw..

Unter einem Gewirr von Daten und Fakten, die anderswo weit besser aufbereitet zu lesen sind, kommt einzig eins heraus: die Junge Welt beteiligt sich weiter an der Fama vom "NSU" und raunt en wenig über die Pannen bei den "Ermittlern".

mehr Dönermorde/"NSU"

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Schön wärs ....

"Deren Taschen seien tief, und Griechenland habe geostrategisch einiges zu bieten. Hochrangige Syriza-Politiker berichteten am Wochenende von Milliardenzahlungen aus Moskau, die "das Blatt wenden" würden. Es geht um eine Pipeline, die russisches Gas über griechisches Territorium nach Europa befördert. Die Transitgebühr, so sagen sie, würde den Griechen praktisch vorab überwiesen – und die Geldsorgen lindern."

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Erfurt

"Das ist eine von den Sachen, die er nicht versteht. Eine andere ist, dass der Hausmeister mit seinen großen Augen und seinen großen Ohren damals nicht die Schüsse aus dem Sekretariat hörte. Obwohl er nur ein paar Meter entfernt in seinem Büro saß. "Ich komme auch nicht mit der Zeit zurecht", sagt er. Wie oft ist er mit der Stoppuhr die Todesstrecke des Robert Steinhäuser abgelaufen - und nie unter eine Viertelstunde gekommen. Der 40-Jährige ist noch in Therapie."


Was wir gebraucht hätten, wären genaue Informationen gewesen“, sagt auch ein Angehöriger. Obduktionsberichte als Massenware, merkwürdige Angaben zu den Todeszeitpunkten, fehlende Ermittlungsakten, rasch vernichtete Asservate, die ausdrückliche Nachrichtensperre gegenüber den Angehörigen. Viel ist geschrieben worden über das Unaufgeklärte, die Schattenzonen, den Zweifel, das Schweigen bei der Aufarbeitung des Geschehens. Wenn es um das Schulmassaker von Erfurt geht, kommt das Gespräch fast immer darauf, dass etwas fehlt. Dann zerfallen die Berichte über den Tag in offizielle und inoffizielle Versionen, als kreiselten sie um eine leere Szene, als sei etwas nicht wirklich in den Blick gekommen und das Ganze ein Mutmaßungsfeld geblieben.


Heute sind 13 Jahre vergangen .....

Die Langzeitfolgen des Schulmassakers am Gutenberg-Gymnasium
"Es war noch nicht abgesperrt?Nein, Kinder kamen aus der Schule gerannt, alle sprachen von zwei Tätern, niemand wusste etwas Genaues.
"

Bis dann die Polizei  endlich kam, absperrte und "etwas Genaues" verkündete: der Einzeltäter wurde geboren, der wahlweise hier und auch mal da sich selbst erschoss.
Einzeltäter wie Tim K. in Winenden, Breivik auf Utoya und  der Copilot der Germanwings.

Da ist es egal, ob ALLE von zwei Tätern reden oder auch nur einige, die Polizei weiß es besser, und die Medien erst recht. Bei der ermordung der Polizistin Kiesewetter  werden von verschiedenen Zeugen  6oder 7 Täter gesehen, was kümmert es die Polizei, dass es d sogar beschreibungen bis hin zu präzisen  Phantombildern gibt? Was juckt es die Staatsanwaltschaft, dass KEINS auch nur entfernt den zwei Beschuldigten ähnelt?
Einzeltäter, die tot sind oder irre wie Breivik, widersprechen nicht.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Kritik an Gedenkfeier zur KZ-Befreiung: "Dieser Kontrast war beschämend"
Fotos von einem Imbiss, die befremdlich wirken könnten .....
Aber nur ein wenig. Seitdem wir wissen, dass amerikanische Truppen Buchenwald befreiten (keine Selbstbefreiung), dass Russland mit der Befreiung von Auschwitz nahezu nichts zu tun hatte, dass Polen die meisten Opfer im 2. Weltkrieg hatte, dass die Sowjets schier unerträgliche Verwüstung über Europa brachten,
. seitdem uns also  tagtäglich Nazipropaganda in die Köpfe gehämmert wird, seitdem bilden Holocaust-Überlebende eben auch nur noch die Staffage für Politprominenz beim  gelegentlichen Ablasshandel.

Und das ist so befremdlich dann doch nicht. Zumal wir nun einen neuen Kandidaten für Völkermord haben: die Türkei, die sich zu sehr mit Putin und  dem russischen Gas eingelassen hat. Da wird kurzerhand ein  juristischer Begriff rückdatiert "Völkermord", und so können wir  die Masaker an den Einwohnern Namibias 10 Jahre zuvor dann auch auf die deutsche Kppe nehmen, dürfen dann die britischen Massenschlachtungen der Inder, die der USA an den Indianern, alle Völkermorde im 30jährigen Krieg, die französischen verbrechen in Afrika und Vietnam, die Hunnenkriege, Cäsars Kriege, babylonische Verschleppngen und  phraonische Schweinereien, eigentlich so fast die gesamte Welt-Kriegsgeschichte in einen Sack stecken.
Es ist doch alles dasselbe. Auch eine Art der Vergangenheitsbewältigung ud Holocaust-Relativierung.
Früher sagte man "im Krieg passieren schlimme Dinge, und Hitler war an den Exzessen schuld".

Wir sollten die historischen Fachbereiche aus den Unis auslagern, die Bücher dort einer Endverwertung zuführen (verbrennenkäme nicht gut) und neue Institute als "Gauck-Knopp"-Institute gründen unter Verwendung des Filmmaterials der "CIA-9/11-Productions".
Dann wieder ein wenig "mea culpa" rufen, mit der Faust an die Brust schlagen und die gebotene Reue zeigen, um die Faust dann zu öffnen und um sich deuten: "Ihr habt aber auch Schuld!"

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Video: Jürgen Elsässer hetzt in Witten
Wie immer gibt es  Richtiges: z.B. wenn das Wort "Lügenpresse" nicht  den deutschen Faschisten überlassen wird.
Aber schon, wenn er über 9/11  als erstes sagt, der Einsturz des WTC7 deute auf Explosion, und das "viel zu kleine Loch"  in den WTC-Türmen deute auf??, schon dann ist zu erkennen: da  nestelt er sich ein Weltbild zusamen, das  mit "rrsinn" schwer zu fassen ist.  "Hausfrauenverstand" fällt bei ihm als positiv besetzter Begriff. Da halte ich mehr von unsren Hausfrauen.
"Rotlackierte Faschisten" benennt Elsässer diejenigen, zu denen zu zählen er sich mal wähnte und dann doch immer wieder gerne damit kokettierte.
Ohne Analyse spricht er über den "islamistischen" Überfall auf Charlie Hebdo.
Die Zahl derer, gegen die er hetzt, ist gewaltig - aber er und seine  Zuhörerschaft sind "das Volk".
Ich anerkenne, dass es Leute gibt, die in Nischen ihr Auskommen suchen, schlicht für das liebe täglich Brot Kompromisse eingehen. Aber Elsässer verkauft nicht nur sich - sondern auch  kritische Geister.
Auch ist es richtig, dass wir in Deutschland unter Verwndten und Bekannten, Freunden nd Nachbarn, Kollegen und dem Bäcker von nebenan veritable Faschisten, Rassisten und Spinner finden bzw. finden können.

Aber mit Anstand kann man mit denen nicht POLITISCH zusammen arbeiten. Auch wenn sie hier nd da Richtiges sagen.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Transatlantische Partnerschaft und Gysis Nerven
Was kommt dabei heraus, wenn
ein linker Partei-Fraktionschef,
der explizit von sich sagt, nicht "antiamerikanisch" zu sein (was auch immer das sein soll),
feststellt, dass die USA und der mit den USA verbandelte BND
- gegen das deutsche Strafrecht verstößt,
- deutsche Wirtschaftsinteressen  bekämpft
- Deutschland wie einen Feind behandelt, konkret wie einen besiegten Feind wie 1949,
- und dem es trotz mehrfacher Versuche nicht gelingt, das alles als "Fehler" der Panendienste herunterzuspielen?

Heraus kommt der Wunsch nach Partnerschaft auf gleicher Augenhöhe mit den USA.
Schluß mit der Hasenfüßigkeit,
Nehmt uns doch bitte ernst, wir sind auch etwas wert!
Bitte!

Und dieses Dradio-Interview mit Gysi.
Eine Kritik lautet, MAI wisse wohl nicht, wie Politik funktioniere, Gysi gehe mit seiner Kritik der Hasenfüßigkeit doch schon sehr weit und auch das Wort "Landesverrat" sei schon gefallen. Antwort: doch, ich weiß was politisch "geht" und was nicht. gerade WEIL ich weiß, dass der Generalbundesanwalt  seine Pflicht nicht tut und dass sich da die regierenden und ihre Behörden nicht an recht und Gesez halten, fordere ich, dass eben gerade die Linke  Wort für Wort das Grundgesetz zitiert und die StGB-Paragraphen und Anzeige erstattet und  das propagiert, so dass es  alle tun: gewerkschaften, Verbände, Einzelpersonen, Promis usw.. Es handelt sich um Strafatten - da fordere ich Festnahmen, Ermittlungen, klare kante incl. Dienstaufsichtbeschwerden usw.. Nicht mehr und nicht weniger als was das GG bestimmt. Das ist nicht einmal revolutionär. Das ist konservativ. Wo liegt also das Problem?


Und was kommt dabei heraus, wenn zwar alle Macht vom Volk ausgeht (d.h. bei den Abgeordneten dieses Volkes gebündelt ist), aber das behördliche Interesse den Umstand kennt, ihn  wirklich echt  ehrlich "nicht verkennt", konkret aber  darauf pfeift, wenn BND, Fritsche und Maus mit dabei sind?
.pdf:
"...die damit verbundene Verpflichtung
der Exekutive, Fragen von Abgeordneten vollständig
und umfassend zu beantworten, wird dabei nicht
verkannt. In der verfassungsgerichtlichen Rechtsprechung
ist jedoch auch anerkannt, dass berechtigte Geheimhaltungsinteressen
es im Einzelfall rechtfertigen können, bei
der Beantwortung parlamentarischer Anfragen Geheimnisse
nicht offen zu legen. Im Rahmen der gebotenen Abwägung
sind neben den grundrechtlichen Schutzinteressen
und Rechten eines Informanten auch das behördliche Interesse
an der Geheimhaltung, ...zu berücksichtigen. "

Aus guten Gründen (nicht etwa aus schlechten)  zählt so eine Behörde eben mehr als die Verfassung, hat wie ein Mercedes eingebaute Vorfahrt, und was juckt denn die Exekutive, was die Volksvertreter oder das Volk so wissen wollen.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

"Sturmreif-Schießen"


USA: Neue Wende im Anthrax-Fall
Mobben, Lynchen, drohnenmorden - das land of the free. Was  mit 9/11 noch icht geschafft war, wurde mit Anthrax  weiter terrorisiert.
Noch so ein Land  mit Dauerterror:
Frankreich: Fünf Anschläge seit "Charlie Hebdo" verhindert
Oder auch 50? Oder 500?
Frankreich durchläuft seit Charlie Hebdo, Germanwings und dem Hacken des TV-Senders ein "Sturmreif-Schießen". Seitdem sich der Front National seines Ober-Antisemiten entledigte, gehört er zu den Optionen für  eine Regierungsübernahme. Michel Collon dazu...

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------
TTIP-Geheimplan:
Konzerne erhalten Mitwirkung bei nationaler Gesetzgebung

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Desinformation – Ein Lehrstück über die erwünschte Geschichte

Film über die Hintergründe der Eichmann-Festnahme


-------------------------------------------------------------------------------------------------------------
GdL-Streiks

"
+++ LESERAUFRUF +++
Verspätungen, Zugausfälle, Gedrängel am Bahnhof: Der Ausstand der Lokführer stellt die Nerven der Fahrgäste auf eine harte Probe. Was haben Sie im Bahn-Streik erlebt?
Schildern Sie uns Ihre Erfahrungen - und mailen Sie sie an
spon_reise@spiegel.de, Betreff: Bahnfahrten

Eine Auswahl der Einsendungen wird bei SPIEGEL ONLINE veröffentlicht. Mit der Einsendung erklärt der Absender, dass er die Rechte an dem Material besitzt und mit der Veröffentlichung einverstanden is
t."

Warum wird nicht gleich auch ein Preis vom ehNaMag ausgelobt? Also Bahn-Bambi oder  Rangier-Oscar für die härteste Leidensgeschichte: "wie ich mein Kind in einer zugigen Bahnhofshalle vor aller Augen zur Welt bringen musste"  oder: Termin verpast-Job weg-Privatinsolvenz-Wohnung gekündigt-Frau verlassen: alles wegen Weselski!" oder "meine Nacht mit besoffenen Nazis auf dem Gleis 5"
Lasst Eure Phantasie spielen - der SPIEGEL druckt es.


Die Dumpfbratzigkeit dieser Anti-Gewerkschafts-Hetze sollte man gesehen haben.
Nochmals: nach sechs Streiks war höchstrichterlich  als rechtmäßig bestätigt worden, dass die GdL alle ihre Mitglieder in Tarifverhandlungen vertreten darf.
Nu kommt das Tarifeinheits-Gesetz, dass Branchengewerkschaften kujonieren soll.
Natürlich wird  da vor das verfassungsgericht gezogen - es kann keinen bestand haben, da es GG-widrig ist.
Bis dahin soll die GdL aber keinen Erfolg einfahren dürfen, und so macht der Bahnvorstand  Hunderte Millionen kaputt, um eine unhaltbare Rechtsposition  durchzuboxen.

Auch weiterhin hat jeder Deutsche das Recht, sich mit anderen zusammenzutun - Art. 9 GG.
Sisso, egal was die Bahnvorstände sagen.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Tagesspiegel:
Neue Umfrage :
Weiter Kritik an der Ukraine-Berichterstattung

und:
Ukraine-Berichterstattung:

Europäer vermissen Objektivität ihrer führenden Medien

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Operationen auf US-Militärbasis:
Berlin ignoriert Beweise für Drohnensteuerung in Ramstein

Welchen Hintergrund diese ehNaMag-veröffentlichung hat, ist ungewiss.
Sind Kreise des hiesigen Kapitals daran interessiert, Flinten-Uschi medial abzumurksen, bevor sie Merkel beerbt?
Oder gibt es echte Anti-US-Tendenzen in der Spiegel-Redaktion?
Wir wissen es nicht.
Jedenfalls ist es auf der Sachebene völlig korrekt, die Rolle von Ramstein und Stuttgart-Möhringen für die Drohnenmorde herauszustellen.
Dass de Maiziere und natürlich auch  andere jetzige Regieungsmitglieder sich der Beihilfe zum Massenmord schuldig machen, war schon Gegenstand einer Anzeige von mir, die natürlich abgeshmettert wurde.
Noch.
Irgandwann kommt das alles noch zum Tragen.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Drexeleien



"Matze" erklärte vor dem Ausschuss, er sei Anfang 2011 auf einer Demonstration in Dresden von einem Mann angesprochen und als Mitglied der NSS rekrutiert worden."
Und darüber hinaus weiß niemand nichts.
Dann ist ja alles gut.
Drexler ist schon recht zufrieden, die Nebelwände schließen sich wieder.
Dann hat sich der Florian doch selbst angezündet, und es ist eine "Disziplin"-Angelegenheit wie sein Auto durchsucht wurde.
mehr Dönermorde/"NSU"

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------



-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ukraine - Sabotage des Minsk-Abkommens durch WEN?

"The SMM, based on its monitoring – which was restricted by third parties and by security considerations* – observed ongoing fighting in and around Donetsk airport, ..."
....
"

In particular, SMM observed 12 tanks of an unknown type.

The SMM returned to six “DPR” heavy weapons holding areas. At three of the six sites the SMM was able to confirm that all weapons previously recorded by the SMM were in situ."

Was auf dem Maidan möglich war, ist es  auf offenbem Feld offenbr auch.

Die Zeitschrift Sputnik macht ebenfalls auf DRITTE  Seiten aufmerksam, die beide Konfliktparteien beschießen.

Die USA waren nicht am Minsker Abkommen beteiligt und haben -siehe  die Aussagen von Friedman/Stratfor - keinerlei Interesse an einer Beruhigung der Lage.


-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Einführung in das Ungeheuerliche

Eine Lese- und Verbreitungsempfehlung

Dieser sehr ausführliche Artikel über die Parallelen der Fälle "Buback" und "NSU" (angehängt auch "Barschel") ist lesenswert. Symptome, Methoden, Herangehnsweisen  und vieles mehr werden  angefasst. und doch fehlt einiges, was ich hier kurz nachtrage und deshalb nachtragen kann, weill all das seit Jahren MAI-Themen sind:

1. "Der Staat" ist im Artikel eine zur Floskel verkommene Beschreibung eines Geflechts von Behördenvertretern, die als Verbrecher  mit staatlichen Funktionen zusammenwirken. Es gilt aber, nicht nebulöse Mächte in ihrem Wirken auszumachen und sich dann gar zu freuen, "wieder einmal" die Gemeinheit de Bösen erkannt zu haben, sondern ganz konkret Einzeltäter in den Staasorganen zu finden, zu benennen, anzuklagen und für ihre Bestrafung zu sorgen - was natürlich mit  ihrem Entfernen aus dem Dienst, dem Zerschlagen ihrer Verbindungen und  mit der verbesserung von Strukturen und Kontrollen einhergeht. Anders gesagt: wir alle müssen das Thema zwar wissenschaftlich und kriminalistisch angehen, Verschwörungstheorien bekämpfen, al das wohl wahr - aber letztlich handelt es sich um eine POLITISCHE Aufgabe.
Meine Kritik an den Parteien,  auch und insbesondere der Linken, ist, das sie sich einen Dreck um Justizpolitik kümmern. Per Zufall konnte ich exakt diesen Kritikpunkt  am Samstag kurz Bernd Riexinger, dem Chef der Linken, benennen, er erkannte mich auch nach 10 jahren noch wieder, weil wir mal  innerhalb der WASG beim Gründungsprozess  die gleiche Funktion hatten: er für Württemberg, ich für Südbaden.

2. Diese handelnden Personen im Staatsapparat haben  Verbindungen bis in die Spitze der Parteien hinein und können deshalb auch bei wechselnden  Koalitionen ihre Geflechte erneuern, nachjustieren, auch personell anpassen. Ich nenne hier  den SPD-Drexler im ba-wü- Untersuchungsausschuss, der zuvor in der STA tätig war.  Das System beginnt  somit schon bei der Aufstellung von Kndidaten für bestimmte Ämter und Parteipositionen: Juristen sind absolut überproportional vertreten. Wer in "Quoten" denkt, dem sollte man diesen Umstand um die Ohren hauen. Ja - das geht auch an Euch, liebe Linke! Juristen haben seit der Zeit des Studiums ihre verbindungen untereinander  auf den Seminarbänken  gesponnen. Ihre Auseinandersetzungen vor Gericht sind manchmal reine Schaukämpfe, in denen der eine Verteidiger, der andere STA und der dritte Richter spielt. Nachher treffen ie sich auf ein Bier und sprechen über die alten gemeinsamen Studienzeiten.

3.  Personell sind die Verbindungen zwischen den Fällen "Buback" und "NSU" teilweise gleich. Ein lapidarer und unverständlicher Satz, nicht wahr? Nochmal anders: es sind  die SELBEN Personen, die damals und heute lügen, vertuschen, drehen und biegen. Die alten von damals sind ausgetauscht gegen Jungdynamiker, die aber von diesen Alten  angelernt und  abgeprüft wurden: man möchte ja nicht im Ruhestand von seinem eigenen Nachfolger wegen Irreführung der Justiz, Beweisfälschung im Amt, Mitgliedschaft in einer terroristishen Vereinigung etc. vor Gericht gezerrt werden. Aber die JUNGEN von damals bilden die Senioren von heute, haben Karriere gemacht und sitzen fest im Sattel. - bis auch sie in Pension gehen. Diese personellen Kontinuitäten reichen von der Nazizeit...

4. --- bis in die heutigen Fälle. Die 2-3 im Artikel benannten sind zu ergänzen um Oktoberfest, Winnenden und alle Terrorprozesse.

5. Das alles hat seine Gründe. Wer über den Ärmelkanal guckt, sieht einige davon. Deshalb sind auch die "dreckigen" und banalen Themen politische Themen. Mit kleinen Erpressungen und Gefäligkeiten fängt es an, wird dann systematisiert  und endet in einem mafiösen Geflecht. Nur deshalb, weil mir die Recherchekapaizität fehlt, diese behauptung n einer Einzelperson mal  durchzuexerzieren, pars pro toto (und natürlich würde das dann auch  juristischen Aufwand ohne Ende bedeuten), ist das gesagte dennoch statthaft und ist ohne sonderliche Hirnakrobatik angesichts der  parallelen Ereignisse in den Nachbarländern dennoch Gleiches für Deutschland zu schlußfolgern.


Spitzelstaat in Österreich - nur dort?



Der MAI-Leser H.M. schreibt zu Erfurt:

" http://forums-de.ubi.com/showthread.php/89668-Off-Topic!-Das-Schwarze-loch-von-Erfurt-oder-wie-man-die-massen-manipuliert-(-Forums

und hier auch: http://www.ralph-kutza.de/Erfurt___5_Jahre_/erfurt___5_jahre_.html

 

Sehr interessant ist auch der immer noch abrufbare Beitrag von Ines Geipel, der in der WELT erschien: http://www.welt.de/welt_print/article832492/Alles-ist-anders-nichts-geklaert.html"

und setzt in dieser .pdf-Datei einige markante Fragen in der Geschichte des "Amoklaufs von Erfurt".

Damit ist NICHTS, absolut nichts über die Hintergründe geklärt. Bunt darf spekuliert werden, ob eine Polizeieinheit  einen Mord begehen und die Urheberschaft vertuschen wollte, Terror zur Eigenlegitimation  ausüben wollte, ob jemand durch das Massaker eine Drohung ausgesprochen bekam oder was auch immer. "Cui bono"  führt wie immer auch hier ins Leere, in absurde Tüftelei und Spinnerei. Aber deshalb ist es desto wichtiger, zu sagen, dass die offizielle Story nicht stimmt, dass dahinter Gründe stecken müssen, demzufolge eine erneute Untersuchung von anderen Stellen notwenidig ist und endlich diejenigen festgesetzt gehören, die ihre aktive Vereitelung der Aufklärung als "Pannen"  vertuschen ollen.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Top-Ökonom warnt:
Warum die Demokratie, wie wir sie kennen, nicht mehr existiert


-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

"Die Polizei hat sich eine Notiz gemacht - mehr nicht. "Es gibt ja Leute, die sagen, die Polizei hätte gerne weiter ermittelt. Die Staatsanwaltschaft hat das wohl verhindert", so Martinek."
Weshalb sollte eine Polizei witer ermitteln wollen, weshalb eine STA dies verhindern?
Lächerliche Verschiebereien der Zuständigkeiten, und SPD-Drexler thront ber dem vertuschungsausschuss und feixt sich einen, wenn wieder einemal von "Panen" und "mangelnden ntersuchungen" die Rede ist.
mehr Dönermorde/"NSU"

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Haarscharf  daneben:

FBI lieferte jahrzehntelang falsche Haaranalysen

US-Behörden haben gravierende Fehler des Justizsystems eingeräumt: Ungenaue Analysen von FBI-Rechtsmedizinern führten wohl in Hunderten Fällen zu Fehlurteilen."

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Vertuschen, verheimlichen, ausblenden: Wie die USA den Irak-Krieg verarbeiten
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Die Medienwelt

Verraten und bald auch verkauft? das ehNaMag in der Spekulatius-Fabrik

Währenddessen:
"Marietta Slomka wird laut Jury "für ihre schnörkellosen, klaren und alltagsnahen Moderationstexte" ausgezeichnet, die "den Zuschauern" helfen, "auch schwierigste Sachverhalte besser zu verstehen". "
Obama gut, Putin böse. Haben im Kopf, gut denken, danke.

Ein Tip aus der FR:
"Traurig ist, dass Flüchtlinge nicht können, was jeder D-Promi kann: den Verlag wegen Verleumdung verklagen."
Verlage zu  verklagen ist nicht nur Promis möglich.

Leserzahlen

Die Leibblätter der Besserverdienenden

Ähnliche Untersuchungen gibt es natürlich auch für Deutschland. Wichtig ist dabei dann die Erkenntnis, dass unsere Eliten das lesen und im Kopf verarbeiten, was sie zu  lesen erwarten - ein selbstreferentieller Zyklus.
Während MAI sich damit plagt, die Qualitätsmedien zu durchforsten, die NATO-Presse zu durchleuchten, ist nicht zu erwarten, dass sich die Gegenseite um  Wissen über und Verständnis der  Gegenseite bemüht. Ein Boss liest nicht die Gewerkschaftszeitung.
Überhaupt: echte Eliten LASSEN lesen, it dem Killefit des Seitenblätterns haben sie eh nichts mehr zu tun.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Veruntreute Dienstmunition

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Die Schweige- und Ruhighaltegelder sind in den USA höher bemessen - u.a. deshalb lief die  9/11strafanzeige.html derzeit ins Leere.


Nachjustierung in der Lynch-Argumentation:

"Hilgers: Es ist zu vermuten, dass eine Persönlichkeitsstörung vorlag. Eine Psychose, eine bipolare Störung oder wahnhafte Depression kann man ausschließen, weil man mit diesen Erkrankungen kein Flugzeug fliegen kann. Denn die Crew treffen, mit ihr vernünftig kommunizieren, den Check vor den Flügen machen, das Gerät mit dem Piloten gemeinsam fliegen, starten, landen, Kommunikation mit Towern und Lotsen. Das bedeutet hohe soziale Dichte mit Teamorientierung, Konzentration, Disziplin, Aufstehen in aller Herrgottsfrühe, Belastbarkeit über Stunden und formal geordnetes Denken. Glaubt jemand im Ernst, dass ein Mensch mit psychotischer Erkrankung oder wahnhafter Depression zu solch komplexen Leistungen über lange Zeit in der Lage ist? Allenfalls minutenweise. Für mich kommt deshalb nur eine Persönlichkeitsstörung infrage, die durchaus depressive Symptome enthalten kann."

In Winnenden liefen die Shrinks zum Hochformat auf. Hier bei Germanwings  mus ste man feststellen, dass auch Otto Normalverbrauche hellhörig wurde: ein Pilot KANN gar nicht  schwer depressiv sein, das weiß jeder, der selbst mal "eine Depri hatte" oder jemanden kennt usw.. Die Story mit der Depression war aber schon raus und ausgewalzt. Das jetzt wieder hinzubiegen, bedarf  einer ordentlichen Narrativ-Verwaltung. Die deutschen Mitarbeiter sind an den gerauften Haaren zu erkennen.


"Einen Testlauf mit einem realen Flugzeug hatte es aber nicht gegeben."

Na? Als Gedankenansatz könnte man schon mal 9/11, alle drohnenflüge, Egypt Air, Malaysia Aillines, Germanwings und womöglich noch viele andere  annehmen. Zugegeben nicht exakt für dieselbe jetzt enwickelte Software.

mehr Germanwings 2015

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Sturmgewehr-Affäre:
 
Heckler & Koch durfte offenbar G36 selbst mit Amtssiegel versehen

Ja und? Das ist doch effekttiv und zeitgemäß: Arbeitsersparnis.
An den Schulen sollte man das auch einführen, die Notenvergabe durch die Schüler  erspart gewiss einige Planstelln.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Frieden statt NATO – Für eine Weltfriedenskonferenz



Umkämpfte Meinungsfront im Internet

10.04.2015

Trolle im Westen und im Osten


-----------------------------------------------------------------------------------------------------------


Prozess um Amoklauf von Winnenden
Weiterer Vergleich platzt


Ja, Amok kostet! Da sollten jetzt auch mal die Eltern und Nachbarn,Freunde, Ärzte und Mitschüler  des Co-Piloten in Regress genommen werden. So ein wenig die Leute terrorisieren, das  macht das kolektive Empfinden, die Schuldwahrnehmung, das unter den Teppich kriechen,  die allfällige Demut gegenüber den Ermittlern und Staatsanwälten und den  Qualitätsmedien umso größer.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------



mehr Germanwings 2015

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------


Fabian Virchow/Tanja Thomas/Elke Grittmann: "Das Unwort erklärt die Untat". Die Berichterstattung über die NSU-Morde - eine Medienkritik. Eine Studie der Otto Brenner Stiftung. Frankfurt am Main 2015
Den politisch korrekten Irrsinn erläutert GFP

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------


Willy Wimmer: „Man muss die russischen Belange in Europa sehen
Was geht uns die Ukraine an? Viel, sagt der Ex-Politiker Willy Wimmer, der auf seiner Vortragsreise an den Bodensee vor einem drohenden Krieg mit Russland warnt



-----------------------------------------------------------------------------------------------------------


Tsipras bei Putin - und die Gaspipeline

Das kann teuer werden!
Griechischer Syriza-Führer Tsipras verklagt BILD wegen Beleidigung und Diffamierung

http://www.journalist.de/aktuelles/meldungen/griechenland-die-1-million-euro-klage-gegen-bild.html


-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

KenFM im Gespräch mit: Ernst Wolff - "Weltmacht IWF"

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Das ehNaMag weist die Richtung:

Mit dem Absturz von 4U9525 gehe der Absturz des Journalismus einher, wettern viele - und suchen bei "alternativen Medien" nach der Wahrheit. Dort lag die Leiche des Co-Piloten in seinem Auto, und die Passagiere waren schon vor dem Flug tot."

Die Methode Fleischhauers ist die Übliche: Pfeifen, Schwachmaten und Verschwörungstheoretiker mit Kritikern des NATO-Journalismus in einen Topf zu werfen. So findet sich Heises "Telepolis" in einer Reihe mit einem Impfgegner und Verfechtern wilder Behauptungen. Es fehlt der sonst übliche Antisemitismus, der gerne untergemischt wird, und die  parallel geführte Kampagne gegen Putin-Trolle. In einem bleibt das ehNaMag sich aber treu: bloß nichts Inhaltliches darzustellen und zu widerlegen zu versuchen.

Kein Wunder: wie bisher wird MAI gar nicht mal ignoriert.  Sowas von totgeschwiegen. Ich konstatiere es nur, werte Leser - ich giere nicht dnach, von dem Pack  etwas zu hören und zu lesen.
Nicht dass da jemand denkt, MAI jammere nach Aufmerksamkeit. Bei den richtigen Leuten ist diese da.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Brüller des Tages:

"Der im Artikel erwähnte Jochen Bittner (Die Zeit) meldete sich nach Veröffentlichung und legt Wert auf folgende Feststellung: "Ich denke keineswegs, dass wir vor allem von 'Trollen' kritisiert werden, sondern in der großen Mehrheit von echten Lesern.""



Herrlich
Der CIA-Sender Radio Liberty  hat seine Schiene gefunden:
So läuft Russlands Propaganda-Maschinerie
Hier spricht Putins Internet-Troll


Wir erfahren nun, vermittelt über  die neutrale Schweiz, dass das mit dem Arbeitsdruck WIRKLICH stimmt. und auch der St. Petersburger Bezirk ist endlich gefunden (Olgino), in dem das Trollhaus steht. MAI hatte zuvor Zweifel geäußert, ob es evtl. auf der Grenze zwischen zwei Bezirken steht.
Für die heimische Nähe der Nachricht  bürgt nun ein  Hinweis, der Zeugentroll habe "an der Réception eines Hotels in Davos " gearbeitet. Davos? Ist das nicht da, wo sich alljährlich die Weltelite zu Konferenzen trifft? Deshalb schwächelt wahrscheinlich der Euro: der Troll hat da den Wirtschaftsführern etwas in den Tee gemixt, vielleicht Plutonium?
Die Story von der Trollfabrik habe ich schon  vor einiger Zeit hier auf MAI kommentiert - siehe weiter unten, mit Bezug auf den Hort der investigtiven Wahrheitsliebe BILD:

"Russische Internettrolle

Online pöbeln für Putin

Angestellt vom russischen Staat kommentrieren 400 Trolle auf Twitter, Bloggs und Co."

Jetzt sind es also nicht nur Tatjana und Lena, sondern auch der 40jährige Herr Burkhard, der uns von der Trollfabrik erzählt. Dann muss es ja stimmen.

Stimmte schon früher: Und immer droht uns der Russe …

Immer schließt "noch früher" ein, ebenso wie "demnächst". Er droht und trollt.


-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Zufall, Schuld, Depression

Die Aufarbeitung katastrophaler Ereignisse folgt Schemata, die auch die Grundlagen unseres Strafrechts berühren. Die Rechtskolumne von Thomas Fischer

Mal etwas Kluges in der ZEIT! Und die Zensur hat sogar durchgelassen, dass da auf der 3. Seite leise Zweifel an der Story angedeutet werden. Das war mein Osterpräsent.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Eisenindustrie hat am Krieg ordentlich verdient

Akribisch werden die Auswirkungen des Krieges auf die Rohstoffbeschaffung und die Beschäftigten beschrieben. Es wird aber auch nicht verheimlicht, dass die Unternehmen darunter weit weniger gelitten haben als die Soldaten und die Zivilbevölkerung. „Es besteht kein Zweifel, dass die Eisenindustrie im Krieg gut verdient hat“, schreibt Stellwaag. Allerdings war sie damit nicht allein. Wie der Autor zeigt, haben auch andere Branchen vom Krieg profitiert, so wie die chemische Industrie oder die Gerbereien. Ihre jeweiligen Dividenden fielen zwei- bis dreimal so hoch aus wie die des Durchschnitts der deutschen Aktiengesellschaften.

Und da dies im 2. Weltkrieg nicht anders war, sind daraus die Forderungen der NRW-Verfassung oder des GG entstanden, wurden die IG Farben zerschlagen usw.. Schlicht:  vor wenigen Jahren noch war die allgemeine Erfahrung, dass es Leute mit Interesse am Krieg gibt, weil Krieg für sie profitabel ist, weit verbreitet. Heutzutage gilt die Äußerung dieser banalität als Verschwörungstheorie, Antiamerikanismus, wirtschaftsfeindlich usw..
Und so verballern unsere Stabilitätsanker im Nahen und Mittleren Osten, also Saudi-Arabien und Co., fröhlich  in den Nachbarländern die Qualitätsprodukte  auch der deutschen Industrie.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wir müssen draußen bleiben -so oder so
Diplomatischer Eklat: Tschechien verbannt US-Botschafter von Prager Burg

Russland-Beauftragter Erler warnt Athen vor Ausscheren aus EU-Konsens

Ein Konsens, an dem Spanien und Ungarn, Frankreich und  Österreich nur notgedrungen festhalten.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------
2015 - Redeanteile von Volker Pispers  -Zusammenschnitt
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------


Ups - was war denn das?

Was es im SPIEGEL  nun zu lesen gibt:
"Der Blick aus dem Ausland, lässt man den latent revanchistischen Zungenschlag in der Snowden-Sache außen vor, ist interessant. Denn er weitet den Blick auf möglicherweise allzu deutsche Rituale und Gepflogenheiten. Konsens dürfte sein, dass die deutsche Mentalität einen Hang zum Konformismus, zur Regeltreue und zum Glauben an technische wie handwerkliche Präzision aufweist."
Sogar das Wort Spätkapitalismus kommt vor.
MAI ist beeindruckt.


-----------------------------------------------------------------------------------------------------------



Iran-Abkommen
Ob da die Iraner nicht zu früh jubeln?
Die Saudis und ihre Verbündeten zeigen gerade, dass sie das Sagen in der Region behalten wollen, natürlich im Rahmen der von den USA und Israel gewährten Grenzen. In diesem Pulverfass bedeutet eine Aufhebung der Sanktionen eine Machtverschiebung (wie gesagt: mit A-Bomben hat das alles wenig zu tun), die viele Gegner hat. Erst im Sommer wird absehbar sein, ob der Iran aufatmen kann. Bis dahin werden an vielen Schachfiguren viele Hände viel bewegen, incl. Griechenland, Ukraine, Syrien, Jemen  und nicht zu vergessen die asiatische Entwicklungbank.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------


Der Weg zu Daimler ist jetzt frei

Eckart von Klaeden: Von der Bilderberg-Konferenz zur Daimler AG
Daimler, das ist der Laden, der neben diversen Rüstungsgütern auch Dienstwagen herstellt. Die versehen ihren Dienst bald so, dass sie  ganz ohne Fahrer auskommen, also den Inbegriff von "Auto" darstellen. Damit sind sie allerdings auch direkt einer Fernlenkung zugänglich. All das sollte eigentlich eine Zulassung solcher Wagen  per Gesetz verbieten, aber  eben zu einer Verhinderung eines Verhinderungsgesetzes gibt es ja diese  freundlichen Kontakte zwischen "Politik" und "Wirtschaft". Und so kommt es, dass die Fernlenkung von Drohnen  beschlossenes deutsches Rüstungsziel ist, wohingegen die Fernlenkung von Flugzeugen (verbotener Gedanke, verboten, gaaaanz verboten) oder Abgeordneten oder Regierungen  natürlich wahlweise Science-Fiction, Verschwörungstheorie oder Antiamerikanismus ist. Mit einer Verkehrslenkung über tollcollect und  Straßenmaut, deren Zusammenspiel und Ausbaumöglichkeiten, hat Fernlenkung natürlich nichts zu tun, das sind vollends absurde Gedanken.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------


Kreml dementiert: Russland drohte im Krim-Streit nie mit Atomwaffen


Schon wieder:
"Der Kalte Krieg ist plötzlich wieder in greifbarer Nähe: Russische Generäle haben einem Bericht .... zufolge mit dem Einsatz von Nuklearwaffen gedroht, sollte ...."
Was den unvoreingenommenen Betrachter natürlich überrascht. Wir alle hatten natürlich damit gerechnet, das es den Russen egal ist, wenn man ihnen die Pistole ins Gesicht hält. Ähnlich wie die USA  müde abwinken, wenn China oder Russland  Truppen nach Kuba oder Mexiko verlegen würden.
Aber einem Bericht zufolge hat MAI erfahren, die USA beharren sogar auf ihrer "Erstschlag"-Doktrin. Es gibt sogar Stimmen, die auf über 800 Auslandsbasen der Amis verweisen, und auf gelegentliche Kriege, die die USA so Jahr für Jahr führen, um ihren Einfluss zu  sichern. Schlimm.

Das "ES" zu Besuch bei Dieter Deiseroth
Interview mit Deiseroth - widersprüchliche Gedankenwelt über Völker-Gewohnheitsrecht und geostrategische Interessen
Schönster Ausdruck der professoralen Abgehobenheit sind solche Sätze:
" Trotz allem muss ein Neuanfang im Verhältnis zwischen dem Westen und Russland gewagt werden."
Da hat das ES endlich mal eine Aufgabe.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------



Russische Botschaft im Jemen  entglast - Saudi-Bombe?
Rückzug der Landeerlaubnis für russischen Jet, um die Landsleute zu evakuieren.
 
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------


Fall NSU: Merkwürdige Verbindung zum Ku-Klux-Klan?

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------
belgische Resozialisierung
Komplizin von Kindermörder Dutroux zieht zu Ex-Richter
Hier fällt es schwer, nicht ins Spekulieren zu verfallen.
Warum sollte Frau Zschäpe z.B. nicht auch Herrn Ziercke heiraten?
Das Leben ist eben bunt und voller Überraschungen.
Z.B. auch hier, wenn ein Kripo-Beamter  zum eigenen Zerstückeln und Verfrühstücken einbestellt wird...
Der sehnlichste Wunsch nur dieses Beamten?

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------


2 Vizes gehen, beide wegen der Haltung ihrer Fraktionen/Parteien zur Euro-Retterei
Wagenknecht macht nicht mehr den Fraktionsvize
Gauweiler lässt  die CSU ihren  Kram alleine machen

Beide Erklärungen haben dasselbe Thema, und beide klingen nicht danach, als sei ihnen die deutsche (oder auch griechische und europäische) Zukunft egal, also dass sie sich ins Privatleben zurückziehen. Im Gegenteil: da kommt noch was!

Was ist da los? Und nun diese Veröffentlichung in der Saarbrücker Zeitung:

Die Geheimnisse des Herrn Draghi

Chef der EZB soll ins griechische Finanzdesaster verwickelt sein


-----------------------------------------------------------------------------------------------------------





-----------------------------------------------------------------------------------------------------------
Abteilung Zeugensterben:

Leserbrief in der FAZ:
".
.. jeder weiss doch, dass bei leichten Knieprellungen mit sogar ambulant durchgeführter Thrombose-Propylaxe eine Lungenembolie mit Todesfolge der alltägliche Normalfall ist. Warum sterben denn sonst jeden Winter zehntausende Skifahrer als Folge von leichten Knieprellungen an Lungenembolie? Und dann gibt es noch Personen, die familiär vorbelastet sind und daher zu bestimmten Krankheiten verstärkt neigen; neueste Studien zeigen, dass auch Kontakte zu Personen aus bestimmtem Umfeld, aus wie auch immer gearteten Gründen, oft tödlich enden. Bei solchen Personen kommt es gelegentlich sogar vor, dass sie im Selbstmordfall eine Pumpgun benutzen, die sich nach dem tödlichen Schuss aus wie auch immer gearteten Gründen selbsttätig und kraftvoll nachlädt und dann die Patronenhülse auswirft. Man soll also nicht so schnell mit Zweifeln anfangen, manchmal treten Wunder auch gehäuft auf."


Die ZEIT weiss Bescheid:

"Gemein haben die Fälle, dass ein Fremdverschulden – wie bei jedem Tod – nicht zu 100 Prozent ausgeschlossen werden kann. Allerdings sind ein Selbstmord, eine chronische Erkrankung und eine Verletzung sehr unterschiedliche Ursachen und deuten keineswegs zwingend auf eine Fremdeinwirkung hin. Den Zeugen, der gefesselt und erschossen aufgefunden wurde, hat es im Komplex NSU noch nicht gegeben. Nun bieten die Ermittlungsverfahren zu Florian H. und Melisa M. den Ermittlungsbehörden die Gelegenheit, mit Zweifeln aufzuräumen. ...

 Der Obduktionsbericht über M. deutet darauf hin, dass Zufälle durchaus am Werk sind. M. war zwar in nichtöffentlicher Sitzung vernommen worden, weil sie sich bedroht fühlte – doch dieses Gefühl habe sie nicht auf Fakten gestützt. Offenbar fürchtete sie sich allgemein, weil sie über das Thema Rechtsextremismus aussagen musste." 

Herrn Sondermann ist diese allgmeine Furcht "offenbar". Weil der Obduktionsbericht, den der Facharzt Sondermann penibel studiert hat, "deutet". Dem Deutschen deutet was ihm däucht.

Mich däucht, der Drexsler macht den Edathy.  In den Job kommt nur, wer sich zuvor bei der STA Stuttgart bewährte und aus der Ecke Esslingen/Heilbronn kommt. Auf welchen Listen steht der Mann? Florian Heiligs Freundin und Wahrscheinlichkeiten
Ob es nicht doch Gift war, frgt nicht die Stuttgarter, sondern die Karlsruher STA.


Diabetes-Anfall? Suiziditis? Hezinfarktosie? Nein: sie hatte Knie.
Das Zeugensterben  im Schwabenlänle geht weiter,  die Schwabenmafia mordet fröhlich vor sich hin, denn sie weiß sich sicher.
Die Ku-Klux-Clan-Polizei hat es ein um das andere Mal erprobt, wie man mit Morden  die noch Lebenden einschüchtert und gefügig macht (es geht immer um die Lebenden, nicht um die Toten, die Mafia mordet nicht aus Lust und Laune, sondern um etwas zu erreichen!).
Jedes Mal behielt sie die "Ermittlungen" in der hand, so das ein Käs ermittelt wurde, was noch problematisch war, wurde dann von der Staatsanwaltschaft verdeckt, und sowohl Medien als auch der landtag spielten brav mit und wren "statstragend" in der Form, dass sie Staatsorganen die Stnge hielten, ihren Lügen zunickten, und waren sie noch so kriminell und  offensichtlich blanke Lüge.
Deshalb beantwortet sich die Frage, warum die 20-Jährige nicht zur Polizei ging, wenn sie sich bedroht fühlte, von selbst.
Die Blutspur zieht sich vom Oktoberfest über Buback, die "Sauerland-Bomber" und Winnenden bis zu den "NSU"- und Wattestäbchen-Morden: Baden-Württemberg ist mittenmang dabei.

Und immer gab es dabei ein politisches Ziel. Jetzt also soll der Landtags-Unterschungsausschuss eingeschüchtert werden. Da bisher  "volles vertrauen in die Arbeit der Ermittlungsbehörden herrschte", wird das auch so weiter gehen.
D ist also eine 20-Jährige an einem Krampf gestorben. Das ist doch möglich. Können wir denn ausschließen, dass 20-Jährige an Krämpfen sterben? Na also.
Alles andere wäre ja auch Verschwörungstheorie.
"Der Ausschussvorsitzende Wolfgang Drexler sagte, es wäre fahrlässig, nun irgendwelche Spekulationen zum möglichen Hintergrund des Todes der Frau zu äußern. Der Tod könne vielerlei Gründe haben."
Genau. Brav gesprochen, kusch, ab ins Körbchen.

"Wolfgang Drexler (SPD), der Vorsitzende des NSU-Untersuchungsausschusses, geht davon aus, dass die Schilderungen von Polizei und Staatsanwaltschaft im Zusammenhang mit dem Tod der 20-Jährigen keinen Anlass zum Zweifel bieten,berichtet SWR.de....
Plötzliches Zeugensterben ist bisweilen jedoch nicht ungewöhnlich. Im Fall des belgischen Kinderschänders Marc Dutroux kamen laut einer
Dokumentation des ZDF 27 Zeugen ums Leben. "

mehr Dönermorde/"NSU"

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------


-------------------------------------------------------------------------------------------------------------